Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

5 Jahre Logic Pro X: Aus Final Cut Pro X gelernt

Die Einführung von Final Cut Pro X vor sieben Jahren war ein Desaster. Der im Juni 2011 auf den Markt gebrachte Nachfolger von Final Cut Pro verfolgte einen neuen Ansatz, nahm Abkehr von vielen gewohnten Arbeitsweisen und verlangte Nutzern schon aufgrund der fehlenden Importmöglichkeit für Projekte der Vorgängerversion einen Neuanfang ab. Plakativ ausgedrückt ließ sich die erste Version mit "Kann nichts – das aber innovativ" umschreiben. Apple brauchte mehr als zwei Jahre, um essenzielle Funktionen nachzureichen. Viele Nutzer wanderten in der Zeit aber ab und fanden stattdessen im Adobe-Ökosystem eine neue Heimat.

Als bekannt wurde, dass auch Logic Pro einen neuentwickelten Nachfolger erhalten sollte, herrschte in der Branche große Sorge. Würde Apple die erfolgreiche Audio-Software ebenfalls nur zu einem GarageBand Pro machen, so wie viele Final Cut Pro X nur noch als besseres iMovie ansahen? Als Apple vor genau fünf Jahren den Startschuss gab und Logic Pro X vorstellte, zeigte sich schnell, dass die Markteinführung nicht mit dem anfänglichen Debakel rund um Final Cut Pro X zu vergleichen war.


Apple nahm zwar ebenfalls wesentliche Umstellungen vor, traf aber von Anfang an den Geschmack der Nutzer. Anders als bei Final Cut Pro X, das in Ein-Sterne-Rezensionen im Mac App Store geradezu unterging, wurde Logic Pro X beinahe bejubelt. Dazu trug neben höherer Software-Qualität auch der Fakt bei, dass Apple diesmal keine komplette Umstellung der Arbeitsweisen verlangte. Stattdessen lautete die Mehrheitsmeinung, Apple habe bestehende Funktionen sinnvoll verbessert und durch praktische Neuerungen erweitert. Offensichtlich hatte Apple aus den Erfahrungen mit Final Cut Pro X gelernt und wollte die Nutzerschaft nicht ähnlich vor den Kopf stoßen.

Berichte über eine bevorstehende, ganz neue Version von Logic Pro X gibt es nicht – und auch bei Final Cut Pro X scheint keine Neuentwicklung anzustehen. Seit Erscheinen der Programme lieferte Apple unzählige, teils auch maßgebliche Updates nach, ohne Anwender noch einmal zur Kasse zu bitten. Final Cut und Logic sind ebenfalls Bestandteil der Strategie, dass Apple mit hochpreisiger Hardware Geld verdienen möchte und stattdessen Software kostenlos oder zumindest sehr günstig zur Verfügung stellt.

Kommentare

DSkywalker16.07.18 11:49
Berichte über eine bevorstehende, ganz neue Version von Logic Pro X gibt es nicht – und auch bei Logic Pro X scheint keine Neuentwicklung anzustehen.

Da muss einmal Final Cut X stehen...
0
atlantide16.07.18 12:21
Die älteren Versionen der Programme sind nicht ohne Weiteres vergleichbar; Final Cut Pro 7 war ein 32-Bit-Programm, das große Abhängigkeiten zu den älteren QuickTime-Frameworks hatte. Man hat da einfach zu lange gewartet mit dem 64-Bit-Wechsel. Bei Logic war die 64-Bit-Kompatibilität quasi über Nacht gewährleistet, die Code-Basis muss also schon vorher modernisiert worden sein, oder grundsätzlich besser für den Wechsel geeignet.
0
Unwindprotect16.07.18 13:58
Mal wieder wird Quatsch über FCPX von euch berichtet. Die essentiellen anfangs fehlenden Funktionen wurden in mehreren kleinen Releases innerhalb von ein paar Monaten nachgeliefert - von wegen 2 Jahre. Der Großteil des damaligen Debakels war von gefrusteten längst vorher zu Adobe geswitchten Hatern und von Adobe selbst gepusht. FCPX ist ein tolles Programm und dieses ständige miesreden nervt.
-3
Alex.S
Alex.S16.07.18 14:02
Unwindprotect
Mal wieder wird Quatsch über FCPX von euch berichtet. Die essentiellen anfangs fehlenden Funktionen wurden in mehreren kleinen Releases innerhalb von ein paar Monaten nachgeliefert - von wegen 2 Jahre. Der Großteil des damaligen Debakels war von gefrusteten längst vorher zu Adobe geswitchten Hatern und von Adobe selbst gepusht. FCPX ist ein tolles Programm und dieses ständige miesreden nervt.
armen!
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
-3
PaulMuadDib16.07.18 14:26
Für mich als Hobbyist ist FCPX in Verbindung mit Motion einfach nur grandios. Und vor allem kein laufender Posten …
+8

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.