Freitag, 24. Mai 2013

Bereits seit einigen Wochen ist bekannt, dass Facebook ein großes Interesse an der Übernahme des mobilen Karten- und Navigationsdienstes Waze (App Store: ) hat. So soll Facebook für Waze zwischen 800 Millionen und einer Milliarde US-Dollar geboten haben. Neuen Medienberichten zufolge ist auch Google an der Übernahme von Waze interessiert, womit sich Google und Facebook nun im Bieterwettstreit befinden. Wie es aus involvierten Kreisen heißt, muss für eine erfolgreiche Übernahme mindestens eine Milliarde US-Dollar geboten werden. Sollte kein Interessent dieses Mindestgebot abgeben, wird Waze unabhängig bleiben und sich stattdessen in einer neuen Finanzierungsrunde Kapital für die Expansion sichern.

Bei Waze handelt es sich um einen Kartendienst mit integriertem sozialen Netzwerk. Es bietet auf den Karten Community-gestützte Zusatzinformationen beispielsweise über den Verkehrsfluss, Gefahren, Polizei-Einsätze und Unfälle an, die von Nutzern gemeldet und allen über 40 Millionen Nutzer bereitgestellt werden. Die Verhandlungen zwischen Facebook und Waze werden bereits seit sechs Monaten geführt, während Google erst nach dem Bekanntwerden der Übernahmeverhandlungen mit Waze in Kontakt getreten ist. Bislang ist aber kein Interessent einer Übernahme von Waze nah, sodass die Verhandlungen auch noch scheitern können. Apple soll bislang kein Interesse an einer Übernahme von Waze gezeigt haben.
0
0
10

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein12,9%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,5%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,6%
855 Stimmen19.03.15 - 30.03.15
11477