Google nähert sich der Fertigstellung der Karten-App für iOS | News | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

Freitag, 16. November 2012

Google nähert sich der Fertigstellung der Karten-App für iOS

Bild zur News "Google nähert sich der Fertigstellung der Karten-App für iOS"
Aus involvierten Kreisen heißt es zufolge eines Berichts, dass Google damit begonnen hat, die Karten-App für iOS auch außerhalb des Unternehmens zu testen. Offenbar nähert sich Google damit der Fertigstellung der Google-Maps-App und der Veröffentlichung im App Store von Apple. Welchen Funktionsumfang Google Maps für iOS von Google im Vergleich zu Apples Lösung aufweisen wird, ist bislang nicht bekannt, ebenso wenig das geplante Erscheinungsdatum. Es wird erwartet, dass Google Maps eine Auto-Navigation integrieren wird, die bisher nur in Android-Smartphones zur Verfügung stand. Sofern Apple keine Einwände gegen Google Maps für iOS hat und die App in den Store aufnimmt, wird ein hoher Konkurrenzdruck zwischen den verschiedenen Kartenlösungen erwartet, dem sich auch Apples eigener Kartendienst nicht entziehen kann. Vor allem kurz nach der Veröffentlichung der neuen Karten-App von iOS 6, die nicht mehr auf Google-Daten basierte, wuchs die Kritik an der teilweise schlechten Qualität des Kartenmaterials. Als Konsequenz daraus entschuldigte sich Apples CEO Tim Cook für die Defizite, gelobte Verbesserung und bewarb für die Übergangszeit alternative Karten-Lösungen im App Store. Einige Wochen später wurden zudem die Zuständigkeiten bei Apple neu verteilt, wobei der bisherige iOS-Chef Scott Forstall von seinen Aufgaben entbunden wurde und Apple im kommenden Jahr verlassen wird. Eddy Cue, der nun auch für die Karten-App zuständig ist, soll sich nun dem Bericht nach regelmäßig mit dem Karten-Team treffen, um aktuelle Fehlerbehebungen zu besprechen.
0
0
0
19

Kommentare

MYTHOSmovado
...Kritik an der teilweise schlechten Qualität des Kartenmaterials...
lt. TomTom war die Qualität des Kartenmaterials nicht schlecht - auch nicht teilweise!
Lediglich die Umsetzung durch Apple (iOS) war (ist) schlecht.
...und bewarb für die Übergangszeit alternative Karten-Lösungen im App Store...
Geschickter Schachzug vom "einflussreichsten" CEO, da diese "Alternativen" ja nur noch grottig (im Vergleich zur Apple-Karten-App) sind! (Anmerkung: Habe nicht alle, aber viele davon "getestet".)
„Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°Lieber tun und es bereuen, als nicht tun und es bereuen! °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann°°°°°°°°°°°“
Spatenheimer2
Ausgezeichnet.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
valcoholic
Wenn Google da genau so feine Arbeit leistet wie bei der neuen Youtube App, dann kann man ja echt gespannt sein!
„"Well, Steve, I think there's more than one way of looking at it. I think it's more like we both had this rich neighbor named Xerox and I broke into his hou ...“
Forumposter
Ablehnungsgrund: Doppelte Funktionalität (Überschneidet sich mit iOS Maps).
redbear
Dass Konkurrenz das Geschäft belebt , ist ja kein neuer Gedanke

Wo mir ein bisschen mulmig wird , ist die pure Datensammelwut Googles.

( Google hat ja offeziel zugeben müssen , dass sie zB alle mails von gmail automatisch lesen ... wenn die dann noch wissen wo und wann man ist , ist George Orwell nur noch n Dreck )
digitalvision
Prima, dann kann ich endlich ios 6 auf meinem iPad installieren. Hoffentlich kommt die App bald.
l-vizz
redbear
Dass Konkurrenz das Geschäft belebt , ist ja kein neuer Gedanke

Wo mir ein bisschen mulmig wird , ist die pure Datensammelwut Googles.

( Google hat ja offeziel zugeben müssen , dass sie zB alle mails von gmail automatisch lesen ... wenn die dann noch wissen wo und wann man ist , ist George Orwell nur noch n Dreck )

Das hat Google nie zugegeben, da das eh klar war. Google lebt von Werbung. Das die Mails, Dokumente usw. scannen um kontextsensitive Werbung anzuzeigen sollte ja jedem klar sein. Dafür sind die Angebote ja kostenlos. Es wird sicher nicht jede Mail "gelesen" und sinngemäß interpretiert. Es geht hier darum, ob in der Mail z.B. das Wort "Kaffee" und "Starbucks" oder "Burger" und "McDonalds" vorkommt. Das ist eben interessant und genau darum geht es.
„Wer bis zum Hals in Scheisse steckt sollte den Kopf nicht hängen lassen!“
valcoholic
redbear
Dass Konkurrenz das Geschäft belebt , ist ja kein neuer Gedanke

Wo mir ein bisschen mulmig wird , ist die pure Datensammelwut Googles.

( Google hat ja offeziel zugeben müssen , dass sie zB alle mails von gmail automatisch lesen ... wenn die dann noch wissen wo und wann man ist , ist George Orwell nur noch n Dreck )

Auch wenn ich nicht verharmlosen will, welche Macht Google Datentechnisch eigentlich hat, solltest du dich mal schlaumachen, was z.B. dein Telefonprovider alles über dich weiss, wenn er es wissen will. Schau dir z.B. an was der Herr da zu sagen hat ist zwar nicht der beste Vortrag, aber unterstreicht bisschen was ich meine. Google ist bei weitem nicht der einzige Verein, der solche Macht hat. Gerade Apple, die jede Spracheingabe, welche diktiert oder an Siri weitergegeben wird, zugesendet bekommen, Alle Userfotostreams bei sich lagernd haben, iMessages durchstöbern könnten, GPS-Bewegungen aller ihrer User einsehen könnten und so weiter und so fort, sind da alles andere als ein ungeschriebenes Blatt.
Mittlerweile muss man sich, wenn man in der Onlinewelt wirklich aktiv unterwegs ist, einfach damit abfinden, dass man einer unter vielen Millionen ist und seine Daten ganz einfach als Zahlungsmittel für Onlinedienste hergibt. Dazu muss man eben darauf vertrauen, dass die eigenen Daten unter den Millionen bzw Milliarden anderen Daten sowieso nichtig untergehen.

Dass vielen so etwas aber unangenehm bzw. für viele ein No-Go bedeutet ist, ist natürlich vollkommen verständlich.
„"Well, Steve, I think there's more than one way of looking at it. I think it's more like we both had this rich neighbor named Xerox and I broke into his hou ...“
gvirago
Und das was Google, Apple und Co so nicht rausfinden, das schreiben die Nutzer ja eh selber ins Facebook
Cupertimo
Sollte die Kartenapp von Google zugelassen werden, kann Apple mit ihren Karten einpacken, dann hat sich das Thema erledigt, bevor es sich überhaupt richtig entfalten konnte.
digitalvision
@Cupertimo: Das sehe ich genauso. Sollen doch die User entscheiden.

Wenn Apple (und einige User hier) so von der eigenen Lösung überzeugt ist, sollte es ja kein Problem sein die Google-App zu erlauben.
glider
Ich zweifle nicht daran, dass diese App zugelassen werden wird, Tim Cook hat ja selbst empfohlen, Google Maps per Link auf den Homebildschirm zu laden. Ausserdem wären die zahlreichen Navi-Lösungen ja auch zumindeste teilweise identisch mit Apples Karten. Und schliesslich wurden auch Youtube, Chrome und Gmail-Apps zugelassen.
earlgray
ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Die Möglichkeit Siri bei der Navigation mit der neunen Karten App zu Nutzen ziehe ich der zählbarkeit der Dachziegel meine Wohnhauses vor.

Die 3D Darstellung ist nice. Dass zum Start noch nicht viele Städte erfasst sind - wenn überrascht es es?

Für Goggle Streetview gibt es die LiveStreetView App

Das einzige was mich gewundert hat war die "mea culpa" Reaktion von Apple.
Wenn schon sollten sich mal lieber für die Kalender App entschuldigen, die ist seit Jahren eine Schande. Wenn es miCal nicht gäbe ...
vb
Wie geht das mit dem Vollbild bei der umsonstversion? Ich finds nicht....
„Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...“
vb
Also bei dieser livestree view App meine ich...
„Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...“
macinblog
Jetzt einmal ganz vom Kartenmaterial abgesehen, im Gegensatz zu Apple Maps sind bei Google weit aus mehr POI eingetragen. Oder sehe ich da was falsch?

Yelp scheint bisher hier in D auch nicht so der Bringer zu sein, aber vielleicht bringt ja der Hinzukauf von Qype eine Besserung.
Mr BeOS
Hoffe drauf und "haben will".
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
Apfelbutz
Vermutlich kann man die Google Lösung nicht als Standardapp setzten.
Damit wird der Nutzen geringer wenn sich bei Verlinkunen immer die Apple App öffnet.
„Note 3 Hardware für Profis“
Amoled
Wo mir ein bisschen mulmig wird , ist die pure Datensammelwut Googles.
- Apple sammelt nix?


Ich wäre ja mal für "google now" auf iOS.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig
Oculus Connect (0)
19.09.14 - 20.09.14, ganztägig
CanJam Europe 2014 (0)
20.09.14 - 21.09.14, ganztägig

Nutzen Sie Windows auf dem Mac?

  • Ja, regelmäßig als normale Installation4,8%
  • Je, regelmäßig über eine Virtualisierungslösung10,5%
  • Hin und wieder als normale Installation9,7%
  • Hin und wieder über eine Virtualisierungslösung25,9%
  • Nicht mehr, brauche inzwischen kein Windows mehr auf dem Mac17,3%
  • Gar nicht, brauche ich grundsätzlich nicht31,8%
1098 Stimmen04.08.14 - 23.08.14
0