Galerie>Themenwoche>Dual P54

"Dual P54" von tttexter

Durchschnittliche Bewertung: 4,3 Sterne
  • 5 Sterne: 2 Bewertungen
  • 4 Sterne: 0 Bewertungen
  • 3 Sterne: 1 Bewertung
  • 2 Sterne: 0 Bewertungen
  • 1 Stern: 0 Bewertungen
0
0

Ausgangsbeitrag

tttexter17.10.2016:45
Ich wollte den damals als er neu war immer haben und hatte kein Geld. Jetzt habe ich vor ein paar Monaten dieses gut erhaltene Exemplar bei eBay gekauft und höre erstaunlich häufig damit. Viele Platten klingen darauf besser als auf einer modernen Anlage.

Kommentare

Krypton17.10.20 23:39
Den hatten meine Eltern (oder haben ihn noch) als ich ein kleiner Steppke war. Schön war es, normale LPs oder Singles auf 16 oder 78 upm abzuspielen. Ich hab’ schöne Erinnerungen an das Gerät, andersrum wage ich das zu bezweifeln. Ein paar Jungs haben reichlich «Patina» hinterlassen

Dennoch muss es sich um eine eher niedrigwertige «moderne» (was auch immer das bedeuten mag) Anlage handeln, wenn sie sich von einem uralten Mono Plattenspieler mit vermutlich ausgeleiertem Riemen- oder (ich glaube der hatte Direktantrieb über ein Gummirad) und vermutlich noch ausgelaugteren Kondensatoren, die mitterweile ein hörbares Brummen erzeugen dürften, an die Wand spielen lässt.

Wünsch’ dir auf jeden Fall viele schöne Stunden mit dem Gerät.
warp1018.10.20 06:56
tttexter
... Viele Platten klingen darauf besser als auf einer modernen Anlage.
na das halt ich ja eher für ein Gerücht... Sie mögen ja für dich (aus nostalgischen Gründen) besser klingen...aber ein Monosystem mit Keramiknadel zum umklappen und Reibradantrieb, kann nicht besser klingen als eine "moderne" Anlage aus 2020... Da wird sogar der HomePod noch besser klingen
Schon gar nicht mit solch einem Lautsprecher.. lol
von hier
Elstar18.10.20 10:37
Leute, Ihr versteht das nicht! Das hat etwas mit Emotionen zu tun!
Also lasst tttexter in dem Glauben, dass der alte Player besser klingt!
kesslerpiano
kesslerpiano18.10.20 13:34
Das hat auch mit dem warmen Vinylklang zu tun und den damit verbundenen harmonische Verzerrungen...
Ich hatte vor ein paar Jahren auch so ein Ding ersteigert (mittlerweile verscheinkt), man kann sich tatsächlich an den Klang gewöhnen.
tttexter18.10.20 14:31
Ich meinte mit „besser“ selbstverständlich nicht objektiv klanglich besser. Ich meinte das persönliche Hörerlebnis. Motown-Aufnahmen beispielsweise wurden ja speziell für Transistor-Radios abgemischt und verlieren auf Hifi-Anlagen etwas von ihrer Magie. Erstaunlicherweise klingen aber auch die neuen Van Morrison-Platten für mich auf dem Dual in diesem Sinne „besser“ als auf meiner Anlage.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.