iOS 12: HomeKit unterstützt mehr Produkttypen

HomeKit spielte während der Keynote der diesjährigen WWDC nur eine untergeordnete Rolle. Apple erwähnte lediglich, dass die dazugehörige App ab macOS Mojave (10.14) auch für den Mac verfügbar ist.

Die WWDC-Session „HomeKit Deep Dive“ enthielt darüber hinaus eine weitere Neuerung. Außer Lautsprechern wird HomeKit zukünftig auch eine weitere Produktkategorie unterstützen: Fernbedienungen.


HomeKit kommt ab iOS 12 auch mit Fernbedienungen zurecht
Apple zeigte während der Session „HomeKit Deep Dive“ eine Übersicht aller Arten von Geräten und sonstigen Haushalts-Utensilien, die mit HomeKit nutzbar sind. Dazu gehören unter anderem Lichter, Steckdosen, Thermostate, Fenster, Rollläden, Ventilatoren, Klimaanlagen, Schlösser und Türklingeln.


Quelle: Apple

iOS 12 fügt der Liste zwei Kategorien hinzu: Lautsprecher und Fernbedienungen. Erstere funktionieren bereits seit iOS 11.4 und der neuen Apple-Schnittstelle AirPlay 2 im Zusammenspiel mit HomeKit.

Wirklich neu sind hingegen Fernbedienungen. Zum Umfang der diesbezüglichen HomeKit-Unterstützung ist bislang nur wenig bekannt. Apple spricht lediglich von Fernbedienungs-Accessoires, die das Apple TV bedienen und darüber hinaus Siri-Support bieten können. Tester der ersten Beta von iOS 12 berichteten entsprechend schon darüber, dass ihre Logitech Harmony Remote in der Home-App von iOS 12 auftaucht.

Kommentare

conception12.06.18 17:26
Alles ganz schön, aber wenn selbst der größte Möbelkonzern der Welt es nicht geregelt bekommt HomeKit fehlerfrei zum implementieren läuft doch etwas an der Basis gewaltig schief!
-9
MacUser260612.06.18 17:45
Lassen sich Lautsprecher denn mit iOS 12 auch endlich in Szenen einbinden?

Mir ist sonst immer noch nicht klar, warum man Lautsprecher in der Home App anzeigen kann ...
+1
rene204
rene20412.06.18 19:42
Ich kann hier gern eine Antwort posten sobald ich kommende Woche meine 2 HomePods bekommen habe.
Ich hoffe doch, ich kann diese vor dem 18.6. bestellen und am 18.6. erhalten.
0
Hanterdro12.06.18 20:08
*seufzt* immernoch keine Staubsauger Unterstützung...
+5
LoCal
LoCal12.06.18 20:16
conception
Alles ganz schön, aber wenn selbst der größte Möbelkonzern der Welt es nicht geregelt bekommt HomeKit fehlerfrei zum implementieren läuft doch etwas an der Basis gewaltig schief!

Da liegt der Fehler aber garantiert nicht bei HomeKit! Das was Ikea da verbrochen hat ist eine Katastrophe.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+8
deus-ex12.06.18 20:24
conception
Alles ganz schön, aber wenn selbst der größte Möbelkonzern der Welt es nicht geregelt bekommt HomeKit fehlerfrei zum implementieren läuft doch etwas an der Basis gewaltig schief!
Ein Unternehmen welches keine Kompetenz in IT Technologie hat (IKEA) versucht ein Produkt in ein Protokoll einer Firma einzubinden welchen Jahrzehntelange KERN Kompetenz mit IT Technologie hat (Apple) und es funktioniert nicht.

Mmh... Mir ist da sofort klar wer hier der Schuldige ist. Und der dürfte nicht Apple sein. Zumal ein Konkurrent (Hue) ganz hervorragend mit HomeKit funktioniert.
+8
Tirabo12.06.18 21:08
Darf ich mal fragen, um welche Probleme es sich bei IKEA genau handelt?

Ich frage nur, weil wir eventuell noch reine Anfänger sind und vielleicht noch gar nicht wissen, wo die großen Probleme noch überall stecken können.

Wir haben derzeit 3 Lichtszenen (4 + 3 + 3 Lampen je Szene) von Ikea TRÅDFRI mit Apple HomeKit verbunden, die wir via Siri auf unseren iPhones alle einzeln ein- und ausschalten und dimmen können. Eigentlich hat bisher alles ohne Probleme gut geklappt.
+5
Jabada12.06.18 21:21
Wie bekomme ich es denn hin, dass mein Harmony-Hub in der Homeapp auftaucht? Ich hätte gedacht, dass Logitech dafür erstmal die Software vom Hub mit HomeKit kompatibel machen muss.
0
LoCal
LoCal12.06.18 22:06
Tirabo
Darf ich mal fragen, um welche Probleme es sich bei IKEA genau handelt?

Ich frage nur, weil wir eventuell noch reine Anfänger sind und vielleicht noch gar nicht wissen, wo die großen Probleme noch überall stecken können.

Wir haben derzeit 3 Lichtszenen (4 + 3 + 3 Lampen je Szene) von Ikea TRÅDFRI mit Apple HomeKit verbunden, die wir via Siri auf unseren iPhones alle einzeln ein- und ausschalten und dimmen können. Eigentlich hat bisher alles ohne Probleme gut geklappt.

Klappt das mittlerweile gut?
Als wir die hatten, war das eine Katastrophe. Z.B. konnten die farbigen Lampen kein Grün. Das kam zwar nach einem Update, aber es war schon merkwürdig.
Das nächste Problem war, dass die Lampen, wenn man sie per Lichtschalter ausschaltet, sich immer wieder auf den Werkszustand zurücksetzten. Sie waren zwar von der App auffindbar, aber die Werte, die wir fürs Licht angegeben haben, waren wieder weg.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1
Tirabo13.06.18 08:54
LoCal

Guten Morgen Lokal,

Ich hab es gerade mal ausprobiert. Diese Probleme kennen wir nicht. Es scheint dann wohl behoben worden zu sein.
Was aber stimmt, dass - ganz selten- mal bei Apple HomeKit die Lampen nicht reagieren, da muss man dann ein bisschen Warten, dann findet es aber wieder alles von alleine. Das ist mir bisher zweimal passiert. Vielleicht lag dies an irgendwelchen Updates? Keine Ahnung...
Allerdings schalten wir hauptsächlich mit den Ikea-Fernbedienungen und etwas weniger mit Apple HomeKit, daher kann ich nicht genau sagen, wie oft das Problem jetzt tatsächlich Auftritt. Ich für mich empfinde es aber grundsätzlich als stabil. Ich kann alles über Apple Siri steuern, habe es gerade noch mal extra ausprobiert.
Die Fernbedienungen von Ikea selbst funktionieren bei uns absolut sehr zuverlässig. Die einzige Fernbedienung, die uns wirklich Probleme machte, das war diese komische kleine Dreh-Fernbedienung. Die ist Murks und nicht zu empfehlen. Die haben wir dann rausgeschmissen und durch die größere ersetzt. Seitdem läuft für uns alles wie geschmiert.
In der Küche drücke ich aus versehen immer wieder mal den falschen Lichtschalter, dann gehen die Lampen zwar aus. Wenn ich den Lichtschalter aber wieder drücke, gehen die Lampen genauso wieder an wie vorher. Dann ist bei uns alles wieder genau so wie es vorher war inclusive der prozentual eingestellten Lichtstärke via Apple Homekit.

Wir haben leider keine Farbbirnen, kann ich den Farbwechsel leider nicht ausprobieren.
+3
larsvonhier
larsvonhier13.06.18 08:56
Habe auch mehrere Lampen von IKEA in Szenarien eingebunden. Funktioniert tadellos. Ausserdem zu Testzwecken bei uns im Büro (Kollege möchte sich eine Rolladensteuerung daraus bauen ) - auch da keine Probleme.
Im Gegenteil: Ich fand das Einrichten und die Installation so gelungen, dass ich das als Maßstab ansehe, was da zu leisten ist. Hue und vor allem OSRAM kenne ich im Vergleich dazu. Kann also nur vermuten, dass die "Möbelhaus-Kritiker" hier eventuell early adopter waren oder schlicht Vorurteile weitergeben.
+1
breaker
breaker13.06.18 09:05
Sind die IKEA Birnen, die es in den Filialen gibt, mittlerweile geupdatet, sodass sie direkt mit HomeKit bzw. Hue, ohne die IKEA Bridge, funktionieren?
0
Alanin13.06.18 09:40
Und braucht man noch diese Fernbedienung um die mit irgendwas koppeln zu können? Oder geht das mittlerweile auch ohne? Habe hier eine HUE Bridge und steuere den Rest komplett über ioBroker und HomeKit

Sofern ich die Lampen mit der HUE verbunden bekomme funktionieren sie auch über HomeKit (via ioBroker).

Aber braucht man noch eine von den Fernbedienungen?
0
Scheki13.06.18 10:12
HomeKit und Hue funktionieren problemlos ?

Nicht bei mir/uns. Hier liegt es aber an einer ganz anderen Problematik: Meine Frau und ich haben jeden einen eigenen iCloud Account. Und Familienfreigabe, damit nicht jeder eine App doppelt kaufen muss. Damit ist aber vorgegeben, welcher Account (nämlich Ihrer) auf dem AppleTV läuft wegen Zahlung (entweder oder). Die Hue Lampen waren aber schon immer auf meinem Account. Es kommt dazu, dass ich User der ersten Stunde von Hue war und auch alte Lampen, die eigentlich kein Hue Protokoll können mit der Fernbedienungs-Methode eingebunden habe. Dies allen unter HomeKit zum laufen zu bringen ist echt mühsam. Und jedesmal, wenn wir was ändern wollen ist das Thema Famielienfreigabe/-accoungt ein Thema.

Nein, ich finde das ganze nicht simpel gelöst. Sowohl HomeKit als auch die Möglichkeit spontan die Accounts zu wechseln. Wäre doch mal eine Idee, dass BEIDE Accounts auf dem AppleTV laufen und nur bei der Bezahlung gefragt wird, von welchem Account gebucht werden soll. Das kann ja nicht nur uns so gehen...
0
LoCal
LoCal13.06.18 10:38
Tirabo
LoCal

Guten Morgen Lokal,

Ich hab es gerade mal ausprobiert. Diese Probleme kennen wir nicht. Es scheint dann wohl behoben worden zu sein.
[…]

Danke
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Jeronimo
Jeronimo13.06.18 10:50
Scheki
Hier liegt es aber an einer ganz anderen Problematik: Meine Frau und ich haben jeden einen eigenen iCloud Account. Und Familienfreigabe, damit nicht jeder eine App doppelt kaufen muss.

Tut mir leid, aber was Du schreibst, ergibt keinen Sinn. HomeKit hat absolut NULL mit der iCloud-Familienfreigabe zu tun. Es scheint mir, als würdest Du da was verwechseln - hast Du Deine Frau (bzw sie Dich) in der Home-App hinzugefügt? Oben links in der App auf den Pfeil tippen, "Hauseinstellungen…" wählen, auf Euer Haus gehen und dann unter "Personen" entsprechend einladen?
+3
David_B
David_B13.06.18 11:02
Scheint so als wären nicht nur Apple oder Ikea mögliche "Problemverursacher"...
+1
Alanin13.06.18 11:18
Ich schalte die Lampen an der HUE nicht direkt über HomeKit, bei mir hängt da noch ioBroker dazwischen.

Meine Frau und ich haben aber dazu noch den gleichen Account. Gibt da also keine Probleme.
0
Tirabo13.06.18 12:44
Scheki
HomeKit und Hue funktionieren problemlos ?

Nicht bei mir/uns. Hier liegt es aber an einer ganz anderen Problematik: Meine Frau und ich haben jeden einen eigenen iCloud Account. Und Familienfreigabe, damit nicht jeder eine App doppelt kaufen muss. Damit ist aber vorgegeben, welcher Account (nämlich Ihrer) auf dem AppleTV läuft wegen Zahlung (entweder oder). Die Hue Lampen waren aber schon immer auf meinem Account. Es kommt dazu, dass ich User der ersten Stunde von Hue war und auch alte Lampen, die eigentlich kein Hue Protokoll können mit der Fernbedienungs-Methode eingebunden habe. Dies allen unter HomeKit zum laufen zu bringen ist echt mühsam. Und jedesmal, wenn wir was ändern wollen ist das Thema Famielienfreigabe/-accoungt ein Thema.

Nein, ich finde das ganze nicht simpel gelöst. Sowohl HomeKit als auch die Möglichkeit spontan die Accounts zu wechseln. Wäre doch mal eine Idee, dass BEIDE Accounts auf dem AppleTV laufen und nur bei der Bezahlung gefragt wird, von welchem Account gebucht werden soll. Das kann ja nicht nur uns so gehen...

@Scheki

Ich konnte meine Partnerin über die HomeKit App „einladen“, auch auf die Apple HomeKit meines Accounts zuzugreifen. Nun hat sie mit ihrem iPhone auch die kompletten Möglichkeit der Lichtsteuerung via Siri usw. (wenn Sie es auch mal nutzen würde ).

Wo die Funktion sich genau verbirgt, kann ich Dir gerade nicht sagen, ich weiß aber, dass es sie auf jeden Fall gibt.

Probier das doch auch mal aus, es müsste eigentlich funktionieren. (Allerdings haben wir kein Hue, sondern nur IKEA incl. Gateway).

Update:

Jeronimo hat es bereits weiter unten thematisiert.
0
deus-ex14.06.18 09:21
Einfach deine Frau in der Home App als Person hinzufügen. Dann darf auch ihr Account deine HomeKit Sachen steuern.
Welcher der Accounts dann auf dem Apple TV als HomeKit HUB angemeldet ist, ist egal. Hauptsache auf dem Apple TV unter Accounts ist dann HomeKit eingeschaltet.
Scheki
HomeKit und Hue funktionieren problemlos ?

Nicht bei mir/uns. Hier liegt es aber an einer ganz anderen Problematik: Meine Frau und ich haben jeden einen eigenen iCloud Account. Und Familienfreigabe, damit nicht jeder eine App doppelt kaufen muss. Damit ist aber vorgegeben, welcher Account (nämlich Ihrer) auf dem AppleTV läuft wegen Zahlung (entweder oder). Die Hue Lampen waren aber schon immer auf meinem Account. Es kommt dazu, dass ich User der ersten Stunde von Hue war und auch alte Lampen, die eigentlich kein Hue Protokoll können mit der Fernbedienungs-Methode eingebunden habe. Dies allen unter HomeKit zum laufen zu bringen ist echt mühsam. Und jedesmal, wenn wir was ändern wollen ist das Thema Famielienfreigabe/-accoungt ein Thema.

Nein, ich finde das ganze nicht simpel gelöst. Sowohl HomeKit als auch die Möglichkeit spontan die Accounts zu wechseln. Wäre doch mal eine Idee, dass BEIDE Accounts auf dem AppleTV laufen und nur bei der Bezahlung gefragt wird, von welchem Account gebucht werden soll. Das kann ja nicht nur uns so gehen...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen