Journals>"besondere" Technik News direkt vom Techniker>Toyota Prius Hybrid - "think different" auf Rädern...

Toyota Prius Hybrid - "think different" auf Rädern...

Hallo,

nachdem sowohl mein Journal über einen rein elektrisch angetriebnen Motorroller (45 Km/H) als auch zahlreiche Nachfragen im Fahrbetrieb fast ausschließlich positive Reaktionen ergeben haben, kommt nun ein (etwas langer) Bericht über meinen neuen Toyota Prius (II) Hybrid.

Hier der Link zum Journal Eintrag des Elektrorollers:



Kurze Übersicht zu mir und zu den Fahrzeugen, die ich bisher hatte. Das ist sicher zur Einschätzung meiner Fahrzeugauswahl nützlich. Ich habe sehr unterschiedliche Fahrzeuge gefahren, von Kleinstwagen (Smart) über Sprittsparwunder (Lupo 3L), Sportwagen (BMW 330CI Cabrio) bis zur Luxuslimousine (7er BMW)


Ich bin 31 Jahre jung, gelernter und begeisterter Techniker, sowie mutiger Tester / Bastler neuer Techniken...

Folgende Fahrzuge in dieser Reihenfolge habe ich bisher gehabt:

Bis 18: Fahrrad, teilweise 120 Km Pro Tag zurückgeklegt!

Danach:

BMW 316i (E36)
BMW 320i (Automatik, E36)
VW Lupo 3L (ich war einer der ersten Fahrer)
BMW 725 TDS (E38)
BMW 330 CI Cabrio (E46)
Mercedes A170 CDI
SMART Fortwo
Elektroroller
und nun den Toyota Prius II


Zunächst die Anmerkung, dass meine erste Erfahrung mit dem Prius ist, wie damals meine erste Erfahrung mit Mac OS X...
"Wieso habe ich das nicht gleich so gemacht?"
Viele der aktuellen Mac User kennen das. Anfangs skeptisch, nach Umstieg auf OS X dann begeistert. Bekanntlich ist ein Mac nur was für Grafiker und man kann keine Office Dokumente damit öffnen

Ich hatte mit den meisten meiner Autos "Spaß". Die einzige Ausnahme war der Smart Fortwo. Das "Ding" war mehr eine Enttäuschung.

Mit dem Lupo 3L konnte ich sogar mit 2,6 Litern im Durchschnitt auskommen, doch zu welchem Preis? Sehr teuer in der Anschaffung und vergleichsweise teuer im Unterhalt! Er braucht das teuerste Leichtlauföl und Sprittsparreifen um den Verbrauch zu schaffen. Das merkt man bei den Kundendiensten.
Ausserdem wurde ich damals auch mit NULL Ausstattung "bestraft". Als einer der ersten Lupo 3L Käufer musste ich ihn ohne jegliche Zusatzausstatung kaufen (weil es das nicht gab!). Keine Klima, Servolenkung, zentralverriegelung oder Elektrische Fensterheber! Nichts...
Das Auto wurde so stark "kastriert" damit es wenig verbraucht. Das Ergebnis war ein Auto mit einer Ausstattung wie ein 1960er VW Käfer! Hauptsache Sparsam...
ich hatte dennoch Freude mit dem Wagen, weil er eben extrem sparsam war. Das war dann aber auch schon alles.

Jetzt wirds ernst

Mein tägliches Fahrprofil (hatte früher mit den anderen Autos andere!)

Entweder über Stadtautobahn mit max 80 Km/H oder durch die Stadt mit max 50 Km/H, je ca. 12 km einfach.

Vorzugsweise natürlich die Stadtautobahn.

Ich dachte, der Prius bringt auf der Strecke nichts, da Hybrid für die Stadt mit häufigem Stop & Go optimiert sei. Das ist grundsätlich nicht falsch, jedoch nutzt er sogar auf der Autobahn die Hybridtechnik.

Das geht so: Jeder Benzinmotor hat einen Bereich, in dem er besonders effizient arbeitet, das ist bekanntlich nicht beim anfahren! Der Prius hat ein "Planetengetriebe" (dazu komme ich später) welches es erlaubt, die Leistung des Benzinmotors und Elektromotors völlig variabel zu verteilen. Was die meisten nicht wissen ist, dass der Prius noch einen 2. Elektromotor/Generator besitzt. Also einen Benziner und zwei Elektromotoren insgesamt!

Der Benziner wird nach Möglichkeit immer in einem Bereich mit bestmöglichem Wirkungsgrad betrieben. Das kann entweder zu viel- oder zu wenig Leistung durch den Benziner bedeuten.
Was bei zu wenig Leistung passiert ist logisch... Der Elektromotor hilft nach (mit Energie aus dem Akku). Doch was passiert, wenn der Benziner mehr Leistung erzeugen muss (z.B: weil der Akku gealden werden muss)?
Die überschüssige Energie wird über den 2. Elektromotor (gleichzeitig Generator) in den Akku gespeist und später beim anfahren oder unterstützten genutzt. Es ist sinnvoller den Benziner optimal auszulasten, anstatt ihn mit einem sehr schlechten Wirkungsgrad zu betreiben.

Ebenfalls wird Energie beim Bremsen und beim Ausrollen nicht wie bei allen anderen Autos einfach über die Bremsscheiben vernichtet, sondern in den Akku gespeist.

Anfahren tut der Prius sofern man mit dem Gaspedal nicht zu viel verlangt rein über den Elektromotor. Ein Elektromotor liefert vom Stand aus das maximale Drehmoment und einen sehr hohen Wirkungsgrad. Somit entfällt das Benzinverschwendende Kupplungsschelifen und Betrieb des Verbrennungsmotors im Bereich des Anfahrens, was den Stadtverbrauch bei "normalen Autos" bekanntlich so in die Höhe treibt! Und das mit Energie, die andere beim bremsen zu 100% vernichten.

Über eine "EV" Taste kann man den Prius überreden, rein elektrisch zu fahren. Das geht jedoch nur bis 48 Km/H und maximal 3 Km weit. Ausserdem spart man dadurch nicht wirklich, weil der Akku wieder geladen werden muss, was später den Benziner mehr fordern kann, dass wiederum den Verbrauch erhöhen würde. EV macht nur zum rangieren, in Parkhäusern oder dann Sinn, wenn man gleich ein langes Stück Gefälle vor sich hat, dass durch rollen den Akku eh voll laden würde. Also lieber zuerst verbrauchen... Ansonsten einfach das Auto machen lassen Wenn es meint, der Benziner ist sinnvoll, dann ist das meistens zutreffend.

Das oben erwähnte Planetengetriebe ist simpel und genial zugleich! Wie viele Dinge beim mac eben auch.
Das Getriebe hat keine Kupplung oder Zahnradkombinationen die zum ändern des Übersetzungsverhältnisses gewechselt werden müssen, es ist so einfach, dass man sich schwer tut es zu verstehen... Am besten man sieht sich den Prius Prius Simulator an: (Rot / ICE ist der Benziner. Der äusserste Ring (Grün ist der große Elektromotor, welches auch direkt mit den Rädern verbunden ist, Blau ist der 2. E-Motor/Generator)
Einfach rechts das Häckchen bei Starten setzen auf D schalten und den Gasschieber nach oben schieben. Dann sieht man, wie das ganze System zusammenarbeitet. Es ist wirklich so, wie auf diesem Simulator dargestellt.

Mein aktueller Verbrauch liegt bei 4,3 Litern. Allerdings hat auch der Benzinmotor des Prius eine Kaltlaufphase wie jeder andere benzimotor, was den Verbrauch auf Kurzstrecken im Durchscnitt erhöht. Würde ich längere Strecken als 12 km fahren, würde der Verbrauch noch sinken!

Das Auto ist im Elektro Modus wirklich extrem leise. Man hört nur die Windgeräusche und die Abrollgeräusche der Reifen.
Auf der Autobahn ab 130 Km/H ist der Benzinmotor jedoch deutlich zu hören.

Leuten die viel und auch oft schnell (über 130 Km/H) fahren müssen, würde ich eher zu einem anderen Auto raten (auch der verbrauch steigt mit hohen geschwindigkeiten stark an). Alle anderen sind mit dem Prius bestens bedient...

Jetzt kommt noch ein "Bonbon":
Wie wird ein "normaler" benzinmotor angelassen?
Richtig, mit einem Anlasser

Wie geht das beim Prius? Entweder die Energie beim rollen oder der 2. Elektromotor.
Was ist daran jetzt so besonders? Der Benzinmotor wird zuerst auf die Arbeits Drehzahl hochgedreht und erst "befeuert" wenn die Schmierung komplett sichergestellt ist! Bei normalen Autos quält sich der Anlasser einige wenige Umdrehungen, der Motor wird mehr oder weniger sofort befeuert und der Motor springt noch halb ungeschmiert an. Der berüchtigte "Klatstart"...
Erst nach kurzer Zeit ist die Schmierung beim normalen Motor sichergestellt (zu erkennen an der Öldrucklampe, die kurz nach dem anlassen ausgeht).
Ich denke wir sind uns einig, dass dies beim Prius intelligenter gelöst ist.

Wenn man sich den Prius Simulator anschaut, sieht man, dass das Auto fahren kann, ohne dass sich der Benzinmotor mitdrehen muss, das hat den Vorteil, dass der Motor nicht unnötig bremst.
Bei konventionellen Antrieben gibt es 3 Zustände:

1. Motor Aus (der beste aus meiner Sicht )
2. Motor Läuft (mit Treibstoff)
3. der Motor wird mitgeschleppt durch ausrollen ohne Benzin (Motorbremse / Schubabschaltung).

Ein "normales Auto" hat im besten Fall keinen Benzinverbrauch und bremst jedoch durch die Motorbremse was auch unerwümnscht sein kann. Kuppelt man aus und rollt im Leerlauf rollt der Wagen deutlich weiter. Allerdings verbraucht der Motor dann im Leerlauf weiter. Beim Prius steht der Motor, hat Weder Bremswirkung noch Verbauch!

Beim Ausrollen wird eine Motorbremse durch den Elektromotor simuliert, was jedoch den Akku lädt. Man kann aber wen man das Gaspedal leicht berührt auch dies verhindern und das Auto rollt einfach nur ohne jeglichen Verbrauch oder unnötiger Bremswirkung.
Um das bei einem "normalen" Auto zu erreichen, müsste man den Motor auskuppeln und über die Zündung ausschalten (BITTE NICHT PROBIEREN! GEFAHR! Sowohl Servolenkung als auch der Bremskraftvertärker sind dann ausser Betrieb!). Dann würde der Wagen deutlich weiter ohne Verbrauch rollen und somit den Verbrauch senken. Der Prius ist ausserdem Aerodynamisch optimiert, was das weit Rollen auch noch erleichtert...

Zum positiven Fahrerlebnis des Prius trägt auch der ausgeschaltete Benzinmotor im Stand (z.B. an der Ampel oder Kreuzung) unglaublich viel bei. Man fängt an sich zu fragen, warum alle anderen Motoren im Stand laufen müssen, wenn es auch anders geht!

Die Klimaanlage im Prius ist natürlich elektrisch betrieben (eine sparsame Inverter Klimaanlage), das bedeutet, dass im Hochsommer die Kühlung auch im Stand ohne Benzinmotor weiterläuft!

Bei jedem Gefälle freut man sich darüber dass man gerade den Akku Volltankt

Die Fahrt mit einem Hybrid Auto ist etwas ganz anderes als ein Sportwagen. Interessant ist aber, dass es mindestens genau so viel Spaß macht einen zu fahren. Spaß eben auf andere Art! Es mus ja nicht immer laut brummen, 50000 PS unterm Hintern haben.
Es drehen sich mehr Leute beim lautlosen vorbeifahren mit dem Prius um, als noch vor kurzem mit meinem 3er BMW Cabrio.

Meine abschliessende Empfehlung:
Fahrt einfach mal einen probe! es kostet euch nichts! Ihr werdet es nicht bereuen...

Ich hoffe der Artikel war nützlich, verständlich und interessant. Ich habe einfach drauf losgeschrieben, bitte verzeiht mir daher die "Art" in der dieser Artikel geschrieben wurde.

Gruß

Taner Ögretmen
DB1NTO

Kommentare

gibtsNicht16.07.09 11:22
Hehe - zum Lupo 3L - ich habe den A2 1.2 TDi (selber Motor, selbe Felgen usw.) der auch im Schnitt im realen Leben mit 3.2 Liter gefahren wird. An sich finde ich die Unterhaltskosten jetzt nicht schlimm (ja, eines der teuersten Öle, dafür aber auch ein Service-Interval von (ebenfalls real erreichten!) 50.000km. Und die Reifen sind mit rund 40 EUR das Stück jetzt auch nicht wirklich teuer

Im Gegensatz zum Lupo hat meiner 5 Türen, einen echten Kofferraum und so Späße wie Klima und Servo. Also den gebe ich so bald glaube ich nicht wieder her - ist ja selbst im Vergleich zum Lupo 3L (ca. 160.000, oder?) ein Exot mit seinen 6.550 Exemplaren

Und Rost kennt er auch nicht - alles Alu
Jaguar1
Jaguar116.07.09 12:53
Was ist denn Fahrstufe B?
Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.
MFG16.07.09 13:00
Sehr interessant, vielen Dank!
Taner
Taner16.07.09 13:10
Jaguar1

Fahrstufe B schaltet die "echte Motorbremse" ein.
Das ist für den Fall, dass man ein sehr langes gefälle runterfährt, der Akku bereits randvoll ist und keine Energie mehr aufnehmen kann. Dann nutzt man die Fahrstufe B damit man nicht zu schnell wird. Dabei geht die überschüssige Energie jedoch verloren.
Kommt aber sehr selten vor. Der Prius lädt den Akku nie ganz voll, weil es IMMER Reserven für Gefälle lässt. Allerdings sind auch diese Reservern begrenzt. Für die meisten Fälle reicht das jedoch vollkommen aus. Es kommt extrem selten vor, dass mehr gerollt werden kann, als der Akku aufnehmen kann...

Gruß Taner
doggda
doggda16.07.09 13:30
Danke für den schönen Bericht, angeblich kommt ja jetzt die 3. Generation auf den Markt...
Taner
Taner16.07.09 13:35
doggda
Nicht angeblich, der Steht schon bei den meisten Händlern!
Deswegen habe ich mir jetzt den Vorgänger gekauft ist ähnlich wie mit den Mac´s. Keine Kindekrankheiten mehr und recht günstig, da es ein neueres Modell gibt!

Jetzt zuschlagen

Gruß Taner
ma.16.07.09 14:54
Ich habe schon einige Berichte von berauschten Prius-Fahrern gelesen.
Aber noch nie wurde da erwähnt, wie denn die Heizleistung im Winter ist, z. B. bei ca. -10° und Fahrten bis 15 km.

Dass der Benzinverbrauch rel. niedrig ist kann man auch überall, z. B. auf Spritmonitor.de, lesen.
Wie sehen aber die restlichen Unterhaltskosten aus, z. B. auf 5 Jahre = 60.000 km?
In einem Auto in dem soviel Technik steckt kann doch auch viel kaputt gehen, wie ist denn da das Kostenrisiko über 5 Jahre?
ma.16.07.09 14:56
gibtsNicht 16.07.09 11:22

Und Rost kennt er auch nicht - alles Alu
Natürlich, Rosten heißt ja auch bei Alu Korrodieren.
Taner
Taner16.07.09 15:08
MA.

diese Fragen kann ich dir leider nicht beantworten, da ich den Prius noch ganz frisch habe.
Was die kosten auf 5 Jahre betrifft, kann ich nur sagen, dass der Prius II (also nicht der jetzt ganz neu erschienene) 8 JAHRE Garantie auf das komplette Hybrid System hat, also Elektromotoren und Akku!
Sogar die ersten Prii von 1997 mit teilweise 400.000 km fahren noch mit dem ersten Original Akku rum! Ich denke, da muss man sich keinen Kopf machen. Man muss bedenken, dass der Prius eines der wenigsten Vollhybriden weltweit ist. Toyota hat auch ein Image zu verlieren. Die sind Vorreiter in diesem bereich und werden alles tun, damit es hier keine Negativschlagzeilen gibt.

Folgender Artikel ist für alle auf JEDEN FALL LESENSWERT:
gibtsNicht16.07.09 15:18
ma. nun gut, aber auch korrodieren tut er in keinster Weise - und er ist mittlerweile auch schon acht Jahre alt und hat knapp 200.000km hinter sich
eiq
eiq16.07.09 15:56
Taner
Der n-tv Artiekl ist von 2007 - mittlerweile sieht die Sache schon wieder anders aus.
doggda
doggda16.07.09 16:00
Der Prius hat in den Autozeitungen immer sehr gute Langzeittests abgeliefert....
doggda
doggda16.07.09 16:01
Wenn es Hybridautos auch mal in SCHÖN gibt, kauf ich mir auch eins...
ma.16.07.09 16:37
doggda 16.07.09 16:01
Wenn es Hybridautos auch mal in SCHÖN gibt, kauf ich mir auch eins...
Es gibt auch ne andere Möglichkeit um Kosten zu sparen,
Innova 2L/100 km und SLK 9,5L/100 km = 5,8 L.
ma.16.07.09 16:44
Innova 2L/100 km und SLK 9,5L/100 km = 5,8 L.
Das sind die Verbrauchswerte bei zügiger Fahrweise.

Bei 80 und 50, wie mit dem Prius vorgelegt, kann man da sicher nochmal 25% Bezinverbrauch runterrechnen, also rund 4,3 L/100 km, genau soviel wie der Prius.
doggda
doggda16.07.09 16:59
was ist den Innova ?
doggda
doggda16.07.09 17:55
wenn ich 10x mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre und nur einmal mit dem Cadillac Eldorado, relativiert sich das auch....
CrazyAndy16.07.09 18:13
@ Taner

Hi, guter Artikel erstmal.

Schau dir für deine Zukunft mal dieses Auto an. Wird dich vieleicht interessieren.
Der Chevrolet Volt
bis zu 60 km ohne überhaupt benzin zu benutzen. Benzinmotor wird nur benutzt um die Akkus zu laden. Kannst aber auch das Auto an einer normalen Steckdose laden.

Grüsse

Andy



Sex, drugs and fucking rock 'n' roll!
TheHazel3yes16.07.09 20:17
Wenn es Hybridautos auch mal in SCHÖN gibt, kauf ich mir auch eins...

Mit Hybrid kann ich nicht dienen, aber ein derart gelungenes Elektroauto hat man noch nie gesehen:
jveith
jveith16.07.09 21:18
Wow, das nenne ich mal einen Fuhrpark! Das ist ja schon fast wandeln zwischen Parallelwelten oder ein Anflug von gespaltener Persönlichkeit

Nichtsdestoweniger Respekt für Dein Begeisterungsvermögen.

Ich empfehle allen Jeremy Clarksons nicht ganz ernst zu nehmenden Test des Tesla Roadster und seinen Verbrauchsvergleichstest zwischen Toyota Prius und BMW M3 in "Top Gear". Das Geld ist im iTunes store für alle die des englischen mächtig sind und mal herzlich lachen wollen gut angelegt
Kein Mensch hat so schwerwiegende Fehler, daß sie nicht durch ein erstklassiges Begräbnis aus der Welt geschafft werden könnten. Jürgen Lemke
jveith
jveith16.07.09 21:33
@ Taner

Der Honda FCX Clarity wäre mit Sicherheit auch etwas für Dich. Viele Fachleute halten die Brennstoffzelle für das Konzept der Zukunft. Allein die Infrastruktur fehlt noch

Kein Mensch hat so schwerwiegende Fehler, daß sie nicht durch ein erstklassiges Begräbnis aus der Welt geschafft werden könnten. Jürgen Lemke
eiq
eiq16.07.09 21:43
Das geht auch ohne iTunes - obwohl Top Gear natürlich immer zu empfehlen ist.
Prius bei Top Gear getestet:
BMW M3 verbraucht weniger als der Prius:
Taner
Taner16.07.09 23:07
doggda
Ich hatte ein sehr schönes Auto BMW 330CI Cabrio.
Man gewöhnt sich mit der zeit jedoch daran, so dass es nichts mehr besonderes ist. Schönheit ist aus meiner Sicht daher vergänglich... Dennoch finde ich ihn optisch auch nicht besonders ansprechend. Darauf kommt es aber nicht an.
Ein mal Fahrrad fahren und es relativiert sich ist auch nicht ganz korrket, ich kann Prius und fahhrad fahren, dann müsste der Cadillac Eldorado sehr viel rumstehen, um einem Prius das Wasser reichen zu können

CrazyAndy
Reine Elektroautos waren bis zum Prius auch eigentlich mein Wunsch. Das hat sich aber erledigt. Zu teuer, kein einziges käuflich (mal abgesehen von Spielzeug, was man nicht als Auto durchgehen lassen kann). Zu geringe Reichweite (ohne Range Extender) zu lange Ladedauer. Mit Range Extender und angemessenem Kaufpreis jedoch immer noch die bessere Wahl als Hybrid. Wenn man es irgendwann kaufen kann...

TheHazel3yes
Den Tesla kenne ich sehr gut. Der wird aber auch erst in frühestens 3 jahren auf den Markt kommen. Erstmal abwarten! Bis dahin bin ich mit dem Prius bestimmt 40.000 bis 60.000km gefahren

jveith
Richtig erkannt, bei mir gibt es selten halben Sachen
Was den Honda FCX Clarity betrifft, so ist dieser ebenfalls noch nicht käuflich und wenn es dann soweit ist, dann kann man eine Wasserstofftankstelle suchen und mehr spritt verfahren, als gleich Benzin zu tanken

ALLE
Was den Vergleich BMW M3 und Prius betrifft:
Ich habe das mehr oder weniger selbst getestet, zwar keinen M3 aber einen fast vergleichbaren 330er als Cabrio (Mehrgewicht) Bei meiner täglichen Strecke konnte ich trotz extremer Sparfahrt den Verbrauch nicht unter 9 Liter bringen, das ist für das Auto natürlich schon sehr wenig, aber Spaß hat das dann keinen mehr gemacht. Der Prius schafft locker die Hälfte ganz allein!

Den Prius kann man JETZT kaufen (und ich brauche jetzt ein solches Auto). Ich bin überzeugt, dass ich sehr bald einen rein Elektrischen Wagen fahren werde. Hätte es jetzt einen bezahlbaren gegeben, insbesondere der Tesla S gefällt mir, hätte ich ihn vielleicht sogar gekauft.
ma.17.07.09 07:26
http://www.motorradonline.de/test/vergleichtests/vergleichstest--billige-125er---spassmobile.323253.htm#
doggda 16.07.09 17:55
wenn ich 10x mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre und nur einmal mit dem Cadillac Eldorado, relativiert sich das auch....
Wenn man sowieso lieber mit dem Rad fährt als mit dem Auto ist das eine gute Idee.
Wenn aber der 15 km Arbeitsweg Morgens wie Abends genau so zügig wie mit dem Auto bewältigt werden sollen, und man gerne Motorrad fährt, ist eine Innova das ultimative Sparmobil.
__________________________

Ich finds Klasse das Toyota den Prius baut. Es zeigt den dt. und allen Autobauern was technisch machbar ist.
Wenn man dagegen die dt. Hersteller betrachtet, immer schwerere, teurere und leistungsstärkere Autos, mehr ist denen in den letzten 10 Jahren nicht eingefallen.
Jaguar1
Jaguar117.07.09 07:52
Hot Mac wird seinen Tesla wohl dieses Jahr noch bekommen @@ 08.06.09 15:48
Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.
jveith
jveith17.07.09 09:00
@ma.
Ich finds Klasse das Toyota den Prius baut. Es zeigt den dt. und allen Autobauern was technisch machbar ist.
Wenn man dagegen die dt. Hersteller betrachtet, immer schwerere, teurere und leistungsstärkere Autos, mehr ist denen in den letzten 10 Jahren nicht eingefallen.

Toyota hat sicherlich noch einen Entwicklungsvorsprung was die Hybridtechnik angeht, allein den Kunden scheint es nicht zu jucken. Ich kenne die Verkaufszahlen des Prius nicht, aber das Strassenbild prägt er nicht.

In der Regel bestimmt der Kunde mit seinem Kaufverhalten den Erfolg oder Misserfolg eines Produkts. Ich halte den Kunden auch für viel zu mündig um sich vorschreiben zu lassen was er kauft.

Obwohl, wenn man sich die Produktstrategie von Apple anschaut würden mir einige widersprechen

@eiq
Hast Du auch einen Link zu der USA Sendung in der Jeremy eine Kuh auf dem Dach seines Autos schnallt? Ich finde bei You Tube nichts.

Kein Mensch hat so schwerwiegende Fehler, daß sie nicht durch ein erstklassiges Begräbnis aus der Welt geschafft werden könnten. Jürgen Lemke
eiq
eiq17.07.09 09:44
jveith
Das müsste diese Folge gewesen sein:

Zum Thema Fahrrad vs. Auto: Ich fahre jeden Morgen 10km mit dem Fahrrad zur Arbeit - und bin schneller als jedes Auto und sogar schneller als mit der U-Bahn. In Berlin ist zu viel Stau, da lohnt sich ein Auto einfach nicht. Dummerweise kapieren die Leute das nicht ...
ma.17.07.09 09:57
jveith 17.07.09 09:00
...
Toyota hat sicherlich noch einen Entwicklungsvorsprung was die Hybridtechnik angeht, allein den Kunden scheint es nicht zu jucken. Ich kenne die Verkaufszahlen des Prius nicht, aber das Strassenbild prägt er nicht.

In der Regel bestimmt der Kunde mit seinem Kaufverhalten den Erfolg oder Misserfolg eines Produkts. Ich halte den Kunden auch für viel zu mündig um sich vorschreiben zu lassen was er kauft.
Du machst Witze! So was "kluges" kann doch nur ein Marketinghooligan schreiben.
nightx
nightx17.07.09 09:59
Sorry, aber ich find die Wagen absolut Schwachsinn. Für die USA mit den max. 70 Milen auf der Autobahn ok, aber ich find das ist nichts für unsere Landen wenn man sich außerhalb der Stadt bewegt..... In den USA würde ich mir auch einen Prius kaufen. Das viel entspanntere fahren dort und die mehrspurigen Highways ein Traum. Aber hier mit zwei Spuren und überholen.... No Way....

Ich werde erst auf den Hybrid oder only Elektromotor erst umsteigen wenn ich einen gescheiten Mittelklassewagen (Golfklasse) mit gescheiter Leistung bekomme. Interessant find ich aber auch die Entwicklung
ma.17.07.09 10:06
nightx
Du solltest mal einen Prius eine Stunde probefahren.
Es gibt auch Testberichte, die besagen dass man mit dem Prius ganz normal Autofahren kann. Auch überholen.
Weitere Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion nutzen zu können.