Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Catalina auf MBP early 2008

Catalina auf MBP early 2008

slmnbey
slmnbey14.11.2018:36
Hallo Leute, bin mir ja nicht mal sicher ob ich diese frevelhafte Frage hier stellen darf

Also da ich ja jetzt bald einen neuen M1 MBP bekomme und vom alten MBP early 2008 alle Daten runtergesichert habe, kam ich auf die Idee die Kiste mal probeweise auf Catalina mit dem patch von DosDude upzudaten. Lief wirklich alles bis zu dem Punkt der Benutzeranmeldung wie geschmiert. Nach der Passworteingabe bleibt quasi das Anmeldebild und darunter dreht sich ein Rädchen leise vor sich hin. Ca. 1 min. später kommt aus der Mitteilungszentrale „Mac optimieren...“

Hier die Frage an die, die damit ähnliche Erfahrung hatten: Wie lange sollte ich warten bevor ich die Kiste verschrotte? Oder gar einen anderen Lösungsvorschlag?

PS: Bitte keine -DarfstDuNichtDuDuDuDu...- Kommentare. Ich weiß das selbst Ich danke jetzt schon für konstruktive Antworten
+1

Kommentare

Franz Audiowerk
Franz Audiowerk14.11.2019:52
Sollte das Book noch mit einer HDD arbeiten kann sich das Benutzen als extrem zäh erweisen. Catalina benötigt zwingend APFS, nicht gut für HDD`s geeignet. Eine Möglichkeit wäre Mojave zu nutzen, aber eigentlich kommt man um den Einbau einer SSD nicht vorbei wenn das Book noch genutzt werden soll, was ich grundsätzlich gut finde. Ohne weitere Info kann ich da nicht viel mehr sagen, bei mir laufen auch einige Mac`s dank Dosdude noch einwandfrei.
+1
slmnbey
slmnbey14.11.2020:04
Franz Audiowerk
Sollte das Book noch mit einer HDD arbeiten kann sich das Benutzen als extrem zäh erweisen. Catalina benötigt zwingend APFS, nicht gut für HDD`s geeignet. Eine Möglichkeit wäre Mojave zu nutzen, aber eigentlich kommt man um den Einbau einer SSD nicht vorbei wenn das Book noch genutzt werden soll, was ich grundsätzlich gut finde. Ohne weitere Info kann ich da nicht viel mehr sagen, bei mir laufen auch einige Mac`s dank Dosdude noch einwandfrei.
Hey Franz, danke für Deine Antwort!

Also ich habe tatsächlich eine 512GB SSD vor einigen Jahren verbauen und auf max. 6GB Hauptspeicher aufrüsten lassen. Jetzt sinds etwa eine Stunde, noch immer dreht sichs

Ich kann es ja wirklich mal versuchen Mojave draufzuspielen, wenn nix hilft.
+1
slmnbey
slmnbey14.11.2021:32
OMG, nach erneutem Kaltstart und ca. 1,5h warten kam der Einrichtungsassistent und es Flutscht wie eine 1. Zauberwort: Geduld

Also, die Erfahrungen während der Installation kann ich auf Nachfrage gerne teilen.
+4
Hannes Gnad
Hannes Gnad14.11.2021:36
Danke für den Erfahrungswert. Ich finde das keinesfalls frevelhaft - denn bitte, solange die Hardware noch funktioniert, und Apple ein neueres OS offiziell nicht mehr anbietet, dann bleibt ja nur der Bastelweg. Und wenn der nun auch noch klappt, umso besser.
+6
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk14.11.2021:42
In jedem Fall Cleaninstall nutzen, alle anderen Versuche sind bei mir fehlgeschlagen. Notfalls einfach "abwürgen" und noch mal im Safeboot starten, dann ist es leicht herauszufinden wo er hängt. PRam und SMC habe ich auch zurück gesetzt vor der Installation. Viel mehr fällt mir im Moment nicht ein was dir helfen könnte, eventuell wäre noch ein FW-Update überfällig, aber das ist bei jeder Maschine anders....

Da war ich wohl zu langsam, schön das es funktioniert!
+3
LordKnox14.11.2022:10
Also Mojave funktioniert auf einem Macbook Pro von 2008 (dank Dosdude) bis auf die Kamera sehr gut. Ohne Cleaninstall.
+3
slmnbey
slmnbey15.11.2001:40
Ein paar Stunden sind jetzt drauf gegangen alle apps up to date zu bringen und system zu überprüfen. Es funktioniert wirklich alles. Auch die iCloud Synchronisation, Fotos etc. flutscht wieder. Zuletzt auf ElCapitan ging ja fast nichts mehr. Das war seeeehr Merkwürdig. Dieser MBP kommt jetzt in die Küche als Medien- und Surfstation

Wenn ich keinen Mac für CAD bräuchte, hätte ich mir wahrscheinlich den M1 MBP noch nicht bestellt. Aber das war nun mal wegen der Grafikleistung fällig.

Hahaha PS: ein weiteres nettes Projekt hätte ich ja noch: MBP 2006 mit Linux Elementary beglücken. Da geht nämlich kein anständiges MacOS drauf. Falls jemand einen Tipp hat, wäre ich dankbar
+2
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk15.11.2011:31
Das MBP 2006 hat eine 32b EFI, auf diesen Mac`s habe ich Ubuntu Budgie 18.04.3 i386 installiert, das läuft ohne Probleme. Download gibt es bei http://cdimages.ubuntu.com/, viel Erfolg!
+1
slmnbey
slmnbey15.11.2013:07
Franz Audiowerk
Das MBP 2006 hat eine 32b EFI, auf diesen Mac`s habe ich Ubuntu Budgie 18.04.3 i386 installiert, das läuft ohne Probleme. Download gibt es bei http://cdimages.ubuntu.com/, viel Erfolg!

Das lässt doch hoffen Vielen Dank für die Antwort!
Bisher bin ich am 32b EFI gescheitert, weil booten von USB nicht funktionierte. Das DVD Laufwerk ist leider auch schon Schrott, sodass hierüber die Installation eh nicht funktioniert.
0
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk15.11.2013:28
Ich habe einen Stick mit Etcher erstellt, funktioniert bei mir.
+2
heiko.w
heiko.w08.12.2015:08
Hallo zusammen!

Wollte noch kurz einen Tipp bzw. Hinweis geben, falls bei einem alten Macbook die beleuchtete Tastatur nicht mehr funktioniert.
Hatte nämlich dieses Problem nach der Installation von Catalina auf meinem alten MBP early 2008 (4,1).
Es funktionierte alles, bis auf die Tastaturbeleuchtung …

Mit dem kleinen, alten Tool "Lab Tick" kann man die Beleuchtung aber wiederbeleben.
Hier der Link zur Entwicklerseite:

Den Tipp habe ich hier gefunden:

Vielleicht hilft es ja hier jemandem!
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.