Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Galerie>Hardware>Handarbeit

"Handarbeit" von Franz Audiowerk

Durchschnittliche Bewertung: 4,1 Sterne
  • 5 Sterne: 7 Bewertungen
  • 4 Sterne: 0 Bewertungen
  • 3 Sterne: 0 Bewertungen
  • 2 Sterne: 0 Bewertungen
  • 1 Stern: 2 Bewertungen
0
0

Bildantworten

Ausgangsbeitrag

Franz Audiowerk
Franz Audiowerk08.04.2118:10
24 MicPreAmps, total analog

Kommentare

X-Jo08.04.21 19:42
Welche OPs?
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk08.04.21 19:46
Je nach Bestellung, TL07..., NE553..., OP07, LF412, in diesen Karten sind TL071 verbaut.
westmeier
westmeier08.04.21 19:54
Ich bin totaler Laie und habe eine ernstgemeinte Frage: was sehe ich da und wofür ist das gut?
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk08.04.21 20:05
Das sind Microamps zum Recorden von Audiosignalen, Freunde von mir verbringen die Coronapause mit dem Ausbau eines kleinen Musikerhotel. Dort sind jetzt in jedem Raum kleine Stageboxen mit Monitor, HiZ-Inputs für Gitarre und Micinputs, damit können die einfach auf dem Zimmer aufnehmen. Natürlich lässt sich das auch für Konferenzen usw nutzen da auch Video möglich ist. Das Ganze wird dann zur DAW geschickt und verarbeitet.
X-Jo08.04.21 20:07
Ah, OK, Danke.

Kostengünstige Standard-OPs, die aber für guten Klang völlig ausreichend sind. Habe mal welche mit NE5534 gebaut, die sind ja schon richtig High End-ig.
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk08.04.21 20:11
Der Vorteil der TL07.. sind die FET-Inputs, klingt in meinen Ohren deutlich besser als die Bipolarinputs, waren auch in den alten Avidwandlern drin. Die NE553.. sind leider immer noch der Standart bei Studiotechnik, richtig gute, aber leider auch teuere, Amps baue ich ohne OPs und am liebsten mit guten Übertragern.
Stollentroll
Stollentroll08.04.21 21:41
Franz Audiowerk
Der Vorteil der TL07.. sind die FET-Inputs, klingt in meinen Ohren deutlich besser als die Bipolarinputs, waren auch in den alten Avidwandlern drin. Die NE553.. sind leider immer noch der Standart bei Studiotechnik, richtig gute, aber leider auch teuere, Amps baue ich ohne OPs und am liebsten mit guten Übertragern.

Ich versteh nur Bahnhof…

Finde es aber echt interessant. Was ist das für ein Gehäuse? 19“?
Ich bin aktuell damit beschäftigt, mir eine Wohnzimmer tauglichen 19“ Rack Schrank zu beschaffen für meine IT Hardware. Hab schon so ein etwas schlichteres „Trompetenblech-Modell“ mit dem ich nicht glücklich bin, aktuell aber was bestellt (aber mit Lieferschaden Retour). Aus Holz. Musikerequipment.
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk08.04.21 21:45
Es ist ein Standartgehäuse 19" 3HE aus Stahlblech mit Alufront. Im Wohnzimmer würde es wohl nicht sonderlich schick aussehen
Stollentroll
Stollentroll08.04.21 21:51
Stellst bzw. legst du solche Komponenten einfach irgendwo hin? Keine Schränke oder solche Rollen Cases oder wie die Dinger in der Musikerbranche heißen?

Also ich meine die „Fassungen“, natürlich nicht die einzelnen Gerätegehäuse…
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk08.04.21 22:02
Die Teile werden nach Bedarf in verschiedene Cases eingebaut, in den meisten Studios die ich kenne sind das angeschrägte Holzracks, mobil meist Birkensperrholzracks oder Hartplast.
Tai09.04.21 01:13
Bin auch Studiohansel und habe früher gelötet, aber an TL071 (oder 72?) erinnere ich mich glaube ich auch noch. Niedrigere Nummer, bessere Werte, war das richtig? So was gibt’s immer noch? Ansonsten, guter Job.
Stollentroll
Stollentroll09.04.21 04:35
Franz Audiowerk
Die Teile werden nach Bedarf in verschiedene Cases eingebaut, in den meisten Studios die ich kenne sind das angeschrägte Holzracks, mobil meist Birkensperrholzracks oder Hartplast.
So in etwa ist auch das, was ich mir gerade bei einem (wahrscheinlich im Studiobereich bekannten) Shop bestellt habe.
Leider hatte die erste Lieferung bzw. Inhalt bereits Kontakt mit Beschleunigung/Trägheit der Masse bzw. Schwerkraft…
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk09.04.21 11:36
Tai
Bin auch Studiohansel und habe früher gelötet, aber an TL071 (oder 72?) erinnere ich mich glaube ich auch noch. Niedrigere Nummer, bessere Werte, war das richtig? So was gibt’s immer noch? Ansonsten, guter Job.
Der TL071 ist der welcher das geringste Rauschen mitbringt in der Serie, wurde aber von mir wegen der FET-Eingänge gewählt.
piik
piik09.04.21 15:10
Die TL071 sitzen aber nicht etwa ganz vorne direkt am Mikro, oder? Da ist noch ne rauscharme Vorstufe?
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk09.04.21 16:12
piik
Die TL071 sitzen aber nicht etwa ganz vorne direkt am Mikro, oder? Da ist noch ne rauscharme Vorstufe?
Der eigentliche Preamp wird von zwei rauscharmen PNP-Typen gebildet welche Rail to Rail arbeiten, der OP dient der Ankopplung und stellt den niederohmigen Ausgang her.
piik
piik09.04.21 17:53
Franz Audiowerk
piik
Die TL071 sitzen aber nicht etwa ganz vorne direkt am Mikro, oder? Da ist noch ne rauscharme Vorstufe?
Der eigentliche Preamp wird von zwei rauscharmen PNP-Typen gebildet welche Rail to Rail arbeiten, der OP dient der Ankopplung und stellt den niederohmigen Ausgang her.
Ahja, so gehts gut

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.