24" Monitor - Empfehlung

howsy
Hey Servus,

ich brauche einen neuen Monitor. Was könnt ihr mir denn schönes empfehlen?

Ich brauche keine USB-Schnittstellen oder sonstigen Schnick-Schnack. Er sollte dünne Kannten haben, schmalen Fuß und nicht so "wuchtig" wirken - einfach nur ein Monitor mit dem man gut arbeiten kann.

- Preis bis 500Euro (gerne auch billiger)


Danke im Voraus
Gruß
Chris
„Todessehnsucht? Nur Morgens!“

Kommentare

MacMarco Pro
Ich bin zur Zeit selbst am Überlegen. Bisher habe ich zwei gefunden, die mir gut gefallen.

Eizo EV2436W oder den HP ZR2440W.

Beide sind mit einer LED Hintergrundbeleuchtung und IPS-Pabel ausgestattet.
„Melosine: Kraweel, kraweel! Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst: kraweel, kraweel!“
Turmsurfer
Ganz wichtig (meiner Meinung nach): Monitor muss höhenverstellbar sein. Und lieber einen 16:10 als 16:9 Screen.

Bin sehr zufrieden mit meinem Samsung SyncMaster 245B Plus. Den gibt es aber sicher nicht mehr zu kaufen und er hat noch keine LED Hintergrundbeleuchtung ..
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
Turmsurfer
Ganz wichtig (meiner Meinung nach): Monitor muss höhenverstellbar sein. Und lieber einen 16:10 als 16:9 Screen.

Die HP Monitore sind diesbezüglich perfekt
Schwer. Je nachdem was Du vorhast. Eizo, NEC, alles sehr nett. Solls billiger werden dann eventuell Dell?

S2440L 16:9 Spiegelscheibe

Dell 2410U 16:10

Dell 2413 16:10

Dell 2412 16:10

Sehr gut soll das Dell 2312HM sein, 16:9, preiswert.

Ich würde aber auch zu einem 16:10 Display greifen. 200pixel sind ne Menge in der Vertikalen.
zwobot
Sehr gut soll das Dell 2312HM sein, 16:9, preiswert.

Davon hab ich auch einen. Für den Preis (~180€) einfach wirklich top.
Ich würde aber auch zu einem 16:10 Display greifen. 200pixel sind ne Menge in der Vertikalen.
120
MacMarco Pro
Das mit dem wunderbar verstellen können beide... (von den von mir oben genannten)

Beide haben bei Prad.de ein "sehr gut" bekommen. Praktische Unterschiede zwischen den beiden sind:

Eizo: 5 Jahre Garantie, (erkennbar?) besseres Fazit bei Bild und Bildaufbau (im Prad.de-Test), zudem ist interessant: Hat keine PWM-Steuerung, was augenfreundlicher bzw entspannter sein soll, da LEDs nicht durch frequentiertes ein und ausschalten der LEDs gedimmt werden. (Bitte um Verbesserung, wenn das so nicht richtig ist.)
ca. 420 Euro

HP: HDMI Anschluss mit Konsolenunterstützung und verschiedenen Hz-Modi (50Hz und 24Hz)
ca. 320 Euro

Meine Entscheidung befindet sich aber auch noch auf dem Mond, aber weniger zahlen mag ich persönlich nicht, auf Kosten der Bildqualität und ein Bildschirm mit TN-Panel ertragen zu müssen..
„Melosine: Kraweel, kraweel! Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst: kraweel, kraweel!“
Die ZR Serie von HP ist eine Business Serie und kommt daher mit Business Support und er ist super
Ich würde aber auch zu einem 16:10 Display greifen. 200pixel sind ne Menge in der Vertikalen.
120
[/quote]

Hab nur grob geschätzt.Überstunden und Alkohol. Aber Du hast recht. 1080 zu 1200 sind keine 200. Anyway. Das Seitenverhältnis ist mir persönlich trotzdem lieber.
zwobot
Hab nur grob geschätzt.Überstunden und Alkohol. Aber Du hast recht. 1080 zu 1200 sind keine 200. Anyway. Das Seitenverhältnis ist mir persönlich trotzdem lieber.

Mir auch. Am besten 2 davon
Auflösung beachten. Da wird gerne mal in der Höhe gespart. Ein anständiger Monitor dieser Größe sollte 1920 x 1200 Pixel haben. Sonst taugt er nicht zum Arbeiten sondern nur zum Filme schauen
howsy
Erst mal Danke für die vielen Vorschläge.
Ich habe mich jetzt mal durchgewuselt - ich kann mit den Daten kaum etwas anfangen...
Ich benutze ihn Hauptsächlich für die alltägliche Büroarbeit wenn ich im Homeoffice bin.

In der engeren Wahl sind jetzt der Eizo EV2436W - weil ich bisher nur gutes über Eizo gehört habe und der Dell U2412M wegen dem Preis... Beide 16:10 - das Argument mit den 120Pixeln hat mich überzeugt

Wegen der Höhenverstellung - ich hab noch einen Fuß von Neo-Flex bei mir im Büro gefunden, den ich montieren könnte... Damit wäre das also auch erledigt

Natürlich würde ich eher zum Eizo tendieren, aber ich frage mich ob ich als "Otto-Normalverbraucher" einen großen Unterschied bemerken würde?
Ich mein 200 Euro haben oder Nicht-Haben...
„Todessehnsucht? Nur Morgens!“
Manchmal gibt es auch von Dell Monitore Aber auch da ist es schwierig einen mit der "richtigen" Auflösung zu finden.
die wichtigsten Kriterien sind meiner Meinung:
- Auflösung und Pixelgröße bzw dpi (Retina hin oder her, ich habe mich vor Jahren für einen 24" gegenüber einem 23" entschieden da die Pixel bei 24" größer sind)
- Paneltyp (andere wissen sicher besser ob IPS oder TFT das bessere ist, ich müßte auch erst nachlesen; LED-Hintergrundbeleuchtung ist wohl derzeit zu bevorzugen)

Alles andere sind Nebensächlichkeiten bzw "Nice to have" sofern du nicht absolute Farbtreue brauchst (dann aber bitte nur in der Dunkelkammer mit Normgerechter Raumbeleuchtung )
vll. hilft dir dieser Thread ja weng weiter. http://www.prad.de/board/monitore/testberichte/testberichte-monitore/24-zoll- monitore/eizo/49715-eizo-ev2436w-erstklassiger-office-monitor-ohne-pwm-steuer ung-prad-de/index10.html
howsy
Was ist denn eine PWM Steuerung? Kann mir das jemand fuer noobs erklaeren? Werde aus den Prad-Forenbeitraegen echt nicht schlau
„Todessehnsucht? Nur Morgens!“

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update29,0%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden40,2%
  • Tendenziell zufrieden13,7%
  • Bin mir noch unschlüssig8,2%
  • Tendenziell unzufrieden4,3%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,4%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks3,2%
776 Stimmen20.10.14 - 23.10.14
8683