Donnerstag, 21. Februar 2013

Vor einigen Tagen wurde eine Sicherheitslücke in iOS bekannt, durch die trotz aktivierter PIN-Sperre Zugriff auf Telefon-App, Kontakte und Anrufbeantworter sowie Durchsuchen der Fotos über die Kontakte-App möglich ist. Nachdem das letzte iOS-Update den fehlerhaften PIN-Schutz noch nicht aus der Welt schaffte, hat Apple heute iOS 6.1.3 als Entwicklerversion veröffentlicht und nimmt sich dieses Problems an. Ebenfalls enthalten sind Verbesserungen der Karten-App; diese beziehen sich jedoch nur auf das Kartenmaterial Japans und beinhaltet neue 3D-Ansichten in Japan. Noch nicht bekannt ist, wann Apple iOS 6.1.3 für alle Anwender freigibt.
0
0
12

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt16,3%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde33,0%
  • Nein, das passt nicht zu Apple11,6%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,7%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau27,5%
  • Nein, sonstiger Grund4,8%
790 Stimmen16.02.15 - 27.02.15
11188