Donnerstag, 31. Januar 2013

Bild zur News "BlackBerry veröffentlicht Mac-Software für BlackBerry-10-Geräte"Nachdem sich Research In Motion in BlackBerry umbenannt und erste Geräte für die QNX-basierte Plattform BlackBerry 10 veröffentlicht hat, steht auch eine neue Mac-Software zur Synchronisation mit den BlackBerry-10-Geräten bereit. Die bislang verwendete BlackBerry Desktop Software wird damit von BlackBerry Link abgelöst. Die neue Software benötigt mindestens Mac OS X 10.6 und kann Musik und Videos ab iTunes 10 sowie Fotos und Videos ab iPhoto 9 (iLife '11) synchronisieren. Neben Smartphones mit BlackBerry 10, die in Deutschland erst in einigen Wochen verfügbar sein werden, wird auch das BlackBerry PlayBook mit OS-Version 2.1 von der Link-Software unterstützt. Neben der Synchronisation können auch automatisch Backups durchgeführt sowie Computer und BlackBerry-Gerät über die BlackBerry-ID miteinander verknüpft werden. Darüber hinaus ist auch mit der Link-Software der manuelle Austausch von Dateien möglich. BlackBerry Link ist bereits in Deutsch lokalisiert und als kostenloser Download rund 85 MB groß.
0
0
9

Kommentare

Tommy1980
Top!
„PRIVACY IS IMPOSSIBLE WITHOUT FREE SOFTWARE“
macmuckel
Viel Erfolg, BlackBerry!
nane
Zum Glück sind die neuen BlackBerrys wirklich ernsthafte Mitbewerber. Nichts ist für die Entwicklung von iOS und Android besser als ein wirklich interessanter Mitbewerber. Auf gehts BlackBerry!
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
CH
Soweit ich weiß, sind die Geräte ab März in Deutschland verfügbar. Nix "... In ein paar Monaten." In wenigen Wochen. Und ehrlich- gefühlt könnte das eine echte Alternative zum iphone sein.

Ch
Na Ja....
wen sie sich mit Apple oder Google geeinigt hätten ,
würd ich sagen sie haben eine kleine Chance.
Aber mit der Software , nein. Klares Nein.
Sie kann weder an Android noch an iOS heranreichen.
Hat ein paar nette Spielerein , das war es auch schon.
Startbildschirm ..wischen nach rechts und links..ok ist
nicht schlecht , aber der Rest...nur Mittelmaß bis gut
und das reicht nicht.
Keiner wird alle iPhones im Betrieb wegwerfen um
Blackberry´s zu installieren.
Svenssons
Äh, was war nochmal Blackberry???
„Ja mach' doch einfach!“
teorema67
Da verstehe ich nicht, dass man diese hochwertigen Geräte mit 16GB Minispeicher (max. 80GB mit microSD) ausstattet. So wie Apple hartnäckig ignoriert, dass der blöde User datenreduzierte Formate nicht mag, außer er wird dazu gezwungen, so ignoriert RIM starrsinnig, dass Manager keine Musik hören wollen und deswegen mit 16GB bedient sind. RIM hat sich offenbar noch nie in einem Zug oder in einem Flugzeug umgeschaut.
reneS
@teorema67
Man kann alle BlackBerry mit MicroSD (bis 64GB) aufrüsten.
„An Apple a day keeps Windows away“
Mac M.
teorema67:

Es ist nicht gesagt, dass man im Beruf keine Bilder oder Videos zu Präsentationszwecken mitnehmen will. Ich bin nur zu hungrig, um noch nachzuforschen... Sonst würde ich schauen, ob die BlackBerry Geräte die Daten auf einer SD Karte verschlüsselt speichern a la FileVault oder iPhone.

PS:
RIM ist tot und lebt seit gestern mit dem Firmennamen BlackBerry weiter.
Hoffentlich auch wieder besser.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Sind Sie mit Apples Produktjahr 2014 zufrieden?

  • Ich bin schwer begeistert, ein fantastisches Jahr8,2%
  • Ich bin sehr zufrieden, ein gutes Jahr32,6%
  • Ich bin tendenziell eher zufrieden30,7%
  • Bin unentschlossen, das Jahr war durchwachsen10,9%
  • Ich bin tendenziell eher unzufrieden10,9%
  • Ich bin unzufrieden, der Großteil war Mist3,8%
  • Total enttäuscht, 2014 war ein miserables Produktjahr3,0%
368 Stimmen31.10.14 - 01.11.14
8835