Freitag, 5. Juli 2013

Auch in diesem Jahr hat das Fachmagazin Connect wieder einen groß angelegten Netztest vorgenommen und die Leistung der verschiedenen DSL- und Kabel-Anbieter gemessen. Zu den Disziplinen zählten unter anderem Sprachqualität ins eigene oder ins fremde Netz, Download- und Upload-Geschwindigkeiten sowie ein Benchmarktest, um die Zugriffszeiten zu ermitteln. Die Testergebnisse wurden auf Grundlage von 1,6 Millionen Messungen an 26 Standorten im Bundesgebiet vorgenommen.

Im Bereich "Daten" liegt Unitymedia mit 244 Punkten vor der Telekom mit 224 Punkten und KabelBW mit 222 Punkten. Den letzten Platz nimmt O2/Telefonica ein (174 Punkten), Kabel Deutschland schnitt mit 175 Zählern ebenfalls schlecht ab. Die Disziplin "Sprache" entscheidet die Telekom mit 226 Punkten für sich, gefolgt von 1&1 mit 217 Punkten und Vodafone mit 209 Punkten. Den letzten Platz nimmt KabelBW mit nur 189 Zählern ein, den vorletzten Kabel Deutschland mit 199 Punkten.

Im Gesamtergebnis liegt damit die Telekom auf dem ersten Platz und erzielt 450 Punkte, ganz knapp vor Unitymedia mit 448 Punkten. Platz 3 entfällt auf Vodafone (422 Punkte), Platz 4 auf auf 1&1 (415 Punkte), Platz 5 auf KabelBW mit 411 Punkten. Connect weist darauf hin, dass eine von KabelBW gemeldete, verbreitete Störung in den Testzeitraum fiel und somit das Ergebnis verschlechterte. Auf die letzten beiden Plätze kommen mit deutlichem Abstand O2 (376 Punkte) und Kabel Deutschland (374 Punkte).

Bild von data.mactechnews.de
0
0
37

Besitzen Sie Apple-Aktien?

  • Ja, ich halte schon seit Jahren Apple-Aktien20,4%
  • Ja, kürzlich erworben2,7%
  • Nein, aber ich kaufe demnächst0,8%
  • Nein, ich habe schon vor längerem alle Aktien verkauft9,7%
  • Nein, habe kürzlich alle Aktien verkauft1,9%
  • Nein, hatte noch nie Apple-Aktien64,5%
735 Stimmen14.11.14 - 22.11.14
9228