Forum>Software>Synium Softwares Clean App

Synium Softwares Clean App

johnnytravels
johnnytravels14.07.1917:20
Hallo zusammen,
nutze seit Ewigkeiten Synium Softwares ‚Clean App‘, derzeit in Version 5.
Allerdings macht die App seit einiger Zeit vermehrt Zicken und läuft insgesamt nicht besonders stabil oder zuverlässig. Habe gerne in den Papierkorb gelegte Apps damit zusammensuchen lassen (über den Helper und ein Popup-Fenster), aber das geht mittlerweile nur noch bei jedem vierten oder fünften Versuch. Meist startet Cleanapp zwar, zeigt mir dann aber nichts an.
Habe das Gefühl, dass das mit der nicht mehr erfolgten Weiterentwicklung nach 2016 zu tun hat (bzw. mit Änderungen im System, mit denen Cleanapp nicht mehr richtig umgehen kann). Wird hier nochmal was getan werden, so dass man die App wieder zuverlässig nutzen kann? Oder sollte ich mich lieber nach Alternativen umsehen? Welche wären da empfehlenswert?
Danke schonmal für euren Input!
„‚Tim Cook ist kein Produkt-Mensch.‘ — Steve Jobs“
-1
Umfrage

Clean App in Zukunft

  • Wird weiterentwickelt, dabeibleiben...
    12,0 %
  • Bleibt auf dem aktuellen Stand, neu installieren könnte helfen...
    0,0 %
  • Lieber eine Alternative suchen...
    16,0 %
  • ‚Cleaning-Apps‘ am besten ganz sein lassen...
    72,0 %

Kommentare

hedwig1214.07.1917:43
Guten Tag,

seit Jahren läuft das Proramm bei mir ohne Schwierigkeiten.

Ich würde mal den Entwickler fragen. Immer sehr guter Support !!!!!!!


Grüsse h12
0
johnnytravels
johnnytravels14.07.1919:47
hedwig12
seit Jahren läuft das Proramm bei mir ohne Schwierigkeiten.
Ich würde mal den Entwickler fragen. Immer sehr guter Support !!!!!!!

Das ist schon mal gut zu wissen.
Dachte, vielleicht würden sich die Entwickler hier mal melden, ist schließlich deren Forum...
„‚Tim Cook ist kein Produkt-Mensch.‘ — Steve Jobs“
+1
johnnytravels
johnnytravels16.07.1912:41
So, habe denen jetzt mal geschrieben. Mal sehen, was bei rumkommt. Ergebnisse der Umfrage sprechen aber eigentlich schon eine deutliche Sprache...
„‚Tim Cook ist kein Produkt-Mensch.‘ — Steve Jobs“
0
jeti
jeti16.07.1913:20
In der Vergangenheit (als die Dateien noch nicht so vielfältig waren)
hatte ich mir alle Programmbestandteile händisch zusammengesucht und gelöscht.
Bei den mittlerweile doch recht vielen Anlaufstellen an welchen Dateien im System abgelegt werden
finde ich ein solches Hilfsmittel durchaus nicht verwerflich. Ich nutze es sehr gerne und sehe es als Komfortgewinn.
0
pogo3
pogo316.07.1916:10
Alternativen:
- CleanMyMac, mit umfangreichen Funktionen. Hier im Forum wohl eher nicht so beliebt (fordert in der neuen Version CleanMyMac X immer einen "Vollzugriff" auf die Platte, um noch effizienter seine Arbeit verrichten zu können, was immer so ne Hemmschwelle produziert)
- App Cleaner, schlankes Programm welches sehr gute Arbeit liefert, und nur Programme löscht
„Wann hört es endlich auf zu dauern.“
+1
Bozol
Bozol16.07.1916:30
Bei mir fragt Hazel nach ob sie den übriggelassenen Müll noch wegputzen darf.
Dann starte ich eine Runde mit Easyfind.
Zu guter Letzt noch bei Daemons & Agents vorbei geschaut ob nicht noch was driin ist. Startobjekte in den Prefs nicht vergessen.

So bekomme ich meine Platte wieder sauber. Nicht falsch verstehen, aber ich traue den CleanMyXXX Programmen ehrlich gesagt nicht so über den Weg und auch von div. Deinstallroutinen wurde ich gelinkt und musste händisch nach arbeiten.

just my 2 cents
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck16.07.1916:45
Apple hat das System in den Jahren immer weiter abgeschottet und genau die Funktionen eingeschränkt, die ein Programm wie CleanApp braucht (nämlichen vollen Zugriff auf die ganze Platte und das System). Wir haben CleanApp noch am Leben gehalten, allerdings ist es nun wirklich absehbar, dass die Software in absehbarer Zeit immer weiter an Funktionalität verlieren wird.

Wir werden daher mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit bald mit dem Verkauf von CleanApp aufhören – und das Programm nach 13 Jahren leider in Rente schicken müssen.
+2
johnnytravels
johnnytravels16.07.1916:48
Good to know, vielen Dank für die Ehrlichkeit!
Würde es sich lohnen, das Programm auch ohne den daemon weiterzubetreiben, oder findet das dann nur die Sachen in Library etc, an die man selbst auch am ehesten denkt?
„‚Tim Cook ist kein Produkt-Mensch.‘ — Steve Jobs“
0
Pannacotta16.07.1918:43
TinkerTool System kann das auch.
0
sierkb16.07.1919:04
Pannacotta
TinkerTool System kann das auch.

Marcel Bresink Software-Systeme (u.a. TinkerTool, TinkerTool System): Volle Software, keine App! :

Marcel Bresink Software-Systeme
Volle Software, keine App!



Full software, not an App! Definitely not available on the App Store

Software-Produkte, die mit dem obigen Etikett markiert sind, weisen auf Programme hin, die zu leistungsfähig sind, um in Apples Mac® App Store℠ verkauft zu werden.

Ein solches Programm hat einen vollen Funktionsumfang und fällt nicht unter die Beschränkungen, die für „Apps“ gelten. Die Konzeption des Programms orientiert sich an Benutzerfreundlichkeit und wägt die Anforderungen professioneller Kunden gegenüber den Fähigkeiten von Privatanwendern ab, die an technischen Details nicht interessiert sind.
Vorteile

Software mit diesem Gütezeichen bietet die folgenden Vorteile:
  • Das Programm wurde nicht vom Mac App Store zensiert. Es bietet einen vollständigen, uneingeschränkten Leistungsumfang.
  • Das Programm kann auf Computern in Hochsicherheitsumgebungen installiert werden, die nicht mit dem Internet verbunden sind.
  • Sie können Lizenzen für die Nutzung des Programms in jedem Land erwerben.
  • Sie können sicher sein, dass das Programm für unbegrenzte Zeit nutzbar bleibt, unabhängig von der Lebensdauer des Mac App Store und unabhängig von dem Land, in das Sie möglicherweise umziehen.
  • Falls Sie aus irgendeinem Grund ein älteres Betriebssystem einsetzen müssen und unsere Software diese Systemversion seinerzeit unterstützt hat, haben registrierte Kunden immer noch Zugriff auf historische, kompatible Exemplare unserer Software, auch wenn Sie Systeme vor OS X 10.8 nutzen.
  • Aktualisierungen für das Programm können ohne Zeitverzögerung veröffentlicht werden, falls dies notwendig sein sollte. Eine schnelle Reaktion auf äußere Ereignisse, z.B. Beibehaltung der Kompatibilität mit Drittanbieter-Software, Gesetzesänderungen, Internet-Bedrohungen, usw. ist möglich.
Apple und Mac sind Warenzeichen von Apple Inc., die in den USA und in anderen Ländern eingetragen sind. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.
-1
johnnytravels
johnnytravels16.07.1920:31
Danke für den Input, werde mir die Vorschläge mal ansehen. Finde den „Not an App“ Slogan etwas plakativ (MS Office ist ja auch nur nur ne App), verstehe aber was er meint und sieht so aus als würde er sich die Mühe machen, kompetent mit Systemänderungen umzugehen.

Witziges Detail am Rande: Nachdem(!) Mendel geschrieben hat, dass Clean App nicht mehr weiterentwickelt wird, hat noch jemand „Wird weiterentwickelt“ gevotet. Informativ auch für die Daumen-hoch/runter-Debatte, sagt aus: „Entweder nicht richtig gelesen, einfach mal gedrückt“, oder, „Drücke mein Zugehörigkeitsgefühl über anonyme Schaltflächen aus“.
„‚Tim Cook ist kein Produkt-Mensch.‘ — Steve Jobs“
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen