Freitag, 10. Mai 2013

Medienberichten zufolge gibt es Übernahmeverhandlungen zwischen dem weltweit größten Social Network und dem mobilen Karten- und Navigationsdienst Waze (App Store: ). Demnach hat Facebook für Waze zwischen 800 Millionen und einer Milliarde US-Dollar geboten. Beim kostenlosen Waze handelt es sich um einen Community-gestützten Kartendienst, bei dem Nutzer Informationen über Verkehrsfluss, Gefahren, Polizei-Einsätze und Unfälle melden können. Diese Informationen werden anschließend den über 40 Millionen Nutzern bereitgestellt. Die Verhandlungen zwischen Facebook und Waze werden den Berichten nach bereits seit sechs Monaten geführt. Momentan soll die Frage des zukünftigen Standorts von Waze den Abschluss der Verhandlungen verhindern. So könnte Waze weiterhin in Israel bleiben oder den Sitz in die USA verlegen. Für Facebook würden sich mit Waze neue Möglichkeiten für Ortungsfunktionen eröffnen. So besitzt Waze bereits verschiedene soziale Funktionen, die sich gut in Facebook integrieren lassen. Waze wäre ein Jahr nach Facebooks Übernahme von Instagram für eine Milliarde US-Dollar die zweite große Übernahme des Social Networks.
0
0
8

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,3%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,5%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,4%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
841 Stimmen19.03.15 - 28.03.15
11458