Plant Apple einen Migrationsassistenten für Wechsel zu Android?

Britischen Medienberichten zufolge arbeitet Apple nach Vorstellung einer Android-App für den Wechsel von Android zu iOS auch an den umgekehrten Weg. Nutzern soll es zukünftig auch erleichtert werden, von einem iPhone zu Android zu wechseln. Allerdings erfolgen Apples Arbeiten an diesem neuen Migrationsassistenten dem Bericht nach wohl nicht ganz freiwillig - denn Abwanderung von iOS zu Android wird damit natürlich erheblich einfacher. Europäische Mobilfunkbetreiber sollen aber Druck auf Apple ausgeübt haben, den Wechsel zwischen Smartphone-Plattformen zu erleichtern.

Für Apple könnte die Bereitstellung einer solchen App aber auch den Zustrom von Android-Nutzern verstärken, weil es bei Unzufriedenheit mit iPhone oder iOS auch den Wechsel zurück zu Android erleichtert. Dem Bericht nach soll der Migrationsassistent den Transfer von Kontaktdaten, Musik und Fotos erlauben. Apps lassen sich hingegen aus technischen und buchhalterischen Gründen nicht übertragen und bedeuten je nach Nutzungsverhalten zum Teil eine größere Investition beim Wechsel der Smartphone-Plattform.


Die weitergehende Öffnung von iOS wäre eine Abweichung von der bisherigen Strategie, die im Wesentlichen auf den vom verstorbenen Apple-Mitbegründer Steve Jobs propagierten Ansatz beruht, Nutzer möglichst fest an die eigene Plattform zu binden. Dies allerdings ist sowohl den Mobilfunkbetreibern als auch den europäischen Wettbewerbshütern ein Dorn im Auge. Bisherige Untersuchungen bezüglich Apples Marktstrategie des iPhones ergaben jedoch keine Anhaltspunkte für ein wettbewerbsfeindliches Verhalten.

Kommentare

Hannes Gnad
Hannes Gnad11.01.16 09:33
Kann ich mir nicht vorstellen, daß Apple sich auf so was einläßt.

Was ich mir vorstellen kann ist eine iCloud-Integration für Android.
macmuckel
macmuckel11.01.16 09:53
Ist heute schon wieder einen ersterer im April?
Nordelius11.01.16 09:56
Es müsste eigentlich Google sein, die eine solche App anbieten sollten. Kann es mir auch nicht wirklich vorstellen. Es gilt wie immer: abwarten und Tee trinken
nane
nane11.01.16 10:19
Ziehen die "normalen" User wirklich Ihre Daten von einem Tel. aufs andere um?

Also ich beobachte das in meinem Umfeld kaum. Photos werden eh "online" verwaltet. Tel. Nummern sind meist auf der SIM Karte. SMS geht sowieso, Facebook, Whatsup und Twitter brauchen nur einen Login, Spiele werden "schlimmstenfalls" neu runter geladen (gekauft).

Ausser mir synchronisiert kaum jemand seine Termine oder Adressdaten. Dafür vertrauen die meisten auf ein Papier-Adressbuch oder sehen Facebook als ihr Adressverzeichnis/Terminverwaltung (Geburtstagstermine) an.

Das grösste Problem ist für die Leute noch am ehesten das Mail-Programm. Wobei der freundliche Mensch im Telefonladen die IMAP/POP Daten meist schnell eintippt und das war es auch schon.
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
iPatrick11.01.16 10:24
Für den Wechsel ZU Android? Wohl kaum.
iGod
iGod11.01.16 11:26
Niemand, der bei Verstand ist, wird es bei Android aushalten, wenn man iOS vorher benutzt hat.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
subjore11.01.16 11:29
nane
Ziehen die "normalen" User wirklich Ihre Daten von einem Tel. aufs andere um?

Also ich beobachte das in meinem Umfeld kaum. Photos werden eh "online" verwaltet. Tel. Nummern sind meist auf der SIM Karte. SMS geht sowieso, Facebook, Whatsup und Twitter brauchen nur einen Login, Spiele werden "schlimmstenfalls" neu runter geladen (gekauft).

Ausser mir synchronisiert kaum jemand seine Termine oder Adressdaten. Dafür vertrauen die meisten auf ein Papier-Adressbuch oder sehen Facebook als ihr Adressverzeichnis/Terminverwaltung (Geburtstagstermine) an.

Das grösste Problem ist für die Leute noch am ehesten das Mail-Programm. Wobei der freundliche Mensch im Telefonladen die IMAP/POP Daten meist schnell eintippt und das war es auch schon.

Was für ein Prozentsatz an iPhone Nutzer hat seine Kontakte auf der Sim Karte rum liegen? Bestimmt keine 10%.
Philantrop
Philantrop11.01.16 11:46
Ich nutze seit jeher für meine Kontakte - Mails - Fotos - Kalender Google.
Das kann ich auf jeder beliebigen Plattform dank offener Standards und freier Apps überall benutzen.
Ich wünsche mir seit dem Wechsel zum iPhone so oft eine "Menü-" und "Zurücktaste".
Bei Android habe ich für viele Aktionen oft erheblich weniger Klicks benötigt.

Das größte Manko beim Umzug war übrigens WhatsApp.
Da muss man tatsächlich ziemlich in die Tasche greifen für einen ordentlichen Umzug über Drittanbietersoftware.
Was du nicht willst, dass man dir tut zzz
fleissbildchen11.01.16 12:56
macmuckel
Ist heute schon wieder einen ersterer im April?

+1
promac
promac11.01.16 13:08
MTN

könnte mir von euch einer diesen Satz bitte erklären/erleutern ?

Für Apple könnte die Bereitstellung einer solchen App aber auch den Zustrom von Android-Nutzern verstärken, weil es bei Unzufriedenheit mit iPhone oder iOS auch den Wechsel zurück zu Android erleichtert.

Warum sollte es bei Abwanderung von iOS Usern den Zustrom verstärken .... hääää
Dr. Seltsam
Dr. Seltsam11.01.16 13:18
Kann ich mir nicht vorstellen.

Der Marktanteil von iOS ist im Smartphone-Bereich viel zu gering. Eine Monopol-Klage hat Apple nicht zu befürchten, Google mit Android und der Verknüpfung der hauseigenen Dienste eher.

Die ganze Meldung ergibt auch betriebswirtschaftlich wenig bis keinen Sinn.
iGod
iGod11.01.16 13:24
promac
MTN

könnte mir von euch einer diesen Satz bitte erklären/erleutern ?

Für Apple könnte die Bereitstellung einer solchen App aber auch den Zustrom von Android-Nutzern verstärken, weil es bei Unzufriedenheit mit iPhone oder iOS auch den Wechsel zurück zu Android erleichtert.

Warum sollte es bei Abwanderung von iOS Usern den Zustrom verstärken .... hääää

Wenn dein Pfleger nicht in der Nähe ist, dann erläutere ich dir das mal.

Wenn ein Android Nutzer von vornherein weiß, dass er leicht zu Android zurück wechseln kann, dann wird er vielleicht auf die Idee kommen mal ein iPhone zu kaufen.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
nane
nane11.01.16 14:14
subjore
Was für ein Prozentsatz an iPhone Nutzer hat seine Kontakte auf der Sim Karte rum liegen? Bestimmt keine 10%.
Kurze Umfrage hier im Büro, 6 Personen, 4x verschiedene iPhones, 2x ANDROID, 6x alle Tel. Nummern auf der SIM Karte bzw. mehrfach als Antwort: "weiss nicht, wo kann man die sonst speichern?"

Spricht irgendwas dagegen, die Tel. Nummern auf der SIM Karte zu speichern?
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
Eventus
Eventus11.01.16 14:35
nane
Spricht irgendwas dagegen, die Tel. Nummern auf der SIM Karte zu speichern?
Du stellst nicht ernsthaft diese Frage?!
Live long and prosper! 🖖
sierkb11.01.16 14:36
nane
Spricht irgendwas dagegen, die Tel. Nummern auf der SIM Karte zu speichern?

, ,

Könnte mir vorstellen, dass Apple aus genau diesem Grund nun erst recht angehalten ist/wird, einen Mechanismus anzubieten, der dem Kunden ermöglicht, seine Daten reibungslos von einer Plattform auf die andere und auch wieder zurück transferieren zu können, ohne großen Komplikationen oder Brüchen ausgesetzt zu sein.
nane
nane11.01.16 14:53
Eventus
Wird das Tel geklaut, sperrt man es, die SIM ebenso. Was ist an Telefonnummern auf einer SIM Karte unsicherer als wenn diese im Tel. Speicher wären?

sierkb
+1
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
Grummel200711.01.16 15:19
Hallo,

Aber auf der SIM-Karte sind doch nur die Telefonnummern, meine Kontakte enthalten aber viele andere zusätzliche Daten, wie Adresse, E-Mail etc.

Gruß
Eventus
Eventus11.01.16 15:23
nane
Wie viele Kontakte lassen sich auf einer SIM-Karte speichern? Und wie viele Details zu den einzelnen Einträgen? Und wird alles so mühelos synchronisiert, wenn man einen Kontakt am Mac erstellt, am iPad verändert, am iPhone löscht? Und sind die Kontakte auch verfügbar, wenn man die Karte wechselt, z. B. im Ausland?
Live long and prosper! 🖖
nane
nane11.01.16 15:30
Eventus
Klarer Fall! Du hast mit allen Argumenten vollkommen Recht. Offensichtlich sind diese Gedanken nicht für alle Telefon-Nutzer wirklich wichtig. Frag doch mal in Deinem Umfeld, was die Menschen mit Ihren Telefonen so machen. Das wird erstaunliches zu Tage fördern.
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
Thyl11.01.16 15:41
Gibt es dazu eigentlich Statistiken?

Am Ende wird das noch super Reklame für Apple, so nach dem Motto 200 Mio Android-Nutzer haben die App nach iOS runtergeladen, sowie 17 die nach Android.
Eventus
Eventus11.01.16 15:43
nane
Nicht unbedingt in meinem Umfeld, aber generell, gehen Nutzer tatsächlich sehr unordentlich und unsorgfältig mit digitalen Dateien um. Aus meiner Sicht ein Grund mehr, dem Nutzer nicht zu viele Eingriffsmöglichkeiten ins (Datei-)System zu bieten. Es gibt zu viele digitale Messies.
Live long and prosper! 🖖
pouny11.01.16 15:48
@ nane

Kein iPhone kann (ohne Jailbreak) Kontaktdaten auf die SIM-Karte speichern
MacBeck
MacBeck11.01.16 16:48
iGod
Niemand, der bei Verstand ist, wird es bei Android aushalten, wenn man iOS vorher benutzt hat.

Warum? ich nutze beides (iPhone geschäftlich, Sony Z3c privat) und ich finde bei beiden Vor- und Nachteile.

Aber gut, meine Daten verwalte ich eh selbst (OwnCloud bzw. lokale Speicherung der Bilder), ich habe ein paar Apps doppelt angeschafft (Threema, Words with Friends, Geocaching), aber ansonsten kann man problemlos hin- und herwechseln.
It is what it is - don't make it what it isn't.
MacBeck
MacBeck11.01.16 16:50
Philantrop
Ich nutze seit jeher für meine Kontakte - Mails - Fotos - Kalender Google.
Das kann ich auf jeder beliebigen Plattform dank offener Standards und freier Apps überall benutzen.
Ich wünsche mir seit dem Wechsel zum iPhone so oft eine "Menü-" und "Zurücktaste".
Bei Android habe ich für viele Aktionen oft erheblich weniger Klicks benötigt.

Ja, die "Menü-" oder "Zurück-"Taste wäre bei iOS praktisch.

bei iOS finde ich das "Hochschieben" für Taschenlampe, etc. praktischer.
It is what it is - don't make it what it isn't.
Eventus
Eventus11.01.16 16:57
MacBeck
Ja, die "Menü-" oder "Zurück-"Taste wäre bei iOS praktisch. .
Was ist am Wischen-für-Zurück unpraktisch?
Live long and prosper! 🖖
MacBeck
MacBeck11.01.16 16:59
Ich hab es grade nochmal ausprobiert. Musste mehrfach wischen, bis das Ding wusste, was ich will. Ein Tipp auf den Button im Android. Fertig.
It is what it is - don't make it what it isn't.
iGod
iGod11.01.16 16:59
MacBeck
iGod
Niemand, der bei Verstand ist, wird es bei Android aushalten, wenn man iOS vorher benutzt hat.

Warum? ich nutze beides (iPhone geschäftlich, Sony Z3c privat) und ich finde bei beiden Vor- und Nachteile.

Restlos alle, die ich kenne, die diesen versuch unternommen haben, sind sehr schnell zurück zu iOS gekommen. Teilweise sogar zu älteren iPhones (iPhone 4 verkauft, Android gekauft und nach Wochen Scheiße gefunden, Android verkauft und iPhone 3G(s) gekauft)

Und eine Zurück-Taste braucht es nicht. Bei iOS kann man Zurückwischen! Wie oft hab ich schon miterlebt, dass man aus Versehen auf die Zurücktaste gekommen ist bei Android
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
Eventus
Eventus11.01.16 17:06
MacBeck
Ich hab es grade nochmal ausprobiert. Musste mehrfach wischen, bis das Ding wusste, was ich will. Ein Tipp auf den Button im Android. Fertig.
Beim Wischen bereits am linken Bildschirmrand ansetzen macht die Geste absolut zuverlässig.
Live long and prosper! 🖖
MacBeck
MacBeck11.01.16 17:06
Sicher?

ich nutze beide Systeme Tag für Tag. Und seit ich privat umgestiegen bin, hatte ich nicht einen Tag das Gefühl "ich will zurück". Eher im Gegenteil.

Aber gut, es ist auch ein Sony Z3c. Die haben eine sehr gute Update-Policy, sind hochwertig verarbeitet, liegen gut in der Hand. Besser als mein iPhone 6 - finde ich.

Das eine oder andere Samsung-Modell würde ich nicht mal mit der Kneifzauge anfassen.

Ich habe übrigens auch mit Windows Phone (o2 XDA Neo und Diamond) und Blackberry (Bold, und noch eines zum schieben mit Touch - grausam!) gearbeitet. Schaue daher immer über den Tellerrand
It is what it is - don't make it what it isn't.
MacBeck
MacBeck11.01.16 17:08
Eventus
Beim Wischen bereits am linken Bildschirmrand ansetzen macht die Geste absolut zuverlässig.

Siehste, genau das nervt. Das ich es genau am Rand ansetzen muss. Ist zum Beispiel bei Verwendung einer Hülle (Vorschrift vom Cheffe, wir müssen diese Lifeproofs drauf haben) sehr umständlich und ungenau.

Das iPhone 6 ist - meiner Meinung nach - zu groß.

Den Zurück-Button beim Sony kann ich ganz leicht antippen. Fertig. Egal ob mit Hülle, oder ohne.
It is what it is - don't make it what it isn't.
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen