Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Navi und die Roaming-Kosten.

Navi und die Roaming-Kosten.

pogo3
pogo315.08.1310:33
Hallo. So kurz vor Reiseantritt hätte ich da mal ne Frage: Ich hab das Navigon Select (Telekom) und die Apple Karten App als Naiv-Lösungen an Board. Mit dem Navigon konnte man ja only GPS unterwegs sein, also ohne Roaming Gebühren. Dieses hat man jetzt aber unterbunden, geht nur noch via Mobilfunk = hohe Gebühren. Oder?

Und wie sieht die Sache jetzt mit der Karten App von Apple aus? Ist die im Routenbetrieb dann gänzlich über GPS unterwegs? Würde dann ja heißen, bessere Lösung da keine Roaminggebühren.

Oder muss ich mir jetzt die "normale" Navigonversion zulegen?
„Wann hört es endlich auf zu dauern.“
0

Kommentare

zwobot15.08.1310:51
Wie soll denn die Apple Lösung offline unterwegs sein? Die Karten müssen doch per Datenleitung geladen werden. Ich habe kein iOS 6. Ob Apple Maps eine Offline Funktion hat, kann ich daher nicht bestätigen. Aber ich habe bisher nichts darüber gelesen.

Und Navigon ist doch eine Offline Navigation. Wo steht denn, dass es nur noch per Mobilfunk geht?

Ich empfehle ja LiveEurope. Für 45 Euro ganz Europa und eine ordentliche Software.
0
söd knöd15.08.1310:53
Da die Karten App von Apple die Karten aus dem Internet lädt hast du auch Gebühren. Eventuelle ist Skobbler/ Navi +2 das ist recht günstig und kann für zusätzlich kleines Geld die benötigten Karten für die Offlinenutzung runterladen.
0
kawi
kawi15.08.1310:55
Navigon geht auch offline. Bin mit nem iPod Touch in Frankreich und Italien unterwegs gewesen, dieser kann ja bekanntlich nicht ohne weiteres ins Internet und Navigon ging trotzdem.

Dann gibts eben keine Streetviewbilder, Live Traffic Infos und denganze Social media Kram - Aber das Navi als solches funktioniert natürlich dennoch. Man sollte nur vorm losfahren checken das man die benötigten Karten auch geladen hat
Kann aber nur für das allgemeine Navigon sprechen - ob und wie es da mit Beschränkungen bei der Telekom Edition aussieht?
0
pogo3
pogo315.08.1311:02
Navigon Select kann nur durch deaktivieren der Wifi Verbindung gestartet werden. D.h. alle Karten müssen dann über den Mobilfunk geladen werden. Kann schon sein, dass wenn diese geladen sind, die App dann nur per GPS Signal auch offline navigiert.

Welche Kosten fallen den bei der Karten App an? Die Karten App kann nicht offline navigieren. Oder? Das würde mich eben interessieren. Wie kommen den hier die Karten an Board?
„Wann hört es endlich auf zu dauern.“
0
pogo3
pogo315.08.1311:03
Eben. Die Telekom Edition Select. Wie sieht es damit aus?
„Wann hört es endlich auf zu dauern.“
0
chill
chill15.08.1311:07
navigon hat alle karten inklusive. da muss nix nachgeladen werden. man muss zuhause eben einmalig die benörigten karten herunterladen.

unter"map manager" unten im navigon screen.
„MBP M1 256/16 Monterey 12.1 . iPhone 11 128 GB, iOs 15.2“
0
Michi.D.15.08.1312:25
nachdem ich vor Jahren ein besonderes Angebot von Navigon genutzt habe und ich deshalb die normale Navigon EU Version besitze, kann ich nicht sagen, inwieweit die Navigon-Selekt App verhält. Bei der "normalen" Navigon App kann man jedenfalls die Karten zu Hause herunterladen und danach offline fahren! Wenn man den Stauscanner hat, braucht er natürlich etwas an Daten, das hält sich aber in Grenzen und lässt sich sicher im Ausland abschalten!

KAnn man denn über das mobile Datennetz wenigstens Karten herunter laden, damit man sich die Roaminggebühren spart? Ansonsten würde ich das ding sofort von meinem IP deinstallieren!

Die Karten App habe ich schon ein paar mal ausprobiert und funktioniert eigentlich gut und man verbraucht weniger Daten, als man denken möchte. Aber fürs Ausland ... ??? Wäre es mir dann doch zu riskant! Da fährt man ja oft mehr als nur um die Ecke zum Bäcker!

Ich persönlich würde da kein risiko eingehen und mir das Navigon kaufen! Sonst bezahlst Du dich dämlich an den Roaminggebühren!
0
berkyl15.08.1312:37
Nur mal so nebenbei... Navigon verkauft keine Geräte mehr? Nur noch die Software??
0
Hooby15.08.1312:44
Als ich noch die Telekom-Edition hatte war es so:
Man musste kurz ins "ROAMING", damit die App wusste, dass man berichtigt ist, sie zu benutzen.
Dann wurde offline navigiert.

@berkyl
Ist doch jetzt GARMIN.
0
berkyl15.08.1312:54
Ist mir irgendwie entgangen
Hatte bis vor 2 Jahren eins, war echt ein tolles Gerät.
0
Oxymoron15.08.1313:43
pogo3
Eben. Die Telekom Edition Select. Wie sieht es damit aus?
Hatte die Version auch einmal. Funktioniert nur solange man sich im T-Mobile Netz befindet - also nicht im Ausland oder ohne Empfang. Das hat genervt.

Ich bin dann irgendwann auf TomTom umgestiegen, weil ich ohnehin schon die Autohalterung mit Lautsprecher und GPS-Empfänger hatte. Funktioniert deutlich reibungsloser.

Allerdings gibt's zu dem Preis von Software + Halterung auch schon komplette Navis, die man einfach im Auto lassen kann.
0
pele15.08.1314:03
Die Telekom Select funktioniert wunderbar im Ausland. Man muss lediglich nach (App-) Updates Wlan 1x deaktivieren, bzw. beim ersten Programmstart kein Wlan haben. So läuft das zumindest bei mir. Ich besitze das kleine Europa-Paket.
0
pele15.08.1314:07
Daten-Roaming ist nicht erforderlich. Es sei denn, man aktualisiert im Ausland, was natürlich Quatsch ist.
0
Hooby15.08.1314:53
pele
Daten-Roaming ist nicht erforderlich.
Von DATEN-Roaming habe ich auch nichts geschrieben...
Man muss nur im ausländischen Mobilfunknetz starten.
0
Michael15.08.1315:02
Wie schon geschrieben. Bei Telekom Select von Navigon kannst Du "ALLE" Karten einfach herunterladen und dann "offline" navigieren, das geht tadellos.
„Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)“
0
Hooby15.08.1315:08
Dann starte bitte mal in Österreich im Flugmodus.
0
Michi.D.16.08.1308:07
Im Flugmodus deaktivierst Du auch das GPS - das kann nicht funktionieren!

Und klar: es gibt für das Geld was Navigon aktuell für die Software haben will auch schon ganze Navis. Aber! so ein Navi ist nicht nur ein zusätzliches Gerät, dass ich mit mir herumschleppen und warten muss ... wenn ich zu Fuss oder mit dem Fahrrad unterwegs bin, nützt mir das Navi im Auto auch nichts, ...
Aber der größte Vorteil den ich in dieser Softwareversion in Form einer App sehe ist der, dass ich die Software einmal kaufe und auch noch Jahre später (mit aktuellen Karten) nutzen kann. Ich habe damals eine Aktion asgenutzt und habe das App damals für 49 Euro bekommen die ich dann auch noch mit vergünstigten ITunes Gutscheinen bezahlt habe ... Diese Investition hat sich schon mehr als bezahlt gemacht! Da kenne ich Leute die haben in dieser Zeit schon das dritte "Billig-Navi"

Es muss ja grundsätzlich jeder selbst wissen! Aber ich kann auch nicht erwarten, dass 2 Tage vor Urlaubsbeginn in der Hauptreisezeit Navigon Angebote hinsichtlich der Apps macht!

Ob Navigon besser ist als TomTom (die Tomtomhalterung funktioniert übrigens auch mit dem Navigon) weiss ich nicht, ist aber sicher Geschmacksache! Ich habe beim Navigon mittlerweile sehr lieb gewonnene Zusatzpakete, auf die ich nicht mehr verzichten will. Als ich vor einiger Zeit mal einen Ausfall des Navigons hatte und mit dem KartenApp unterwegs war, viel mir das extrem auf! Auf einmal hat man keinen Blitzerwarner mehr, man wird nicht mehr gewarnt, wenn man zu schnell unterwegs ist, weil man ein Verkehrsschild übersehen hat, ...
0
1966hf
1966hf16.08.1309:08
Ich war die letzten jahre viel in östereich und italien mit navigon select unterwegs. ohne datenroaming und nachladen der karten. select prüft nur über das mobilfunknetz ob man telekomkunde ist, dann kann man über wlan die karten und die in-app-käufe aktualisieren, bzw. installieren. dies macht man natürlich zu hause und vor der reise.
das navigieren erfolgt offline und ohne weitere zusatzkosten.
0
Qualle16.08.1309:29
Oxymoron
Allerdings gibt's zu dem Preis von Software + Halterung auch schon komplette Navis, die man einfach im Auto lassen kann.

Ein noch nicht genanntes Argument für die App ist, dass sie auf mehreren Geräten installiert werden kann (solange diese mit der gleichen Apple-ID betrieben werden). So habe ich zu einem Preis ein Navi für mich und für meine Frau bekommen. Ausserdem habe ich das Handy (fast) immer dabei und kann auch mal schnell navigieren, wenn ich irgendwo als Mitfahrer dabei bin und der Fahrer halt kein Navi hat.

Ein Argument dagegen ist jedoch, dass ich Probleme mit der Polizei bekommen kann, wenn ich am Handy schnell mal eine neue Route eingeben will. Auch ein Grund, dass ich meistens Navigon auf meinem iPad Mini benutze - mit der Bildschirmgröße einfach der Hammer.
0
Schens
Schens16.08.1310:11
pogo3
Navigon Select kann nur durch deaktivieren der Wifi Verbindung gestartet werden. D.h. alle Karten müssen dann über den Mobilfunk geladen werden.

Nein. Die App will im Telekomnetz gestartet werden. Danach kannst Du WLAN wieder anwerfen und die Datenpakete laden. Dann funktioniert das auch im Ausland.
0
pogo3
pogo316.08.1310:17
Leute, danke euch. Ihr habt mir sehr geholfen.
„Wann hört es endlich auf zu dauern.“
0
nopeecee
nopeecee16.08.1310:21
Du kannst auch die Karten App von Apple nehmen, die funktioniert auch offline.
Bevor du losfährst gehst du in ein wLan gibst die Route ein und los…
Der einzige Nachteil - wenn du von der Route abkommst wird diese nicht neu berechnet.
„Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen“
0
pele16.08.1311:48
Von DATEN-Roaming habe ich auch nichts geschrieben...
Man muss nur im ausländischen Mobilfunknetz starten.

Nein, einmal daheim Navigon starten, im Ausland nicht mehr. Die passenden Karten solltest du hier laden. Das gilt natürlich nur solange die T-Mobile Simcard eingelegt ist.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.