Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Galerie>Hardware>Akitio Neutrino Thunder Duo

"Akitio Neutrino Thunder Duo" von macbia

Durchschnittliche Bewertung: 0 Sterne
  • 5 Sterne: 0 Bewertungen
  • 4 Sterne: 0 Bewertungen
  • 3 Sterne: 0 Bewertungen
  • 2 Sterne: 0 Bewertungen
  • 1 Stern: 0 Bewertungen
0
0

Ausgangsbeitrag

macbia
macbia08.01.1413:25
Knuffiges Kerlchen. Meiner Meinung nach das zur Zeit beste externe SSD-Gehäuse mit Thunderboltanschluss. Kurz und knapp:

- 2 Schächte
- 2 Thunderboltanschlüsse
- 330 Gb/s lesen, 380 Gb/s schreiben (getestet mit Samsung Evo und Crucial M500)
- Externes Netzteil
- 30 cm Thunderboldkabel
- Aktiver Lüfter (nervig)
- Unlustige 230 EUR teuer

Die Verarbeitung ist ok (Verzerrungen liegen am Objekiv), auf Pleiades-Niveau (Vermutlich auch der selbe Hersteller).

Ich klone gerade mit Winclone meine interne Bootcamp-Partition auf eine externe SSD, sollte ja theoretisch bootfähig sein.

Der Lüfter wird auf jeden Fall modifiziert, der geht auf dem Tisch gar nicht…
„i heart my 997“

Kommentare

maclex
maclex08.01.14 13:42
Warum nicht USB3 Gehäuse mit SSD ?

Gut , nicht so schnell aber lautlos und günstig(er).

LampenImac,PMG5,iBook,MBP2007,MBP 2010,iPod2003,nano2007, iphone3,4,6+, 2APE, ipad2,ipadmini, AppleTV2,MagicMouse,AluTastatur
ghost
ghost08.01.14 14:33
Ich kauf nur noch mit internem Netzteil oder gleich ohne… ich hab da mittlerweile eine unübersichtliche Sammlung an externen Netzteilen,…
Der Tag hat 24 Stunden und wenn das nicht reicht nehmen wir eben die Nacht dazu..."
Wahnsinniger08.01.14 14:51
macbia
- 330 Gb/s lesen, 380 Gb/s schreiben (getestet mit Samsung Evo und Crucial M500)

ist aber nicht viel...

macbia
- Unlustige 230 EUR teuer

und du zahlst das auch ?

naja....
Mia
Mia08.01.14 15:36
Ich finde 330 Gb/s extrem viel! Er meint wohl 330 Mb/s!

Aber komisch, mein externes Gehäuse mit USB 3 und einer Samsung SSD schaufelt im Schreibvorgang auch mit 350 Mb/s!

Ich dachte Thunderbolt kann da mehr!
sonorman
sonorman08.01.14 15:45
Mia
Ich finde 330 Gb/s extrem viel! Er meint wohl 330 Mb/s!
Ich hoffe, er meinte MB/s.
sonorman
sonorman08.01.14 15:49
Mia
Aber komisch, mein externes Gehäuse mit USB 3 und einer Samsung SSD schaufelt im Schreibvorgang auch mit 350 Mb/s!

Ich dachte Thunderbolt kann da mehr!
Der Flaschenhals in dem Geschwindigkeitsbereich sind eher die verwendeten Platten/SSDs, nicht die Schnittstelle. Bei RAIDs mit noch mehr Platten (im RAID 0) oder schnelleren PCIe-SSDs stößt USB 3.0 dann aber schon an seine Grenzen und der Vorsprung von Thunderbolt nimmt zu.
macbia
macbia08.01.14 15:53
Ja natürlich MB/s, sorry

@ sonorman

Ne, das liegt nicht an den SSDs, Evo und M500 liegen im Bereich 500 MB/s / 500 MB/s. Das liegt eher am Protokolloverhead. Ich hab noch keine SSD annähernd fullspeed an Thunderbolt / USB3 laufen sehen.
i heart my 997
sonorman
sonorman08.01.14 16:06
macbia
Ne, das liegt nicht an den SSDs, Evo und M500 liegen im Bereich 500 MB/s / 500 MB/s. Das liegt eher am Protokolloverhead. Ich hab noch keine SSD annähernd fullspeed an Thunderbolt / USB3 laufen sehen.
Ich gehe davon aus, dass Du sie im RAID 1 betreibst? Dann könnte das in etwa hinkommen. Im RAID 0 wären die angegebenen Werte klar zu langsam.
Thomas Kaiser
Thomas Kaiser08.01.14 17:07
macbia
Evo und M500 liegen im Bereich 500 MB/s / 500 MB/s. Das liegt eher am Protokolloverhead. Ich hab noch keine SSD annähernd fullspeed an Thunderbolt / USB3 laufen sehen.

Wo kommt eigentlich bei SSDs, die im Home-/SOHO-Bereich eingesetzt werden sollen, diese ulkige Fokussierung auf sequentielle Dauertransferraten her? Für all diejenigen, die SSDs "normal" einsetzen und nicht in der mißlichen und äußerst exotischen Situation sind, andauernd riesige monolithische Datenmengen möglicht schnell wegzuschreiben oder zu lesen, ist die Betrachtung von Dauertransferraten ausgesprochen witzlos (bzw. taugt eigentlich nur für die Stammtischhoheit bzw. "mein Gehäuse ist länger als Deines").

Viel spannender ist Random-IO und da schenkt sich ein Thunderbolt-Gehäuse und ein aktuelles USB3-Gehäuse, das UASP unterstützt, an einem Mac, der UASP kann (alle mit USB3 onboard) und unter einem OS X läuft, das UASP beherrscht (ab 10.8) in einer Topologie, bei der UASP dann auch wirklich zum Einsatz kommt (keine billigen USB3-Hubs dazwischen), so gut wie nichts. Anders sieht's aus, wenn der veraltete "USB mass storage"-Modus zum Einsatz kommt, dann fällt in der Disziplin die USB-Lösung automatisch hinter TB zurück. Ob nur meß- sondern auch wahrnehmbar (alles unter 30% Unterschied merkt eh niemand), sei mal dahingestellt...
elChico08.01.14 17:09
maclex
Warum nicht USB3 Gehäuse mit SSD ?

Gut , nicht so schnell aber lautlos und günstig(er).


USB 3: Günstiger? ja.
Langsamer? In seinem Fall nein.


Warum dann Thunderbolt? Weil er von der USB Platte seine Bootcamp Partition nicht booten kann!
Thomas Kaiser
Thomas Kaiser08.01.14 17:45
macbia
Das liegt eher am Protokolloverhead

Bei Thunderbolt? Interessante These. Wärst Du so nett und guckst mal per System Profiler nach, als was die im Akitio verbauten Platten gelistet werden? Also SAS oder SATA.

Extrem spannend bzgl. des im Enclosure verbauten Controllers wäre auch noch die Ausgabe (via pastebin oder so) von "ioreg -l" während das Gehäuse am Thunderbolt-Bus hängt.

Danke
gfhfkgfhfk08.01.14 17:47
macbia
Ne, das liegt nicht an den SSDs, Evo und M500 liegen im Bereich 500 MB/s / 500 MB/s. Das liegt eher am Protokolloverhead. Ich hab noch keine SSD annähernd fullspeed an Thunderbolt / USB3 laufen sehen.
Das liegt wohl eher am verbauten SATA Controller im Gehäuse. Über USB 3.0 sind maximal 460GB/s gemessen werden etwa mit Brinell oder Angelbird SSDs, und das liegt recht nahe bei der theoretischen Bandbreite von USB 3.0. Hingegen sind 330MB/s weit von der theoretischen Bandbreite von TB entfernt.
macbia
macbia08.01.14 18:39
gfhfkgfhfk
Das liegt wohl eher am verbauten SATA Controller im Gehäuse.
Der kann aber mehr Durchsatz als die 380 MB/s, in einem Raid 0 sieht das dann so aus:

570 MB/s lesen
700 MB/s schreiben



Ich hab das Thunderboltdisplay jetzt mal ans Ende gehängt, Lesen hat sich jetzt auf 360 MB/s erhöht, das sind 30 MB/s mehr als zuvor wenn das Gehäuse direkt am Port hängt.

Keine Ahnung woran das jetzt wirklich liegt, Overhead, was anderes, der Controller schafft zumindest über 700 MB/s, kann aber nicht das theoretische Maximum einer SSD ausreizen (ob sinnvoll oder nicht).

Ist mir aber eigentlich auch egal, für meine Zwecke (Windows + Daten-SSD) reicht die Leistung voll und ganz aus, war ja auch nur als schnelle Info gedacht.

Jeder der mehr als eine SSD an einen Mac hängen will, kann sich das Ding ja mal anschauen. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen, wenn man die Schrauben vom Lüfter etwas löst, ist auch der Geräuschpegel ok.

Und wer mutig ist kann sich fürn schmalen Euro ein schnelles Raid 0 bauen

@ Thomas Kaiser

SATA, Paste folgt…
i heart my 997
Thomas Kaiser
Thomas Kaiser08.01.14 18:41
gfhfkgfhfk
macbia
Ne, das liegt nicht an den SSDs, Evo und M500 liegen im Bereich 500 MB/s / 500 MB/s. Das liegt eher am Protokolloverhead. Ich hab noch keine SSD annähernd fullspeed an Thunderbolt / USB3 laufen sehen.
Das liegt wohl eher am verbauten SATA Controller im Gehäuse.

An ominösem "Protokolloverhead" kann's zumindest bei TB ja nicht liegen, denn sowas gibt's da ja prinzipbedingt nicht.

Laut (http://www.akitio.com.tw/attachments/article/1386/Thunderbolt%20presentation_August_V1.0.pdf) sind in dem Ding ein Catus Ridge Controller und 2 ASM1061 verbaut, der eigentlich eher zur Top-Klasse zählt. Die bescheidene Performance pro SATA-Device wird in dem PDF auch gleich indirekt bestätigt (770 MB/s in MacOS RAID-0 mode). Da haben sie wohl irgendwas zwischen TB und SATA verschisselt...

Wobei das in real-world-Szenarien wohl kaum was ausmachen dürfte, beschnittene Dauertransferraten dürften sich dort nur marginalst auswirken.
Thomas Kaiser
Thomas Kaiser08.01.14 19:02
macbia
in einem Raid 0 sieht das dann so aus:

570 MB/s lesen
700 MB/s schreiben


Danke für den Screenshot, der klärt die Seltsamkeiten bzgl. "schreiben schneller als lesen -- hä?" auch gleich auf

Ich fänd die Ausgabe von "ioreg -l" nach wie vor spannend, weil das gäbe evtl. einen Anhaltspunkt, wie der Hersteller das verbockt haben könnte, je ASM1061 so bescheidene Transferraten zu erreichen.
macbia
Ich hab das Thunderboltdisplay jetzt mal ans Ende gehängt, Lesen hat sich jetzt auf 360 MB/s erhöht, das sind 30 MB/s mehr als zuvor wenn das Gehäuse direkt am Port hängt.

Und das (Konkurrieren um Bandbreite auf dem TB-Bus) und nicht Protokoll-Overhead ist wenn dann TB-immanent das Thema. Neben all dem, was oberhalb des TB-Layers dann noch schiefgehen kann.
Und wer mutig ist kann sich fürn schmalen Euro ein schnelles Raid 0 bauen

Naja, bei 'nem RAID-0 (wenn man weiß, welche Situationen das beschleunigen kann und welche nicht und das entsprechend bewußt und sinnig einsetzt), ist die Betrachtung von sequentiellen Dauertransferraten im Gegensatz zu "SSD im Alltag" ja wenigstens noch sinnvoll

Aber auch da gilt: Zwei billige USB3-Enclosures mit vernünftigem Chipsatz (in dem Fall der ASMedia 1051 -- das ist das Einzige, auf das es ankommt, denn ein Gehäusehersteller, der diese USB-zu-SATA-Bridge einsetzt, kann nichts weiter verbocken im Gegensatz zur viel komplexeren Situation bei TB) an je einem USB-Port verseilen Dein TB-Ding locker bei einem Bruchteil des Preises http://www.barefeats.com/hard168.html
gfhfkgfhfk08.01.14 20:28
macbia
gfhfkgfhfk
Das liegt wohl eher am verbauten SATA Controller im Gehäuse.
Der kann aber mehr Durchsatz als die 380 MB/s, in einem Raid 0 sieht das dann so aus:

570 MB/s lesen
700 MB/s schreiben
Wenn der Controller nur SATAII Ports (3G Ports) bereitstellt, sind diese pro Port nur ca. 300MB/s schnell. Durch Cache Effekte wird beim Lesen ein etwas höherer Wert erreicht. Der Write Test ist hier eher aussagekräftig dieser Wert paßt ganz gut zum theoretischen Maximal von ca. 600MB/s für zwei SATA II Ports. Bei einem SATA III Port sollten aber ähnlich hohe Werte für eine Samsung 840 Evo möglich sein.
Gerhard Uhlhorn08.01.14 21:06
ghost
Ich kauf nur noch mit internem Netzteil oder gleich ohne… ich hab da mittlerweile eine unübersichtliche Sammlung an externen Netzteilen,…
Ich lege sie im Winter unter die Füße. Sie sind schön warm.
gfhfkgfhfk08.01.14 21:13
Thomas Kaiser
Ich fänd die Ausgabe von "ioreg -l" nach wie vor spannend, weil das gäbe evtl. einen Anhaltspunkt, wie der Hersteller das verbockt haben könnte, je ASM1061 so bescheidene Transferraten zu erreichen.
Wenn wirklich zwei ASM1061 verbaut wurden, hat der Hersteller wirklich heftigst etwas vermasselt. Man kann nur hoffen, daß es nur die Firmware ist, und es dafür ein Update gibt.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.