Emails verschlüsseln? Umfrage | Netzwerk & Internet | Forum | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

Emails verschlüsseln? Umfrage

Stefan S.
Evtl. mach ich ein Journal zu dem Thema.
Aber nur, wenn es interessiert.

Anm.:
Eigtl. reichen für Mac:
Gute Erklärung des Arbeitsprinzips auf Deutsch:
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Umfrage

Emails Verschlüsseln

  • interessiert mich nicht15,6%
  • ist für mich interessant, wenns keine Umstände macht29,9%
  • interessiert mich brennend35,7%
  • mach ich eh' schon18,8%
224 Stimmen

Kommentare

beanchen
Ich dachte die Umfrage geht dahin, ob oder ob nicht und wenn ja, wie.
Ich verschlüssle Mails nicht. Kritisches kommt in den Anhang als verschlüsseltes PDF oder ZIP. Interessiert an einem Journal bin ich aber trotzdem.
Stefan S.
ob oder ob nicht
"mach ich eh' schon" oder
"interessiert mich nicht"

oder verstehe ich Dich falsch?

Wieso nur Kritisches? Wenn viele Leute viel unkritisches verschlüsseln, dann gilt die Behauptung nicht mehr, man hätte ja wohl was zu verbergen, wenn man verschlüssele.

Wenn es jeder hat ist es normal.

Wer es jetzt schon installiert, braucht bei der nächsten problematischen Mail nicht erst überlegen ob er noch Zeit zum installieren hat...

Also denke ich, es ist besser, wenn viele vieles verschlüsseln, sodass eines Tages sogar bei FB private Nachrichten (gibt es sowas bei FB? Habe kein FB.) selbstverständlich auch verschlüsselt werden.
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Pineapps
Aber warum verschlüsseln?
Bei Facebook, ok, dass Facebook nicht mitliest und an Dritte verkauft, aber bei Mails?
Ich meine, wenn der Geheimdienst mitliest und auswertet, soll er dass nur machen, ich plane eh keinen Anschlag oder hab was vor dem Geheimdienst zu verbergen.
Aber wer liest meine Mails sonst noch mit?
„Click. Boom. Amazing! - Steve Jobs“
Zen 2.1
Werden @me etc nicht automatisch verschlüsselt ? Ich meine da was gelesen zu haben.
Mibra
Mich würde das sehr interessieren!!! einJournal wäre wirklich KLASSE!
Stefan S.
Pineapps
ich… hab was vor dem Geheimdienst zu verbergen.

Ernst gemeinte Antwort (vor ein paar Jahren hätte ich gedacht, das sei alles weit hergeholt) :
Woher willst Du das wissen? Dazu müsstest Du wissen,
1. welcher Geheimdienst
2. welche Kriterien
3. jetzt und in Zukunft an Äußerungen anlegt und wie
4. Du in der Zukunft Dich äußern willst und
5. gleiches gilt für Deine Kommunikationspartner, denn wenn Du da ein als "schlecht" eingestuftes Umfeld hast hängst Du leicht auch mit drin.

Bsp.:

Du hast einen türkischen Freund, der gerade in der Türkei "Heimaturlaub" macht. Würdest Du Dich trauen dem auf FB zu mitzuteilen: "Ja Ahmet, hast schon recht, Erdogan ist ein Faschist und der ganze Staat stinkt"?

Könnte sein, dass er Ärger kriegt.
Oder Du, wenn Du mal wieder planst in der Türkei Urlaub zumachen.

Viel Spass beim nächsten Flug in die USA, wenn Du im Flieger sitzt und das Formular ausfüllen sollst, ob Du Dich jemals an Antiamerikanischen Umtrieben beteiligt hast oder dies planst, oder ob Du jemanden kennst, welcher…

Terrorabwehr klingt ja so vernünftig und den Bürger schützend. Aber das ist nur die beschönigende Überschrift unter der alles läuft was paranoide Staatsschützer (paranoid schon von Berufs wegen) so alles für problematsch halten können. Stichwort McCarthy-Ära.

Und wie schnell sich Staaten ändern können, sieht man sehr gut an USA seit 2001, Türkei 2013, Ägypten 2012, DDR 1990, etc.


Und nun noch ganz prinzipiell.
Nur, wenn Du sicher sein kannst, dass Du nicht bespitzelt wirst, kannst Du Dich trauen Deinen Geist frei entfalten zu lassen, neue Ideen zu formulieren, die Welt voran zu bringen. Oder glaubst Du, dass im Jahr 2536 immer noch die gleichen Grenzen, Regeln, Systeme herrschen werden und ob das jetzige System, z.B. per Krieg den Planeten mit Freedom & Democracy zu überziehen genau so in Zukunft das richtige für die Welt ist? Übrigens: Viele Regierungen auf der Welt sehen das jetzt schon anders und viele Menschen ebenso.


Sobald Du oder Deine Freunde um Dich herum das Gefühl haben bespitzelt zu werden, ist es aus mit der Unbeschwertheit und Paranoia zieht auch in Deine Beziehungen zu anderen Menschen ein.

Achtung, Paranoia-Alarm:
Antworte mir besser nicht zustimmend oder am besten gar nicht.
Gebe vor an Kryptiografie nicht interessiert zu sein.
Denn jeder Geheimdienst weiß, wer kryptografiert, hat was zu verbergen.
Und dieses Dogma kann man nur auflösen wenn viele ihre Kommunikation abhörsicher machen, denn der Staat und alle anderen Staaten haben da kein Interesse daran. Das musst Du selber machen.
siehe meine obigen Links oder wenn ich dazu komme - mein Journal dazu.

Am Besten jetzt, dann hast Du schon die Möglichkeit dazu, wenn Du Ali morgen ne Email schreiben willst… (stimmt nicht ganz, Ali müsste schon seinerseits kryptografische Emails entschlüsseln können.)

Verschlüsselung gehört zur Demokratie dazu.
Pineapps
Aber wer liest meine Mails sonst noch mit?
Jeder, der Deiner Mails habhaft werden kann, so wie es aussieht.

Auch Merkel will das, sonst hätte sie nämlich heftiger reagiert auf die Enthülluingen. Wahrscheinlich gäbe es sofort einen Whistleblower, der Ihre Ambitionen veröffentlicht, wenn sie zu laut gegen Obama schimpft.
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Stefan S.
Zen 2.1
Werden @me etc nicht automatisch verschlüsselt ? Ich meine da was gelesen zu haben.
keine Ahnung, sorry.
Aber das ginge ja nur von .me zu .me ? Und Apple und somit schonmal US könnte mitlesen?

Es wäre auf jeden Fall eine andere und wohl auch unsichere Art der Verschlüsselung im Vgl. zur 2048-Byte Openpgp-Verschlüsselung.
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Stefan S.
NSA überwacht 500 Millionen Verbindungen in Deutschland monatlich! (SpOn)
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Stefan S.
Ergänzung zu
Terrorabwehr klingt ja so vernünftig und den Bürger schützend. Aber das ist nur die beschönigende Überschrift unter der alles läuft was paranoide Staatsschützer (paranoid schon von Berufs wegen) so alles für problematsch halten können. Stichwort McCarthy-Ära.

Anders ist das Bespitzeln der EU-Politiker nicht zu erklären:
NSA horcht EU-Vertretungen mit Wanzen aus
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
iGod
Was ihr hier wieder konstruiert… ihr habt ja solche Paranoia, da muss ich mich ja fragen warum ihr noch Zugang zum Internet habt?!

Ja es ist eine Sauerei, dass Geheimdienste das Internet komplett überwachen und meine Mails lesen können.
Aber: Wie viele 100 Millionen Mails werden denn am Tag verschickt? Glaubt ihr jede einzelne Mail wird gelesen und analysiert? Das kann nicht euer ernst sein.
Und dann glaubt ihr auch noch, dass Geheimdienste, die das ganze Internet überwachen, nicht in der Lage sind irgendeine Verschlüsselung zu umgehen? Was ist denn wenn das Programm von einem Geheimdienst kommt, der damit sehen will wer seine Mails verbirgt und der wird dann noch ein bisschen mehr kontrolliert?
Oh, ich hoffe ihr könnt jetzt schlafen.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Stefan S.
Link zu
Könnte sein, dass er Ärger kriegt.
Oder Du, wenn Du mal wieder planst in der Türkei Urlaub zumachen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/regierung-fordert-direkten-zugriff -auf-twitter-a-908062.html
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Bigflitzer
Serverseitige Verschlüsselung bringt eh nichts da alles vorm Server von denen abgegriffen wird und kein Schlüssel ist sicher wenn Du ihn nicht bei Dir hast.

Ich glaube auch niemand von uns kann seine Mails unknackbar verschlüsseln. Wenn deren Rechenpower ansetzt fällt glaube ich auch der Schutz. Wenn nicht das Passwort geknackt wird, wird das Programm zum verschlüsseln beackert und da gibts sicher auch genug genutzte Schwachstellen. Wenn Verschlüsselungsprogramme wirklich so sicher wären wie sie behaupten dann würde es längst ein Gesetz gegen sie geben und so wie es jetzt ist fühlt sich der Nutzer in Sicherheit und die anderen lesen mit. Alle sind zufrieden.
Stefan S.
iGod
Was ihr hier wieder konstruiert… ihr habt ja solche Paranoia, da muss ich mich ja fragen warum ihr noch Zugang zum Internet habt?!
=>
iGod
Ja es ist eine Sauerei, dass Geheimdienste das Internet komplett überwachen und meine Mails lesen können.

Ich dachte das wäre Paranoia, was denn nun?
iGod
Aber: Wie viele 100 Millionen Mails werden denn am Tag verschickt? Glaubt ihr jede einzelne Mail wird gelesen und analysiert? Das kann nicht euer ernst sein.
Das machen nicht Menschen, sondern Computer. Die Algorithmen werden ständig verbessert. Liest Du keine Zeitung?

iGod
Glaubt ihr jede einzelne Mail...
Sie arbeiten daran.
iGod
Und dann glaubt ihr auch noch, dass Geheimdienste, die das ganze Internet überwachen, nicht in der Lage sind irgendeine Verschlüsselung zu umgehen?
1. Ist doch egal, Du hast doch nichts zu verbergen.
Wäre doch lustig, wenn sie Deine Emails dann nach 3 Tagen dechiffrierens lesen….?
2. Doch, ist sicher
iGod
wer seine Mails verbirgt und der wird dann noch ein bisschen mehr kontrolliert?
1. Kann Dir doch egal sein, Du hast doch nichts zu verbergen…?
2. Je mehr iGods verschlüsseln, desto weniger gilt die Schuldigkeitsvermutung, dass nur wer was zu verbergen hat auch verschlüsselt.

Aber gut, Du kannst auch Deine Rechte in den Wind schiessen und alle Lehren aus den letzten deutschen Diktaturen ignorieren. Steht Dir ja frei.
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Stefan S.
Bigflitzer
Serverseitige Verschlüsselung bringt eh nichts da alles vorm Server von denen abgegriffen wird und kein Schlüssel ist sicher wenn Du ihn nicht bei Dir hast.
Das wäre dann .me -Verschlüsselung …?
Bigflitzer
Ich glaube auch niemand von uns kann seine Mails unknackbar verschlüsseln. Wenn deren Rechenpower ansetzt fällt glaube ich auch der Schutz. Wenn nicht das Passwort geknackt wird, wird das Programm zum verschlüsseln beackert und da gibts sicher auch genug genutzte Schwachstellen. Wenn Verschlüsselungsprogramme wirklich so sicher wären wie sie behaupten dann würde es längst ein Gesetz gegen sie geben und so wie es jetzt ist fühlt sich der Nutzer in Sicherheit und die anderen lesen mit. Alle sind zufrieden.

Probieren kann man es und 500Millionen 2048-Byte-verschlüsselte sind sicher schwieriger zu knacken als 500 Mio unverschlüsselte Emails.

Aber schau Dir doch das mal an, wie das verschlüsselt wird…


Deswegen: je mehr das machen, umso besser.
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Stefan S.
Bigflitzer
kein Schlüssel ist sicher wenn Du ihn nicht bei Dir hast.
Doch, sicher schon, aber Du kannst das dann nicht lesen.
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
iGod
Was du dir daraus konstruierst ist Paranoia. Die USA werden dir wohl die Einreise verweigern wenn du einem Freund eine Mail mit Kritik über die USA schickst. Da musst du wohl schon ein bisschen mehr machen und über einen längeren Zeitraum.
Und das du mir 2. mit dem "Du hast doch nichts zu verbergen" Argumentchen ankommst zeigt mir irgendwie, dass ich da einen wunden Punkt getroffen habe auf den du nicht ernsthaft antworten kannst.
Wer sagt dir denn, dass solche Programme nicht von den Geheimdiensten selber kommen? Und wer sagt dir denn, dass das YouTube Video nicht vom Geheimdienst kommt der damit täuschen will?
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Stefan S.
iGod
Was du dir daraus konstruierst ist Paranoia.
1. Paranoia hat damals vielen Juden das Leben gerettet.
2. Was genau ist daran Paranoia? Mir reicht allein die Tatsache der Überwachung. Ich möchte nicht darüber spekulieren müssen, ob und wann ich von welchem Geheimdienst ich Ärger kriege, oder auch nicht.
iGod
Die USA werden dir wohl die Einreise verweigern wenn du einem Freund eine Mail mit Kritik über die USA schickst. Da musst du wohl schon ein bisschen mehr machen und über einen längeren Zeitraum.
Du stimmst mir also prinzipiell zu und hegst Zweifel, ob die nötige Schwere schon gegeben ist?
Darüber möchte ich mir keinen Kopf machen müssen. Und andere sollen das auch nicht. Darum: wehret den Anfängen (o.k. schon zu spät) bzw. Haltet dagegen.
iGod
Und das du mir 2. mit dem "Du hast doch nichts zu verbergen" Argumentchen ankommst zeigt mir irgendwie, dass ich da einen wunden Punkt getroffen habe auf den du nicht ernsthaft antworten kannst.
verstehe Dich nicht? wie wo welches Argument?
iGod
Wer sagt dir denn, dass solche Programme nicht von den Geheimdiensten selber kommen?
Ist doch open source. Schau nach.
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
MortenM
Oh ein Journal zum Thema Verschlüsselung fände ich super.
Gern auch Mail auf dem iPhone mit einbeziehen, fände ich auf jeden fall spannend!
„"Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen" (Maurice Chevalier)“
Fox 69
Apropos Paranoia :







sockpuppet
Es wundert mich schon Chris, dass du das so locker nimmst. ich meine du hast dich doch vor einigen monaten ganz schoen auf den schlips getreten gefuehlt als ich die person hinter iGod hab ausfindig machen koennen, obwohl du gedacht hast, dass du hier ziemlich anonym unterwegs bist.

es geht ausserdem nicht darum, ob die taeglich gesammelten daten auch im moment ausgerwetet werden. es geht darum, dass metadaten gespeichert werden, die es zukunefig erlauben, geschehen e verbindungen ausfindig zu machen, wenn sie benoetigt werden. isnofern hat das ganze nichts mit paranoia zu tun, sondern genau mit dem was Stefan aspricht.
waere bei dir damals alles verschluesselt gewesen, hatte ich auch groessere probleme gehabt 1+1 zusammenzuzaehlen. aber da hier alles offen und unverschlusselt ist, war es kein problem.
iGod
Was ihr hier wieder konstruiert… ihr habt ja solche Paranoia, da muss ich mich ja fragen warum ihr noch Zugang zum Internet habt?!

Ja es ist eine Sauerei, dass Geheimdienste das Internet komplett überwachen und meine Mails lesen können.
Aber: Wie viele 100 Millionen Mails werden denn am Tag verschickt? Glaubt ihr jede einzelne Mail wird gelesen und analysiert? Das kann nicht euer ernst sein.
Und dann glaubt ihr auch noch, dass Geheimdienste, die das ganze Internet überwachen, nicht in der Lage sind irgendeine Verschlüsselung zu umgehen? Was ist denn wenn das Programm von einem Geheimdienst kommt, der damit sehen will wer seine Mails verbirgt und der wird dann noch ein bisschen mehr kontrolliert?
Oh, ich hoffe ihr könnt jetzt schlafen.
Mr BeOS
iGod
Ich dachte Du studierst Jura?
Wenn Du das wirklich ernsthaft betreiben solltest wundert mich deine unkritischer Umgang in Punkto Datensicherheit.
Dann wirst Du wohl eher ein BWL Jurist werden.....

Das Verschlüsseln von mails macht im Prinzip nur dann SInn wenn man Herr des Schlüssels ist.
Ich habe das auch mal aus Jux in den 90ern mit PGP betrieben... aber ähnlich wie Firmen a la Apple und Co zur Mitarbeit for da U.S.A or N.S.A "gezwungen" werden, ist ein Schlüssel einer solchen Firma im Zweifelsfall auch zu öffnen.

Ich habe nichts dagegen, das aus dem Postkartendienst vielleicht mal ein Brief entstehen könnte.

iGod
Dir scheint es mitunter an Phantasie zu mangeln, welche Dinge dir plötzlich ohne eigenes Zutun widerfahren können, wenn es um das Internet und irgendwelche (ja eventuell auch pseudo-) Informationen geht.

Dafür sollte ein Jurist eigentlich ein Gespür haben... es sei denn er will zur FDP
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
eMac Extreme
Alles schön und gut, aber wenn mein Empfänger nicht das Programm installiert hat, dann kann ich doch auch keine verschlüsselten Mails verschicken, oder verstehe ich da was falsch?

Ich beziehe mich auf die Methode mit den 2 Schlüsseln (öffentlich und privat) .
Stefan S.
eMac Extreme
Alles schön und gut, aber wenn mein Empfänger nicht das Programm installiert hat, dann kann ich doch auch keine verschlüsselten Mails verschicken, oder verstehe ich da was falsch?
Stimmt so.
Deswegen sollten möglichst viele mitmachen, damit viele mitmachen.
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Qualle
Ich verschlüssele seit einigen Jahren jede eMail - also jede, die ich verschlüsseln kann, da der Empfänger sie auch entschlüsseln kann ... in der Praxis wohl < 0,1 Prozent!

Ich habe aber auch das Missionieren in meinem Bekanntenkreis weitgehend aufgegeben. Meiner Familie kann ich auch sagen wir nutzen jetzt alle Threema statt WhatsApp, ich bezahle euch die App auch - bei Freunden ist das nicht so einfach...

Aber ich stimme dir Stefan in allen Punkten zu. Wer hätte vor ein paar Jahren gedacht, dass Firmen ihre Bewerber googlen um zu erfahren, mit wem sie es zu tun haben... Das Scannen der Mails geht über verschiedene Schlüsselworte, von denen man annehmen könnte, dass ein krimineller Bezug sein könnte. Wer weiß aber schon, was das alles für Schlüsselworte sind? Ich kann mir nicht sicher sein, wie ein möglicher Mitleser meinen Text interpretieren wird. Vielleicht nutze ich ja ständig Terroristen-Vokabular?

Nur der Vollständigkeit halber: Ich habe nichts zu verbergen!
(Aber wenn ich trotzdem nicht von jedem belauscht werde, dass stört mich das auch nicht.)
Fard Dwalling
Zur Mail Verschlüsselung bleibt ja einentlich nur SMIME mit Zertifikaten, da PGP auf dem iPhone und dem iPad nicht so ohne weiteres gehen.
Zertifikate habe ich jetzt nun schon seit 2-3 Jahren. Jetzt wird es langsam schwierig kostenlose zu kriegen wo die CA wenigstens in den System vorinstalliert sind.

Viele Grüße
Christian
mkerschi
Man muss gar nicht NSA Agent sein:
sierkb
Fard Dwalling
Zur Mail Verschlüsselung bleibt ja einentlich nur SMIME mit Zertifikaten

Dann kannst Du es auch gleich lassen, so "sicher", wie sich die zentralen CAs (Certificate Authorities) in den letzten Jahren herausgestellt haben... Das ganze CA-System ist doch fürn A..., was Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit angeht, das haben doch die ganzen Fälle von komprommittierten Zertifikaten und CAs der letzten 2 Jahre eindrucksvoll gezeigt.
Außerdem machst Du es einem Geheimdienst damit so richtig leicht: er unterwandert eine CA oder klopft dort gar offiziell an, hat mit denen einen Deal -- und hat damit sämtliche Schlüssel dieser CA und kann mit den dort gelagerten Schlüsseln schön leicht alles als "man in the middle" abschnorcheln...

Es hat schon seinen Grund, warum der Ex-Geheimdienstmann Edward Snowden nur via Ende-zu-Ende-Verschlüsselung kommuniziert und sich mit seinen Gegenübern entweder nur persönlich trifft oder, wenn er elektronisch kommuniziert, das via PGP bzw. GPG tut (Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im Gegensatz zum CA-verschlüsselten S/MIME). Auch im Fall des britischen Guardian bestand er darauf, mit denen ausschließlich über PGP zu kommunizieren, weshalb es auch ein paar Tage gedauert hatte, bis die an seine Infos kamen nach der ersten Kontaktaufnahme, da die erstmal bei sich eine PGP/GPG-email-Adresse nebst Vertrautmachung der Mitarbeiter aufsetzen mussten, um mit ihm kommunizieren zu können. Weil sie mit sowas anscheinend niemals zuvor in Berührung gekommen sind und entsprechend ungeübt waren. Aber er bestand darauf und wusste ganz sicher auch, warum: weil's die sicherste Methode ist und nicht so leicht abgeschnorchelt werden kann. Weil Schlüssel und Gegenschlüssel in der Hand der jeweiligen Kommunikationspartner liegen und bei niemandem sonst, der da irgendwie zwischengeschaltet ist und evtl. komprommitiert sein könnte.
eMac Extreme
aber wenn mein Empfänger nicht das Programm installiert hat, dann kann ich doch auch keine verschlüsselten Mails verschicken

Verschicken schon. Nur kann's der Empfänger dann nicht entschlüsseln und lesen. Und genau DAS ist beabsichtigt! Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eben. Ohne Mittelsmann. Direkt. Von Ende zu Ende, von Sender zu Empfänger. Das ist immer noch die sicherste Methode. Man kommt nur ran, wenn man den Gegen-Schlüssel des jeweils anderen hat. Hat man ihn nicht, war's das mit dem Entschlüsseln. Geheimdienste und andere Unerwünschte z.B. deswegen außen vor, es sei denn, sie haben Millionen von Gegenschlüsseln, die im persönlichen und geheimen Besitz der Menschen sind, da ist nicht so leicht ranzukommen.
Stefan S.
Deswegen sollten möglichst viele mitmachen

+1
Fard Dwalling
da PGP auf dem iPhone und dem iPad nicht so ohne weiteres gehen.

Woran, an wem oder was liegt's? Was ist mit Mobile OpenPGP ? Funktioniert das nicht?
eMac Extreme
Ah ok...jetzt hab ich es verstanden! Wäre echt interessant ein Journal darüber zu haben, dass auch auf die Vernetzung mit dem iPhone eingeht.
bjtr
wenn es 2-3 Klicks im jeweiligen BS wären, dann ok.
Aber wer von den "Normalsterblichen" installiert denn sowas ?
Ich kennen keinen in meinem Bekanntenkreis der Mails verschlüsselt!
Wer hat denn im Macbook oder Notebook seine Platte verschlüsselt ? Wenn ein Geheimdienst an den Schlüssel will, kommen die da schneller ran als man glauben möchte ... und dann wähnt man sich in trügerischer Sicherheit ... Ist die Frage was schlimmer ist
„Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.“
sierkb
wenn es 2-3 Klicks im jeweiligen BS wären, dann ok.

Sicherheit und Bequemlichkeit haben sich schon immer widersprochen und sind gegenläufig. Beispiel: Sicherheitsgurt im Auto.
Zudem: auch mit einem eingerichteten PGP-Mail-Plugin ist Ver- und Entschlüsselung mit nur 1-3 Klicks bequem und recht einfach eim Mail-Programm Deiner Wahl möglich und zumutbar geworden.
Aber wer von den "Normalsterblichen" installiert denn sowas ?

Jetzt, im Angesicht des ganzen Ausmaßes der Schnüffelei, vielleicht ein paar mehr Leute. Obwohl gerade die, die verschlüsseln, sich dann vielleicht für die Geheimdienste erst recht interessant machen nach dem Motto: "Da gibt es was zu verbergen". Aber wenn's alle machen oder ein immer größer werdender Teil der Bevölkerung, dann wird diese Vermutung/Unterstellung auch schon wieder ad adsurbum geführt, eben weil's für alle Bürger bzw. für einen großen Teil als Selbstverständlichkeit dazugehört, zu verschlüsseln. So wie Zähneputzen eben. Ohne Rücksicht auf die Inhalte. Einfach komplett ALLES verschlüsseln. Immer und überall. Eine Kultur- und Gewohnheitsfrage. So wie Zähneputzen oder das Anlegen eines Sicherheitsgurtes im Auto (was bis in die späten 80er Jahre mangels Gewohnheit und mangels Aufklärung auch noch nicht sooo in der Bevölkerung angekommen war und von dieser angenommen wurde und erst einen signifikanten Anstieg erfuhr, als das Unterlassen strafbewehrt wurde, wenn man unangeschnallt erwischt wurde, sanfter Zwang erhöhte also die Einsichtigkeit der Sinnvolligkeit in der Bevölkerung).
Ich kennen keinen in meinem Bekanntenkreis der Mails verschlüsselt!

Apple: Verwenden des PGP-Schlüssels für die Apple-Produktsicherheit
Apple: Protecting Security Information
Apple
Die Sicherheitswarnungen von Apple sind mit dem PGP-Schlüssel für die Apple-Produktsicherheit signiert. Vertrauliche Sicherheitsinformationen können bei der Kommunikation mit der Apple-Produktsicherheit auf diesem Schlüssel verschlüsselt werden.
Apple
4. Encrypting sensitive information

When sending sensitive security information by email, please encrypt it.

Warum machen die das wohl so und nicht anders, warum bevorzugt Apple da wohl PGP bzw. OpenPGP/GnuPG/GPGTools?

Zudem: Weder Du noch Dein Bekanntenkreis sind der Maßstab.
Ich nenne nur wieder das aktuelle Beispiel Eward Snowden, der darauf bestand, so (und nur so!) mit der Presse zu kommunizieren. Informationen gab's nur entweder per konspirativem persönlichen Treffen. Oder eben PGP-verschlüsselt. Entweder die Presse holte es nach und richtete sich ihre email-Programme PGP-fähig ein, oder es gab von Snowden keine Information. Alles andere war ihm zu unsicher. Und er weiß auch, warum.
bjtr
Ja... aber wie soll der Ottonormalverbraucher machen? Es sei denn Computer Bild macht ne Anleitung unter der Rubrik
1000 Tipps und Tricks eMails zu verschlüsseln!

Sonst wird das nur ein Feture für Leute die Tech-Foren lesen!
Und mit fast keinem aus meinem Bekanntenkreis kommuniziere ich per Mail.

Sicherlich bin ICH nicht der Masstab, aber wahrscheinlich gehöre ich zu den 98% der Internet-Nutzer die so denken und handeln.

Wenn ICH und mein Kommunikationspartner was zu verbergen hätten, würde ich wohl auch verschlüsseln. Aber ansonsten ... was bringt das wenn die meiste Kommunikation über FB, WhatsApp und dergleichen läuft. Warum dann den Aufwand betreiben die paar Mails zu verschlüsseln ?

Sorry, aber das ist nunmal meine Meinung
„Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.“
Fard Dwalling
sierkb
Woran, an wem oder was liegt's? Was ist mit Mobile OpenPGP ? Funktioniert das nicht?

Hast du es dir angeschaut? Da gibt es in v0.2 gerade mal eine Online Demo, gefolgt von einem Plugin für Chrome, was aber alles nicht wirklich zu Ende entwickelt ist. Und alles halt ein paar Jahre alt.

Warum sind Zertifikate jetzt so schlecht? Das Zertifikat wird doch auf meinem PC erstellt und nur bei mir gespeichert. Zumindest das Private. Ich kann mir ja mit meinem Mac OS X Schlüsselbund auch einfach ein eigenes Zertifikat erstellen.
Problem ist ja dann nur, das eben andere erstmal einen Warnhinweis sehen, das mein Zertifikat von einer unbekannten Stelle zertifiziert wurde. Wenn ich eines von einer großen CA habe, steht eben direkt "alles gut".

Klar würde ich auch lieber OpenPGP nutzen. Habe es auch gerade nochmal hier eingerichtet. Ist ja mittlerweile fast noch einfach als Zertifikate, aber es geht halt nicht problemlos auf IOS Geräten.
Und das ist der Knackpunkt.

Vielleicht hat ja jemand hier Erfahrung mit den PGP Tools aus dem Appstore (iPGMail, oPenGP, SecMailer).

Gruß
Stefan S.
sierkb
Aber wenn's alle machen oder ein immer größer werdender Teil der Bevölkerung, dann wird diese Vermutung/Unterstellung auch schon wieder ad adsurbum geführt, eben weil's für alle Bürger bzw. für einen großen Teil als Selbstverständlichkeit dazugehört, zu verschlüsseln. So wie Zähneputzen eben. Ohne Rücksicht auf die Inhalte. Einfach komplett ALLES verschlüsseln. Immer und überall. Eine Kultur- und Gewohnheitsfrage.

Ganz genau so!
Danke sierkb.
Ich bin nicht alleine

mobile weiß ich noch nicht genau, wie das geht.
Ich bin da kein Profi drin, aber einer der wenigen User, der sich dafür interessiert und angefangen hat das anzugehen.

Aber guckt doch schonmal hier wie es funktioniert,
die Ende-zu-Ende-Original-Edward-Snowden-Verschlüsselung
und hier wie es am Mac einzurichten ist:

Bei Videokonvertern scheuen ja auch die wenigsten 1h Aufwand

Andere Frage: Sind hier Anwälte? Ich hoffe ihr verschlüsselt Eure Mails
Genauso wie Ärzte
oder Journalisten (insofern ein Guardian-Trauerspiel das jetzt erst eingerichtet zu haben) dazu lesenswert:
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Stefan S.
bjoernt73
Wenn ICH und mein Kommunikationspartner was zu verbergen hätten, würde ich wohl auch verschlüsseln. Aber ansonsten ... was bringt das wenn die meiste Kommunikation über FB, WhatsApp und dergleichen läuft. Warum dann den Aufwand betreiben die paar Mails zu verschlüsseln ?

Der Trick ist ja gerade zu verschlüsseln, (auch) wenn man nichts zu verbergen hat, damit die FBIs irgendwann einsehen müssen, o.k. der verschlüsselt, aber das tun eh alle!
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Joe12
sierkb
Fard Dwalling
Zur Mail Verschlüsselung bleibt ja einentlich nur SMIME mit Zertifikaten

(Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im Gegensatz zum CA-verschlüsselten S/MIME).
eMac Extreme
aber wenn mein Empfänger nicht das Programm installiert hat, dann kann ich doch auch keine verschlüsselten Mails verschicken

Verschicken schon. Nur kann's der Empfänger dann nicht entschlüsseln und lesen. Und genau DAS ist beabsichtigt! Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eben. Ohne Mittelsmann. Direkt. Von Ende zu Ende, von Sender zu Empfänger. Das ist immer noch die sicherste Methode. Man kommt nur ran, wenn man den Gegen-Schlüssel des jeweils anderen hat. Hat man ihn nicht, war's das mit dem Entschlüsseln. Geheimdienste und andere Unerwünschte z.B. deswegen außen vor, es sei denn, sie haben Millionen von Gegenschlüsseln, die im persönlichen und geheimen Besitz der Menschen sind, da ist nicht so leicht ranzukommen.

Also S/MIME ist doch auch eine End-zu-End Verschlüsselung genauso wie OpenPGP. Nur bei S/MIME kommen die Zertifikate von einer Zertifizierungsstelle bzw. kann man sich diese auch selber ausstellen wie Fard Dwalling schon gesagt hat so wie bei OpenPGP. Davon abgesehen kann man keine verschlüsselten Mails an Personen ohne Signatur schicken da man zum verschlüsseln den öffentlichen Schlüssel des Empfängers braucht. Das eigentliche Problem ist doch das für die meisten Leute die Einrichtung zu aufwendig ist aber bei S/MIME meiner Meinung leichter da dieser Standard bei OS X und ios schon integriert ist.
sierkb
Zudem: Weder Du noch Dein Bekanntenkreis sind der Maßstab.
Ich nenne nur wieder das aktuelle Beispiel Eward Snowden,
Eward Snowden ist für mich kein Maßstab da er im Moment aktiv von den USA verfolgt wird und 100% jede eMail abgefangen wird. Bei mir selber oder bei dir sieht das doch wohl anders aus oder? Man muss doch immer den nutzen für den Aufwand abwiegen
Pineapps
Stefan S.

seht interessante Ansicht. Da muss ich dir schon zustimmen.
Aber wie kannst du denn sichergehen, dass der Geheimdienst die Mails nicht schon vor dem Verschlüsseln mitließt. Vielleicht ein Trojaner oder eine Backdoor im Betriebssystem, wer weiß...
„Click. Boom. Amazing! - Steve Jobs“
iGod
Und wie schützt ihr euch vor dem ausspionieren der SMS und Telefonverbindungen?
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Mr BeOS
iGod
Das lernt man doch schon in jedem schlechten C Movie.
Ich schmeiße natürlich nach jedem Telefonat oder jeder SMS die Karte weg.
Das Gerät ist geklaut und wird ebenfalls immer ersetzt.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
Stefan S.
Journal gebaut:
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Stefan S.
iGod
Und wie schützt ihr euch vor dem ausspionieren der SMS und Telefonverbindungen?
und vorallem: was macht man wenns drausen blitzt und donnert?

Jedenfalls: Emails kann man sichern.
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Blubs
Pineapps
AIch meine, wenn der Geheimdienst mitliest und auswertet, soll er dass nur machen, ich plane eh keinen Anschlag oder hab was vor dem Geheimdienst zu verbergen.
Manche Dinge sollten einfach weh tun…
Stefan S.
Pineapps
Stefan S.

Aber wie kannst du denn sichergehen, dass der Geheimdienst die Mails nicht schon vor dem Verschlüsseln mitließt. Vielleicht ein Trojaner oder eine Backdoor im Betriebssystem, wer weiß...

z.B: Keylogger
ja stimmt, da bist Du im Arsch.
Aber es ist ein Unterschied, ob man ein Glasfaser-Überseekabel anzapft oder in 100Mio. Wohnungen einbricht um dort einen Bundestrojaner einzuschleusen.
Und jeder Geheimdienst hat dann seinen eigenen….
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
iGod
Stefan S.
iGod
Und wie schützt ihr euch vor dem ausspionieren der SMS und Telefonverbindungen?
und vorallem: was macht man wenns drausen blitzt und donnert?

Eine gute Frage. Ich mache eigentlich nichts. Also ich schütze mich nicht extrem dagegen. Warum? Weil die Chance vom Blitz getroffen zu werden wohl ähnlich groß ist wie die Chance, dass die NSA ausgerechnet mich ausgiebig bespitzelt.
Ich halte mich einfach von terroristischen Organisationen fern so wie ich mich von weiten offenen Feldern bei Gewitter fernhalte.

Und wie schützt ihr euch dagegen, dass euch jemand eine sehr zweideutige Mail schickt, die nicht verschlüsselt ist? Also die Geheimdienste werden euch schon kriegen, wenn sie euch wollen.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Stefan S.
iGod
... ähnlich groß ist wie die Chance, dass die NSA ausgerechnet mich ausgiebig bespitzelt.
Aha, eine Einschränkung gestehst Du schon mal zu: "ausgiebig". Naja, die Ansprüche sinken eben.

Was noch fehlt ist: schreibst Du auch nicht unflätig über den türkischen oder weißrussischen Staat?
Oder über den Islam oder darüber, was in zehn Jahren mal unflätig sein könnte?

Falls, nein, brav, ganz brav.
iGod
Also die Geheimdienste werden euch schon kriegen, wenn sie euch wollen.
Wer ist "euch"? Die internationale Kryptografie-Verschwörung?
Paranoia?
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
sierkb
iGod trägt wahrscheinlich auch keine Kleider, läuft nackt durch die Gegend, noch nicht mal sein Schambereich ist bedeckt. Wozu auch? Er hat doch eh nix zu verbergen, und wir alle wissen eh, wie er nackt aussieht: nämlich wie Gott ihn nunmal geschaffen hat!
Und Briefe verschickt er auch nicht im zugeklebten Kuvert, die verschickt er grundätzlich als Postkarte. Soll doch jeder lesen, der will, er hat doch eh nix zu verbergen...
Und auch seine Mandanten später haben bei so einer Sicht der Dinge bei ihm wohl keinen Vertraulichkeitsschutz... Wozu auch? Es gibt doch eh nix zu verheimlichen.



Oder ist es evtl. doch anders, und derlei Werte und Gut haben auch bei iGod einen höheren schützenswerten Stellenwert als er hier öffentlich zu Protokoll gibt? Oder sind seine Einlassungen lediglich als unreif einzustufen?
Fragen über Fragen...
Sternenfeuer


Ich hatte da mal was vorbereitet .... damals hat es niemand interessiert ... vielleicht steigt ja jetzt das Interesse .....
iGod
sierkb

Oder ist es evtl. doch anders, und derlei Werte und Gut haben auch bei iGod einen höheren schützenswerten Stellenwert als er hier öffentlich zu Protokoll gibt? Oder sind seine Einlassungen lediglich als unreif einzustufen?
Fragen über Fragen...

Das weiß nur die NSA
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Stefan S.
Sternenfeuer


Ich hatte da mal was vorbereitet .... damals hat es niemand interessiert ... vielleicht steigt ja jetzt das Interesse .....
Das war ja vor Snowden!
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
sierkb
Spiegel Online (01.07.2013): NSA-Spionage: Ex-Geheimdienstchef gibt EU und Deutschland Mitschuld an Ausspähung
Ein früherer Geheimdienstkoordinator der Bundesregierung kritisiert die EU und Deutschland in der NSA-Spähaffäre: "Wer zulässt, dass seine Büros verwanzt werden, der lebt in der Steinzeit." Als Ziel der breiten Überwachung Deutschlands vermutet Bernd Schmidbauer "Wirtschaftsspionage im großen Stil".
[..]
"Wer zulässt, dass seine Büros verwanzt werden, der lebt in der Steinzeit", sagte Schmidbauer dem Sender "hr-Info".

Es gebe "auf diesem Sektor keine Freunde". Dennoch sei "die Sorglosigkeit großgeschrieben" worden. Wenn Kommunikationssysteme nicht mehr gesichert würden, sei das "eine Nachlässigkeit".

Das Ausmaß der US-Spionage in Deutschland habe ihn nicht überrascht, fügte Schmidbauer hinzu. "Ich habe in der Vergangenheit beobachten können, mit welcher Kaltschnäuzigkeit hier miteinander umgegangen wird." Schon zu seiner Zeit im Amt habe es Spionage der USA gegen Deutschland gegeben. "Aber es gab eben auch eine Abwehr."

Schmidbauer, der in den 1990er Jahren Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt war, vermutet als Hintergrund der US-Geheimdienstaktivitäten "Wirtschaftsspionage im großen Stil". "Wozu soll die Spionage sonst dienen? Die Sicherheit zwischen den USA und uns ist nicht gefährdet."

Auch der Bundesverband der Deutschen Industrie äußerte sich besorgt über die Spähaffäre. "Die aktuellen Medienberichte über das Ausmaß der Überwachung und Speicherung von Daten durch die NSA sind auch aus Sicht der deutschen Industrie beunruhigend", erklärte der BDI am Montag.
[..]
sierkb
Sehr guter Kommentar, wie ich finde:

heute.de (01.07.2013): Video-Kommentar zur NSA-Überwachung: Elmar Theveßen: Geheuchelte Empörung

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig
Oculus Connect (0)
19.09.14 - 20.09.14, ganztägig
CanJam Europe 2014 (0)
20.09.14 - 21.09.14, ganztägig

Wie verschicken Sie hauptsächlich Kurznachrichten?

  • SMS11,7%
  • iMessage/Nachrichten42,3%
  • WhatsApp22,1%
  • Threema10,8%
  • Facebook Messenger0,7%
  • Anderer Messenger1,9%
  • Gar nicht5,4%
  • Bunt gemischt, keine Präferenz5,1%
721 Stimmen26.08.14 - 28.08.14
7105