iTunes Music Store: Vor 15 Jahren begann die Revolution

Der April des Jahres 2003 ging mit einer wegweisenden Ankündigung von Apple einher. Galt iTunes bereits als eines der beliebtesten Programme auf dem Mac, so wurde die Musik-Zentrale deutlich erweitert. Auf einem Presse-Event präsentierte Apple nämlich den hauseigenen Musikservice, der unter der Bezeichnung "iTunes Music Store" an den Start ging. Zunächst war der Dienst nur in den USA verfügbar. Auch das Sortiment gestaltete sich noch recht übersichtlich, weswegen Apple allwöchentlich bekannt gab, welche weiteren Musiker sich dem Angebot anschlossen. Der Masterplan hinter dem iTunes Music Store war allerdings nicht, hohe Gewinne mit dem Verkauf von Titeln à 99 Cent oder Alben à 9,99 Dollar zu erzielen. Stattdessen stellte sich der iTunes Music Store als Startschuss für den gewaltigen Erfolg des noch recht jungen iPods heraus.


Komfortabler war es nie zuvor, Musik auf den iPod zu befördern. Ein Klick reichte, um Musik zu kaufen – und iTunes kümmerte sich dann darum, die Titel auf den Musikplayer zu übertragen. Zwar sorgte der Kopierschutz am Anfang für große Diskussionen, Apple musste diesen auf Drängen der Musikindustrie implementieren, dennoch überzeugte die reibungslose Bedienung rasch sehr viele Nutzer. Zudem war vom DRM ("Digital Rights Management") nichts zu spüren, übertrug man die Käufe nur auf den iPod oder brannte die Titel auf CD. Die Verkaufszahlen des iPods gingen sprunghaft in die Höhe, die Umsätze überholten sogar die Mac-Sparte. Das wichtigste Apple-Produkt wurde der iPod – und Apple landete den bis dato größten Kassenschlager der Musikgeschichte. Ohne den iTunes Music Store wäre dies sicherlich nicht möglich gewesen.


Der iTunes Music Store - unter der 2003 erschienen Windows-Version

Apple löste zudem einen neuen Musik-Boom aus. Der erklärte Konkurrent des iTunes Music Stores waren Tauschbörsen. Die Argumentation lautete, dass man mit dem Konzept "Bequem kaufen, moderate Preise bezahlen" viele Nutzer dazu bewegen könne, Musik wieder legal zu erwerben und nicht mehr über Tauschbörsen zu beziehen. Ein Vorzug des iTunes Music Stores war auch die einheitliche Tarifstruktur – drei Preisstufen für Titel kamen erst sechs Jahre später. Für jedes angebotene Lied galten die identischen Bedingungen. In anderen Download-Stores offenbarte sich oft ein wirres Durcheinander aus höchst unterschiedlichen Modellen: Manch Lied ließ sich fünfmal brennen, ein anderes dreimal, wieder ein anderes gar nicht, dazu unterschiedliche Preise.

Aufzeichnung des Events, leider gibt es keine bessere Qualität

Kommentare

TFMail1000
TFMail100024.04.18 19:26
Ohje, ich werde alt
May the force be with you
0
athlonet24.04.18 21:07
Ich hab am 9.7.2004 zum ersten mal Lieder im iTunes Music Store gekauft. Habe noch die Mails mit der Anmeldebestätigung und dem Beleg für die ersten 3 Lieder.
Lange ist es her.

Mal sehen wie lange es den Store noch gibt. In 15 Jahren vermutlich nicht mehr. Der Siegeszug von Streaming wird nicht aufzuhalten sein.
0
Michael McDonald24.04.18 22:06
Als iTunes noch eine brauchbare Software war...
+3
Stefano
Stefano24.04.18 23:31
… und mein erster Titel ist vom 25.06.2004. Eine super, aufregende Zeit damals
+3
gegy
gegy25.04.18 08:25
Stefano
… und mein erster Titel ist vom 25.06.2004. Eine super, aufregende Zeit damals

Wo seh ich wann mein erster Kauf war?
0
Bernd
Bernd25.04.18 08:29
Yeah bei mir war es der 17. Juli 2004, und seit dem bin ich dem Store / Streaming Angebot TROY geblieben.

+1
petersilie
petersilie25.04.18 09:48
Tolles Icon!
0
gegy
gegy25.04.18 09:51
gegy
Stefano
… und mein erster Titel ist vom 25.06.2004. Eine super, aufregende Zeit damals

Wo seh ich wann mein erster Kauf war?

Kann keiner meine Frage beantworten?
0
Zippo25.04.18 11:22
gegy
Wo seh ich wann mein erster Kauf war?

Account Meinen Account anzeigen Einkaufsstatistik Alle anzeigen

Bei mir 24.06.2004 …
0
AppleUser2013
AppleUser201325.04.18 21:22
Ach... Itunes war damals so ein schlankes Programm...Bin auch früh dabei gewesen... Damals war das noch das Format mit DRM....namens M4P
0
pogo3
pogo326.04.18 15:25
17.06.2004
La Bamba (Tresoros Mexicanos: Conjunto Tlalixcoyan), Conjunto Tlalixcoyan
This Love, Maroon 5

Es folgte Wilco Summerteeth. Höre ich noch immer richtig gern. Ohne den Store wäre eine riesige Menge wirklich wichtiger Musik an mir vorübergegangen.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
0
TFMail1000
TFMail100028.04.18 22:02
15.06.04 - Yes - Tormato(Remastered) zum Ausprobieren - Herrlich
Erstes Highlight: am 10.07.04 - Chrome, Smoke & BBQ - The ZZ Top Box (Box Set) mit 76 Titel für 9,99 - da hat sich Apple bestimmt im Preis vertan..
May the force be with you
0
Mowgli04.06.18 21:38
Bernd
Yeah bei mir war es der 17. Juli 2004, und seit dem bin ich dem Store / Streaming Angebot TROY geblieben.


Auch mein erster Kauf war Troy, aber schon am 15.07.2004 Sehr witzig
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen