Forum>Software>Windows 7 kommt im Oktober

Windows 7 kommt im Oktober

dom_beta05.06.0915:17

Hallo!

Gestern oder vorgestern stand in den Ruhr Nachrichten, daß Windows 7 im Oktober 2009 für Privatkunden verfügbar sein wird.

Firmenkunden erhalten Windows 7 ab Juli.


Interessant ^^
„...“
0

Kommentare

iGod05.06.0915:21
Dann haben die Microsoft Nerds was zu tun im Winter
0
MacSteve Pro05.06.0915:56
Die RC1 ist gratis und funktioniert bis Juni oder Juli 2010. Und besser wirds eh nicht..
0
Iskander05.06.0915:58
Und wo bekommt man die RC1????
0
MacSteve Pro05.06.0916:00
Na bei Microsoft!



EDIT:

Sollte jetzt keine Werbung sein für das Böse!
0
3d-swiss05.06.0916:01
guckst du hier:

Hat jemand Win7 schon auf dem Mac mit ParallelDesktop oder VMWare getestet?
0
MacSteve Pro05.06.0916:04
 3d-swiss:

ja ich habe es mit paralles installiert! läuft für windows ned schlecht
0
macintosh IIvx
macintosh IIvx05.06.0916:05
Forum > Software
Diskussionen rund um alle Apple-Betriebssysteme und um Mac-Software. Sie haben Fragen, Probleme oder Anregungen zu Programmen oder OS X? Dann verwenden Sie dazu diese Rubrik.
dom_beta
Windows 7 kommt im Oktober


Forum > Boot Camp & Windows auf Mac
Im April 2006 stellte Apple Boot Camp vor und bot ab sofort eine komfortable Möglichkeit, mit Hilfe angepasster Treiber Windows nativ auf dem Mac zu betreiben. Sie haben noch Fragen zu Boot Camp oder einer Virtualisierungslösung? Hier sind Sie richtig.
0
ZedLeppelin05.06.0916:06
Und wie ist das mit BootCamp und Windows 7 (RC1)? Geht da schon 'was?
0
F303
F30305.06.0916:06
He, dieser Fred gehört auf die dunkle Seite des Forums:
„The brain is a wonderful organ. It starts working the moment you get up in the morning and does not stop until you get into the office. – Robert Frost“
0
TheDamage05.06.0916:09
F303
He, dieser Fred gehört auf die dunkle Seite des Forums:

Jep *sick* , also Fen oder ein anderer Admin bitte verschieben.
Danke
0
ZedLeppelin05.06.0916:13
@MacSteve Pro
Dein Link bringt nichts, weil die Beta nicht mehr geladen werden kann!

@ 3d-swiss
Dein Link funktioniert nur für angemeldete User, bringt also leider auch nichts!
0
MacSteve Pro05.06.0916:16
ZedLeppelin:

Klar geht es zum laden! Ungefähr auf der hälfte kann man auswählen zwischen 32Bit und 64Bit version!

gruß
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work05.06.0916:20
Um genau zu sein, soll es wohl am 22. Oktober kommen…
0
3d-swiss05.06.0916:26
ZedLeppelin

Du musst evt vorher Dir ein HotMail-Konto zulegen Aber das geht schnell und einfach.

0
3d-swiss05.06.0916:31
Kleiner Tipp: Mit WebKit bin auf der MS-Website nicht wirklich weiter gekommen. Gut und barrierefrei ist wohl was anderes LOL Aber mit Firefox 2 geht.
Also, jetzt laden wir mal so eben nebenbei 2.48 GB. Möge die Leitung nicht verglühen!
0
TheDamage05.06.0916:39
3d-swiss
Habs seit mehreren Wochen drauf, es Bugt wie verückt
0
struffsky
struffsky05.06.0916:50
Habe es mit BootCamp installiert. Wollte auch mal "ein System neu aufsetzen müssen". Ist mir auch am ersten Tag gelungen
Ansonsten sieht es ganz ordentlich und aufgeräumt aus. Nicht so schlecht.
0
ZedLeppelin05.06.0917:29
@3d-swiss
Von wegen "einfach und schnell"! Ich bekomme beim Versuch mich bei LiveID/Hotmail anzumelden immer nur eine Fehlermeldung am Ende.
Falls es 'mal klappen sollte: lädt man sich eigentlich mit iMac 24" (2009) besser die 32bit oder 64bit-Version für BootCamp?
0
TheDamage05.06.0917:33
ZedLeppelin
@3d-swiss
Von wegen "einfach und schnell"! Ich bekomme beim Versuch mich bei LiveID/Hotmail anzumelden immer nur eine Fehlermeldung am Ende.
Falls es 'mal klappen sollte: lädt man sich eigentlich mit iMac 24" (2009) besser die 32bit oder 64bit-Version für BootCamp?

64bit nach meiner meinung
0
stephan.richter05.06.0917:55
TheDamage
3d-swiss
Habs seit mehreren Wochen drauf, es Bugt wie verückt

Was "bugt" denn bitte genau?
0
sver
sver05.06.0918:03
Ja geil, Windows 7 ist raus, ich werf dann mal schnell mein macbook und mini ausm fenster, lauf zu lidl oder penny und kauf mir dann fix die hardcore rechenmaschine mit windows 7 und 20 anderer Spyware - ähh ich meine natürlich software...
„Der Mensch hat zwei Beine und zwei Überzeugungen: eine, wenn's ihm gut geht und eine, wenn's ihm schlecht geht. Die letzte heißt Religion. (Kurt Tucholsky)“
0
dom_beta05.06.0918:09
sver
Ja geil, Windows 7 ist raus, ich werf dann mal schnell mein macbook und mini ausm fenster, lauf zu lidl oder penny und kauf mir dann fix die hardcore rechenmaschine mit windows 7 und 20 anderer Spyware - ähh ich meine natürlich software...

aber sonst alles in Ordnung? Ich mein ...... so Kreislauf?!
„...“
0
@pplesticker05.06.0918:12
TheDamage
ZedLeppelin
Falls es 'mal klappen sollte: lädt man sich eigentlich mit iMac 24" (2009) besser die 32bit oder 64bit-Version für BootCamp?

64bit nach meiner meinung
TheDamage
3d-swiss
Habs seit mehreren Wochen drauf, es Bugt wie verückt

Ich weis warum...

ZedLeppelin
Windows ist in der 32bit Version schon immer besser. Und wird es auch noch lange bleiben. Es wird geschätzt, dass 80% aller schlechten Berichte über Vista von 64bit Versionen stammen. Bei Windows 7 wird das nicht anders sein. Für die 64 bit Versionen gibt es einfach viel zu wenig Treiber (Apple selbst stellt nur welche für 32bit bereit (außer MacPro)), bei vielen Programmen kommt es zu Kompatibilitätsproplemen und wenn du nicht mehr als 4GB RAM installiert hast, lohnt sich der zusätzliche Aufwand für die minimale Leistungssteigerung nicht, bei 3GB oder weniger gibt es nicht mal eine Leistungssteigerung...
0
Zetaline
Zetaline05.06.0918:21
TheDamage
3d-swiss
Habs seit mehreren Wochen drauf, es Bugt wie verückt

Jau, bei mir auch.

Bin letztens beim Versuch iLife '09 zu installieren kläglich gescheitert.
Das beste ist: "Von diesem Problem will anscheinend niemand etwas gehört haben." Sucht man bei Google nach diesem Problem, findet man nichts, Null! Zero! Nada!"
Ich vermute hier werden Foreneinträge rigoros von Microsoft gelöscht um Windows 7 künstlich zu einem besseren Ruf zu verhelfen.

Auch ein Anruf bei Microsoft in Redmond brachte leider nicht neues zu Tage.
Sie behaupten weiterhin felsenfest, iLife '09 wäre gar nicht unter Windows 7 lauffähig!?!

Tja, dann frage mich jedoch warum es auf meinem MacBook läuft?!

Mit iWork ist es übrigens das selbe. Das läuft nämlich auch nicht unter Win 7. :'(

Also ich bleibe erst mal bei Leopard.

„Auf der Verpackung stand: Erfordert IBM kompatiblen PC mit Windows oder besser. Also entschied ich mich für Mac + OS X = ♥“
0
heliocentrix
heliocentrix05.06.0918:27
na sollte es mit snow-leo keine blu-ray unterstützung geben, überlege ich ensthaft mir wieder einen pc zu basteln..
denke mal mit windows 7 ist blu-ray kein problem, oder?
0
Rantanplan
Rantanplan05.06.0919:21
@pplesticker
Windows ist in der 32bit Version schon immer besser. Und wird es auch noch lange bleiben. Es wird geschätzt, dass 80% aller schlechten Berichte über Vista von 64bit Versionen stammen. Bei Windows 7 wird das nicht anders sein. Für die 64 bit Versionen gibt es einfach viel zu wenig Treiber (Apple selbst stellt nur welche für 32bit bereit (außer MacPro)), bei vielen Programmen kommt es zu Kompatibilitätsproplemen und wenn du nicht mehr als 4GB RAM installiert hast, lohnt sich der zusätzliche Aufwand für die minimale Leistungssteigerung nicht, bei 3GB oder weniger gibt es nicht mal eine Leistungssteigerung...

Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich benutze schon seit gut einem Jahr die 64Bit-Version von Vista und kann keinen deiner Punkte auch nur ansatzweise bestätigen. Für jedes Gerät, das ich bislang angeschlossen habe, gab es Treiber. Kompatibilitätsprobleme gibt es nur mit steinalter Software, also so in Richtung "DOS-Artefakte". Und auch bei 4GB lohnt es sich schon, denn sonst hat man von seinen 4GB nur effektiv ca. 3.2GB.
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
ZedLeppelin06.06.0912:52
So, nun ist es mir gelungen, mich anzumelden bei Windows Live ID und ich habe die 3,2 GB Windows 7 RC geladen. Ist wohl ein DVD Image, wenn ich die Endung richtig interpretiere.
Nächste Frage dazu: Ich habe auf der internen Festplatte (1 TB) schon eine BootCamp Partition eingerichtet mit Windows Vista. Kann ich mit BootCamp nun auch noch eine weitere Partition mit Windows 7 einrichten, oder geht das nur irgendwie auf anderem Wege?
0
Esäk
Esäk06.06.0913:12
@Zetaline
Aber Zetaline, Leopard läuft doch auch nicht unter Win7
Da solltest Du schnellstens auf WinXP wechseln
oder ist das alles im zetalinschen Paralleluniversum etwas anders als im esäkischen
Und vermutlich hast Du auch voll was durcheinander gebracht,
denn deine Behauptungen:
Zetaline
...
Bin letztens beim Versuch iLife '09 zu installieren kläglich gescheitert.
...
Mit iWork ist es übrigens das selbe. Das läuft nämlich auch nicht unter Win 7.
...
müssen dringen richtig gestellt werden:
Es ist Win7, das sich partout nicht unter iLife '09 installieren lässt!
Und es stimmt zwar, dass es mit iWorks das selbe ist, aber auch da ist es so,
dass sich Win7 nicht unter iWorks installieren lässt!
Die Mikrosoftigen schlampen halt schon wieder.
Genau die selbigen Probleme wie bei WinXP unter iSight oder Vista unterm Finder schon!
Das macht Gates absichtlich, es will damit allen schaden
Und da trete ich in Strike: Ich lass jetzt nur noch DOS unter Quicktime nicht funktionieren und lass sonst nur noch Disketten und Null-Tasten-Mäuse an meinen Rechner ran.

Machst Du mit gegen eine Petition für alles?

„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
Trampa06.06.0913:18
auf dem pc eines freundes rennt win7 seit mehreren wochen,...da ich da auch ab und an dran sitze muss ich wirklich sagn das is das beste windows was ich seit langem gesehn hab,.. recht fix und schlank.. schnell im booten.. gutes handling,..

naechste woche kommt ne neue platte in mein macbook dann werdsch das zum test mal mit bootcamp installieren,..
0
maybeapreacher
maybeapreacher06.06.0913:19
ach, ich find diese ganze Diskussion um 32 oder 64bit eh müßig. Warum 64 Bit? Was sind die Vorteile, kann mir das mal einer wirklich schlüssig erklären?

Und nein, mehr als 4 GB RAM akzeptiere ich nicht, denn mit jedem 32Bit-Prozessor seit dem Pentium Pro (ja, auch die Athlons haben das!!) per PAE weit mehr als 4 GB Adressieren, nämlich 64 GB RAM.

Eine sehr weit verbreitete Technik, seit Windows 2000 Server bietet Microsoft das an, dass man mit 32Bit Prozessor und 32 Bit OS 64 GB RAM haben kann... Unter Linux ist es eine einzige Kerneloption, nämlich PAE ein oder auszuschalten.

Klar, Datenbanken würden profitieren, da beim bisherigen normalen "flat"-Speichermodell pro Prozess trotzdem nur 4 GB RAM adressiert werden können. Aber man kann ein Programm ja auch mit einem Speichermodell programmieren, das eben nicht diese Begrenzung wie das flat-modell hat.

Ernsthaft: Was sind die Vorteile einer 64Bit-Architektur? Man braucht wesentlich mehr Transistoren, könnte locker mehr Cores pro Die unterbringen, wenn man bei 32 Bit bleiben würde...

Im Endeffekt ist eine Frage des Willens der Hersteller, ihrer Software nur mit 64Bit mehr als 4 GB RAM zu erlauben... natürlich ist es einfacher, als über diese ganzen "Umwege", aber möglich und seit Jahren praktizierbar und auch angewendet ist es eben seit dem Pentium Pro (1995)
„The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably the day they start making vacuum cleaners. - Jan Ernst Plugge“
0
Tool198206.06.0913:35
Kleiner Tipp: Wieviel RAM kann ein einzelner Prozess unter 32-bit Windows adressieren? 2GB, und ja es sind nur 2. Und wieviel unter 64-Bit? 16 Exabyte.

Sicherlich richtig, das MS auch alles unter deren 32-Bit hinbekommen könnte, aber wozu? Ich habe eh nie verstanden, wieso 7 noch als 32-Bit System ausgelegt wird.

Außerdem verstehe ich nicht was die MacIaner heulen oder mosern? OS X ist auch ein Twitter, vorrangig allerdings 64-Bit.
„Erwarte nichts, dann ist alles ein Extra. Für mehr Hirn im Apfelland! Vote for iHirn! Think before you make se Mund auf. Danke.“
0
Esäk
Esäk06.06.0913:37
maybeapreacher
Aber welche Zahl 2^32 ergibt, das hast Du schon mal ausgerechnet?
Ansonsten könnte man berechtigt fragen, warum nicht gleich bei 8-Bit-CPUs bleiben, weil auch da konnten mit Tricks mehrere Speicherseiten eingeblendet werden. Mit einer 8-bittigen Liste von 16-bit-Adressen von 16-bit-Adressen hätte man gar Zugriff auf 1 TB. Und da 8-bit-Befehle weniger Platz brauchen und heute davon bestimmt 50 oder 200 in einem Takt abgearbeitet werden würden, wäre ein moderner 8-Bitter doch bestimmt auch sehr schnell, oder etwa nicht?
Außerdem könnte man mit heutiger Technik bestimmt einige tausend 8-bit-CPUs auf einem Die unterbringen, nichtwahr?
Man bräuchte nur eine Art Spuper-Duper PAE, und das wär heute doch easy, oder?


Genau genommen: Man braucht gar keine 8 bit. Ein einziges tut es auch!
Motorola hätte damals die ICU nur weiterentwickeln müssen:
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
nasa06.06.0913:41
Es geht nur 1 Partition für Windows - zumindest sofern Du keinen Mac Pro Dein eigen nennst - sonst geht ja nur 1 Festplatte pro Rechner intern.
Ansonsten kannst Du den RC problemlos als Upgrade über die Vista Installation bügel - bzw. von dort aus installieren.
Lief bei meinen 3 Rechnern problemlos durch.

Ich seh im Moment keinen Grund mehr für die Verwendung von Vista.
0
maybeapreacher
maybeapreacher06.06.0913:50
Esäk und Tool1982: naja, die Sache ist doch die, dass die 4 GB-Grenze an sich nicht existiert. Klar können bei 32 Bit nur 4 GB adressiert werden, aber wie gesagt, es existieren Dinge wie PAE, und ja: Microsoft hat sogar bei den standard-32bit Varianten PAE aktiviert, und die 4 GB-Grenze künstlich wieder eingebracht. DAS finde ich halt bescheuert. Da wird dem User was eingeredet....

Wenn man nicht dem Paradigma des "flat memory" folgt, kann man einzelnen Prozessen weit mehr als 4GB zur Verfügung stellen bei 32 Bit.

Natürlich ist 64bit zukunftsweisender, klar, und wenn man echte 64Bit Integer zu berechnen hat, verbrät man bei einer 64Bit-CPU auch viel weniger Cycles als man bei einer 32Bit-CPU bräuchte, denn da muss man alle Zahlen teilen, einzeln rechnen und wieder addieren, ein riesen Aufwand. Mein Punkt ist: Vor dem gleichen Problem stand man schon von 8 auch 16, von 16 auf 32 und jetzt auch wieder von 32 auf 64. Warum nicht gleich 128? Da tritt das gleiche Problem doch wieder auf. Will ich in einer Anwendung eine 128bit Zahl berechnen, ist bei den 64Bit CPUs der gleiche Aufwand nötig, den man mit 32Bit-CPUs für 64Bit Zahlen braucht.

Aber es ist halt eine Frage der Wirtschaftlichkeit, je mehr Bit meine CPU hat, desto weniger Cores krieg ich pro Wafer, und die Frage der Ausbeute eines Wafers hat ja viel damit zu tun, wie sehr eine Firma überleben kann oder nicht...
„The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably the day they start making vacuum cleaners. - Jan Ernst Plugge“
0
Esäk
Esäk06.06.0913:56
Du hast Deine eigenenGegenargumente schon geliefert.
Soll man sie Dir nochmals extra wiederholen oder nutzt auch das nichts?

Beantworte doch die Frage, warum es eine 1-Bit CPU nicht auch tut.

Und 128 bittige Intergers oder Fließkomma zahlen werden in der Praxis Null eingesetzt.
Das wären extreme Spezialanwendungen mit einer Verbreitung unter 0,1 Promille.

Also: Warum nicht 50.000 1-bit-CPUs wenn doch PAE so dolle ist?
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
maybeapreacher
maybeapreacher06.06.0914:05
weil das Schwachsinn wäre und so nicht funktioniert. PAE allein ist ja eine 6Bit Extension für die Adressen

Für Server und Mainframes ist es sowieso nötig, höhere Bitbreiten zu fahren, aber auf dem Desktop finde ich bisher halt einfach keinen echten Grund. Es wird einem Vorgebetet das mit 32 Bit nur 4 GB möglich sind, wenn es faktisch nicht stimmt und auf jedem stinknormalen Gerät heute möglich ist, mehr als 4 GB zu nutzen. Nur die Hersteller begrenzen einen. Das regt mich halt bissel auf.

Ich wollt mich mit Dir jetzt nich in die Haare kriegen über Sinn und Unsinn von MultiCore-CPUs

Das ganze Gedöhns von wegen "64BitSoftware auf 32 Bit System funzt nicht und umgekehrt" nervt halt. Gut, unter Leopard sind wir davon verschont geblieben dank Apple, aber hey...
„The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably the day they start making vacuum cleaners. - Jan Ernst Plugge“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen