Galerie>Hardware>Der Mac macht den Ton

"Der Mac macht den Ton" von sonorman

Durchschnittliche Bewertung: 4,2 Sterne
  • 5 Sterne: 10 Bewertungen
  • 4 Sterne: 1 Bewertung
  • 3 Sterne: 1 Bewertung
  • 2 Sterne: 0 Bewertungen
  • 1 Stern: 2 Bewertungen
0
0

Ausgangsbeitrag

sonorman
sonorman25.09.2012:08
In eigener Sache, ein kleiner Teaser…

Serverraum in einem großen Tonstudio in DK, das für die Vertonung großer Kino- und TV-Produktionen zuständig ist. Demnächst mehr davon in einer ausführlichen Rewind-Reportage.

Auf dem Foto ist mangels ausreichendem Weitwinkel längst nicht alles zu sehen. Neben zahlreichen älteren Mac Pro der klassischen Käsereibe-Baureihe, kommen dort auch Mülleimer-Mac-Pro zum Einsatz. Vom neuen Mac Pro steht auch schon einer dort.

Die Hardware stellt die Rechenleistung für mehrere Mixing Studios und ein paar große Mixing Stages parat. Auch spezielle Dolby-Prozessoren finden sich dort für 7.1.4-Abmischung in Dolby Atmos.

Kommentare

mikeboss
mikeboss25.09.20 12:58
sonorman
in einem großen Tonstudio in DK

Puk Recording Studios?
Solaris
Solaris25.09.20 13:39
Und immer noch alles mit Dongles wie ich sehe
Zeichner
Zeichner25.09.20 15:51
Interessanter Einblick! Danke.
Könntest Du noch ein paar Worte zur Softwareumgebung sagen, die verwendet wird?
sonorman
sonorman25.09.20 16:12
Mikeboss
Nope.

Zeichner
Oha, wir sind bei der Software-Ausstattung nicht so sehr ins Detail gegangen. Ich weiß nur, dass die u.a. Avid Pro Tools einsetzen, aber auch noch viele andere Anwendungen.
FlyingSloth25.09.20 21:52
Sonorman

"Demnächst mehr davon in einer ausführlichen Rewind-Reportage"

"Oha, wir sind bei der Software-Ausstattung nicht so sehr ins Detail gegangen. Ich weiß nur, dass die u.a. Avid Pro Tools einsetzen, aber auch noch viele andere Anwendungen"

Wie passt das denn zusammen? Die Reportage kann ja dann wohl nicht so ausführlich und detailliert sein, wenn nicht einmal die eingesetzte Software genau besprochen wird.
gacki25.09.20 23:23
Solaris
Und immer noch alles mit Dongles wie ich sehe

Scheinen alles iLok zu sein. Im Sinne eines ausfallsicheren Betriebs sicherlich die bessere Wahl gegenüber dem Soft-iLok.
amanita phalloides
amanita phalloides26.09.20 12:08
Berufsleben im TV: Arri, U-matic, Betacam, DigiBeta, DigiCam, DVD und immer mehr Computer und ständig neue Software. Nur eines hat sich in meinen Jahrzehnten nicht geändert: Finde einen guten Kameramann, einen guten Cutter und einen Redakteur, der sich die Bilder vor dem Schnitt anschaut, das mit shotlist und timecode.

Die klassische Redaktion für mich war: Der Wirtschaftsredakteur, ein Dr. jur. war so unmusikalisch, dass der Rhytmus seines Filmschnittes niemals stimmte, der Kulturredakteur wurde nur unter der Bedingung weiter beschäftigt, wenn er eine Psychotherapie macht, der politische Redakteur war ausgetrockneter Alkoholiker, dessen geistige Spannkraft bei einem Soundbit von 0:30 überdehnt war, der Reaktionsleiter, einfähiger Mann, nahm sich das Leben und ich sagte mir: Sage mir einer eine Reaktion, die mir als Freiem mehr Gestaltungsmöglichkeiten einräumt. Nur die Technik war immer auf dem neusten Stand.
Hast Du im Bett Dich heiss gewühlt, trink Coca Cola - eisgekühlt
Hans Hoos
Hans Hoos28.09.20 08:46
sonorman
Auf dem Foto ist mangels ausreichendem Weitwinkel längst nicht alles zu sehen.
Verstehe ich nicht. Wofür habt ihr eure Super-Mega-Ultra-Hyper-Zoom-Objektive mit der Abbildungsqualität eines Weinflaschenbodens und einer zweistelligen Lichtstärke? Und das alles bei 8 cm länge und 75 g Gewicht und einem Bereich von 16 bis 600 mm.
sonorman
sonorman28.09.20 09:30
Ich hatte meine Fachkamera nicht dabei.
Hans Hoos
Hans Hoos28.09.20 09:51
Achso! Na dann.
Aulicus
Aulicus28.09.20 16:32
Lecker!!!
AppleUser2013
AppleUser201329.09.20 19:04
Auf dem Foto sieht man einige Avid HD Interfaces... Protools also...
Ich freue mich auf die Reportage und bin gespannt, was sie in den Mixing und Recording Rooms verwenden. Eine Avid S6 oder doch vielleicht noch eine alte Icon...
sonorman
sonorman29.09.20 19:46
Der Report wird aber den Schwerpunkt nicht auf die Computer Hard- und Software legen. Das Bild des Serverraums als Teaser vermittelt da vielleicht einen falschen Eindruck. Sorry.
AppleUser2013
AppleUser201329.09.20 22:07
Schade... Ich hätte gerne die Mixing und Recording Rooms gesehn... Welche Konsolen (Avid, SSL, Neve und co) verwendet werden...Auch die Mikrofone wären interessant (Neumann, Brauner) und auch die Abhöre...gerade im Dolby Atmos Raum... Aber in der Reportage erfahren wir ja um welches "Haus" es sich handelt. Dann kann man das sicherlich auf deren Webpage nachlesen... Trotzdem, ich freu mich schon sehr auf den Bericht...
gacki29.09.20 22:25
AppleUser2013
Schade... Ich hätte gerne die Mixing und Recording Rooms gesehn...
Bei der Menge der Rechner würde ich eher auf Postproduction tippen.
sonorman
sonorman29.09.20 22:29
AppleUser
Die ganzen Studios und Konsolen werden zu sehen sein.
Übernächstes Wochenende.
AppleUser2013
AppleUser201329.09.20 22:56
Da deine Rewind Reportagen und Tests immer informativ und sehr gut und detailreich geschrieben sind, mache ich mir keine Sorgen um die Qualität des Berichts...
Aber erst übernächstes Wochenende...Oje dann birgt das ganze noch eine gewisse Wartezeit... Nun gut... Ich kann warten Viel Erfolg beim Schreiben... Ich bin auf jeden Fall schon gespannt und freue mich, wenn dein Bericht zum Lesen verfügbar ist...

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.