Forum>Software>Update Mitteilung Catalina abschalten

Update Mitteilung Catalina abschalten

Scheki18.02.2015:34
Hallo,

ich habe im Forum zwar Wege gefunden, wie man die nervige Update Mitteilung abstellen kann, um auf Catalina upzugraden (von zB Mojave), aber was mich nervt sind diese innerhalb von Catalina nicht abzustellenden Softwareupdatemitteilungen, was Catalina selbst betrifft.

Da mein Mac auch von nicht Admins benutzt wird (zB in meinem Urlaub), will ich gerne diese Mitteilungen komplett abschalten. Aber selbst der Nicht stören Modus hilft nur eingeschränkt. Irgendwelche Tips ?

Vielen Dank !!!!
0

Kommentare

itzenplitz18.02.2016:21
versuche es mal hiermit: sudo /usr/sbin/softwareupdate --ignore "macOS Catalina"

Mit netten Grüssen
+1
Noname081519.02.2009:51
Vergiss nicht das Autoupdate zu deaktivieren.
0
Deichkind19.02.2010:28
Wenn sich macOS Catalina in dem Punkt noch so wie Mojave verhält, dann kommt es darauf an, im Fenster "Weitere Optionen ..." die Checkbox "Aktualisierungen suchen" abzuwählen. Abwählen von "Meinen Mac automatisch aktualisieren" allein bewirkt das noch nicht. Ist allerdings "Aktualisierungen suchen" abgewählt, werden auch die stillen Updates der Gatekeeper-Dateien nicht mehr durchgeführt.

Jedoch wird schon dann nach Updates gesucht, wenn jemand bloß die Systemeinstellung "Softwareupdate" aufsucht.
0
Scheki19.02.2011:00
Danke für die Tips, der Punkt ist nach dem Terminal Kommando kurz weg, kam nach dem Neutstart wieder. Die oben genannten Einstellungen habe/hatte ich bereits .

Echt nervig, verstehe nicht, warum man dies nicht abstellen kann; zumindest in einem Standardaccount. Denn die sollen eh nix updaten !!
0
koehler19.02.2011:16
Gibts wirklich keine Möglichkeit das Dauerhaft abzustellen?
0
Deichkind19.02.2011:32
Geht es hier um Updates für das System (Systemeinstellung Softwareupdate) oder um Updates für Appstore-Apps (inklusive den Komponenten der iWork-Suite)?
-1
Scheki19.02.2012:00
Updates fürs System. Die App Updates kann man stumm schalten.
0
Noname081519.02.2014:19
Wenn Du alles abschaltest werden auch die Gatekeeper- und andere stille Systemupdates nicht geladen. Ich rate davon ab.
+1
Deichkind19.02.2014:52
Und das Problem ist jetzt, dass schon ein Update ansteht und die rote Markierung nicht verschwindet, wenn die Kontrollkästchen wie beschrieben deaktiviert worden sind?

Ich kann nur über meine Erfahrung mit macOS Mojave berichten: Demnach reicht es, in der Systemeinstellung "Softwareupdate" den Button "Aktualisieren" neben dem Eintrag des Updates zu betätigen während die Verbindung zum Internet unterbrochen ist, um die Markierung verschwinden zu lassen. Öffnet man jedoch Softwareupdate erneut während eine Verbindung zum Server bei Apple besteht, dann kommt die Meldung zurück, gleichgültig ob automatische Update-Prüfung eingeschaltet ist oder nicht.
-1
bmonno19.02.2016:17
Mich stört der Punkt nicht mehr. Er ist sicherlich unschön, aber die Forderung des TE hat was von „in Schönheit sterben“.
Was passier den, wenn ein Nicht-Admin auf Grund des Punktes die Systemeinstellungen aufruft? Es ist kein Update da. Und wenn eines da ist (was unter Mojave kaum noch passiert, da es nur noch Sicherheitsupdates gibt), kann er es nicht installieren. Das macht er zwei mal und hat es gelernt.
-1
ratz-fatz
ratz-fatz19.02.2016:47
koehler
Gibts wirklich keine Möglichkeit das Dauerhaft abzustellen?
Doch. Allerdings nur so lange, bis du in den Systemeinstellungen mal wieder auf den Bereich "Software-Update" klickst. Danach diesen Script bemühen:
tell application "Terminal"
    if not (exists window 1) then reopen
    activate
    do script "defaults write com.apple.systempreferences AttentionPrefBundleIDs 0" in first tab of first window
    do script "sudo defaults write /Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate.plist LastUpdatesAvailable 0" in first tab of first window
    delay 1
    do script "PASSWORT" in first tab of first window
    delay 2
    do script "sudo defaults write /Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate.plist LastRecommendedUpdatesAvailable 0" in first tab of first window
    do script "sudo defaults delete /Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate.plist RecommendedUpdates" in first tab of first window
    delay 1
    do script "killall Dock" in first tab of first window
end tell
Natürlich setzt du bei "PASSWORT" zwischen die Gänsefüßchen dein eigenes Passwort ein
0
becreart
becreart20.02.2007:48
ratz-fatz
Natürlich setzt du bei "PASSWORT" zwischen die Gänsefüßchen dein eigenes Passwort ein

Das passt bei vielen schon so wie geschrieben
+6
Marcel_75@work
Marcel_75@work20.02.2012:14
Was Du auch noch zusätzlich machen könntest und hier noch nicht erwähnt wurde:

Per "Configuration Profile" den Zugriff auf "Software-Update" innerhalb der Systemeinstellungen einfach verbieten (ist dann zwar noch sichtbar für die Standard-User, aber ausgegraut, also nicht mehr anklickbar).

Dafür wäre ein 'restrictions payload' nötig, beim "DisablePreferencePane key" müsste dann folgender Wert rein:

<string>com.apple.preferences.softwareupdate</string>

Zusätzlich wäre dann aber noch ein 'custom profile' empfehlenswert, welches folgende Einstellungen forciert:

/usr/bin/defaults write /Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate.plist AutomaticallyInstallMacOSUpdates -bool true
/usr/bin/defaults write /Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate.plist AutomaticCheckEnabled -bool true
/usr/bin/defaults write /Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate.plist AutomaticDownload -bool true
/usr/bin/defaults write /Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate.plist CriticalUpdateInstall -bool true
/usr/bin/defaults write /Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate.plist ConfigDataInstall -bool true
/usr/bin/defaults write /Library/Preferences/com.apple.commerce.plist AutoUpdate -bool true

Das ist IMHO die sauberste Lösung, denn so wäre zusätzlich sichergestellt, dass das System automatisch auf dem aktuellsten Stand bleibt.
0
PythagorasTraining
PythagorasTraining20.02.2015:33
oh ha, ... das sieht aber "kompliziert" aus Wenn ich die ganzen Skripte sehe fühle ich mich wie ein Anfänger.

So eine Einstellung ist definitiv auch für den Rechner von Mitarbeitern sinnvoll. Ich arbeite z. B. mit Topix und es werden Updates immer erst nach Freigabe erlaubt. Catalina ist noch gar nicht als Systemversion freigegeben. Unter Majave habe ich die Meldungen aus, aber sobald Topix für Catalina freigegeben ist, kommt das Problem wohl auch auf mich zu.

(Mit diesem Kommentar finde ich diesen Thread leichter wieder , dann kann ich mich bei Bedarf an euch wenden.)
0
Scheki20.02.2016:08
bmonno
..aber die Forderung des TE hat was von „in Schönheit sterben“.

Nein, darum ging es nicht. Der Mac steht im beruflichen Umfeld, hier muss ein Vertreter arbeiten; es steht ja nicht nur der Punkt da, es kommen ja auch immer wieder die Meldungen am rechten Bildrand. Wenn man dann den DAU vornedran sitzen hat, dann ist das lästig.
0
Scheki20.02.2016:10
Ok, danke für die Skripte, probiere ich morgen gleich aus !!
0
Scheki25.02.2014:59
Geht nicht, kommt immer wieder. Seltsam,....
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.