Vor 20 Jahren: Mac OS 9 erscheint

Vor genau 20 Jahren, am 23. Oktober 1999, gab Apple das letzte umfangreiche Update des klassischen Mac OS frei. Zu den großen Neuerungen von Mac OS 9 zählte das automatische Softwareupdate, mehrere Benutzeraccounts sowie der Schlüsselbund für gespeicherte Passwörter. Angesichts des Internet-Booms Ende der 90er Jahre vermarktete Apple Mac OS 9 als "Best Internet OS ever", wenngleich man Microsoft zugestehen musste, in einigen Bereichen früher auf diesen Zug aufgesprungen zu sein. Der Konkurrent aus Redmond hatte schon zu Zeiten von Windows 95 erkannt, welchen Stellenwert das Internet bekommen sollte.


Mac OS 9: Kein riesiger Schritt
Zwar brachte der Schritt von Mac OS 8 auf 9 viele Verbesserungen mit sich, der Sprung war aber nicht so gewaltig wie von OS 9 auf Mac OS X. Da Mac OS X in den ersten Jahren seit der Markteinführung von vielen Benutzern noch skeptisch beäugt wurde, dauerte es einige Zeit, bis Mac OS X endlich OS 9 von der Mehrzahl der Macs verdrängen konnte. Apple lieferte für Mac OS 9 noch zwei Jahre lang Updates, das letzte erfolgte mit 9.2.2 im Dezember 2001. Etwas mehr als ein Jahr nach jenem Update für OS 9 erschien bereits der erste Mac, der nicht mehr unter OS 9 booten konnte.


Drei Jahre später: Die Totenrede
Im Juni 2002 hatte Steve Jobs bereits OS 9 symbolisch zu Grabe getragen. Auf der damaligen Keynote wurde ein Sarg auf die Bühne verfrachtet, in dem eine OS9-Packung lag. Steve Jobs hielt die Totenrede für OS 9, um dann anzukündigen, in Zukunft alle Kraft in OS X zu stecken und sich komplett von OS 9 zu verabschieden. Blickte man auf die Forendiskussionen zu jener Zeit, so gab es ähnlich wie beim Umstieg auf Intel-Prozessoren vor 14 Jahren einen lautstarken Block derer, die dem alten System immerwährende Treue schworen. Es ist relativ einfach auszumachen, wann diese Stimmen erloschen: Mit Mac OS X 10.3 Panther (Herbst 2003) hatte Apple die Stimmung endgültig gekippt und die Gemeinde vom neuen System überzeugt.


Der Hardware-Support endet fünf Jahre später
Der letzte Mac mit OS-9-Boot war bis Mitte 2004 zu kaufen. Lediglich über die Classic-Umgebung konnten auf den neuen Macs noch Programme für OS 9 ausgeführt werden, mit den Intel-Macs bzw. mit 10.5 Leopard wurde dann aber auch Classic zu Geschichte. Fans von OS 9 trauerten vor allem der hohen Geschwindigkeit des Systems nach, die weit über Mac OS X lag. Allerdings war Mac OS 9 alles andere als modern und technisch nicht mehr auf der Höhe der Zeit: Fehlender Speicherschutz zwischen Programmen, kein präemptives Multitasking (stattdessen konnten sich Programme gegenseitig blockieren) und eine sehr unflexible Erweiterungsarchitektur sind nur drei Beispiele.

Kommentare

LoCal
LoCal23.10.19 11:31
1999 sah es bei mir so aus:
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
MetallSnake
MetallSnake23.10.19 11:46
Mac OS 9 lebt! Es gibt eine Gruppe von Leuten die an einem Mac OS 9.3 arbeiten.
Weiß gar nicht wie da der aktuelle Stand ist. Steht noch auf meiner Liste der Dinge die ich mir noch unbedingt mal anschauen möchte. Für alle interessierten, hier das Forum dazu: http://macos9lives.com/smforum/index.php/board,170.0.html
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+4
Cliff the DAU
Cliff the DAU23.10.19 11:46
Erst mit 9.1 konnte man arbeiten. Vorher waren ständig wöchentliche Abstürze des Systems. Hatte damals einen iMac G3 DV in „ruby“
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
0
Pit_Sahat
Pit_Sahat23.10.19 11:49
LoCal
1999 sah es bei mir so aus:

Hallo! Auf welchem System lief denn das „BeOS“ bitte?
0
LoCal
LoCal23.10.19 11:55
Pit_Sahat
LoCal
1999 sah es bei mir so aus:
Hallo! Auf welchem System lief denn das „BeOS“ bitte?

Bei mir war es ein Dual Pentium II.

Aber er lief auch auf:

Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+3
Pit_Sahat
Pit_Sahat23.10.19 12:47
LoCal

Ah ok, danke dir!
0
djapple2
djapple223.10.19 13:09
Wie die Zeit vergeht, habe hier noch eine Originalverpackung mit den Coupons usw. im Regal stehen
+3
Wurzenberger
Wurzenberger23.10.19 13:26
MetallSnake
Mac OS 9 lebt! Es gibt eine Gruppe von Leuten die an einem Mac OS 9.3 arbeiten.
Waren das die die es möglich gemacht haben iOS 9 auf einem G4 mini zu booten?
0
piik
piik23.10.19 14:51
Cliff the DAU
Erst mit 9.1 konnte man arbeiten. Vorher waren ständig wöchentliche Abstürze des Systems. Hatte damals einen iMac G3 DV in „ruby“
Haha, wöchentliche Abstürze. Die hatte ich öfter und trotzdem konnte man schon mit OS 5 arbeiten. Hast Du Dir mal die Alternativen angeschaut zu der Zeit?
+1
piik
piik23.10.19 14:55
OS 9 war das letzte OS, das ich noch bis in alle Bestandteile kannte. Ich hatte sogar die Sammlung der kompletten Systemroutinen samt Beschreibung in vielen großen teuren Büchern im Regal über dem Schreibtisch und anfangs viel in Pascal und später in LabView programmiert.
Hätte Apple das mit Mulittasking versehen und multiuser-fähig gemacht, wären wir wohl alle noch heute dabei, vermutlich bei OS 24.
+1
athlonet23.10.19 15:00
Cliff the DAU
Erst mit 9.1 konnte man arbeiten. Vorher waren ständig wöchentliche Abstürze des Systems. Hatte damals einen iMac G3 DV in „ruby“

Als Windows User war man zu der Zeit froh, wenn die Kiste nicht stündlich abgestürzt ist.
Man denke nur an Windows ME...
+3
milk
milk23.10.19 15:25
piik
Haha, wöchentliche Abstürze. Die hatte ich öfter und trotzdem konnte man schon mit OS 5 arbeiten.
Bezüglich deiner Kernaussage gebe ich dir recht, in ihrer Zeit konnte man mit den alten Systemen arbeiten. Mit einer Ausnahme: System 5. Denn das gab es nie. Nach System 4 kam im normalen Sprachgebrauch System 6.
+1
MacSquint
MacSquint23.10.19 15:28
milk
piik
Haha, wöchentliche Abstürze. Die hatte ich öfter und trotzdem konnte man schon mit OS 5 arbeiten.
Bezüglich deiner Kernaussage gebe ich dir recht, in ihrer Zeit konnte man mit den alten Systemen arbeiten. Mit einer Ausnahme: System 5. Denn das gab es nie. Nach System 4 kam im normalen Sprachgebrauch System 6.

System 8.6 lief damals sehr gut. Ich bin erst spät zu System 9 und dann erst mit 10.2 auf OS X gewechselt, weil OS X zu Anfang auch ne ziemliche Baustelle war...eigentlich wie jetzt gerade wieder 🙁
+1
cab23.10.19 16:04
Ich habe OS 9 eigentlich ganz gern benutzt, es war irgendwie so ganz anders als das Windows 98, welches ich zuvor benutzt habe. Etwas grobpixelig hier und da, aber dennoch elegant und von vorn bis hinten durchdacht und konsistent. Klar, die Speicherzuweisung war völlig ungewohnt und dass sich Programme in die Quere kamen, fand ich damals schon ziemlich steinzeitlich. Aber irgendwie hat OS 9 einen meistens davon gar nichts wissen lassen und alles lief erstaunlich glatt. Die berühmte Bombe habe ich selten gesehen damals. Ich mochte auch den Klang, den es zu den Aktionen wie Scrollen oder bei Drag'n'drop gemacht hat. Es war einfach elegant.
+3
Der echte Zerwi23.10.19 17:48
Ich bin damals von Windows 98 auf OS 9.2 umgestiegen.

Ich gebe cab recht, teilweise war OS 9 zwar rückständig, aber es war ein tolles, elegantes, übersichtliches und sehr schnelles System und ich wurde sofort warm damit. Windows weinte ich keine Träne mehr nach. Und das ist bis heute so geblieben.
+2
AppleUser2013
AppleUser201323.10.19 17:50
OS9.0 war ne Katastrophe... Erst ab 9.1 und letztlich 9.2.2 funktionierte alles "perfekt"...
Windows 95 und später hatten ja den Vorteil, daß die Speicherzuweisung automatisch funktionierte.
Bei OS9 durfte ich noch brav den Ram manuell zuweisen... So funktionierte Logic 5 Platinum und Protools 5 TDM erst richtig, nachdem man die vorgegebenen Werte eingegeben hat...
OS7.5 bis 9 waren wichtige Erfahrungen für mich... Und ich nutzte OS9.2.2 noch sehr lange, da OSX 10.0 ein absolutes Desaster war und 10.1 die Sache auch nicht besser machte, da die Audio Programme unter OS9 wesentlich performanter liefen, als unter OSX. 10.2 war dann mein Einstieg und richtig gut wurde es mit Panther....
+2
Warp
Warp23.10.19 20:23
Wenn ich OS9 lese denke ich immer an das OS9 für den 6809 und später OS9 68k. War ein schönes System unter dem ich gearbeitet hatte . Das war ca. 10 Jahre vor dem Mac OS9.
0
ratti
ratti23.10.19 21:36
Das erste, was ich unter dem klassischen Mac OS immer gemacht habe, war, das Desktop-Theme auf „Laptop s/w“ umzustellen. Damit hatte man alle Farbe aus den Bedienelementen raus, auch keine Grautöne, einfach nur Schwarze Linien um die weissen Fenster. Das vermisse ich bis heute.

+1
Deppomat24.10.19 10:08
OS9 war das erste mal, daß ich mit Macs in Berührung kam (in einem Tonstudio; vermutlich benutzte ich selber damals Win 98). Sicher werde ich jetzt gesteinigt, aber ich fand OS9 sah aus wie selbstgebastelt. Bin trotzdem ab dem Zeitpunkt fasziniert gewesen von Macs, bloß hat es bis 2003 gedauert, bis ich mir einen leisten konnte. Wäre OSX nicht gekommen, hätte ich aber nicht gewechselt. Aqua fand ich mega, am besten mit den Nadelstreifen.
Lange her
0
Pixelmeister24.10.19 12:21
Der Konkurrent aus Redmond hatte schon zu Zeiten von Windows 95 erkannt, welchen Stellenwert das Internet bekommen sollte.
(Artikel)

Naja, "zu Zeiten von W95" ist ein weites Feld. Windows 95 kam ja erstmal ohne Webbrowser auf den Markt, im später für 100$ angebotenen Plus-Paket war dann der erste IE enthalten. Und MS interessierte sich zu der Zeit noch nicht wirklich für das offene Internet, sondern setzte alles auf seinen eigenen, geschlossenen MSN-Dienst. Erst so ab 97/98 wurde für MS das offene Internet interessant und ein Jahr später kam Apple dann ja schon mit dem iMac-Rechner auf den Markt, der ganz auf "Internet" ausgelegt war. Und schon '96 hatte auch Apple mit Cyberdog einen eigenen Webbrowser herausgebracht. So viel früher war MS also nicht auf den Internet/WWW-Zug aufgesprungen.

Cyberdog:
OpenDoc:
0
LoCal
LoCal24.10.19 13:04
Pixelmeister
Der Konkurrent aus Redmond hatte schon zu Zeiten von Windows 95 erkannt, welchen Stellenwert das Internet bekommen sollte.
(Artikel)

Naja, "zu Zeiten von W95" ist ein weites Feld. Windows 95 kam ja erstmal ohne Webbrowser auf den Markt, im später für 100$ angebotenen Plus-Paket war dann der erste IE enthalten. Und MS interessierte sich zu der Zeit noch nicht wirklich für das offene Internet, sondern setzte alles auf seinen eigenen, geschlossenen MSN-Dienst.

Das Internet ist aber weit mehr als ein WebBrowser! Und Win95 kam damals eben schon mit TCP/IP und so .Vorher musste man sich "WinTrumpet" (oder so ähnlich) extra installieren.
Ich erinnere mich noch ziemlich gut dran, weil ich damals am Win95-Beta-Programm teilnehmen durfte (warum auch immer) und mir im Internet-Verein keiner glaubte, dass das Win95 jetzt alles mitbringt und mir jemand trotzdem WinTrumpet installierte.

Dass man sich die ganze Clients für die Dienste extra laden musste war damals auch durchaus üblich. Das WWW war zwar der "clickybunte" teil des Internet, aber die anderen Dienste (Gopher, Usenet, …) waren 1995 noch ganz gut dabei und nicht vom WWW überschattet.

Edit: Und was man auch nicht vergessen darf, 1995 kamen Betriebsystem (ja, Win95 war im strengen Sinn kein "echtes" Betriebsystem) noch nicht mit so einer Menge an Applikationen frei haus.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1
MetallSnake
MetallSnake24.10.19 14:46
LoCal
Und Win95 kam damals eben schon mit TCP/IP und so.

System 7.5, welches September 1994 raus kam, brachte schon ein Jahr früher als Win 95 TCP/IP "und so" mit.

Und schon 1988 konnte man MacTCP von Apple kaufen https://en.wikipedia.org/wiki/MacTCP
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+1
maybeapreacher
maybeapreacher24.10.19 15:20
Wow, wieder was gelernt: It was the first application-independent implementation of a TCP stack for a non-Unix platform[1][2] and predates Winsock by over 5 years.
MetallSnake

System 7.5, welches September 1994 raus kam, brachte schon ein Jahr früher als Win 95 TCP/IP "und so" mit.

Und schon 1988 konnte man MacTCP von Apple kaufen https://en.wikipedia.org/wiki/MacTCP
0
macuser11
macuser1131.10.19 02:19
👀 Wer braucht schon Mac OS 9 oder sogar Catalina wenn er mit Apple System Software 7.5.5 und Netscape Navigator 4.06 von 1996 surfen kann ❤️

💡🔎 Menuleiste > oben rechts > im Finder wechseln = Emulator

URL: http://oldweb.today/nsmac4/mactechnews.de/news/article/Vor-2 0-Jahren-Mac-OS-9-erscheint-173630.html

PS: die Forumsoftware trennt & setzt automatisch ein Leerzeichen bei "Vor-2_0-Jahren" 💀
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.