iPhone 5c | Themen | News | MacTechNews.de

Themenseite:
Alle Meldungen zum Update auf iOS 7.1

Themenseite iPhone 5c

Dienstag, 18. März 2014

Apple stellt iPhone 5c mit 8 GB Speicher vor

Bild zur News "Apple stellt iPhone 5c mit 8 GB Speicher vor"
Die Berichte haben sich bewahrheitet, ab sofort gibt es das iPhone 5c auch in der Variante mit 8 GB Speicherkapazität. Der Preis bleibt allerdings mehr als stolz: Kostet die Variante mit 16 GB 599 Euro, so veranschlagt Apple für 8 GB 549 Euro und somit gerade einmal 50 Euro weniger. Gestern wurde noch vermutet, dass Apple wohl einen Preis von 499,- Euro wählen würde, um unter die Marke von 500 Euro zu kommen.

Ob das iPhone 5c angesichts der neuen Variante an Attraktivität gewonnen hat, bleibt auf jeden Fall fraglich. Die Differenz zwischen günstigstem iPhone 5c und günstigstem iPhone 5s beträgt jetzt 150 Euro (aber bei halber Speicherkapazität), zwischen dem weiterhin verfügbaren iPhone 4s und dem 5c liegen ebenfalls 150 Euro.
0
0
0
52

Sonntag, 9. März 2014

Ist das Konzept des iPhone 5c ein Fehlschlag?

Bild zur News "Ist das Konzept des iPhone 5c ein Fehlschlag?"
Wie erwartet hatte Apple im vergangenen September nicht nur das iPhone 5s vorgestellt, also den Nachfolger des iPhone 5, sondern auch eine neue Baureihe. Mit dem günstigeren iPhone, bezeichnet als iPhone 5c, sollten weitere Kundenkreise erschlossen werden. Allerdings konnte man sich von Anfang an die Frage stellen, wie dies gelingen soll, wenn das iPhone 5c gerade einmal 100 Euro günstiger als ein iPhone 5s ist, sich damit weiterhin am oberen Ende der Preisspanne im Smartphone-Markt bewegt und zudem Hardware des des Vorjahres mitbringt. Zahlreiche Studien belegten, dass die überwiegende Mehrheit zum iPhone 5s griff - während Apples Top-Modell wie üblich wochenlang ausverkauft war, konnte man das iPhone 5c überall und zu jeder Zeit ohne Wartezeit erhalten.

Erst vor wenigen Tagen kam eine neue Studie auf, wonach sich das Verhältnis zwischen verkauften Exemplaren von iPhone 5s und iPhone 5c noch weiter verschlechterte. Von allen erfassten, aktiv genutzten iPhones entfielen auf das iPhone 5 32,65 Prozent, gefolgt vom iPhone 4S mit 23,94 Prozent. Nach weniger als einem halben Jahr auf dem Markt erzielt das iPhone 5s schon 19,31 Prozent. Das im Sommer 2010 präsentierte iPhone 4 liegt immer noch bei 16,43 Prozent, Tendenz allerdings deutlich fallend.

Bild von http://data.mactechnews.de/467055.jpg

Das iPhone 5c kommt hingegen gerade einmal auf 6,3% - dies mit nur geringen Wachstumsraten. Vergleicht man den steilen Anstieg des iPhone 5s mit der Kurve des iPhone 5c, so lässt sich daraus ableiten, dass auf fünf verkaufte iPhone 5s nur ein iPhone 5c entfällt. Den reinen Zahlen zufolge erschließt das iPhone 5c daher allenfalls in minimalem Maße neue Märkte - große Käuferschichten werden definitiv nicht angesprochen, wenn man einmal bedenkt, dass auch ein bestimmter Teil der Verkäufe zu Lasten des iPhone 5s geht. Zudem mehren sich die Berichte, wonach die Lager randvoll sind und Apple zu viel produzieren ließ.

Weiterlesen: Ist das iPhone 5c damit auf voller Linie gescheitert?
0
0
0
90

Montag, 3. März 2014

Apple wirbt auf Blog-Netzwerk Tumblr für iPhone 5c

Bild zur News "Apple wirbt auf Blog-Netzwerk Tumblr für iPhone 5c"
In einem ungewöhnlichen Schritt hat Apple einen neuen Blog namens "isee5c" auf dem Blog-Netzwerk Tumblr veröffentlicht, um Interesse für das iPhone 5c zu wecken. Der Mikro-Blog besteht momentan aus fünf kurzen Videos, die in den Farben des iPhone 5c gehalten sind. Mitglieder des Tumblr-Netzwerks können alle Video-Beiträge als Favoriten markieren oder in ihrem eigenen Blog mit anderen Nutzern teilen. In den Videos steht die Kombination von iPhone 5c und der offiziellen Schutzhülle im Vordergrund. Die dabei entstehenden Punkte erzählen in den kurzen Clips eine kleine Geschichte, an deren Ende sie sich jedes Mal auf ungewöhnliche Weise zur Rückseite des iPhone-5c-Schutzhülle ordnen.

Bild von http://data.mactechnews.de/466635.jpg

0
0
0
6

Montag, 11. November 2013

Besitzer des iPhone 5 scheuen Upgrade auf iPhone 5s/5c

Bild zur News "Besitzer des iPhone 5 scheuen Upgrade auf iPhone 5s/5c"
Schon nach dem ersten Verkaufs-Wochenende der neuen iPhone-Modelle meldete Apple einen neuen Rekord – 9 Millionen verkaufte Geräte. Nun haben die Marktforscher von Intelligence Research Partners untersucht, welche Smartphones die amerikanischen Käufer der aktuellen iPhone-Generation vorher nutzten. Nur 6% der Käufer von iPhone 5s/5c kamen vom direkten Vorgänger iPhone 5 – 94% besaßen also noch frühere iPhone-Modelle oder Geräte anderer Smartphone-Hersteller. Vor einem Jahr hatten 12% der Käufer des damals neuen iPhone 5 vorher ein iPhone 4S. Das ist damit zu erklären, dass die Veränderungen vom iPhone 5 zum vorigen iPhone 4S – insbesondere das größere 4-Zoll-Display – signifikanter waren als nun der Sprung vom iPhone 5 zu iPhone 5s/5c. Beim iPhone 5c beschränken sich die Unterschiede zum Modell von 2012 sogar größtenteils nur auf das verwendete Material – Plastik statt Metall.

Bild von http://data.mactechnews.de/461568.jpg

Deutlich ist die im Vergleich zum Vorjahr höhere Anzahl an Android-Usern, die auf die neuesten iPhone-Modelle umgestiegen sind. Demgegenüber steht eine geringere Zahl von Upgradern, die vorher Blackberry-Geräte oder herkömmliche Handys genutzt haben. Da das iPhone 5s nach wie vor mit Lieferproblemen zu kämpfen hat, kann eine höhere Verfügbarkeit des aktuellen Top-Modells durchaus noch mehr Nutzer des iPhone 5 zum Upgrade auf ein aktuelles iPhone-Modell bewegen.
0
0
0
59

Montag, 23. September 2013

Dreimal mehr iPhone 5s als iPhone 5c verkauft

Bild zur News "Dreimal mehr iPhone 5s als iPhone 5c verkauft"
Als Apple heute die Rekordzahl von mehr als 9 Millionen verkaufte iPhone 5s und iPhone 5c am ersten Wochenende bekannt gab, blieb die Frage offen, wie denn das Verhältnis zwischen den beiden konkurrierenden iPhone-Modellen aussieht. Einige sahen sich durch Apples Schweigen hierüber in dem Verdacht bestärkt, dass sich das iPhone 5c nicht besonders gut verkauft. Von Marktforschern gibt es nun erste Zahlen zu den Aktivierungen beider Modelle, die den Verdacht bestätigen. In Europa und den USA handelte es sich bei ungefähr 75 Prozent der neuen iPhones um das Highend-Modell iPhone 5s. In anderen Regionen sind die Werte noch stärker zugunsten des iPhone 5s ausgefallen. Besonders in Japan liegt der Anteil mit 83 Prozent sehr hoch. Momentan zumindest ist das iPhone 5c offensichtlich weniger gefragt, was auch am Einstiegpreis liegen könnte. Hierzulande liegt dieser für das bunte iOS-Smartphone bei 599 Euro, wobei für 699 Euro bereits das iPhone 5s erhältlich ist.

Bild von http://data.mactechnews.de/459182.png Bild von http://data.mactechnews.de/459184.png Bild von http://data.mactechnews.de/459186.png
0
0
0
48

Neue Umfrage: Wie zufrieden sind sie mit iOS 7?

Bild zur News "Neue Umfrage: Wie zufrieden sind sie mit iOS 7?"
Vor rund zwei Wochen hatte Apple neue iPhone-Modelle vorgestellt und dabei erstmals eine Aufteilung der Geräte als iPhone 5s und iPhone 5c vorgenommen. In der zugehörigen Umfrage hatten wir nach Ihrer Kaufabsicht für die kommenden Monate gefragt. 48,3 Prozent wollen in der kommenden Zeit kein Smartphone kaufen. Doch immerhin 35,3 Prozent der Leser geben auch an, sich in nächster Zeit ein iPhone 5s zu kaufen. Das iPhone 5c stößt hingegen auf wenig Interesse und konnte nur 2,4 Prozent von einem Kauf überzeugen. Das betagte iPhone 4S möchten sich sogar nur 2,1 Prozent zulegen. Darüber hinaus besteht auch Interesse an der Konkurrenz. Ein Android-Smartphone möchten 7,7 Prozent zulegen, 2,4 Prozent ein Windows-Smartphone und 1,7 Prozent ein anderes Smartphone.

 Bild von http://data.mactechnews.de/459171.jpg

In unserer neuen Umfrage möchten wir von Ihnen gerne wissen, wie zufrieden Sie mit dem neuen iOS 7 sind. Das von Apple vergangene Woche veröffentlichte System wurde im Design fast vollständig überarbeitet und bietet neben neuer Optik auch neue Funktionen wie ein Kontrollzentrum, AirDrop und erweitertes Multitasking. Das Interesse war entsprechend groß und so erwies sich der Download von iOS 7 in den Stunden nach der Veröffentlichung als Geduldspiel mit Download-Abbrüchen.
0
0
0
43

Mittwoch, 18. September 2013

Benchmarks zum iPhone 5s und iPhone 5c

Bild zur News "Benchmarks zum iPhone 5s und iPhone 5c"
Einige Medienvertreter konnten bereits im Vorfeld die neuen iPhones (Telekom: , Vodafone: , O2: ) genauer unter die Lupe nehmen. Hierbei hat AnandTech auch die Gelegenheit genutzt, zahlreiche Benchmarks zur Leistungsfähigkeit von Prozessor und Grafikkern durchzuführen. Im Geekbench sind zwischen dem A7-Prozessor des iPhone 5s (2.564) und dem A6-Prozessor des iPhone 5c (1.938) fast in allen Bereichen deutliche Leistungssteigerung von durchschnittlich 47 Prozent zugunsten des iPhone 5s zu erkennen. Nutzt man den neuen 64-Bit-Modus des A7-Prozessors, zeigen sich je nach Anwendung nochmals Leistungssteigerungen von durchschnittlich 69 Prozent, vor allem im Bereich Komprimierung und Verschlüsselung. Gut sehen auch die Werte im SunSpider-Benchmark aus. Hier landet das iPhone 5s auf dem Spitzenplatz mit 416 Millisekunden, während sich das iPhone 5c mit 726,8 Millisekunden knapp vor dem iPhone 5 platziert. Ähnlich sieht es auch in anderen Browser-Benchmarks aus.

Der Grafikkern des A7 zeigt sich ebenfalls von seiner starken Seite, während sich der Grafikkern des iPhone 5c hier erstaunlicherweise hinter dem iPhone 5 einreiht. Wenn es um Texturen geht, landet das iPhone 5s mit großem Abstand auf dem Spitzenplatz, muss sich bei der Berechnung von Polygonen aber im Mittelfeld einordnen. Im Alltag ist vom geringeren Polygondurchsatz aber nichts zu bemerken. Zu guter Letzt wurde auch die Akku-Laufzeit untersucht. In dieser Disziplin liegt das iPhone 5s bei Nutzung von LTE knapp vor dem iPhone 5c mit 8,57 Stunden statt 8,52 Stunden. Bei Verwendung von WiFi kann sich jedoch das iPhone 5c mit 9,7 Stunden deutlich vor dem iPhone 5s mit 8,97 Stunden platzieren. Bei der Gesprächszeit landen sowohl das iPhone 5s als auch das iPhone 5c mit 9,3 beziehungsweise 10,03 Stunden im Mittelfeld hinter der Android-Konkurrenz.
0
0
0
31

Dienstag, 17. September 2013

iPhone 5s ab Freitag 1:01 Uhr erhältlich

Bild zur News "iPhone 5s ab Freitag 1:01 Uhr erhältlich"
In einer Pressemitteilung hat Apple weitere Details zum Verkaufsstart des iPhone 5s am kommenden Freitag bekannt gegeben. Während man das iPhone 5c bereits jetzt vorbestellen kann, wird man das iPhone 5s im Apple Online Store erst in der Nacht ab 1:01 Uhr bestellen können. In den Apple Retail Stores ist das iPhone 5s ab 8 Uhr erhältlich. Erste Vorbestellungen des iPhone 5c werden ebenfalls ab Freitag bei den Kunden eintreffen. Unterdessen gibt es Leserberichte, dass bei der Telekom (Shop: ) einige Bestandskunden bereits ein iPhone 5s bestellen konnten. Eine Bestellung des iPhone 5s bei Vodafone (Shop: ) und O2 (Shop: ) ist offiziell erst ab Freitag möglich. Wie Anfragen inoffiziell gehandhabt werden, ist nicht bekannt.

Ohne Vertrag kostet das iPhone 5s zwischen 699 Euro (16 GB) und 899 Euro (64 GB). Als Gehäusefarben stehen nun das dunkle Spacegrau, das hellere Silber sowie Gold zur Auswahl. Zudem gibt es Schutzhüllen in Beige, Blau, Braun, Gelb, (RED) und Schwarz zum Preis von jeweils 39 Euro. Wie die Konditionen für das iPhone 5s bei den Mobilfunkanbietern aussehen, wird erst ab Freitag bekannt gegeben. Die Tarife des iPhone 5c sind dagegen bereits publik und wurden von uns in einer Übersicht zusammengefasst. Wahrscheinlich werden für das iPhone 5s hier noch einmal 100 Euro Geräteaufschlag zu zahlen sein.
0
0
0
22

Montag, 16. September 2013

Schemazeichnungen für iPhone 5c und iPhone 5s

Bild zur News "Schemazeichnungen für iPhone 5c und iPhone 5s"
In erster Linie für Hersteller von Schutzhüllen und anderem Hardware-Zubehör gedacht hat Apple im Entwicklerbereich die notwendigen Schemazeichnungen für das iPhone 5c und iPhone 5s veröffentlicht. Aus dem aktualisierten PDF-Dokument "Case Design Guidelines for Apple Devices" (Release 5) lassen sich alle Maße der Gehäuseelemente entnehmen, um vielseitiges Zubehör für die neuen Geräte zu entwickeln. Dabei könnten die Zeichnungen auch für einige Hobby-Bastler interessant sein, wenn es beispielsweise darum geht, eine spezielle Halterung zu entwerfen. Für solche Vorhaben gibt Apple in den Zeichnungen auch ein paar Hinweise. Kontakt von Metall mit Gehäuserand und Fingerabdruck-Sensor des iPhone 5s soll vermieden werden, während dies beim iPhone 5c wiederum kein Problem darstellt. Auch die Bereiche, die für eine ungestörte Verwendung von Kamera, Licht, Mikrofon, Lautsprecher und Sensoren frei bleiben sollten, sind von Apple in den Schemazeichnungen aufgeführt.
0
0
0
3

Freitag, 13. September 2013

Vorbestellung des iPhone 5c bei der Telekom online

Bild zur News "Vorbestellung des iPhone 5c bei der Telekom online"
Früher als Apples Online Store haben Kunden ab sofort bei der Telekom die Möglichkeit ein iPhone 5c vorzubestellen (Shop: ). Die Lieferung erfolgt laut Telekom ab dem 20. September. Die Anzahlung beziehungsweise der Gerätepreis schwankt je nach gewähltem Tarif zwischen mehreren Hundert Euro und einem Euro. Nachfolgend die Tarife im Detail:

iPhone 5c 16 GB
  • Complete Comfort XS (0,1 GB Daten), einmalig 479,95 Euro, monatlich 19,95 Euro
  • Complete Comfort S (0,5 GB Daten), einmalig 329,95 Euro, monatlich 34,95 Euro
  • Complete Comfort M (0,75 GB Daten), einmalig 229,95 Euro, monatlich 49,95 Euro
  • Complete Comfort L (1 GB Daten), einmalig 29,95 Euro, monatlich 69,95 Euro
  • Complete Comfort XL (2 GB Daten), einmalig 1 Euro, monatlich 79,95 Euro
  • Complete Comfort XXL (5 GB Daten), einmalig 1 Euro, monatlich 99,95 Euro

iPhone 5c 32 GB
  • Complete Comfort XS (0,1 GB Daten), einmalig 579,95 Euro, monatlich 19,95 Euro
  • Complete Comfort S (0,5 GB Daten), einmalig 429,95 Euro, monatlich 34,95 Euro
  • Complete Comfort M (0,75 GB Daten), einmalig 329,95 Euro, monatlich 49,95 Euro
  • Complete Comfort L (1 GB Daten), einmalig 129,95 Euro, monatlich 69,95 Euro
  • Complete Comfort XL (2 GB Daten), einmalig 79,95 Euro, monatlich 79,95 Euro
  • Complete Comfort XXL (5 GB Daten), einmalig 29,95 Euro, monatlich 99,95 Euro

Hinweis:
Eine Bestellung des iPhone 5s ist der Telekom zufolge erst ab dem 20. September möglich.
0
0
0
69

Vorbestellung des iPhone 5c: Apple Online Store nicht erreichbar

Bild zur News "Vorbestellung des iPhone 5c: Apple Online Store nicht erreichbar"
Offenbar als Vorbereitung für den heute beginnenden Vorverkauf des iPhone 5c hat Apple den Online Store vom Netz genommen (Store: ). Stattdessen erscheint nun beim Aufruf der bekannte Hinweis, dass man in Kürze wieder zurück sein wird und momentan den Store aktualisiert. Wie lange der Apple Online Store nicht erreichbar sein wird, ist bislang unklar. Wie die Deutsche Telekom (Shop: ) auf Anfrage erklärt hatte, wird man als Mobilfunknetzbetreiber gegen 9 Uhr Vorbestellungen für das iPhone 5c auf der Webseite entgegen nehmen. Kunden können außerdem in eine der Filialen oder bei Partnern eine Vorbestellung aufgeben.

Vergangenen Dienstag hatte Apple auf einer Presseveranstaltung das iPhone 5c als Ersatz für das iPhone 5 vorgestellt, während es sich beim iPhone 5s um das neue Highend-Modell bildet. Erstmals führt Apple damit beim iPhone zwei Modelllinien. Das iPhone 5c ist im Wesentlichen mit der Technik des iPhone 5 ausgestattet und verfügt über einen größeren Akku für eine längere Laufzeit. Als Besonderheit ist das iPhone 5c ist verschiedenen Farben erhältlich. Das Kunststoffgehäuse kann zudem mit einer optionalen Schutzhülle kombiniert werden, mit der es noch bunter wird.

Aktualisierung:
Der Apple Online Store ist wieder erreichbar und erlaubt nun auch die Vorbestellung des iPhone 5c.
0
0
0
13

Donnerstag, 12. September 2013

Apple steigert Akkukapazität bei neuen iPhones um 5 bis 9 Prozent

Bild zur News "Apple steigert Akkukapazität bei neuen iPhones um 5 bis 9 Prozent"
Apple selbst hatte bereits bei der Vorstellung des iPhone 5s und iPhone 5c erklärt, die Akku-Kapazität vergrößert zu haben. Beide neuen iPhone-Modelle bieten so beispielsweise zwei Stunden mehr Gesprächszeit über das 3G/UMTS-Mobilfunknetz. Die Bereitschaftszeit liegt nun bei bis zu 250 Stunden statt der zuvor 225 Stunden. Wie groß der Anteil des größeren Akkus an den gestiegenen Zeiten ist, geht nun aus den zugehörigen FCC-Dokumenten hervor. Dem iPhone 5s stehen 9 Prozent mehr Akkukapazität zur Verfügung, womit es 25 Prozent mehr Gesprächszeit erreicht. Im Fall des iPhone 5c sind es rund 5 Prozent, für ebenfalls 25 Prozent mehr Gesprächszeit.

Bild von http://data.mactechnews.de/458725.jpg
0
0
0
64

Vorbestellung des iPhone 5c bei der Telekom ab Freitag 9 Uhr

Bild zur News "Vorbestellung des iPhone 5c bei der Telekom ab Freitag 9 Uhr"
In den USA hatten bereits Verizon und Sprint Details zur Vorbestellung des iPhone 5c bekannt gegeben. Ab Freitag Mitternacht können US-Kunden an der Westküste das bunte iPhone bei den beiden Mobilfunkanbietern vorbestellen.

MacTechNews.de gegenüber hat die Deutsche Telekom erklärt, dass das iPhone 5c am Freitag ab 9 Uhr vorbestellt werden kann, sowohl über die Webseite als auch in den Geschäften.

Wie die Situation bei Apple aussieht, konnte uns bislang niemand sagen. Sowohl Mitternacht als 8 Uhr zählen zu den möglichen Startzeiten der Vorbestellungsphase im Apple Store, so ein Mitarbeiter auf Anfrage. Mit der Auslieferung von iPhone 5c und iPhone 5s beginnt Apple zum offiziellen Verkaufsstart am 20. September. Teilweise liefert Apple einige Geräte aber auch schon ein oder zwei Tage früher aus.
0
0
0
50

Mittwoch, 11. September 2013

iPhones unterstützen 4G/LTE-Netz der Telekom, Vodafone und bald O2

Bild zur News "iPhones unterstützen 4G/LTE-Netz der Telekom, Vodafone und bald O2"
Mit der Vorstellung des iPhone 5s und iPhone 5c hat Apple die Unterstützung von 4G/LTE-Mobilfunknetzen deutlich ausgebaut. Wie der Apple-Webseite zu entnehmen ist, unterstützen die neuen iPhone-Modelle sowohl das schnelle Mobilfunknetz der Telekom (Shop: ) als auch das schnelle Mobilfunknetz von Vodafone (Shop: ). Dagegen wird O2 (Shop: ) von Apple noch nicht erwähnt. Gegenüber Teltarif erklärte O2, dass man 4G/LTE gemeinsam mit Apple auf dem iPhone 5s und iPhone 5c anbieten will. Ob das schnelle Mobilfunknetz aber gleich am 20. September den O2-Kunden mit neuem iPhone zur Verfügung steht, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise reicht Apple hier eine Software-Aktualisierung nach, die dann das 4G/LTE-Netz von O2 freischaltet. Bis dahin müssen sich O2 Kunden auch bei den neuen iPhones mit 3G/UMTS-Geschwindigkeit begnügen.

Wie schon die Telekom bietet übrigens auch Vodafone einen Vormerk-Service für die neuen iPhones an. Hierbei handelt es sich nicht um eine Kaufverpflichtung, sondern um eine Bevorzugung bei Bestellungen ab dem 20. September.
0
0
0
29

Video: Jonathan Ive und Craig Federighi über das iPhone 5C

Bild zur News "Video: Jonathan Ive und Craig Federighi über das iPhone 5C"
Bereits auf der gestrigen Presseveranstaltung hatte Apple auch ein Video gezeigt, in dem Apples Chef-Design Jonathan Ive und Software-Chef Craig Federighi ausführlich über das Design und die Produktion des iPhone 5C (Store: , Telekom: ) sprechen. Apple zufolge soll ist das iPhone 5C trotz des Kunststoffgehäuses ein hochwertiges Smartphone, dessen Produktion ähnlich aufwendig wie beim iPhone 5S ist. Zudem bietet es eine erweiterte Unterstützung für LTE-Mobilfunknetze, wobei Apple für regionale Besonderheiten insgesamt fünf verschiedene Modelle anbietet. Ab Freitag kann das iPhone 5C vorbestellt werden. Die Auslieferung des iPhone 5C beginnt wie beim Highend-Modell am 20. September.

0
0
0
48

Dienstag, 10. September 2013

Apple bietet Docks für iPhone 5S und iPhone 5C

Bild zur News "Apple bietet Docks für iPhone 5S und iPhone 5C"
Neben den großen Ankündigungen des heutigen Tages gab es auch einige Vorstellungen, die es nicht in die Keynote schafften. So bietet Apple für die auf dem heutigen Event angekündigten iPhones auch wieder Docks an. Das Dock fürs iPhone 5S funktioniert auch mit dem iPhone 5, das im letzten Jahr vorgestellt wurde.
Über den an der Rückseite angebrachten Line-Out-Ausgang kann das Telefon gleichzeitig geladen werden, während es Musik abspielt und diese über den Klinke-Ausgang ausgibt.
0
0
0
22

iPhone 5C wird das iPhone 5 ersetzen

Bild zur News "iPhone 5C wird das iPhone 5 ersetzen"
Bisher war die Einführung einer neuen iPhone-Generation mit einem Preisnachlass der Vorgängergeneration verbunden. Diesmal wird Apple die Vorgängerversion, das iPhone 5, gar nicht mehr anbieten. Ersetzt wird es durch das iPhone 5C (Store: , Telekom: ), das über ähnliche Spezifikationen wie das iPhone 5 verfügt: einen A6-Prozessor, ein 4''-Retina-Display, allerdings leicht verbesserter Batterielaufzeit und FaceTime-Kamera. Laut Phil Schiller unterstützt es mehr LTE-Bänder als jedes andere Smartphone auf der Welt.

Größter Unterschied zum iPhone 5 wird wie erwartet Aussehen und Material der Hülle sein. Die Rückseite des 5C wird aus Kunststoff bestehen und in fünf verschiedenen Farben zur Verfügung stehen: Weiß, Gelb, Grün, Blau und Rot. Diese Farben korrespondieren mit der neuen Farbigkeit von iOS 7, welches standardmäßig auf dem iPhone 5C installiert sein wird. Ab dem 13. September kann das iPhone 5C vorbestellt werden. Ab 20. September wird es ausgeliefert, auch in Deutschland. Das billigere iPhone wird mit 16GB Speicher ohne Vertrag 599 Euro kosten, mit 32GB Speicher 699 Euro - das sind jeweils hundert Euro weniger als die entsprechenden Modelle des iPhone 5S ohne Vertrag. iPhone 5C-Hüllen in 6 verschiedenen Farben - den 5C-Farben zuzüglich Schwarz - werden je 29 Euro kosten.

Das iPhone 4S wird weiterhin in seiner 8GB-Variante im Angebot bleiben.

 Bild von http://data.mactechnews.de/458626.jpg Bild von http://data.mactechnews.de/458628.jpg
 Bild von http://data.mactechnews.de/458630.jpg
0
0
0
76

Keynote, Pages, Numbers, iPhoto und iMovie auf neuen iOS-Geräten kostenfrei enthalten

Bild zur News "Keynote, Pages, Numbers, iPhoto und iMovie auf neuen iOS-Geräten kostenfrei enthalten"
Die iWork-Apps sind laut Apple die bestverkauften mobilen Produktivitätsanwendungen. Doch iMovie und iPhoto sind erfolgreiche Apps. Apple hat sich nun dazu entschlossen, diese erfolgreichen Apps bei neuen iOS-Geräten kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Über eine spezielle Seite im App Store können die Apps bei der Einrichtung eines neuen Gerätes kostenfrei installiert werden. Hierzu zählen Keynote, Pages, Numbers, iPhoto und iMovie. Da Apple nur bei neuen Geräten die Apps kostenfrei zur Verfügung stellt, werden bestehende Besitzer eines iOS-Gerätes die Apps voraussichtlich weiterhin nur kostenpflichtig installieren können.
0
0
0
19
Apple-Treff Hamburg (0)
03.05.14 18:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
14.05.14 19:00 Uhr
Xojo-Treff Hamburg (0)
21.05.14 19:00 Uhr
Der IPv6-Kongress, Frankfurt (0)
22.05.14 - 23.05.14, ganztägig
KALYPSO DevDays in Frankfurt/Main (0)
26.05.14 - 27.05.14, ganztägig
AppleTalk Nürnberg (0)
04.06.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
11.06.14 19:00 Uhr

Welches Office-Paket nutzen Sie regelmäßig?

  • Apple iWork47,6%
  • Microsoft Office (Abonnement)3,4%
  • Microsoft Office (Lizenz)30,6%
  • LibreOffice7,9%
  • Google Docs0,7%
  • etwas anderes4,6%
  • keines5,1%
844 Stimmen17.04.14 - 24.04.14
3950