Dienstag, 23. Juli 2013

In den USA haben sich die Staatsanwaltschaft und Sicherheitsbehörden nach einem Test der erweiterten Diebstahlsicherung von iOS 7 zufrieden gezeigt. Nach Aussage des Staatsanwalts George Gascón sind die neuen Maßnahmen eine klare Verbesserung im Kampf gegen den Handel mit gestohlenen Smartphones. Neben dem Activation Lock von iOS 7 hatten die Behörden auch das von Samsung geplante Lojack getestet. Die Entwicklung beider Funktionen ist noch nicht abgeschlossen, weswegen sich die Behörden noch nicht zu den dahinter stehenden Technologien äußern konnten. Dennoch zeigte sich Gascón optimistisch, dass dies ein wirksames Mittel gegen die steigende Diebstahlrate bei Smartphones ist. In diesem Zusammenhang forderte er auch Google und Microsoft auf, verbesserte Diebstahlsicherungen in den Smartphones zu implementieren.

Die große Frage ist nun laut Gascón, wann die neuen Technologien der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen werden. Der mit iOS 7 geplante erweiterte Diebstahlschutz namens "Activation Lock" verhindert die einfache Änderung wichtiger Sicherheitsfunktionen. In Kombination mit Find My iPhone unterbindet "Activation Lock" beispielsweise das Zurücksetzen des iPhone, denn nun sind für Aktivierung oder das Zurücksetzen des Gerätes die korrekte Apple ID samt Kennwort notwendig. Auch Find My iPhone selbst kann nicht mehr ohne Apple ID und Kennwort ausgeschaltet werden.
0
0
41

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,4%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,5%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,0%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,2%
828 Stimmen13.05.15 - 26.05.15
0