iOS 10.3 erlaubt App-Icons mit Statusinformationen

Wie aus Entwicklerberichten hervorgeht, bietet iOS 10.3 eine Möglichkeit, das App-Symbol anzupassen, um Nutzer mit zusätzlichen Informationen zu Versorgen. Analog zu den in iOS mitgelieferten Apps wie Kalender und Uhr können demnach zukünftig auch Dritthersteller-Apps Informationen wie aktuelles Datum, Uhrzeit oder Etiketten direkt auf dem Icon anzeigen. Dies eröffnet zahlreiche neue Möglichkeiten.

Zum Beispiel lässt sich das Light-Etikett von abgespeckten Versionen automatisch entfernen, wenn der entsprechende In-App-Kauf für die Vollversion durchgeführt wurde. Denkbar ist aber auch die Markierung als Premium-Variante, wenn in der App erweiterte Inhalte gekauft oder erspielt wurden. Natürlich spricht auch nichts dagegen, einfach andere Informationen in das Symbol zu integrieren. Beispielsweise lassen sich längere Vorgänge wie die Synchronisation mit der Cloud abbilden.

Damit nicht zu viel Unruhe auf dem Home-Bildschirm entsteht, hat der Nutzer aber die Möglichkeit, die Symboländerung zu unterbinden. So lässt sich indirekt die Funktion auf wenige Apps beschränken, was auch der Akkulaufzeit zugute kommt. Es dürfte spannend werden, was sich Entwickler mit der neuen Möglichkeit alles an Nützlichem und Verspieltem einfallen lassen.

Kommentare

dsTny25.01.17 14:36
Na ja, erstmal abwarten… Ich sehe aber immer mehr Schalter und Einstellungen, die ich nach einer Neuinstallation einstellen muss -.-
+1
Siam25.01.17 14:44
Viele App-Icons ist leider unansehnlich. Nicht wenige Applikationen habe ich deswegen schon gelöscht, oder in Ordner verschoben.

Das Design von iPhone und iPad bestimmt zum wesentlichen Teil die software. Und die App-Icons sind die Basis des Homescreens.

Schlimm ist es bei macOS. Da variiert immer noch die Größe und Form der Icons, ich wäre hier für das selbe Schema wie bei iOS.

Es wäre schön. wenn Apple den Herstellern mehr Vorgaben zur Gestaltung der Icons macht.
0
piik
piik25.01.17 14:55
Du meinst: Solange sie in Deinem Sinne ausfallen, Siam?
Computer sind nie schlecht drauf - die Software gelegentlich schon...
+1
Siam25.01.17 15:07
Es ist kein Geheimnis, dass manche Applikationen sich von der Benutzeroberfläche schlecht in das Design von iOS einfügen. Dadurch ist nicht selten die Bedienung beeinträchtigt, es hat also nicht immer etwas mit dem Geschmack zu tun.

+3
NeoMac666
NeoMac66625.01.17 15:39
Noch besser würde ich es finden, wenn ich als Benutzer die App Icons austauschen könnte. Auf dem Mac geht es ja auch
+4
Dom Juan
Dom Juan25.01.17 16:09
NeoMac666

Ging mal mit mactools wie ifunbox, aber ich miss passen ob das Tool an die neuen iOS Sicherheitsbegränzungen angepasst wurde...
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
+1
matt.ludwig25.01.17 16:23
Siam
Viele App-Icons ist leider unansehnlich. Nicht wenige Applikationen habe ich deswegen schon gelöscht, oder in Ordner verschoben.

Das Design von iPhone und iPad bestimmt zum wesentlichen Teil die software. Und die App-Icons sind die Basis des Homescreens.

Schlimm ist es bei macOS. Da variiert immer noch die Größe und Form der Icons, ich wäre hier für das selbe Schema wie bei iOS.

Es wäre schön. wenn Apple den Herstellern mehr Vorgaben zur Gestaltung der Icons macht.
Wird aber schon wieder schwierig anhand der Hintergrundbildes auf den iOS-Devices ... da sehen manche Icons toll aus, bei anderem Hintergrund total Grütze.
Wüsste nicht welche Vorgaben Apple da machen sollte ...
0
Termi
Termi25.01.17 16:30
Damit können alternative Kalender - ich nutze WeekCal - endlich den Tag ins Icon schreiben, wie dies Apple selbst tut. Ansonsten fallen mir nur Wetter und Fitness Apps ein (Zielerreichung). Wenn das Feature sensibel genutzt wird, dürfte dies durchaus hilfreich sein. Wenn die Programmierer das ohne Sinn und Verstand benutzen, kann es aber auch lästig werden.
+2
matt.ludwig25.01.17 16:33
Termi
Damit können alternative Kalender - ich nutze WeekCal - endlich den Tag ins Icon schreiben, wie dies Apple selbst tut. Ansonsten fallen mir nur Wetter und Fitness Apps ein (Zielerreichung). Wenn das Feature sensibel genutzt wird, dürfte dies durchaus hilfreich sein. Wenn die Programmierer das ohne Sinn und Verstand benutzen, kann es aber auch lästig werden.
Man kann es ja als Nutzer abschalten.
+1
Thomas.nemec25.01.17 16:41
Termi
Damit können alternative Kalender - ich nutze WeekCal - endlich den Tag ins Icon schreiben, wie dies Apple selbst tut. Ansonsten fallen mir nur Wetter und Fitness Apps ein (Zielerreichung). Wenn das Feature sensibel genutzt wird, dürfte dies durchaus hilfreich sein. Wenn die Programmierer das ohne Sinn und Verstand benutzen, kann es aber auch lästig werden.

Stimmt. Viel mehr gibt's auf den ersten Blick nicht. Eventuell noch Messenger Präsenz Status...
+1
Siam25.01.17 21:08
matt.ludwig
Siam
Viele App-Icons ist leider unansehnlich. Nicht wenige Applikationen habe ich deswegen schon gelöscht, oder in Ordner verschoben.

Das Design von iPhone und iPad bestimmt zum wesentlichen Teil die software. Und die App-Icons sind die Basis des Homescreens.

Schlimm ist es bei macOS. Da variiert immer noch die Größe und Form der Icons, ich wäre hier für das selbe Schema wie bei iOS.

Es wäre schön. wenn Apple den Herstellern mehr Vorgaben zur Gestaltung der Icons macht.
Wird aber schon wieder schwierig anhand der Hintergrundbildes auf den iOS-Devices ... da sehen manche Icons toll aus, bei anderem Hintergrund total Grütze.
Wüsste nicht welche Vorgaben Apple da machen sollte ...

Ich bezog mich auf macOS. Apple soll die Form und Größe für einen Referenz-Icon, vorgeben bzw. das System soll es automatisch anpassen.

Dann hätte man die gleichen Icons wie unter iOS.
0
subjore25.01.17 23:14
Sind auch Animationen erlaubt?
Instagram könnte immer das neuste Bild eines Freundes anzeigen
0
intex26.01.17 10:38
Die Windows Phone Tiles bieten schon seit Jahren mehr - da kann man wie in einem Dashboard direkt auf dem Startscreen sehen, welcher Termin, welche Aufgabe ansteht, was für eine Mail gekommen ist, wie das Wetter ist uvm. Alles völlig frei konfigurierbar.
0
Pixelmeister26.01.17 12:20
intex
Die Windows Phone Tiles bieten schon seit Jahren mehr
Dafür verbrauchen sie dann aber massig Platz auf dem Screen – selbst wenn es gerade nichts Neues zu gucken gibt. Da sind iOS-Widgets flexibler und passen ihre Größe dem Inhalt an.

Und wenn man die WP-Tiles auf Icon-Größe schrumpft, zeigen sie gar nichts mehr an, nicht mal den Namen der App. Das Konzept ist nach wie vor Grütze und es wird auch nicht mehr besser.
-1
PaulMuadDib26.01.17 12:34
Und es wird immer nur eine Information angezeigt. Wenn ich drei neue Mails bekomme, sehe ich bloß eine davon gleichzeitig. Außer, ich kann warten …
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen