Schau' ned so bled! | Sonstiges | Galerie | MacTechNews.de
Apple-Event "Wish we could say more"

"Schau' ned so bled!" von Traumatom

0
0
0

Exif-Daten

Kamera
:
Canon EOS 7D
Blitz
:
Blitz nicht ausgelöst, Modus 'Erzwungener Blitz'
ISO
:
500
Brennweite
:
260 mm
Belichtungszeit
:
1/400 s
Blendenöffnung
:
5,62

Ausgangsbeitrag

Traumatom
Frierender Pelikan in Schönbrunn

Kommentare

Bart S.
Der schaut nicht bled. Der gehört nur nicht dahin.
Mann! Wenn die Idioten Tiere aus ihrem Habitat reissen um sie in Zoos nördlichen Breitengrades der glotzenden Menge vorzuführen müssen sie sich nicht wundern wenn die Tiere mal nicht gut drauf sind.
In Zoos in D wurden übrigens Anfang des 20 Jahrhunderts auch mal "Neger" ausgestellt. Für die gaffende Menge.
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
sockpuppet
du meinst die voelkerschau!
Bart S.
In Zoos in D wurden übrigens Anfang des 20 Jahrhunderts auch mal "Neger" ausgestellt. Für die gaffende Menge.
sockpuppet
war im uebrigen schon im alten rom bekannt, auch genannt gladiatorenkampf

Bild von http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/de/Humanzoogermany.jpg/220px-Humanzoogermany.jpg
Traumatom
Bart S.
Der schaut nicht bled. Der gehört nur nicht dahin.
Mann! Wenn die Idioten Tiere aus ihrem Habitat reissen um sie in Zoos nördlichen Breitengrades der glotzenden Menge vorzuführen müssen sie sich nicht wundern wenn die Tiere mal nicht gut drauf sind.


Der Titel des Bildes ist ja eine Interpretation dessen, was sich der Vogel wohl bei meinem Anblick gedacht haben könnte.

Übrigens: "Im Winter ertragen manche Arten auch extreme Kälte, brauchen aber eisfreie Gewässer", Zitat aus Wikipedia über Pelikane.
Bart S.
Ich bin kein großer Fan von Zoos. Die Tiere sind ja dort in so einer Art "Knast".
Andererseits heisst es, daß die Tiere in Zoos älter werden, tierärztlich betreut sind, haben keine natürlichen Feinde, bekommen immer das beste Futter. Das stimmt alles.
Nur ein Eisbär z. B. streift am Nordpol jeden Tag in einem Gebiet so groß wie die Stadt Berlin rum. Das macht er nicht aus Spass, sondern weil er Futter sucht. Im Zoo darf der Eisbär auf einem kleinen Felsen rumhocken und bekommt jeden Tag eine Schweinehälfte vorgeworfen.
Aber es ist auch besser geworden, in den Zoos. Früher waren die Gehege viel kleiner, die Raubtiere wurden in viel zu kleinen Käfigen gehalten.
Deshalb gehe ich auch nicht mehr in Zirkusse. Da können einem die Tiere richtig leid tun
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
Bart S.
sockpuppet
war im uebrigen schon im alten rom bekannt, auch genannt gladiatorenkampf

Gladiatorenkampf gibts doch auch heute noch.



Bild von http://www.nytimes.com/images/blogs/tvdecoder/posts/0108/gladiators1.jpg
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
re:com
Bart S.
Der schaut nicht bled. Der gehört nur nicht dahin.
Mann! Wenn die Idioten Tiere aus ihrem Habitat reissen um sie in Zoos nördlichen Breitengrades der glotzenden Menge vorzuführen müssen sie sich nicht wundern wenn die Tiere mal nicht gut drauf sind.

Also dann informier dich mal, wo denn der Krauskopfpelikan überall zu finden ist.
Bart S.
Da brauch' ich mich nicht groß zu informieren, das sagt mir schon der gesunde Menschenverstand, daß Tiere welche aus den Tropen stammen hier nicht hingehören.
Zum Beispiel haben wir in Zoos in Deutschland jede Menge Pinguine. Die fühlen sich jetzt richtig wohl, bei diesen Temperaturen. Aber im Sommer bei +30°C tun die Tiere mir leid. Und die wenigsten Zoos können sich klimatisierte Hallen leisten. Wir sind ja hier nicht im Emirat Abu Dhabi
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
re:com
Bart S.
Da brauch' ich mich nicht groß zu informieren, das sagt mir schon der gesunde Menschenverstand, daß Tiere welche aus den Tropen stammen hier nicht hingehören.

tja so kann man sich täuschen ... ich kopier mal wikipedia (eine kurzversion) für dich ...
Das Brutareal des Krauskopfpelikans reicht lokal von Südeuropa bis in die Mongolei. Zwei Drittel des Bestandes brüten in Russland an dem Nordufer des Schwarzen Meres bis in die Steppengebiete Innerasiens. Einen weiteren Verbreitungsschwerpunkt gibt es in der Mongolei. Die größten Populationen kommen in Europa in Griechenland (500 bis 550 Brutpaare), Rumänien (450 bis 550 Brutpaare), dem europäischen Teil Russlands (350 bis 450 Brutpaare) und der Türkei (220 bis 250 Brutpaare) vor. Kleinere Bestände gibt es außerdem in Bulgarien, der Ukraine, Albanien und Aserbeidschan sowie Armenien.[3] In Ungarn war der Krauskopfpelikan vormals Brutvogel, im 20. Jahrhundert war er allerdings dort nur noch ein seltener Ausnahmegast mit nur zehn anerkannten Nachweisen.[4]
Traumatom
@re:com:

Gute Recherche, mein "Sätzchen" war ja doch etwas kurz und uninformativ, danke.

An sich ist der Schönbrunner Tiergarten eine sehr gut geführte Wiener Institution und da hätte es mich schon sehr erstaunt, wenn beherbergte Tiere nicht artgerecht gehalten werden.

Ich muss aber zugeben, dass ich mich auch gewundert habe, dass die Vögel im Freien gesessen sind, es war sehr sehr kalt......
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig
Oculus Connect (0)
19.09.14 - 20.09.14, ganztägig

Wie verschicken Sie hauptsächlich Kurznachrichten?

  • SMS11,9%
  • iMessage/Nachrichten42,0%
  • WhatsApp22,5%
  • Threema9,8%
  • Facebook Messenger0,8%
  • Anderer Messenger1,7%
  • Gar nicht5,1%
  • Bunt gemischt, keine Präferenz6,2%
929 Stimmen26.08.14 - 02.09.14
7218