Mittwoch, 8. Mai 2013

Bild zur News "Internetzugriffe von iOS 7 steigen deutlich an"Apple wird in ziemlich genau einem Monat erstmals iOS 7 vorführen. Zwar gilt die Vorstellung auf der WWDC als sicher, bis zur Freigabe der fertigen Version an alle Benutzer verstreicht aber aller Wahrscheinlichkeit nach noch einige Zeit. Wie üblich geht der Präsentation eines neuen Systems ein deutliches Ansteigen der Internetzugriffe voraus. In den Web-Statistiken macht sich dies bemerkbar, in den letzten Tagen waren deutlich mehr Zugriffe von iPhones und iPads unter iOS 7 zu verzeichnen. Die meisten Seitenaufrufe kamen dabei aus Cupertino, Apples Firmensitz, gefolgt von San Francisco. 75 Prozent der Zugriffe stammen von iPhones, der Rest entfällt auf iPads. Ganz offensichtlich weitet Apple momentan den Test von iOS 7 aus und legt vermehrt Geräte mit der neuen Systemversion in Mitarbeiterhände. Auf der WWDC (10. bis 14. Juni) verteilt Apple dann vermutlich eine erste Betaversion an alle Entwickler und ermöglicht der Entwickler-Gemeinde, ihre bestehenden Apps unter iOS 7 zu testen oder sich gleich an die Implementierung neuer Funktionen aus iOS 7 zu machen.
0
0
9

Kommentare

JackBauer
Das dürfte die wichtigste Vorstellung dieses Jahr werden - Apple muss mit Ive einfach glänzen.
Kaneske
😕
„Gebt mir die Illusion, dass ich die fleischliche Notdurft der Nase rümpfenden Barmherzigkeiten nicht weiter befriedigen muss! “
teorema67
Ja, das merke ich an mir selbst, dass iOS letztlich besser bedienbar ist als Android, auch wenn Android einige Stärken hat (z. B. viel bessere Autokorrektur). Und wenn man dann noch einbezieht, dass das iOS mit wenig Aufwand wesentlich intuitiver werden könnte ...
o.wunder
same procedure as every year.
bin da nicht so richtig firm in der Materie , wie stellt man denn das fest ? Und könnte das auch gefaked werden ? - (von wem oder warum auch immer)
Siganomas
Naja, das wird man in diversen Server-Logfiles ablesen können.
Es gibt da recht schöne Statistiken woher die Besucher kommen, welchen Browser / welches System sie einsetzen usw.

Klar kann man das faken.
Nur: wozu?

Und da es eigentlich jedes Jahr / jede iOS-Version passiert, wundert es auch nicht.
mbh
JackBauer
Das dürfte die wichtigste Vorstellung dieses Jahr werden - Apple muss mit Ive einfach glänzen.

+1
teorema67
mr.-antimagnetic
bin da nicht so richtig firm in der Materie , wie stellt man denn das fest ? Und könnte das auch gefaked werden ? - (von wem oder warum auch immer)
Es wird mit übertragen, ob ich mit iPhone+iOS, SonyEricsson+Android oder MacOS im Netz Anfragen sende.
Sagrido
Ive ist alles, was Apple nach Steve noch hat.
Ich habe mich eh immer gewundert, wie die ganzen anderen Hampelmännchen Apple nach Steve's Tod weiterführen wollen…

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm7,7%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm28,0%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,4%
  • Eher mittelmäßig13,8%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,7%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)17,8%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,6%
796 Stimmen24.11.14 - 28.11.14
9313