Galerie>Sonstiges>Tegernsee

"Tegernsee" von cab

Durchschnittliche Bewertung: 3,2 Sterne
  • 5 Sterne: 0 Bewertungen
  • 4 Sterne: 1 Bewertung
  • 3 Sterne: 4 Bewertungen
  • 2 Sterne: 0 Bewertungen
  • 1 Stern: 0 Bewertungen
0
0

Ausgangsbeitrag

cab
cab29.12.1607:47
„So, jetz wär des au gschwätzt!“

Kommentare

orion
orion29.12.16 12:29
welchen Graufilter hast du benutzt? Hersteller und Dichte bitte...
cab
cab29.12.16 12:55
orion
welchen Graufilter hast du benutzt? Hersteller und Dichte bitte...

Ist das alles, was dir dazu einfällt...?
So, jetz wär des au gschwätzt!
orion
orion29.12.16 13:28
cab
orion
welchen Graufilter hast du benutzt? Hersteller und Dichte bitte...

Ist das alles, was dir dazu einfällt...?
Wieso? ist die Frage unanständig? Die Technik der Aufnahme interessiert halt auch...
Die Aufnahme selbst wird bei mir stark verkleinert (1,3Mpixel) und hochkomprimiert angezeigt. Das Ergebnis lässt sich so jedenfalls nicht seriös beurteilen... oder?
pogo3
pogo329.12.16 14:53
Hinten rechts gehts an Wallberg nauf.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
locoFlo
locoFlo29.12.16 15:54
Tolles Motiv. Da kann man noch einiges zaubern mit den Knöppen.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
nohow
nohow29.12.16 19:59
Man kann es so oder so sehen: entweder ich gehe nach meinem Geschmacksempfinden und mag das Bild oder nicht (ich mag es), oder ich analysiere rein technisch. Da kann ich eigentlich (und ich kenne mich sehr gut aus)
alles zerpflücken und hinterfragen. Mich behindert dieses "Technikdenken" zur Beurteilung.
Fontana
Fontana29.12.16 22:43
Bei solchen Bildern hier im Forum und unter dieser Rubrik halte ich technische Fragen für absolut legitim und normal. Die Frage nach dem Graufilter ist geradezu prioritär im technischen Bereich (bei einem solchen Bild) und würde mich auch interessieren. Wäre schön, wenn man das erfahren könnte. Ansonsten könnte man schreiben, dass keine technische Diskussion oder Fragen erwünscht sind, fände ich aber schade, da man so ja aucht etwas lernen kann.
Ein König von wenig.
Deckard
Deckard30.12.16 06:26
Welches Stativ hast Du benutzt? Schuhe? Und hast Du die korrekte Uhrzeit in der Kamera eingestellt?

Wofür ist die Graufilter-Info denn interessant? Stimmt was nicht mit dem Bild? Also ich kann so ohne weiteres nicht mal erkennen ob überhaupt einer benutzt worden ist. Noob halt. Die Dichte finde ich noch uninteressanter. Daher würde mich schon interessieren was der Hintergrund für die Frage ist. Vielleicht kann man noch was aus Versehen lernen

Zum Foto selbst: die prominenten Steine sind mir persönlich zu mittig ausgerichtet und die an den Rändern geschnitten. Das gefällt mir nicht so gut, aber das läßt sich manchmal halt auch nicht ändern. keine Ahnung ob ein Schritt nach links / rechts das aufgelöst hätte. Andererseits bilden sie Steine bei dem Bildaufbau eine Diagonale nach links zu den Häusern, das ist natürlich cool wenn das so beabsichtigt war (der abgeschnittene Stein ist dann aber immer noch Mist . In dem Fall wäre es dann vielleicht besser wenn die Mitten nicht so absaufen würden, weil da hinten ist das doch ganz schön dunkel. Zur S/W Konvertierung: Schwarz ist da, Weiß auch (minimal) und die Mitten halt dunkel. Ich denke das ist Geschmackssache.

Das wird dich nicht viel weiterbringen, aber das ging mir beim Ansehen halt durch den Kopf.
Roy Batty - Incept Date: 8 JAN., 2016
orion
orion30.12.16 07:51
Deckard
Welches Stativ hast Du benutzt? Schuhe? Und hast Du die korrekte Uhrzeit in der Kamera eingestellt?

Wofür ist die Graufilter-Info denn interessant? Stimmt was nicht mit dem Bild? Also ich kann so ohne weiteres nicht mal erkennen ob überhaupt einer benutzt worden ist. Noob halt. Die Dichte finde ich noch uninteressanter. Daher würde mich schon interessieren was der Hintergrund für die Frage ist. Vielleicht kann man noch was aus Versehen lernen
...

ein Foto entsteht durch 1. das richtige Motiv, 2. die richtige Technik (damit ist nicht der Fotoapparat gemeint) um diese Motiv einzufangen.
Daher ist das Entstehen eines Fotos manchmal interessanter als das Foto selbst.
Um es mal vorwegzunehmen, hier ist es meiner Meinung nach so.

Die Exif Daten verraten eine 60sek. Belichtung mit ISO 200 und Blende 8. Das ist ohne Graufilter um 15:57 Uhr nicht machbar. Daher die Frage danach, die Angabe der Dichte gehört selbstverständlich dazu.
Hätte der Fotograf lediglich eine künstlerische Beurteilung gewünscht, so hätte er die Exif Daten aus dem Bild löschen sollen und das Bild vlt. auch in voller Größe einstellen sollen.
Das ist hier zwar kein Fotoforum, aber hier ein 1,3 Mpixel großes Bild mit einem Smiley als Kommentar einzustellen.... also ich kann hier höchstens das Arrangement beurteilen: Steine zu mittig, rechts die Stöcke.... nicht schön, links und unten das Wasser zu unruhig...
cab
cab30.12.16 10:24
Deckard
Zum Foto selbst: die prominenten Steine sind mir persönlich zu mittig ausgerichtet und die an den Rändern geschnitten. Das gefällt mir nicht so gut, aber das läßt sich manchmal halt auch nicht ändern. keine Ahnung ob ein Schritt nach links / rechts das aufgelöst hätte. Andererseits bilden sie Steine bei dem Bildaufbau eine Diagonale nach links zu den Häusern, das ist natürlich cool wenn das so beabsichtigt war (der abgeschnittene Stein ist dann aber immer noch Mist . In dem Fall wäre es dann vielleicht besser wenn die Mitten nicht so absaufen würden, weil da hinten ist das doch ganz schön dunkel. Zur S/W Konvertierung: Schwarz ist da, Weiß auch (minimal) und die Mitten halt dunkel. Ich denke das ist Geschmackssache.

Danke, das finde ich nützlicher, als die reine Frage nach Technik und Filter.

Aber gut, für alle, die ohne diese wichtigen Basisinfos das Bild nicht zu beurteilen in der Lage sind: Benutzt wurde ein Dörr ND3.0 1000x Graufilter.

Wie schon jemand korrekt rausgelesen hat:
Belichtungszeit: 60 Sekunden, Blende 8, ISO 200.

Will mir, anhand dieser bereitgestellten Daten, nun jemand noch mehr sagen? Dass ich ein kompletter Vollpfosten bin, weil ein anderer Filter viel toller gewesen wäre, vielleicht?
So, jetz wär des au gschwätzt!
orion
orion30.12.16 10:31
jemand sagt vielen Dank für die Infos.
cab
cab30.12.16 11:57
Bitteschön.

Und zum Arrangement: Zu mittig, meinetwegen. Eine andere Perspektive war jedoch, ohne sich die Füße nass zu machen, nicht so leicht möglich. Und nasse Füße sind an einem kalten Wintertag etwas unerquicklich. Darunter fällt auch die Schwierigkeit, erst mal die Steine anders zu arrangieren.

Das Bild habe ich übrigens schon beschnitten, um noch mehr Treibholz und ähnliches aus dem Blickfeld zu verbannen.

Wie das Wasser noch glatter zu bekommen ist, kann mir ja jemand mal verraten.
So, jetz wär des au gschwätzt!
Fontana
Fontana30.12.16 17:58
Danke für die Info, cab.

Dass du ein Feedback zur Bildaufteilung etc. nützlicher findest ist mir klar. Aber das schliesst eine technische Frage nicht aus. Technische Fragen sind auch nicht abwertend gemeint.
Deckard
Wofür ist die Graufilter-Info denn interessant? Stimmt was nicht mit dem Bild? Also ich kann so ohne weiteres nicht mal erkennen ob überhaupt einer benutzt worden ist. Noob halt

Lieber Deckard. Auch ein Noob sollte höflich bleiben. Der Graufilter ist interessant, weil ich auch Graufilter einsetze, auch bei solchen Fotos, und Graufilter können sehr teuer sein (der erwähnte ist ein sehr günstiger) und in der Leistung (Farbabweichungen!) stark variieren. Von den "Filterinteressierten" hat niemand etwas gesagt, dass andeuten würde, dass irgendetwas nicht mit dem Bild stimmt. Aus meiner Sicht ist die Frage nach dem Filter eher als Kompliment zu sehen, gibt keinen Grund eingeschnappt zu reagieren. Und das ist nicht böse gemeint. Man ist immer auf der Suche nach einem guten Graufilter mit gutem Preis/Leistungsverhältnis, zumindest dann, wenn man sich für solche Fotos interessiert.

Ähnliches gilt übrigens auch für das Stativ. Aber da ich dort bereits ein gutes besitze, stelle ich diese Frage nicht. Gleiches gilt für die Schuhe. Falls es jemand interessiert: Kamik Cody.


Zum Arrangement: Ich wünschte mir etwas mehr Diagonale. Der grössere Stein unter Wasser wirkt zu wenig um die Diagonale zu betonen. Persönlich wäre ich wohl etwas weiter links gegangen, damit der vorderste mittige Stein (der dreieckige, dunkle) eher rechts aussen gewesen wäre. Horizont etwas runter. Mit etwas digitaler Bildverarbeitung die Steine unter Wasser etwas mehr in Kontrast bringen. Bei einem "ähnlichen" Foto hat mir die Nik Filter Collection geholfen.

Ein König von wenig.
Deckard
Deckard30.12.16 18:39
Jo stimmt, die Farbe ist bei beiden Bildern eher mau.
Mich hat es nur interessiert, wie man ausgerechnet auf die Frage kommt. Das hat mit Unhöflichkeit genauso wenig zu tun wie die Frage nach dem Filter. Noob war auf mich bezogen - wegen dem Satz davor. @orion: Du warst nicht gemeint.

cab hat es ja jetzt aufgelöst, aber was hilft die Info? Das Bild wird jetzt nicht besser oder schlechter, nur weil es ein günstiger Filter ist. Letztendlich sind die Schuhe dann doch das wichtigere Thema. Gummistiefel ftw.

P.S. @cab: ich hatte im ersten Post vergessen zu erwähnen das ich das Bild grundsätzlich mag - bisschen meckern geht aber immer
Roy Batty - Incept Date: 8 JAN., 2016
Fontana
Fontana30.12.16 19:21
Deckard
Welches Stativ hast Du benutzt? Schuhe? Und hast Du die korrekte Uhrzeit in der Kamera eingestellt?

DAS ist schlicht unhöflich, Deckard. Dich hat es nicht nur interessiert, wie man ausgerechnet auf die Frage kommt, sonst hättest du das fragen können.

Mir hilft die Info diesbezüglich, dass günstigere Filter völlig ausreichend sind (zumindest bei diesem Modell), wenn ich mich auf B/W beschränke (ja, es ist mir aufgefallen, dass das Bild keine Farbe hat). Und wenn dir Schuhe das wichtigere Thema sind, dann frage danach, nicht rummosern.
Ein König von wenig.
Bart S.
Bart S.01.01.17 20:07
pogo3
Hinten rechts gehts an Wallberg nauf.

Und mitte rechts ist der untergegangene "Fliegende Holländer" zu sehen
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
lphilipp
lphilipp03.01.17 15:27
Deckard
P.S. @cab: ich hatte im ersten Post vergessen zu erwähnen das ich das Bild grundsätzlich mag - bisschen meckern geht aber immer
Lieber Deckard, das ist hier eine ziemlich humor- und ironiefreie Zone, also ein äußerst gefährliches Terrain! )
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen