Forum>Software>CAD Anwendungen

CAD Anwendungen

yogimo11.05.0905:42
Moin, ein Kumpel von mir möchte auf Mac umsteigen, hat allerdings Befürchtungen, dass er seine CAD Anwendungen (Pro/E und ich glaube AutoCAD).

Frage: Unter Bootcamp sollten die Dinger laufen - allerdings wie ist die Performance?

Hat jemand Erfahrung wie die Dinger laufen unter Parallels oder VMWare (oder so ähnlich)?

Kann Bootcamp bzw Parallels mit der 9600M GT umgehen? (er plant ein Macbook Pro 15 oder 17 - er ist viel unterwegs und braucht einen Laptop.

Klar kann auch einiges googlen, aber mich interessieren wirkliche Erfahrungsberichte, keine Werbung,

danke
Yogi
0

Kommentare

RAMses3005
RAMses300511.05.0907:19
Ich verwende auch Pro/E unter Parallels 4. Es läuft sehr flüssig und schnell. Es gab vor ein paar Tagen ein weiteres 3D-Grafikupdate für Parallels. Sie sind also konstant bemüht, möglichst die Geschwindigkeit noch zu steigern.

Falls es nicht ausreichen sollte, dann gibt es immer noch Bootcamp und dort hast Du native Geschwindigkeit. Schneller geht es dann nicht mehr.

Aber ich bevorzuge für meinen Workflow den gleichzeitigen Einsatz von Windows unter Parallels und MacOS X.

Übrigens habe ich ein MacBook Pro mit Alugehäuse. Das hat 2 Grafikkarten wo man die schnellere, aber energieintensivere einstellen kann für Pro/E unter Parallels.
0
khani
khani11.05.0908:19
ich hatte damals das weiße macbook also mit der intel graka, und hab mit vmware fusion Unigraphics NX5 benutzt, ohne probleme. abgesehn vom kleinen bildschirm
was bei CAD schon sehr hinderlich war.
aber von der leistung hatte es gereicht, es hatte nur etwas länger gedauert zum öffnen.
0
iCode
iCode11.05.0908:56
Passend hierzu hat Autodesk kürzlich eine Umfrage gestartet, und möchte wissen ob AutoCAD-User denn wieder eine native Mac OS X Version wollen.
0
Philip0811.05.0909:34
Also bei mir läuft AutoCAD unter Windows und Boot Camp auf einem 2 Jahre alten Macbook flüssig. Zumindest die 2D Version. 3D läuft zwar auch aber ist auf Grund der schwachen Grafikkarte die damals noch verbaut wurde nicht zum Arbeiten zu gebrauchen. => Ruckler. Man kann ja ein externen 20" oder GRößer Monitor anschließen, dann ist das mit dem kleinen Display leicht gelöst.
Auf einem MacBook Pro wird AutoCAD und Pro E ohne Probleme laufen...will auch einen
0
DrSocafunana
DrSocafunana11.05.0910:13
Ich nutze Solidworks unter parallels. läuft sehr gut. das update von vor ein paar tagen hat wirklich nochmal eine verbesserung gebracht. ich würde mir kein bootcamp drauftun, finde das flüssig genug, auch bei etwas komplizierteren bauteilen. 4 gig ram sollten aber schon sein! ach ja: MBP unibody late 2k8
0
ExMacRabbitPro11.05.0910:33
yogimo
Moin, ein Kumpel von mir möchte auf Mac umsteigen, hat allerdings Befürchtungen, dass er seine CAD Anwendungen (Pro/E und ich glaube AutoCAD).

Frage: Unter Bootcamp sollten die Dinger laufen - allerdings wie ist die Performance?

Hat jemand Erfahrung wie die Dinger laufen unter Parallels oder VMWare (oder so ähnlich)?

Kann Bootcamp bzw Parallels mit der 9600M GT umgehen? (er plant ein Macbook Pro 15 oder 17 - er ist viel unterwegs und braucht einen Laptop.

Klar kann auch einiges googlen, aber mich interessieren wirkliche Erfahrungsberichte, keine Werbung,

danke
Yogi

Heiliges Kanonenrohr - nach sooo langer Zeit immer noch... :'(

ES GIBT NICHT "UNTER BOOTCAMP" !!!!!


Bootcamp bedeutet du installierst Windows direkt auf dem Mac und machst ihn damit zum 08/15 PC.
Die Geschwindigkeit der Programme ist dann exakt gleich wie auf jedem gleichwerten Windows PC.
Die Hardware (Graka, etc...) wird logischerweise unterstützt - sonst würde Windows nicht laufen.
Die Treiber dazu liefert Apple auf der 10.5 DVD mit.
0
yogimo11.05.0910:48
das ist mir schon klar. Es war halt nicht richtig ausgedrückt.

Zumindest den anderen hier ist es nicht aufgefallen, bzw wussten was gemeint ist.

Ich gelobe feierlich mich besser in Zukunft auszudrücken und verspreche nie wieder so etwas zu tun. Exmaxrabbitpro: zufrieden?

CAD Programme sind sehr graphikintensiv, ich arbeite nicht mit solchen Programmen. Warum dann nicht einfach Fragen um alles zu klären. Es gibt nicht nur Mac Experten hier. Diese Fragen sind gerade sehr wichtig für Umsteiger.
0
kkmac11.05.0911:16
Was will dein Kumpel denn mit der CAD zeichnen? Architektur, Maschinenbau, ...?

0
yogimo11.05.0911:21
kkmac - soweit ich weiss, Zeichnungen für Moulds (Plastik und Metall)
0
ExMacRabbitPro11.05.0912:30
yogimo
das ist mir schon klar. Es war halt nicht richtig ausgedrückt.

Zumindest den anderen hier ist es nicht aufgefallen, bzw wussten was gemeint ist.

Ich gelobe feierlich mich besser in Zukunft auszudrücken und verspreche nie wieder so etwas zu tun. Exmaxrabbitpro: zufrieden?

CAD Programme sind sehr graphikintensiv, ich arbeite nicht mit solchen Programmen. Warum dann nicht einfach Fragen um alles zu klären. Es gibt nicht nur Mac Experten hier. Diese Fragen sind gerade sehr wichtig für Umsteiger.

Ja sorry. Aber aus Deinen Fragen oben, die munter die Virtualisierungen und den nativen Betrieb von Windows ("unter Bootcamp") in einen Topf wirft, konnte ich nun wirklich nicht schließen, dass Dir die unterschiede bekannt sind.
Denn so erübrigen sich eigentlich die Fragen nach Performance und der Unterstützung der 9600GT "unter Bootcamp" - denn diese ist identisch zu jedem anderen Windows PC mit gleicher Hardware.

Und zum Thema CAD allgemein - sofern es sich nicht um 3D Visualisierungen handelt, sondern lediglich um 2D CAD - so ist dies für jede halbwegs moderne Grafikkarte eine Kinderspiel. Denn Linien-Zeichnen können eigentlich alle Grakas hardwarebeschleunigt. Dass ist keine Herausforderung (mehr).
0
thomas scherer
thomas scherer11.05.0912:39
hab auch die letzte macbook pro 17" vor den unibodys. win xp via bootcamp und solidworks 2009, adobe 3d. keine probleme! auch die zwei-monitor-arbeit klappt prima. benutze als eingabe noch eine 3d-maus von 3dconnexion, welche auch einwandfrei funktioniert.
0
kryzi
kryzi12.06.0923:03
Ich weiß, bin spät dran, aber besser als nie

... ich hoffe doch, dass Apple mit Bootcamp 3.0 endlich die Lüftersteuerung unter Windoof hinkriegt. Seit Erscheinen des MBP late 2008 ( inzwischen 8 Monate !!! ) gibts immer noch kein voll funktionfähiges Update für dieses Book, mit dem man unter Windows arbeiten kann, ohne dass mit viel Getrickse die Kiste den Hitzekoller kriegt. Das finde ich seitens Apple schon bedenklich, besonders da damit ja bekanntlich geworben wurde. Mir den älteren MBPs gings doch auch!

Freu mich hoffentlich berechtigt auf Bootcamp3, denn so kann man 3D-CAD ohne Windowsrechner am Mac leider vergessen (MBP late 2008), 2D-CAD mit Parallels mal ausgenommen

In diesem Sinne

0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen