Freitag, 21. Juni 2013

Anlässlich des Cannes Lion International Festival of Creativity wurde auch der Grand Prix for Press verliehen. Einen davon gewann Apples Werbeagentur TBWA Media Arts Lab und wurde für die iPad-Kampagne in amerikanischen Print-Medien ausgezeichnet. Dort fand sich auf der Rückseite bekannter Magazine wie der Time oder Wired eine lebensgroße Abbildung des iPad mini mit dem jeweiligen Magazin-Cover im E-Book-Format, um für Apples Magazin-Angebot im Zeitungskiosk von iOS 5 zu werben. Nach Ansicht der Jury stellt dies eine Art Guerilla-Marketing dar, weil das iPad mini in einem Medium beworben wird, das auf der einen Seite zwar vom iPad mini abgelöst werden soll aber andererseits das Medium auch wieder rettet. Damit stellt die iPad-mini-Kampagne in ihrer Schlichtheit eine Umarmung und Ablösung dar.

 
0
0
13

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
821 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
0