Galerie>Themenwoche>Wörtlich genommen...

"Wörtlich genommen..." von Kapeike

Durchschnittliche Bewertung: 4,0 Sterne
  • 5 Sterne: 11 Bewertungen
  • 4 Sterne: 7 Bewertungen
  • 3 Sterne: 2 Bewertungen
  • 2 Sterne: 4 Bewertungen
  • 1 Stern: 0 Bewertungen
0
0

Exif-Daten

Kamera:NIKON D300
ISO:100
Brennweite:46 mm
Belichtungszeit:25 s
Blendenöffnung:f/20

Ausgangsbeitrag

Kapeike
Kapeike26.01.2121:26
...bedeutet Fotografie ja "Schreiben mit Licht". Nachdem wir einen Künstler im TV gesehen haben, der mit Langzeitbelichtungen und Taschenlampe in Stadtlandschaften "hineinmalt", wollte mein Sohn Sean (damals acht) das auch mal ausprobieren.

Es war Januar, 19 Uhr, also schon dunkel. Im Flur, rechts und links Bücherregale, Stativ und Kamera aufgebaut, Tests gemacht, Sean hatte die Taschenlampe in der einen Hand, in der anderen vier, fünf Lagen dunkler Pappe um sie abzudecken und die Lampe woanders wieder strahlen zu lassen. Vater an der Kamera.

Wir haben eine halbe Stunde geübt, Blümchen, Krikelkrakel, jeden Buchstaben einzeln oder in Kombination, jede Belichtungszeit zwischen 10 und 30 sec ausprobiert, etc. Dann sagte er: Papa, jetzt hab ich's. Und so hat ein Achtjähriger fehlerfrei im ersten Versuch seinen Namen "mit Licht geschrieben" und dabei 25 sec gebraucht.

In jenem Jahr wurde das das Titelbild der Einladung zu seinem neunten Geburtstag...

Kommentare

Krypton27.01.21 00:26
Danke fürs Teilen. Mit der Geschichte dahinter ist es gleich doppelt so spannend
Wurzenberger
Wurzenberger27.01.21 08:09
Die gute alte D300.
andreas_g
andreas_g27.01.21 08:34
Tolle Idee und super umgesetzt!
Kapeike
Kapeike27.01.21 19:17
Wurzenberger
Die gute alte D300.

Ja, an die denke ich auch oft. Echtes Arbeitstier eben

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.