Mittwoch, 13. März 2013

Mit dem heutigen Tage ist das neueste Update der Desktop-Version der Dateisynchronisationssoftware Dropbox verfügbar. In Version 2.0.0 ändert sich das Erscheinungsbild des Popup-Menüs, das im Wesentlichen zur Bedienung der Software ausreichen soll. Nun kann man dort empfangene Einladungen zu geteilten Ordnern direkt akzeptieren, bzw. ablehnen, geteilte Links können direkt aufgerufen werden und umgekehrt ist auch das eigene Teilen von Dateien per Taste direkt im Menü möglich. Ein Besuch auf der Dropbox-Seite und des Accounts ist dafür nicht mehr notwendig.
Weiterhin werden im Menü die letzten Änderungen innerhalb des Ordners angezeigt, sodass man rasch einen Überblick gewinnt. Natürlich bleiben die alten Anzeigen - Anzeige der Aktivität, bzw. Aktualität, Link zu dem geteilten Dropbox-Ordner und Link zur Webseite - erhalten. Schließlich wurden für das Update noch kleinere Fehlerbehebungen vorgenommen.
Dropbox benötigt auf dem Mac das Betriebssystem Mac OS X 10.6 oder neuer. Das Update gibt es auch für das Windows-System, allerdings noch nicht für Linux.
0
0
8

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,6%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,0%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,2%
826 Stimmen13.05.15 - 25.05.15
12157