Samstag, 6. Juli 2013

Nach der Freigabe der ersten Entwicklerversion von Mavericks fiel auf, dass Apple an der Möglichkeit arbeitet, die Diktierfunktion auch ohne Internetanbindung zu erlauben. So wie bei der Nutzung von Siri werden bislang auch beim Diktieren Daten an Apples Server geschickt, dort ausgewertet und dann mit den korrekten Ergebnissen zurück an das Gerät gesendet. Für Siri ist es angesichts des enormen Umfangs und der der erforderlichen Rechenleistung weiterhin undenkbar, die gesamte Wissensdatenbank und Lgik lokal zur Verfügung zu stellen, für Diktate hingegen arbeitet Apple aktiv an einer Lösung. Mit Mavericks wird es möglich sein, eine zusätzliche 800 MB große Datei herunterzuladen, um Diktate lokal auszuwerten - Apples Fernauswertung ist dann nicht mehr erforderlich.


Jetzt sind auch unter iOS 7 Zeichenketten aufgetaucht, die auf eine solche Funktion hinweisen. So unterscheidet Apple zwischen Sprachbefehlen, die weiterhin von Apples Servern ausgewertet werden und solchen, die das Gerät selbst verarbeitet. Zwar steht die Offline-Funktion in der aktuellen Entwicklerversion noch nicht zur Verfügung und es ist auch nicht sicher, dass iOS 7 direkt zur Markteinführung Offline-Dikate unterstützt, man sieht aber, dass Apple daran aktiv arbeitet. Im Gegensatz zu iOS verfügt Android bereits über eine solche Funktion, was ein häufiger Kritikpunkt an Apples Umsetzung war. Für den Nutzer bietet dies neben dem Vorteil, auch ohne Internetanbindung Text diktieren zu können zudem die Gewissheit, dass die Spracheingaben nur auf dem eigenen Gerät bleiben und nicht irgendwo in der Ferne ausgewertet und gespeichert werden.
0
0
20

Kommentare

DoubleU06.07.13 11:15
Trotz allem Komfort wird man eine auf Algorithmen beruhende Korrektur, von einer individuellen Formulierung erkennen.

Oder was habe ich unter einem korrigiertem Diktat zu verstehen. Geht's nur um Rechtschreibung oder auch um Grammatik und in welcher Sprache?
Quickmix
Quickmix06.07.13 11:18
Warten wir mal ab.
dennis12306.07.13 11:48
Apropos Rechtschreibung und Grammatik:

Die Überschrift solltet ihr diesbzgl. nochmal überarbeiten. Durch den falschen Satzbau entsteht eine völlig andere Aussage. Es müsste eher "Ermöglicht iOS 7 Diktieren auch ohne Internetverbindung?" heißen ....
o.wunder
o.wunder06.07.13 11:58
Vor allem die Steuerung von Apps und kleine Texteingaben sollten offline funktionieren.

Es kann doch nicht ok sein, dass ein über 700€ teueres Smartphone ohne Internet Verbindung einen sprachgesteuerten Anruf nicht ausführen kann, das aber einer ca 150€ preiswerten Parrot Freisprecheinrichtung mühelos gelingt.
radneuerfinder
radneuerfinder06.07.13 12:31
Mein Tipp: die offline Sprachauswertung geht erst mit Hardware ab Herbst (iPhone 5)
Mehr Radio in iTunes ... <span class="TexticonArrow"></span> <a class="TexticonUrl" href="http&#x3A;//www.apfeltalk.de/forum/mehr&#x2D;radio&#x2D;itunes&#x2D;t66115&#x2D;p606914.html"" target="_blank" title="Link zu www.apfeltalk.de"></a> Kennwortgesch&#252;tzte, verschl&#252;sselte Ordner im Finder <span class="TexticonArrow"></span> <a class="TexticonUrl" href="http&#x3A;//www.macnroll.ch/forum/index.php/topic,3605.msg"" target="_blank" title="Link zu www.macnroll.ch"></a>
subjore06.07.13 12:48
Denke ich auch. Das wird IPhone 5s und IPad 5 exklusiv.
iGod
iGod06.07.13 13:08
Dann regen sich wieder 99% hier auf obwohl sie die Diktierfunktion fast nie gebrauchen
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
o.wunder
o.wunder06.07.13 13:58
Nach dem 4S werde ich mir wohl ein 5S holen, falls es preislich nicht total aus dem Rahmen fällt und ich freu mich drauf.
BudSpencer06.07.13 14:27
iGod
Dann regen sich wieder 99% hier auf obwohl sie die Diktierfunktion fast nie gebrauchen

Stimmt, dann soll es Apple gleich raus lassen, brauchen doch 99% nicht.
snowman-x06.07.13 14:35
was auf jeden fall offline sein sollte: zugriff auf das telefonbuch durch siri...wenn ich im auto fahre und jemanden anrufen will dann funktioniert das teilweise nicht weil siri keine internetverbindung hat...das ist doch käse
aa06.07.13 15:57
snowman-x
was auf jeden fall offline sein sollte: zugriff auf das telefonbuch durch siri...wenn ich im auto fahre und jemanden anrufen will dann funktioniert das teilweise nicht weil siri keine internetverbindung hat...das ist doch käse
Ich hab Siri ausgeschaltet. Anrufen per Stimme funktioniert dann immer. Leider ist das weit weg von zuverlässig, so dass ich es immer nur im Auto nutze. Un man muss dann immer auf der Hut sein, was das Zeil nun schon wieder verstanden hat.
Ikso
Ikso06.07.13 21:19
Nutzt den jemand eigentlich irgendwelche Sprachfunktionen?

Mir ist niemad bekannt.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
mr.-antimagnetic06.07.13 22:54
offline diiktieren also - ob sich die NSA das gefallen lässt ?
o.wunder
o.wunder06.07.13 23:32
Ikso
Ich nutze Siri sehr oft für:
Timer stellen zum kochen.
Anrufen.
Navi Ziel Eingabe.
Erinnerungen anlegen.
Bin sehr zufrieden damit, nur im Auto ist es öfters mal Käse weil die Internet Verbindung zu schlecht ist.
Gerhard Uhlhorn07.07.13 00:09
Ikso
Nutzt den jemand eigentlich irgendwelche Sprachfunktionen?

Mir ist niemad bekannt.
Ja ich nutze es häufig.
diddom
diddom07.07.13 00:41
Die Mehrzahl nutzt es wohl eher selten bis nicht.
zod198807.07.13 11:21
Wie benutzt man denn bitte sonst sein iPhone im Auto??
roemerle
roemerle07.07.13 12:58
ich nutze es auch überwiegend im Auto, bzw. zum SMS schreiben, das klappt soweit ganz ausgezeichnet.
o.wunder
o.wunder07.07.13 16:29
diddom
Die Mehrzahl nutzt es wohl eher selten bis nicht.
Wie kommst Du darauf?
Nur weil hier wenige etwas dazu schreiben?
tomthecat
tomthecat07.07.13 20:19
Ikso
Nutzt den jemand eigentlich irgendwelche Sprachfunktionen?

Mir ist niemad bekannt.

Ich nutze es auch viel. Diktiere viele Mails. Übersetzungen, und die meisten Erinnerungen und Termine setze ich so auf.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,3%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,9%
  • iPod14,3%
  • iPhone4,1%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,2%
1152 Stimmen17.08.15 - 28.08.15
0