10. September 2013

Bild zur News "iPod touch, iPod nano und iPod shuffle nun ebenfalls in der Farbe "Space Gray" verfügbar"Apple hat heute beim iPhone ein neues Farbschema namens "Space Gray" eingeführt, die meisten Modelle der iPod-Reihe stehen ab sofort auch in dieser Farbe zur Verfügung. Neben den bekannten Farben der iPods kann ab sofort ebenfalls die neue Farbe beim iPod touch, iPod nano und iPod shuffle bestellt werden. Entgegen den neuerlichen Gerüchten bietet Apple den iPod classic mit 160 GB Speicherplatz weiterhin im Apple Online Store an - allerdings nur mit schwarzem oder silbernem Gehäuse.

Ob Apple in diesem Jahr noch neue iPods vorstellen wird ist nicht bekannt. Der iPod touch wird zwar mit dem Display vom iPhone 5/5S/5C in 4-Zoll ausgeliefert, allerdings noch mit dem aus dem iPhone 4S bekannten Apple A5-Prozessor.
0
0
12
Bild zur News "Apple-Video beschreibt Fingerabdrucksensor Touch ID im iPhone 5S"Kurz nach Ende der Vorstellung der nächsten iPhone-Generation veröffentlichte Apple ein Video, in dem Jonathan Ive und Dan Riccio Funktionalität, Sinn und Sicherheit des Fingerabdrucksensors im Home-Button und der Software Touch ID beschreiben. Der Sensor ist unter einer Saphir-Glas-Linse angebracht, die von einem Stahlring umzogen wird, der als Fingerdetektor fungiert. Touch ID erlaubt es, mehrere Fingerabdrücke zu speichern und in jeder Orientierung auszulesen, sodass man den Home-Button in jedem Winkel berühren kann. Mit jeder Berührung wird der Fingerabdruck präziser ausgelesen und speichert insbesondere individuelle Details, um ihn sicher identifizieren zu können. Mit dem Sensor kann das iPhone entriegelt werden, iTunes-Käufe getätigt werden und generell Passwörter durch Berührungsidentifikation ersetzt werden. Die Daten des Fingerabdrucksensors werden direkt im A7-Prozessor des iPhone 5S gespeichert. Apple legt Wert darauf, dass es nur lokal von der Touch ID-Software ausgelesen werden kann, es also niemals in der iCloud abgelegt wird oder auf eine andere Weise die Apple-Server erreicht.
0
0
62
Bild zur News "Apple bietet Docks für iPhone 5S und iPhone 5C"Neben den großen Ankündigungen des heutigen Tages gab es auch einige Vorstellungen, die es nicht in die Keynote schafften. So bietet Apple für die auf dem heutigen Event angekündigten iPhones auch wieder Docks an. Das Dock fürs iPhone 5S funktioniert auch mit dem iPhone 5, das im letzten Jahr vorgestellt wurde.
Über den an der Rückseite angebrachten Line-Out-Ausgang kann das Telefon gleichzeitig geladen werden, während es Musik abspielt und diese über den Klinke-Ausgang ausgibt.
0
0
22
Bild zur News "Aufzeichnung der Keynote verfügbar"Bereits sehr kurz nach Ende der Keynote zur Vorstellung des iPhone 5S und 5C stellt Apple den Stream online. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass die Qualität des Streams erst einige Tage nach Verfügbarkeit gut wird, vorher sind anscheinend auch Apples Server kaum in der Lage, den Ansturm zu bewältigen.
In den nächsten Tagen wird auch die herunterladbare Datei bei den Podcasts in "Apple Keynotes" verfügbar sein, dieses dann auch in hoher Auflösung.
0
0
10
Bild zur News "Bewertungen der heutigen Vorstellungen"Nachdem die Gerüchteküche viele Neuerungen des heutigen Abends vorweggenommen hatte war es spannend, ob Apple dennoch ein paar Überraschungen präsentieren konnte.

Beim iPhone 5C erwartete den Interessenten nur eine Überraschung - der Preis. Ohne Vertrag kostet das iPhone 5C nur 100 Euro weniger als das ebenfalls neu vorgestellte iPhone 5S und bietet dazu nur die Technik des iPhone 5. Kunden werden sicher mit dem iPhone 5S besser bedient sein, außer die Gehäusefarbe spielt eine übergeordnete Rolle. Ansonsten entspricht das iPhone 5C von der Technik her dem vor einem Jahr vorgestellten iPhone 5 fast bis ins Detail. Angesichts dieser Preisgestaltung könnte die Eroberung neuer Käuferschichten eine sportliche Herausforderung darstellen.

Weiterlesen…
0
0
132
Bild zur News "Apple Care+ nun auch in Europa verfügbar"Das aus den USA bekannte Apple Care+ für iPhone ist nun auch in Europa für 99 Euro verfügbar. Mit Apple Care+ erwirbt der Kunde zwei Jahre lang kostenfreien telefonischen Support sowie zwei Reparaturen durch unabsichtliche Beschädigungen am Gerät. Bei jeder Reparatur fallen allerdings zusätzlich 69 Euro an. Fällt die Akku-Leistung des iPhones unter 50% hat der Kunde außerdem Anspruch auf Reparatur.
Apple Care+ kann bis zu 30 Tage nach Erwerb eines neuen iPhones erworben werden. Dabei gilt als Kaufdatum das Versanddatum bei Apple.
0
0
31
Bild zur News "iOS 7 Golden Master an Entwickler ausgegeben, Anleitung für die Umstellung auf 64-Bit für iOS-Apps"Apple hat soeben für alle registrierten iOS-Entwickler die Golden Master-Version von iOS 7 zum Download bereitgestellt. Diese gibt es bisher nur als Download von der Apple Developer Connection und noch nicht über die in iOS integrierte Software-Aktualisierung. Als Golden Master betiteln Entwickler Versionen, die zum allerletzten finalen Test gedacht sind. Für alle Kunden wird iOS 7 am 18. September erscheinen.

Neben der Golden Master hat Apple auch eine Anleitung für iOS-Entwickler veröffentlicht, wie iOS-Apps auf 64-Bit-Prozessoren portiert werden können. Entwickler können ähnlich wie auf dem Mac ihre Programme in einer Art von Universal Binary ausliefern, welches dann entweder als 32-Bit-Prozess oder 64-Bit-Prozess ausgeführt wird. Für diese Universal Binaries wird allerdings iOS 6 vorausgesetzt. Daher müssen sich Entwickler entscheiden, ob weiterhin iOS 5 unterstützt werden oder ob die App auch in einer 64-Bit-Version ausgeführt werden soll.
0
0
16
Bild zur News "iPhone 5S in neuen Farben, mit 64-Bit-Prozessor und Fingerabdruck-Sensor"Apple hat wie erwartet das neuen iPhone 5S vorgestellt (Store: , Telekom: ). Neben nun Spacegrau und Silber genannten Modellen ist auch auch ein goldenes Modell erhältlich. Das iPhone 5S ist Apple zufolge das erste Smartphone mit einem 64-Bit-Prozessor, dem Apple A7. Der Prozessor ist mit mehr als einer Milliarde Transistoren ausgestattet und soll in bestimmten Bereichen durch moderne Erweiterung spürbar schneller sein. Der integrierte Grafikchip soll gegenüber dem A6-Grafikchip des iPhone 5 die doppelte Leistung erzielen und unterstützt OpenGL ES 3.0 mit neuen Effekten.

Zudem verfügt das neue iPhone über einen M7-Chip, der die Sensoren enthält, Bewegungsdaten erfasst und eine neue Generation von Fitness-Apps ermöglicht, ohne den A7-Prozessor zu belasten. Die Schnittstelle für Apps nennt Apple CoreMotion API. Eine der ersten unterstützten Apps wird Nike+ Move sein. Die Akku-Laufzeit soll dadurch etwas besser als beim iPhone 5 sein. 10 Stunden UMTS-Telefonat, WiFi-Browsing oder Video-Wiedergabe, 40 Stunden Musik sowie 250 Stunden Bereitschaftsmodus.

 Bild Bild Bild

Auch eine verbesserte Kamera ist im iPhone 5S verbaut. Sie verfügt über einen 15 Prozent größeren Sensor, eine größere Blende von nun f/2,2 und eine fünfteilige Kameralinse. Statt die Megapixel zu erhöhen, wirbt Apple mit den größer gewordenen Pixeln, die lichtempfindlicher sind und bei widrigen Lichtverhältnissen noch naturgetreue Fotos erlauben. Der Autofokus soll laut Apple nun auf DSLR-Niveau liegen. Das nun vorhandene Dual-LED-Licht kann die Farbe variieren, um eine optimale Ausleuchtung zu erzielen.
Darüber hinaus beherrscht die Kamera automatische Bildstabilisierung, nimmt dabei eine Bilderserie auf und wählt am Ende das schärfste Bild. In zwei Sekunden können 20 Fotos aufgenommen werden. Neu ist auch die Slow-Motion-Funktion bei der 120 Bilder pro Sekunde in 720p-HD-Qualität als Video aufgenommen werden können. Panorama-Fotos erscheinen dank der neuen Kamera mit bis zu 28 Megapixel noch naturgetreuer.

Zu guter Letzt wird das iPhone 5S auch über einen Fingerabdruck-Sensor namens Touch ID verfügen. Dieser ist im Home-Button integriert, bietet eine Auflösung von 500 ppi und ist laut Apple nur 170 Mikrometer dick (0,17 Millimeter). Geschützt wird der Sensor durch Saphir-Glas. Mit dem Sensor können iTunes-Käufe autorisiert werden, wobei die Fingerdaten verschlüsselt im A7-Prozessor abgelegt werden. Eine Synchronisation mit Apple-Servern ist laut Apple nicht möglich.

Das iPhone 5S wird in drei Varianten mit 16 GB, 32 GB und 64 GB Kapazität ab dem 20. September erhältlich sein. Der Preis liegt ohne Vertrag bei 699 Euro (16 GB), 799 Euro (32 GB) und 899 Euro (64 GB). Als Zubehör hat Apple neue Lederschutzhüllen für das iPhone 5S in fünf verschiedene Farben im Angebot, zusätzlich gibt es auch eine Product-RED-Hülle. Der Preis liegt je Farbe bei 39 Euro.
0
0
216
Bild zur News "iPhone 5C wird das iPhone 5 ersetzen"Bisher war die Einführung einer neuen iPhone-Generation mit einem Preisnachlass der Vorgängergeneration verbunden. Diesmal wird Apple die Vorgängerversion, das iPhone 5, gar nicht mehr anbieten. Ersetzt wird es durch das iPhone 5C (Store: , Telekom: ), das über ähnliche Spezifikationen wie das iPhone 5 verfügt: einen A6-Prozessor, ein 4''-Retina-Display, allerdings leicht verbesserter Batterielaufzeit und FaceTime-Kamera. Laut Phil Schiller unterstützt es mehr LTE-Bänder als jedes andere Smartphone auf der Welt.

Größter Unterschied zum iPhone 5 wird wie erwartet Aussehen und Material der Hülle sein. Die Rückseite des 5C wird aus Kunststoff bestehen und in fünf verschiedenen Farben zur Verfügung stehen: Weiß, Gelb, Grün, Blau und Rot. Diese Farben korrespondieren mit der neuen Farbigkeit von iOS 7, welches standardmäßig auf dem iPhone 5C installiert sein wird. Ab dem 13. September kann das iPhone 5C vorbestellt werden. Ab 20. September wird es ausgeliefert, auch in Deutschland. Das billigere iPhone wird mit 16GB Speicher ohne Vertrag 599 Euro kosten, mit 32GB Speicher 699 Euro - das sind jeweils hundert Euro weniger als die entsprechenden Modelle des iPhone 5S ohne Vertrag. iPhone 5C-Hüllen in 6 verschiedenen Farben - den 5C-Farben zuzüglich Schwarz - werden je 29 Euro kosten.

Das iPhone 4S wird weiterhin in seiner 8GB-Variante im Angebot bleiben.

 Bild Bild
 Bild
0
0
76
Bild zur News "Keynote, Pages, Numbers, iPhoto und iMovie auf neuen iOS-Geräten kostenfrei enthalten"Die iWork-Apps sind laut Apple die bestverkauften mobilen Produktivitätsanwendungen. Doch iMovie und iPhoto sind erfolgreiche Apps. Apple hat sich nun dazu entschlossen, diese erfolgreichen Apps bei neuen iOS-Geräten kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Über eine spezielle Seite im App Store können die Apps bei der Einrichtung eines neuen Gerätes kostenfrei installiert werden. Hierzu zählen Keynote, Pages, Numbers, iPhoto und iMovie. Da Apple nur bei neuen Geräten die Apps kostenfrei zur Verfügung stellt, werden bestehende Besitzer eines iOS-Gerätes die Apps voraussichtlich weiterhin nur kostenpflichtig installieren können.
0
0
19
Bild zur News "iOS 7 ab 18. September kostenlos für iPhone, iPod touch und iPad zu beziehen"Craig Federighi stellte auf dem heutigen Apple-Event nochmal im Schnelldurchlauf die wichtigsten neuen Funktionen der neuesten iOS-Version vor. Besonders betonte er dabei die Grafiken, die sich bruchlos über den gesamte Bildschirm ziehen und den Parallaxen-Effekt im Home-Bildschirm. Neben den bekannten Neuerungen rund um Kontrollzentrum, AirDrop, der Mitteilungszentrale und dem App Switcher stellte er auch eine Reihe neuer Soundeffekte vor, die die alten komplett ersetzen. Außerdem kündigte er an, das neue Design von iOS 7 sei auch auf Apps von Drittherstellern übergegangen, etwa Evernote und NBC.

Die Freigabe von iOS 7 erfolgt am 18. September, also am kommenden Mittwoch, gleichzeitig für iPhone und iPad und ist wie üblich kostenlos. Lauffähig ist es auf allen iPhone 4 und neuer, iPad 2 und neuer, iPad mini und iPod touch der fünften Generation.
0
0
1
Bild zur News "Unternehmenszahlen von Apple"Wie bei jedem Event hat Apples CEO Tim Cook auch einige Angaben zu Unternehmenszahlen gemacht:

Das iTunes Festival wird in diesem Monat zum siebenten Mal veranstaltet. Weltweit haben sich 20 Millionen Nutzer für die kostenlosen Tickets beworben, mit denen jeweils zwei Personen an einem der 30 Abende im Round House dem Auftritt bekannter Künstler beiwohnen können. Apple wird die Auftritte von bekannten Künstlern wie Elton John, Jack Johnson, Lady Gaga, Justin Timberlake, Katy Perry, John Legend und Robin Thicke auch live in 100 Länder übertragen. Den Video-Stream kann man über die gleichnamige iOS-App "iTunes Festival", über das Apple TV und den Mac abrufen.

Bei den Apple Retail Stores expandiert man hauptsächlich außerhalb der USA. Aber auch in den USA hat man besonders lukrative Ladengeschäfte ausgebaut. Als Beispiel nennt Apple hier einen Store im Stanford Shopping Center, der im Durchschnitt täglich 2.000 Kunden auf rund 100 Quadratmeter bedient hat. In neuem Design wurde der Store am Wochenende neu eröffnet und bietet für die Kunden nun deutlich mehr Platz.

Im Fall der iOS-Geräte wird Apple im kommenden Monat das 700 millionste Gerät ausliefern. Nach Einschätzung von Apple wird iOS 7 bei seiner Einführung voraussichtlich in wenigen Tagen auf mehr als 100 Millionen iOS-Geräten installiert werden.
0
0
1
Bild zur News "Hinweis auf Apple-Leder-Hülle für iPhone 5S"Zwei neue Fotos zu einer anscheinend offiziellen Apple-Verpackung weisen darauf hin, dass Apple auf der heutigen Presseveranstaltung auch neue offizielle Schutzhüllen für das iPhone 5S vorstellen wird. Möglicherweise sieht sich Apple dazu gezwungen, schützendes Zubehör anzubieten, mit denen der im Home-Button integrierte Fingerabdruck-Sensor vor Beschädigung bewahrt wird. Auffällig ist die Größe der Verpackung. Zumindest auf dem Foto wirkt sie für ein iPhone überdimensioniert, was darauf hindeuten könnte, dass es sich um eine Fälschung handelt. Klarheit wird in einigen Stunden herrschen, wenn Apple auf der Presseveranstaltung die neuen iPhone-Modelle vorgestellt hat.

 Bild Bild
0
0
9
Bild zur News "Apple Online Store nicht mehr zu erreichen"Genau vier Stunden vor der Presseveranstaltung hat Apple den Online Store vom Netz genommen (Link: ). Hierbei wird es sich um mehr als Wartungsarbeiten handeln, da für heute Abend mit der Vorstellung neuer iPhone-Modelle gerechnet werden kann. Ob auch noch andere Produkte von Apple aktualisiert werden, ist dagegen ungewiss. Neben dem iPhone 5S und günstigerem iPhone 5C wird Apple voraussichtlich auch die Veröffentlichung von iOS 7 ankündigen und weitere Details zu iTunes Radio verraten. Der Musik-Streaming-Dienst iTunes Radio wird aber zunächst in den USA verfügbar sein. Weitere Länder sollen laut Apple aber in Kürze folgen.

Über alle Neuerungen auf der heutigen Presseveranstaltung wird MacTechNews.de im Live-Ticker ab 19 Uhr berichten.
0
0
23
Bild zur News "iOS 7 - Die neuen Funktionen"Heute Abend wird aller Voraussicht nach die neueste Version des mobilen Betriebssystems iOS vorgestellt werden und in naher Zukunft, wahrscheinlich kurz vor Verkaufsstart der neuen iPhone-Generation am 20. September, zum Download und zur Installation bereitstehen. Verfügbar wird iOS 7 für iPhones der Generationen 4, 4S, 5 und aller heute vorgestellten neuen Modelle sein, ebenfalls für iPads der zweiten, dritten und vierten Generation, iPod touch der fünften Generation und iPad mini.

Neben dem Design, dem sich bereits der letzte Journal widmete, wird es auch eine Vielzahl von neuen oder verbesserten Funktionen geben. Apps wurden mit zusätzlichen Fähigkeiten ausgestattet, die Zusammenarbeit effizienter gestaltet und die Benutzerfreundlichkeit erhöht. Es kommen sowohl große Neuigkeiten wie AirDrop und das Kontrollzentrum als auch viele Kleinigkeiten, die eher im Hintergrund bleiben. MacTechNews.de gibt nun auch einen Überblick über große und kleine Änderungen im neuen Betriebssystem iOS 7. Sollten im Verlauf des Abends weitere große Features vorgestellt oder bekannte abgewandelt werden, wird der Bericht dementsprechend angepasst werden.
0
0
19

Sind Sie mit Apples Produktjahr 2014 zufrieden?

  • Ich bin schwer begeistert, ein fantastisches Jahr10,4%
  • Ich bin sehr zufrieden, ein gutes Jahr34,7%
  • Ich bin tendenziell eher zufrieden27,8%
  • Bin unentschlossen, das Jahr war durchwachsen11,8%
  • Ich bin tendenziell eher unzufrieden9,7%
  • Ich bin unzufrieden, der Großteil war Mist3,5%
  • Total enttäuscht, 2014 war ein miserables Produktjahr2,1%
144 Stimmen31.10.14 - 31.10.14
8832