Mittwoch, 3. April 2013

Nachdem Apple mit der Veröffentlichung von iOS 6.1.3 die Sicherheitslücken geschlossen hat, die vom evasi0n-Jailbreak ausgenutzt wurden, um die Installation von iOS-Apps außerhalb des Apple App Store zu ermöglichen, stellt sich nun die Frage, wann es einen überarbeiteten Jailbreak für iOS 6 geben wird. Bislang müssen sich Nutzer eines Jailbreaks auf iOS 6.1.2 beschränken, welches allerdings noch eine Sicherheitslücke in der PIN-Sperre aufweist, über die ein Angreifer auf dem Gerät die Kontakte und Fotos einsehen kann. Für Jailbreak-Nutzer gibt es nun vom evasi0n-Hacker "Pod2g" eine schlechte Nachricht. Demnach ist kein überarbeiteter Jailbreak für iOS 6.1.3 geplant. Stattdessen warten die Hacker nun auf eine neue Hauptversion von iOS, um einen verbesserten Jailbreak bereitzustellen, was darauf hindeutet, dass in iOS noch passende Sicherheitslücken für einen Jailbreak existieren. Bis dahin müssen sich Jailbreak-Nutzer vorerst mit iOS 6.1.2 als letzte für sie geeignete Version von iOS 6 begnügen. Allzu lange dürfte dies aber nicht sein, da zur nächsten WWDC (World Wide Developer Conference) ein erster Ausblick auf das kommenden iOS 7 erwartet wird.
0
0
7

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,4%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,0%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,6%
882 Stimmen19.03.15 - 01.04.15
11501