Galerie>Themenwoche>Vielleicht eine Reminiszenz an Feininger …

"Vielleicht eine Reminiszenz an Feininger … " von Kai-dabei

Durchschnittliche Bewertung: 4,4 Sterne
  • 5 Sterne: 14 Bewertungen
  • 4 Sterne: 2 Bewertungen
  • 3 Sterne: 3 Bewertungen
  • 2 Sterne: 1 Bewertung
  • 1 Stern: 0 Bewertungen
0
0

Exif-Daten

Kamera:Canon EOS 5D Mark III
Objektiv:EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
Blitz:Blitz nicht ausgelöst, Modus 'Erzwungener Blitz'
ISO:200
Brennweite:400 mm
Belichtungszeit:1/500 s
Blendenöffnung:f/8

Ausgangsbeitrag

Kai-dabei11.03.2111:45
Aufkommender Seenebel. Wilderness - Südafrika. 2018

Kommentare

massi
massi11.03.21 12:48
Starkes Bild, gefällt mir sehr!
Pymax
Pymax11.03.21 20:35
Ich habe den 1 Stern auf fünf geändert. Tolles Bild aber etwas zu sehr.....Passt für mich nicht ganz in die Themenwoche und vor allem für die vielen hier, die tolle Bilder gemacht haben aber nicht das Bild im Photoshop optimieren.
Wenn ich irre, dann bitte das Originalbild aus der Kamera.
Fontana
Fontana11.03.21 21:19
Pymax
enn ich irre, dann bitte das Originalbild aus der Kamera.

Warum? Wäre mir nicht bewusst.
Da wir heute mit Digitalkameras (oder Handy) Aufnahmen machen, die eh alle eine Bildbearbeitung machen, ist die Forderung nicht wirklich zeitgemäss. Das Ergebnis zählt. Und das ist hier stark.
Ein König von wenig.
Pymax
Pymax11.03.21 21:27
Fontana
Pymax
enn ich irre, dann bitte das Originalbild aus der Kamera.

Warum? Wäre mir nicht bewusst.
Da wir heute mit Digitalkameras (oder Handy) Aufnahmen machen, die eh alle eine Bildbearbeitung machen, ist die Forderung nicht wirklich zeitgemäss. Das Ergebnis zählt. Und das ist hier stark.
OK! Wir sind hier aber in einem Forum. 80% der Bilder und auch meine wären dann Müll. Nein nicht vergleichbar.
Fontana
Fontana11.03.21 22:05
OK! Wir sind hier aber in einem Forum. 80% der Bilder und auch meine wären dann Müll. Nein nicht vergleichbar.

Mir erschliesst sich jetzt deine Argumentation nicht.

Nehmen wir mal, nur so als Beispiel, eines deiner Bilder hier im Forum:
Dort vergleichst du ja selbst zwei iPhönerbilder aus unterschiedlichen Generationen. Ja ist denn das schöne Bild von dir "unbearbeitet"? Ist der Nachtmodus "rein" genug? Untouched?

Seien wir doch realistisch, alle Bilder heute sind digital. Alle digital produziert, mit Software direkt oder indirekt bearbeitet, digital durch Kabel gejagt, digital auf Speichermedien abgelegt, wo sie digital abgerufen werden und auf digitalen Bildschirmen gemäss Software abgebildet werden. Und dann kann man am Monitor noch die Sättigung und Kontrast verändern. Und da soll man "im Forum" bei Bildern nicht mit Photoshop arbeiten dürfen.

Reinheitsgebot beim Bier OK, aber bei digitalen Bildern ist das doch Mumpiz.

PS: Viele deiner Bilder gefallen mir. Und das Wichtigste beim Photographieren ist es, dass der Fotograf das Bild sieht. Technik ist zweitrangig für ein gutes Bild.
Ein König von wenig.
Kai-dabei11.03.21 22:22
Wenn ich mir als Einsender zur Debatte einen Kommentar erlauben darf: Das Bild ist in Lightroom lediglich zu SW mit der "Grünfilter" Vorgabe geändert worden; was natürlich eine Entscheidung darüber setzt, wie die Grauwerte final erscheinen. Aber das wars. Farbe gewandelt zu SW. Keine Effektfilter oder so. Ich hielt das für legitim. Der Nebel war schon so zu sehen, wie er auf dem Bild zu sehen ist.
Er ist nicht in Photoshop "gemacht" und noch nicht einmal verstärkt oder hervorgehoben worden.
Ansonsten: Was ist Original?
Ich habe schon vor vielen Jahren analog SW-Bilder in der Dunkelkammer entwickelt. Natürlich gab es dabei auch immer die Entscheidung, wie welche Tonwerte erscheinen sollen.— Ist das hinterher weniger Original?
Pymax
Pymax11.03.21 22:51
Fontana
OK! Wir sind hier aber in einem Forum. 80% der Bilder und auch meine wären dann Müll. Nein nicht vergleichbar.

Mir erschliesst sich jetzt deine Argumentation nicht.

Nehmen wir mal, nur so als Beispiel, eines deiner Bilder hier im Forum:
Dort vergleichst du ja selbst zwei iPhönerbilder aus unterschiedlichen Generationen. Ja ist denn das schöne Bild von dir "unbearbeitet"? Ist der Nachtmodus "rein" genug? Untouched?

Seien wir doch realistisch, alle Bilder heute sind digital. Alle digital produziert, mit Software direkt oder indirekt bearbeitet, digital durch Kabel gejagt, digital auf Speichermedien abgelegt, wo sie digital abgerufen werden und auf digitalen Bildschirmen gemäss Software abgebildet werden. Und dann kann man am Monitor noch die Sättigung und Kontrast verändern. Und da soll man "im Forum" bei Bildern nicht mit Photoshop arbeiten dürfen.

Reinheitsgebot beim Bier OK, aber bei digitalen Bildern ist das doch Mumpiz.

PS: Viele deiner Bilder gefallen mir. Und das Wichtigste beim Photographieren ist es, dass der Fotograf das Bild sieht. Technik ist zweitrangig für ein gutes Bild.
Du hast Recht und logisch pusche ich immer etwas. Darum geht es nicht. Das Bild ist gut aber es war mir zu extrem. Ich habe eine Grenze, wo ich Bilder ins Netz stelle. Das ist vo allem wenn sie nicht mehr reell sind. Danke für Deine Worte!
Pymax
Pymax11.03.21 22:52
Kai-dabei
Wenn ich mir als Einsender zur Debatte einen Kommentar erlauben darf: Das Bild ist in Lightroom lediglich zu SW mit der "Grünfilter" Vorgabe geändert worden; was natürlich eine Entscheidung darüber setzt, wie die Grauwerte final erscheinen. Aber das wars. Farbe gewandelt zu SW. Keine Effektfilter oder so. Ich hielt das für legitim. Der Nebel war schon so zu sehen, wie er auf dem Bild zu sehen ist.
Er ist nicht in Photoshop "gemacht" und noch nicht einmal verstärkt oder hervorgehoben worden.
Ansonsten: Was ist Original?
Ich habe schon vor vielen Jahren analog SW-Bilder in der Dunkelkammer entwickelt. Natürlich gab es dabei auch immer die Entscheidung, wie welche Tonwerte erscheinen sollen.— Ist das hinterher weniger Original?
Probiere ich aus.
Pymax
Pymax11.03.21 22:55
Kai-dabei
Wenn ich mir als Einsender zur Debatte einen Kommentar erlauben darf: Das Bild ist in Lightroom lediglich zu SW mit der "Grünfilter" Vorgabe geändert worden; was natürlich eine Entscheidung darüber setzt, wie die Grauwerte final erscheinen. Aber das wars. Farbe gewandelt zu SW. Keine Effektfilter oder so. Ich hielt das für legitim. Der Nebel war schon so zu sehen, wie er auf dem Bild zu sehen ist.
Er ist nicht in Photoshop "gemacht" und noch nicht einmal verstärkt oder hervorgehoben worden.
Ansonsten: Was ist Original?
Ich habe schon vor vielen Jahren analog SW-Bilder in der Dunkelkammer entwickelt. Natürlich gab es dabei auch immer die Entscheidung, wie welche Tonwerte erscheinen sollen.— Ist das hinterher weniger Original?
Nochmals, entschuldige und danke für die Erläuterung!
massi
massi12.03.21 01:29
Das ist vo allem wenn sie nicht mehr reell sind.
Wann sind denn Deiner Meinung nach Bilder nicht mehr reell?
Fontana
Fontana12.03.21 08:22
Das Bild ist gut aber es war mir zu extrem. Ich habe eine Grenze, wo ich Bilder ins Netz stelle.

Das kann man so sehen. Jeder hat seine Grenzen woanders. Das ist auch OK so. Aber es sind dann eben persönliche Grenzen. Daraus allgemeingültige Grenzen abzuleiten ist heikel.

Ich möchte mich übrigens bei dir, Pymax, bedanken. Du bist eine der wenigen Personen, welche sich mit Argumenten auseinandersetzen und diese auf wirklich aufnehmen und danach auch Ihren Standpunkt verändern können. Und das dann auch so kommunizieren können. Das braucht eine gewisse Grösse und auch innere Stärke.

Finde ich super. Wirklich!
Ein König von wenig.
pogo3
pogo313.03.21 01:02
Jedes Bild ist ein Fake, und jede Entwicklung eine Interpretation.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
Fontana
Fontana13.03.21 09:05


René Margritte, 1929.
Ein König von wenig.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.