Macbook Pro Unibody lässt sich nicht zuklappen

iBjoern92
Hallo Forum!


Mir ist heute morgen was dummes passiert: Das aufgeklappte Macbook ist mir vom Schoß gerutscht und quasi auf der Verbindung zwischen Body und Display gelandet.

Die gute Nachricht: Das Book läuft noch und auch das Display hat auch keinen sichtbaren Schaden.

Die schlechte Nachricht: Das Book lässt sich nicht mehr richtig zuklappen. Mit etwas Gewalt würde es gehen, ist aber nicht der Sinn der Sache.
Im angehängten Bild ist der Winkel zu erkennen ab dem ein starker Widerstand zu spüren ist und das (leichte) Zuklappen verhindert.

Ich habe keine Garantie mehr auf das Macbook. Habt ihr Tipps, Tricks oder sonstige Ideen?


Beste Grüße

Bjoern

Kommentare

Boss
Scharnier verbogen, so was ist schwer wieder hin zu bekommen.
Mir ist mein MacBook Pro mal vom Bett gerutscht, was genau zum gleichen Ergebnis führte. Daraufhin habe ich zunächst ein paar Schichten Küchentuch in den Spalt der verbogenen Ecke geschoben und es dann hart aber herzlich zusammengedrückt. Das hat leider nicht ausgereicht, dass es wirklich bündig war. Daher habe ich noch mit einer Zange die Ecke gepackt und diese gerade gebogen. Das Gehäuse hat dadurch natürlich einige tiefe Kratzer bekommen, aber es lässt sich noch ohne Probleme weiter verwenden.
Ich würde auf keinen Fall versuchen den Deckel gewaltsam zu schliessen. Ich würde das Gerät öffnen un erstmal nachsehen, ob die Scharniere selbst verzogen sind, oder sie aus dem Gerätekörper gerissen/gebogen sind.
Hatte das auch mal bei nem 13", da haben wir das einmal mit etwas Kraft zugedrückt, dann ging es wieder. Kann natürlcih auch ins Auge gehen...
„"In short, there's really no point to anything, but sometimes, you get to eat candy or have sex, and that's when it all feels right."“
Boss
Tolle Radschläge, hinterher brauch er ein neues ist ja nicht euer Geld.
Boss
Das 'Rad' wird er erst schlagen , wenn er es kaputt gemacht hat...
Boss
Tolle Radschläge, hinterher brauch er ein neues ist ja nicht euer Geld.
Trotzdem ist es evtl. möglich, dass das MacBook Pro sich wieder zuklappen lässt und somit vollkommen funktionsfähig ist (wie es bei mir der Fall war). Ob das nun bei anderen auch klappt, kann ich nicht sagen. Dass ein gewisses Risiko besteht, sollte jedem selbst klar sein, auch ohne gesonderten Hinweis. Letzten Endes ist mein Beitrag nur ein Tatsachenbericht und keine Aufforderung dazu, den Schaden so zu verringern.
Boss
Tolle Radschläge, hinterher brauch er ein neues ist ja nicht euer Geld.
Deswegen ja auch erstmal nachsehen.
Turmsurfer
Falls du bastelfreudig bist: Such dir auf ifixit.com die passende Anleitung. Ev. ist nur ein kleines Bauteil verbogen, welches sich als solches relativ einfach richten lässt.
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
Die Displayscharniere lassen sich ausrichten. Wahrscheinlich sind sie nur ein bisschen verschoben. Bodenplatte abschrauben, Batterie trennen, auf der rechten Seite (eigentlich die linke aber das Gerät liegt ja quasi auf dem Kopf, die Kabelführung mit Kreuzschlitz lösen (vorher den Display Stecker abziehen, dazu allerdings vorher den Bügel hochklappen. Auf der linken Seite den Antennen Träger (mit Kreuzschlitzschrauben befestigt) lösen die Antennen können dran bleiben. Zur Seite klappen und die insgesamt 6 Displayschrauben mit einem 8er Torx lösen dann das Display ausrichten, Displayschrauben wieder festziehen, alles wieder zusammen bauen und schon ist alles wieder gut. Ansonsten auf iFixit gibts dazu auch ne Antleitung.
Hannes Gnad
Falls man solche Bastelarbeiten nicht selbst machen kann oder möchte hilft der nächste AASP gerne.
Sputnik123
Ghostmaster37083
Die Displayscharniere lassen sich ausrichten. Wahrscheinlich sind sie nur ein bisschen verschoben. Bodenplatte abschrauben, Batterie trennen, auf der rechten Seite (eigentlich die linke aber das Gerät liegt ja quasi auf dem Kopf, die Kabelführung mit Kreuzschlitz lösen (vorher den Display Stecker abziehen, dazu allerdings vorher den Bügel hochklappen. Auf der linken Seite den Antennen Träger (mit Kreuzschlitzschrauben befestigt) lösen die Antennen können dran bleiben. Zur Seite klappen und die insgesamt 6 Displayschrauben mit einem 8er Torx lösen dann das Display ausrichten, Displayschrauben wieder festziehen, alles wieder zusammen bauen und schon ist alles wieder gut. Ansonsten auf iFixit gibts dazu auch ne Antleitung.

+1
„cum hoc ergo propter hoc“

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update28,7%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden40,3%
  • Tendenziell zufrieden13,6%
  • Bin mir noch unschlüssig8,2%
  • Tendenziell unzufrieden4,6%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,3%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks3,3%
826 Stimmen20.10.14 - 24.10.14
0