W-LAN-Router ohne Modem

Ich habe meinen Mac seit etwa einem Jahr direkt am Modem hängen von Kabel-BW. Jetzt brauche ich aber doch wieder einen W-LAN-Router, aber eben ohne Modem damit ich mit meinem iPhone, wenn ich zuhause bin, auch wieder ins Internet komme. Hat mir einer einen Empfehlung welches Teil sich da am Besten verträgt mit Mac?

Laut Amazon soll z.B. das TP-Link WR740N für 16.94€ wohl das Beste sein. Mein Wohnung ist nicht sehr groß und hat auch keine Betonwände sonder ziemlich alte und dünne Ziegelsteinwände. Da müssten 150MB doch reichen.

Kommentare

Äh, da gibt es doch was von Ratio... äh, Apple.
Extreme und Express sind "WLAN-Router ohne Modem".
Ich hab allerdings den Eindruck, das ist nicht Deine Preisklasse aber dann ist die Fragestellung falsch.
Moin,

für 17 Euro würde ich es einfach ausprobieren.
Du kannst auch deinen Provider fragen, ob er dir nicht einfach ein WLAN-Router inklusive Modem zur Verfügung stellt... normalerweise machen die das ohne Probleme.

Gruß
z
nics
http://www.amazon.de/Linksys-WRT54GL-DE-Wireless-G-Broadband-Router/dp/B000EH IA06/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1373624678&sr=1-1&keywords=wrt54



gebraucht ab 30€

(der/die WRT54G/GL haben kein Modem eingebaut!)

hab ich auch mit custom firmware, absolut einfach und super für den etwas technikbegabten user..
3-plus-1
Die alten Netgear-Router nach G-Standard passten noch am besten zu dem Apple-Design (auch weiß) aber wenn du ebenfalls ein iPhone dranhängen willst, sollte WLAN schon nach N-Standard unterstützt werden.

In dem Fall würde ich den Netgear WNR1000 als günstigste Alternative empfehlen:


Kostet so um 20 EUR.


Aber das ist nur meine Meinung, weil ich nach Billigchina aussehende Hardware wie den TP-Link ungern bei mir stehen habe (aber trotzdem preisbewusst bin).

Ich hatte daher früher einen WGR614 neben dem Mac mini stehen. Das sah einfach passiger aus (und funktionierte zuverlässig):

Bild von cdn.shopclues.comBild von blog.einfachnachhaltig.de
Super funktioniert auch: den iMac als WLAN-Router konfigurieren (Internet-Verbindung über WLAN freigeben). Geht aber halt nur, solange der iMac läuft. Wenn er sowieso immer läuft - einfachste Lösung.
Den Vorschlag, einfach mal meinen Provider, sprich Kabel-BW zu fragen ob sie mir nicht ein Modem mit W-LAN zur Verfügung stellen könnten, werde ich sofort mal ausprobieren. Ansonsten dann eben ein Netgear.
Nur weil dieser Netgear Router silber und weiß ist? Das passt vielleicht von den Farben, aber nicht vom Design...
Lahrer
Laut Amazon soll z.B. das TP-Link WR740N für 16.94€ wohl das Beste sein. Mein Wohnung ist nicht sehr groß und hat auch keine Betonwände sonder ziemlich alte und dünne Ziegelsteinwände. Da müssten 150MB doch reichen.

Ich habe den TP-Link TL-WR841N und funktioniert einbahnfrei (20 € ). Auch mit WLAN-Drucker und der PC ist per LAN-Kabel verbunden.
Es war eine Mini-CD dabei, mit der ich am Mac nichts anfangen konnte aber man kann auch alles am Browser einrichten.

Habe hier im Wohnheim nur LAN direkt aus der Wand und habe es anfangs auch mit WLAN-Freigabe benutzt.
aquacosxx
Lahrer
Hat mir einer einen Empfehlung welches Teil sich da am Besten verträgt mit Mac?

falls es das budget nicht sprengt, warum keine airport express? ist am mac völlig stressfrei einzurichten und bietet mehrwert bezüglich airplay und druckeranschluss. sendeleistungen ist für eine normale wohnung völlig ausreichend..
Hallo,
ich nutze auch daheim einen TP-Link Router und bin höchstens zufrieden
Kundenservice ist auch Top schon getestet und es gibt regelmässige Softwareupdates

Viele Grüsse
Marcel
Sputnik123
aquacosxx
Lahrer
Hat mir einer einen Empfehlung welches Teil sich da am Besten verträgt mit Mac?

falls es das budget nicht sprengt, warum keine airport express? ist am mac völlig stressfrei einzurichten und bietet mehrwert bezüglich airplay und druckeranschluss. sendeleistungen ist für eine normale wohnung völlig ausreichend..

„cum hoc ergo propter hoc“
Mann kann den iMac auch als W-LAN Router konfigurieren? Somit bräuchte ich überhaupt kein weiteres Gerät? Wo finde ich die Einstellungen? Ich hatte nämlich in dieser Richtung schon mal den iMac abgecheckt, aber nichts gefunden wo ich es einstellen könnte.
uLtRaFoX!
Die Einstellung findest du unter Systemeinstellungen Freigaben
Die Einstellung "Freigabe" habe ich nur im iTunes gefunden. Damit kann man einstellen was man alles aufs iCloud oder iPhone senden möchte. Aber die Möglichkeit auch das Internet über den iMac freizugeben hab ich noch nicht gefunden.
Schau mal hier Punkt 1 bis 4. Bei Punkt 5 dann statt "Bildschirmfreigabe" " Webfreigabe" anhaken.
Hat leider nicht funktioniert weil bei mir das Feld mit "Webfreigabe" fehlt, warum auch immer. Ich könnte lediglich "Internetfreigabe" anwählen. Aber da warnt mich der Mac ausdrücklich davor weil ich angeblich die Einstellungen des Internetanbieters verändern könnte und er mich dann sperrt.
Früher hat das tatsächlich Internetfreigabe geheißen. Die Warnung kommt nur, weil ebenfalls früher einige Provider nur einen Rechner ins Internet gelassen haben. Wenn in deinem Vertrag nichts dementsprechendes drin steht, kannst du das getrost einschalten.
Das hat leider doch nicht funktioniert. Kaum hatte ich das Häckchen gesetzt bei Internetfreigabe, hat sich mein iMac vom Internet verabschiedet. Es kam nur noch die Meldung, dass der Rechner im Moment offline ist. Ich musste ihn dann komplett neu starten um wieder ins Internet zu kommen.
Was genau hast du ausgewählt? Doch nicht nur den Haken gesetzt?

Im Internetfreigabe-Fenster bei "Verbindung freigeben" musst du erstmal Ethernet auswählen, weil du deinen LAN-Anschluss freigeben willst.
Dann bei "Mit Computer über:" wählst du AirPort aus und bei AirPort-Optionen vergibst du noch einen Namen und Passwort für das neue WLAN.
Jetzt setzt du den Haken bei Internetfreigabe. Sollte problemlos funktionieren.


Ich habe übrigens Webfreigabe und Internetfreigabe (Snow Leopard)
Robert Schumann
Hallo

nur noch so ein Tip falls es noch keine gesagt hat. Ein wlan router ohne modem ist ein wlan access point. Und wenn du einen wlan router als accesspiont nutzen willst dann brauchst du ihn nur per lan anschliessen und entsprechend einrichten.

mfg
aquacosxx
wow, das nenne ich ausdauer. mir wäre ja schon lange der geduldsfaden gerissen. vielleicht doch eine aep?
Zauberlehrling
Robert Schumann
Hallo

nur noch so ein Tip falls es noch keine gesagt hat. Ein wlan router ohne modem ist ein wlan access point. Und wenn du einen wlan router als accesspiont nutzen willst dann brauchst du ihn nur per lan anschliessen und entsprechend einrichten.

mfg

Nicht ganz richtig.
Es gibt Wlan Router mit Modem wie zB die Fritzbox
Dann noch Wlan Router ohne Modem wie zB die Airport Extreme
Und es gibt reine Accesspoints. Denen fehlt die Routerfunktion.

Viele Router (mit oder ohne Modem) können auch als Accesspoint genutzt werden.
Da wird dann die Routerfunktion deaktiviert.
„Bitte keine PN. Ließt hier eh keiner. “
(Hofnarr):"Was genau hast du ausgewählt? Doch nicht nur den Haken gesetzt? Im Internetfreigabe-Fenster bei "Verbindung freigeben" musst du erstmal Ethernet auswählen, weil du deinen LAN-Anschluss freigeben willst."

Bei "Verbindungen freigeben:" habe ich Ethernet (integriert) ausgewählt. Steht eh schon so drin wenn ich die Funktion auswähle. Allerdings kann ich nicht in der nächsten Spalte: "Mit Computer über:" den "AirPort" auswählen. In meinem Feld erscheint nur "Ethernet" (mit Häkchen) und FireWire. Das war´s dann leider. Oder ich habe wieder was übersehen?
Mein Provider, Kabel-BW, bietet mir ein Modem mit integriertem WLAN-Router an, das Technicolor 7200. Das soll ein Docsis 3.0 Kabel-Gateway (?!?) sein mit vielen Zusatzfunktionen. Für die WLAN-Option verlangen sie eine einmalige Gebühr von 29.95€ plus 9.90€ Versandkosten.

Kennt jemand diese Teil? Im Internet finde ich es nur auf englischen Seiten.

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm8,2%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm27,0%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,8%
  • Eher mittelmäßig13,9%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,5%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)18,1%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,6%
736 Stimmen24.11.14 - 27.11.14
9292