Vorstellung iPhone 5s & iPhone 5c | Themen | News | MacTechNews.de

Themenseite:
Alle Meldungen zum Update auf iOS 7.1

Themenseite Vorstellung iPhone 5s & iPhone 5c

Montag, 23. September 2013

Dreimal mehr iPhone 5s als iPhone 5c verkauft

Bild zur News "Dreimal mehr iPhone 5s als iPhone 5c verkauft"
Als Apple heute die Rekordzahl von mehr als 9 Millionen verkaufte iPhone 5s und iPhone 5c am ersten Wochenende bekannt gab, blieb die Frage offen, wie denn das Verhältnis zwischen den beiden konkurrierenden iPhone-Modellen aussieht. Einige sahen sich durch Apples Schweigen hierüber in dem Verdacht bestärkt, dass sich das iPhone 5c nicht besonders gut verkauft. Von Marktforschern gibt es nun erste Zahlen zu den Aktivierungen beider Modelle, die den Verdacht bestätigen. In Europa und den USA handelte es sich bei ungefähr 75 Prozent der neuen iPhones um das Highend-Modell iPhone 5s. In anderen Regionen sind die Werte noch stärker zugunsten des iPhone 5s ausgefallen. Besonders in Japan liegt der Anteil mit 83 Prozent sehr hoch. Momentan zumindest ist das iPhone 5c offensichtlich weniger gefragt, was auch am Einstiegpreis liegen könnte. Hierzulande liegt dieser für das bunte iOS-Smartphone bei 599 Euro, wobei für 699 Euro bereits das iPhone 5s erhältlich ist.

Bild von http://data.mactechnews.de/459182.png Bild von http://data.mactechnews.de/459184.png Bild von http://data.mactechnews.de/459186.png
0
0
0
48

Neue Umfrage: Wie zufrieden sind sie mit iOS 7?

Bild zur News "Neue Umfrage: Wie zufrieden sind sie mit iOS 7?"
Vor rund zwei Wochen hatte Apple neue iPhone-Modelle vorgestellt und dabei erstmals eine Aufteilung der Geräte als iPhone 5s und iPhone 5c vorgenommen. In der zugehörigen Umfrage hatten wir nach Ihrer Kaufabsicht für die kommenden Monate gefragt. 48,3 Prozent wollen in der kommenden Zeit kein Smartphone kaufen. Doch immerhin 35,3 Prozent der Leser geben auch an, sich in nächster Zeit ein iPhone 5s zu kaufen. Das iPhone 5c stößt hingegen auf wenig Interesse und konnte nur 2,4 Prozent von einem Kauf überzeugen. Das betagte iPhone 4S möchten sich sogar nur 2,1 Prozent zulegen. Darüber hinaus besteht auch Interesse an der Konkurrenz. Ein Android-Smartphone möchten 7,7 Prozent zulegen, 2,4 Prozent ein Windows-Smartphone und 1,7 Prozent ein anderes Smartphone.

 Bild von http://data.mactechnews.de/459171.jpg

In unserer neuen Umfrage möchten wir von Ihnen gerne wissen, wie zufrieden Sie mit dem neuen iOS 7 sind. Das von Apple vergangene Woche veröffentlichte System wurde im Design fast vollständig überarbeitet und bietet neben neuer Optik auch neue Funktionen wie ein Kontrollzentrum, AirDrop und erweitertes Multitasking. Das Interesse war entsprechend groß und so erwies sich der Download von iOS 7 in den Stunden nach der Veröffentlichung als Geduldspiel mit Download-Abbrüchen.
0
0
0
43

Freitag, 20. September 2013

Fotos: iPhone 5s in seine Einzelteile zerlegt

Bild zur News "Fotos: iPhone 5s in seine Einzelteile zerlegt"
Kaum im Verkauf hat sich iFixit zusammen mit Chipworks und MacFixit Australia der Zerlegung und Analyse des iPhone 5s (Telekom: , Vodafone: , O2: ) gewidmet. Wie auf den veröffentlichten Fotos zu erkennen ist, erfolgt das Öffnen des Gehäuses in ähnlicher Weise wie beim iPhone 5; nach Lösen von zwei Schrauben mit einem Saugnapf am Display. Anschließend gilt es zunächst die Display-Verbindung zu trennen, bevor dann der Blick auf das Innenleben frei wird. Zu sehen sind der etwas größer gewordene Akku mit nun 1560 mAh Kapazität und das Logic-Board mit dem neuen A7-Prozessor. Unten befindet sich schließlich noch den vollständigen Startknopf mit Fingerabdrucksensor. Die iSight-Kamera stammt der Seriennummer zufolge von Sony, für den 16 GB großen Flash-Speicher greift Apple auf Hynix zurück. Die Kommunikation wird mithilfe eines WiFi-Moduls von Murata und eines LTE-Chipsatzes von Qualcomm realisiert. Insgesamt ähnelt der Aufbau dem iPhone 5 mit kleineren Änderungen in der Form der Komponenten. Die Reparaturmöglichkeiten bewertet iFixit mit 6 von 10 Punkten.

Bild von http://data.mactechnews.de/458962.jpeg Bild von http://data.mactechnews.de/458964.jpeg
Bild von http://data.mactechnews.de/458966.jpeg Bild von http://data.mactechnews.de/458968.jpeg
0
0
0
3

Mittwoch, 18. September 2013

Benchmarks zum iPhone 5s und iPhone 5c

Bild zur News "Benchmarks zum iPhone 5s und iPhone 5c"
Einige Medienvertreter konnten bereits im Vorfeld die neuen iPhones (Telekom: , Vodafone: , O2: ) genauer unter die Lupe nehmen. Hierbei hat AnandTech auch die Gelegenheit genutzt, zahlreiche Benchmarks zur Leistungsfähigkeit von Prozessor und Grafikkern durchzuführen. Im Geekbench sind zwischen dem A7-Prozessor des iPhone 5s (2.564) und dem A6-Prozessor des iPhone 5c (1.938) fast in allen Bereichen deutliche Leistungssteigerung von durchschnittlich 47 Prozent zugunsten des iPhone 5s zu erkennen. Nutzt man den neuen 64-Bit-Modus des A7-Prozessors, zeigen sich je nach Anwendung nochmals Leistungssteigerungen von durchschnittlich 69 Prozent, vor allem im Bereich Komprimierung und Verschlüsselung. Gut sehen auch die Werte im SunSpider-Benchmark aus. Hier landet das iPhone 5s auf dem Spitzenplatz mit 416 Millisekunden, während sich das iPhone 5c mit 726,8 Millisekunden knapp vor dem iPhone 5 platziert. Ähnlich sieht es auch in anderen Browser-Benchmarks aus.

Der Grafikkern des A7 zeigt sich ebenfalls von seiner starken Seite, während sich der Grafikkern des iPhone 5c hier erstaunlicherweise hinter dem iPhone 5 einreiht. Wenn es um Texturen geht, landet das iPhone 5s mit großem Abstand auf dem Spitzenplatz, muss sich bei der Berechnung von Polygonen aber im Mittelfeld einordnen. Im Alltag ist vom geringeren Polygondurchsatz aber nichts zu bemerken. Zu guter Letzt wurde auch die Akku-Laufzeit untersucht. In dieser Disziplin liegt das iPhone 5s bei Nutzung von LTE knapp vor dem iPhone 5c mit 8,57 Stunden statt 8,52 Stunden. Bei Verwendung von WiFi kann sich jedoch das iPhone 5c mit 9,7 Stunden deutlich vor dem iPhone 5s mit 8,97 Stunden platzieren. Bei der Gesprächszeit landen sowohl das iPhone 5s als auch das iPhone 5c mit 9,3 beziehungsweise 10,03 Stunden im Mittelfeld hinter der Android-Konkurrenz.
0
0
0
31

Dienstag, 17. September 2013

iPhone 5s ab Freitag 1:01 Uhr erhältlich

Bild zur News "iPhone 5s ab Freitag 1:01 Uhr erhältlich"
In einer Pressemitteilung hat Apple weitere Details zum Verkaufsstart des iPhone 5s am kommenden Freitag bekannt gegeben. Während man das iPhone 5c bereits jetzt vorbestellen kann, wird man das iPhone 5s im Apple Online Store erst in der Nacht ab 1:01 Uhr bestellen können. In den Apple Retail Stores ist das iPhone 5s ab 8 Uhr erhältlich. Erste Vorbestellungen des iPhone 5c werden ebenfalls ab Freitag bei den Kunden eintreffen. Unterdessen gibt es Leserberichte, dass bei der Telekom (Shop: ) einige Bestandskunden bereits ein iPhone 5s bestellen konnten. Eine Bestellung des iPhone 5s bei Vodafone (Shop: ) und O2 (Shop: ) ist offiziell erst ab Freitag möglich. Wie Anfragen inoffiziell gehandhabt werden, ist nicht bekannt.

Ohne Vertrag kostet das iPhone 5s zwischen 699 Euro (16 GB) und 899 Euro (64 GB). Als Gehäusefarben stehen nun das dunkle Spacegrau, das hellere Silber sowie Gold zur Auswahl. Zudem gibt es Schutzhüllen in Beige, Blau, Braun, Gelb, (RED) und Schwarz zum Preis von jeweils 39 Euro. Wie die Konditionen für das iPhone 5s bei den Mobilfunkanbietern aussehen, wird erst ab Freitag bekannt gegeben. Die Tarife des iPhone 5c sind dagegen bereits publik und wurden von uns in einer Übersicht zusammengefasst. Wahrscheinlich werden für das iPhone 5s hier noch einmal 100 Euro Geräteaufschlag zu zahlen sein.
0
0
0
22

Montag, 16. September 2013

Schemazeichnungen für iPhone 5c und iPhone 5s

Bild zur News "Schemazeichnungen für iPhone 5c und iPhone 5s"
In erster Linie für Hersteller von Schutzhüllen und anderem Hardware-Zubehör gedacht hat Apple im Entwicklerbereich die notwendigen Schemazeichnungen für das iPhone 5c und iPhone 5s veröffentlicht. Aus dem aktualisierten PDF-Dokument "Case Design Guidelines for Apple Devices" (Release 5) lassen sich alle Maße der Gehäuseelemente entnehmen, um vielseitiges Zubehör für die neuen Geräte zu entwickeln. Dabei könnten die Zeichnungen auch für einige Hobby-Bastler interessant sein, wenn es beispielsweise darum geht, eine spezielle Halterung zu entwerfen. Für solche Vorhaben gibt Apple in den Zeichnungen auch ein paar Hinweise. Kontakt von Metall mit Gehäuserand und Fingerabdruck-Sensor des iPhone 5s soll vermieden werden, während dies beim iPhone 5c wiederum kein Problem darstellt. Auch die Bereiche, die für eine ungestörte Verwendung von Kamera, Licht, Mikrofon, Lautsprecher und Sensoren frei bleiben sollten, sind von Apple in den Schemazeichnungen aufgeführt.
0
0
0
3

Freitag, 13. September 2013

Vorbestellung des iPhone 5c bei der Telekom online

Bild zur News "Vorbestellung des iPhone 5c bei der Telekom online"
Früher als Apples Online Store haben Kunden ab sofort bei der Telekom die Möglichkeit ein iPhone 5c vorzubestellen (Shop: ). Die Lieferung erfolgt laut Telekom ab dem 20. September. Die Anzahlung beziehungsweise der Gerätepreis schwankt je nach gewähltem Tarif zwischen mehreren Hundert Euro und einem Euro. Nachfolgend die Tarife im Detail:

iPhone 5c 16 GB
  • Complete Comfort XS (0,1 GB Daten), einmalig 479,95 Euro, monatlich 19,95 Euro
  • Complete Comfort S (0,5 GB Daten), einmalig 329,95 Euro, monatlich 34,95 Euro
  • Complete Comfort M (0,75 GB Daten), einmalig 229,95 Euro, monatlich 49,95 Euro
  • Complete Comfort L (1 GB Daten), einmalig 29,95 Euro, monatlich 69,95 Euro
  • Complete Comfort XL (2 GB Daten), einmalig 1 Euro, monatlich 79,95 Euro
  • Complete Comfort XXL (5 GB Daten), einmalig 1 Euro, monatlich 99,95 Euro

iPhone 5c 32 GB
  • Complete Comfort XS (0,1 GB Daten), einmalig 579,95 Euro, monatlich 19,95 Euro
  • Complete Comfort S (0,5 GB Daten), einmalig 429,95 Euro, monatlich 34,95 Euro
  • Complete Comfort M (0,75 GB Daten), einmalig 329,95 Euro, monatlich 49,95 Euro
  • Complete Comfort L (1 GB Daten), einmalig 129,95 Euro, monatlich 69,95 Euro
  • Complete Comfort XL (2 GB Daten), einmalig 79,95 Euro, monatlich 79,95 Euro
  • Complete Comfort XXL (5 GB Daten), einmalig 29,95 Euro, monatlich 99,95 Euro

Hinweis:
Eine Bestellung des iPhone 5s ist der Telekom zufolge erst ab dem 20. September möglich.
0
0
0
69

Vorbestellung des iPhone 5c: Apple Online Store nicht erreichbar

Bild zur News "Vorbestellung des iPhone 5c: Apple Online Store nicht erreichbar"
Offenbar als Vorbereitung für den heute beginnenden Vorverkauf des iPhone 5c hat Apple den Online Store vom Netz genommen (Store: ). Stattdessen erscheint nun beim Aufruf der bekannte Hinweis, dass man in Kürze wieder zurück sein wird und momentan den Store aktualisiert. Wie lange der Apple Online Store nicht erreichbar sein wird, ist bislang unklar. Wie die Deutsche Telekom (Shop: ) auf Anfrage erklärt hatte, wird man als Mobilfunknetzbetreiber gegen 9 Uhr Vorbestellungen für das iPhone 5c auf der Webseite entgegen nehmen. Kunden können außerdem in eine der Filialen oder bei Partnern eine Vorbestellung aufgeben.

Vergangenen Dienstag hatte Apple auf einer Presseveranstaltung das iPhone 5c als Ersatz für das iPhone 5 vorgestellt, während es sich beim iPhone 5s um das neue Highend-Modell bildet. Erstmals führt Apple damit beim iPhone zwei Modelllinien. Das iPhone 5c ist im Wesentlichen mit der Technik des iPhone 5 ausgestattet und verfügt über einen größeren Akku für eine längere Laufzeit. Als Besonderheit ist das iPhone 5c ist verschiedenen Farben erhältlich. Das Kunststoffgehäuse kann zudem mit einer optionalen Schutzhülle kombiniert werden, mit der es noch bunter wird.

Aktualisierung:
Der Apple Online Store ist wieder erreichbar und erlaubt nun auch die Vorbestellung des iPhone 5c.
0
0
0
13

Donnerstag, 12. September 2013

Apple steigert Akkukapazität bei neuen iPhones um 5 bis 9 Prozent

Bild zur News "Apple steigert Akkukapazität bei neuen iPhones um 5 bis 9 Prozent"
Apple selbst hatte bereits bei der Vorstellung des iPhone 5s und iPhone 5c erklärt, die Akku-Kapazität vergrößert zu haben. Beide neuen iPhone-Modelle bieten so beispielsweise zwei Stunden mehr Gesprächszeit über das 3G/UMTS-Mobilfunknetz. Die Bereitschaftszeit liegt nun bei bis zu 250 Stunden statt der zuvor 225 Stunden. Wie groß der Anteil des größeren Akkus an den gestiegenen Zeiten ist, geht nun aus den zugehörigen FCC-Dokumenten hervor. Dem iPhone 5s stehen 9 Prozent mehr Akkukapazität zur Verfügung, womit es 25 Prozent mehr Gesprächszeit erreicht. Im Fall des iPhone 5c sind es rund 5 Prozent, für ebenfalls 25 Prozent mehr Gesprächszeit.

Bild von http://data.mactechnews.de/458725.jpg
0
0
0
64

Vorbestellung des iPhone 5c bei der Telekom ab Freitag 9 Uhr

Bild zur News "Vorbestellung des iPhone 5c bei der Telekom ab Freitag 9 Uhr"
In den USA hatten bereits Verizon und Sprint Details zur Vorbestellung des iPhone 5c bekannt gegeben. Ab Freitag Mitternacht können US-Kunden an der Westküste das bunte iPhone bei den beiden Mobilfunkanbietern vorbestellen.

MacTechNews.de gegenüber hat die Deutsche Telekom erklärt, dass das iPhone 5c am Freitag ab 9 Uhr vorbestellt werden kann, sowohl über die Webseite als auch in den Geschäften.

Wie die Situation bei Apple aussieht, konnte uns bislang niemand sagen. Sowohl Mitternacht als 8 Uhr zählen zu den möglichen Startzeiten der Vorbestellungsphase im Apple Store, so ein Mitarbeiter auf Anfrage. Mit der Auslieferung von iPhone 5c und iPhone 5s beginnt Apple zum offiziellen Verkaufsstart am 20. September. Teilweise liefert Apple einige Geräte aber auch schon ein oder zwei Tage früher aus.
0
0
0
50

Leistungssteigerung von 88% beim iPhone 5s gemessen

Bild zur News "Leistungssteigerung von 88% beim iPhone 5s gemessen"
In ersten 3D-Benchmarks liegt das iPhone 5s (Store: , Telekom: ) im Vergleich mit dem iPhone 5 deutlich vorn. Im GFXBench 2.5 Egypt HD Offscreen-Benchmark kann das iPhone 5s 59 Bilder pro Sekunde berechnen, während es beim iPhone 5 nur 29,8 Bilder pro Sekunde sind. Der Leistungssteigerung bei der 3D-Grafik ist allerdings nicht mehr ganz so hoch, wenn auf Full-HD-Qualität verzichtet wird. Im GFXBench 2.5 Egypt HD Onscreen-Benchmark fällt die Leistung des iPhone 5s auf 53 Bilder pro Sekunde, während sich das iPhone 5 auf 41,4 Bilder pro Sekunde steigern kann. So liegt hier der Vorsprung der neuen GPU bei nur noch 29 Prozent statt der 88 Prozent im ersten Benchmark. Zu Rechenleistung der nun 64-bit-fähigen CPU des A7-Prozessors sind bislang noch keine Benchmark-Ergebnisse erschienen.
 Bild von http://data.mactechnews.de/458693.jpg
0
0
0
77

Dienstag, 10. September 2013

Apple-Video beschreibt Fingerabdrucksensor Touch ID im iPhone 5S

Bild zur News "Apple-Video beschreibt Fingerabdrucksensor Touch ID im iPhone 5S"
Kurz nach Ende der Vorstellung der nächsten iPhone-Generation veröffentlichte Apple ein Video, in dem Jonathan Ive und Dan Riccio Funktionalität, Sinn und Sicherheit des Fingerabdrucksensors im Home-Button und der Software Touch ID beschreiben. Der Sensor ist unter einer Saphir-Glas-Linse angebracht, die von einem Stahlring umzogen wird, der als Fingerdetektor fungiert. Touch ID erlaubt es, mehrere Fingerabdrücke zu speichern und in jeder Orientierung auszulesen, sodass man den Home-Button in jedem Winkel berühren kann. Mit jeder Berührung wird der Fingerabdruck präziser ausgelesen und speichert insbesondere individuelle Details, um ihn sicher identifizieren zu können. Mit dem Sensor kann das iPhone entriegelt werden, iTunes-Käufe getätigt werden und generell Passwörter durch Berührungsidentifikation ersetzt werden. Die Daten des Fingerabdrucksensors werden direkt im A7-Prozessor des iPhone 5S gespeichert. Apple legt Wert darauf, dass es nur lokal von der Touch ID-Software ausgelesen werden kann, es also niemals in der iCloud abgelegt wird oder auf eine andere Weise die Apple-Server erreicht.
0
0
0
62

Aufzeichnung der Keynote verfügbar

Bild zur News "Aufzeichnung der Keynote verfügbar"
Bereits sehr kurz nach Ende der Keynote zur Vorstellung des iPhone 5S und 5C stellt Apple den Stream online. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass die Qualität des Streams erst einige Tage nach Verfügbarkeit gut wird, vorher sind anscheinend auch Apples Server kaum in der Lage, den Ansturm zu bewältigen.
In den nächsten Tagen wird auch die herunterladbare Datei bei den Podcasts in "Apple Keynotes" verfügbar sein, dieses dann auch in hoher Auflösung.
0
0
0
10

Bewertungen der heutigen Vorstellungen

Bild zur News "Bewertungen der heutigen Vorstellungen"
Nachdem die Gerüchteküche viele Neuerungen des heutigen Abends vorweggenommen hatte war es spannend, ob Apple dennoch ein paar Überraschungen präsentieren konnte.

Beim iPhone 5C erwartete den Interessenten nur eine Überraschung - der Preis. Ohne Vertrag kostet das iPhone 5C nur 100 Euro weniger als das ebenfalls neu vorgestellte iPhone 5S und bietet dazu nur die Technik des iPhone 5. Kunden werden sicher mit dem iPhone 5S besser bedient sein, außer die Gehäusefarbe spielt eine übergeordnete Rolle. Ansonsten entspricht das iPhone 5C von der Technik her dem vor einem Jahr vorgestellten iPhone 5 fast bis ins Detail. Angesichts dieser Preisgestaltung könnte die Eroberung neuer Käuferschichten eine sportliche Herausforderung darstellen.

Weiterlesen…
0
0
0
132

iOS 7 Golden Master an Entwickler ausgegeben, Anleitung für die Umstellung auf 64-Bit für iOS-Apps

Bild zur News "iOS 7 Golden Master an Entwickler ausgegeben, Anleitung für die Umstellung auf 64-Bit für iOS-Apps"
Apple hat soeben für alle registrierten iOS-Entwickler die Golden Master-Version von iOS 7 zum Download bereitgestellt. Diese gibt es bisher nur als Download von der Apple Developer Connection und noch nicht über die in iOS integrierte Software-Aktualisierung. Als Golden Master betiteln Entwickler Versionen, die zum allerletzten finalen Test gedacht sind. Für alle Kunden wird iOS 7 am 18. September erscheinen.

Neben der Golden Master hat Apple auch eine Anleitung für iOS-Entwickler veröffentlicht, wie iOS-Apps auf 64-Bit-Prozessoren portiert werden können. Entwickler können ähnlich wie auf dem Mac ihre Programme in einer Art von Universal Binary ausliefern, welches dann entweder als 32-Bit-Prozess oder 64-Bit-Prozess ausgeführt wird. Für diese Universal Binaries wird allerdings iOS 6 vorausgesetzt. Daher müssen sich Entwickler entscheiden, ob weiterhin iOS 5 unterstützt werden oder ob die App auch in einer 64-Bit-Version ausgeführt werden soll.
0
0
0
16

iPhone 5S in neuen Farben, mit 64-Bit-Prozessor und Fingerabdruck-Sensor

Bild zur News "iPhone 5S in neuen Farben, mit 64-Bit-Prozessor und Fingerabdruck-Sensor"
Apple hat wie erwartet das neuen iPhone 5S vorgestellt (Store: , Telekom: ). Neben nun Spacegrau und Silber genannten Modellen ist auch auch ein goldenes Modell erhältlich. Das iPhone 5S ist Apple zufolge das erste Smartphone mit einem 64-Bit-Prozessor, dem Apple A7. Der Prozessor ist mit mehr als einer Milliarde Transistoren ausgestattet und soll in bestimmten Bereichen durch moderne Erweiterung spürbar schneller sein. Der integrierte Grafikchip soll gegenüber dem A6-Grafikchip des iPhone 5 die doppelte Leistung erzielen und unterstützt OpenGL ES 3.0 mit neuen Effekten.

Zudem verfügt das neue iPhone über einen M7-Chip, der die Sensoren enthält, Bewegungsdaten erfasst und eine neue Generation von Fitness-Apps ermöglicht, ohne den A7-Prozessor zu belasten. Die Schnittstelle für Apps nennt Apple CoreMotion API. Eine der ersten unterstützten Apps wird Nike+ Move sein. Die Akku-Laufzeit soll dadurch etwas besser als beim iPhone 5 sein. 10 Stunden UMTS-Telefonat, WiFi-Browsing oder Video-Wiedergabe, 40 Stunden Musik sowie 250 Stunden Bereitschaftsmodus.

 Bild von http://data.mactechnews.de/458620.jpg Bild von http://data.mactechnews.de/458622.jpg Bild von http://data.mactechnews.de/458624.jpg

Auch eine verbesserte Kamera ist im iPhone 5S verbaut. Sie verfügt über einen 15 Prozent größeren Sensor, eine größere Blende von nun f/2,2 und eine fünfteilige Kameralinse. Statt die Megapixel zu erhöhen, wirbt Apple mit den größer gewordenen Pixeln, die lichtempfindlicher sind und bei widrigen Lichtverhältnissen noch naturgetreue Fotos erlauben. Der Autofokus soll laut Apple nun auf DSLR-Niveau liegen. Das nun vorhandene Dual-LED-Licht kann die Farbe variieren, um eine optimale Ausleuchtung zu erzielen.
Darüber hinaus beherrscht die Kamera automatische Bildstabilisierung, nimmt dabei eine Bilderserie auf und wählt am Ende das schärfste Bild. In zwei Sekunden können 20 Fotos aufgenommen werden. Neu ist auch die Slow-Motion-Funktion bei der 120 Bilder pro Sekunde in 720p-HD-Qualität als Video aufgenommen werden können. Panorama-Fotos erscheinen dank der neuen Kamera mit bis zu 28 Megapixel noch naturgetreuer.

Zu guter Letzt wird das iPhone 5S auch über einen Fingerabdruck-Sensor namens Touch ID verfügen. Dieser ist im Home-Button integriert, bietet eine Auflösung von 500 ppi und ist laut Apple nur 170 Mikrometer dick (0,17 Millimeter). Geschützt wird der Sensor durch Saphir-Glas. Mit dem Sensor können iTunes-Käufe autorisiert werden, wobei die Fingerdaten verschlüsselt im A7-Prozessor abgelegt werden. Eine Synchronisation mit Apple-Servern ist laut Apple nicht möglich.

Das iPhone 5S wird in drei Varianten mit 16 GB, 32 GB und 64 GB Kapazität ab dem 20. September erhältlich sein. Der Preis liegt ohne Vertrag bei 699 Euro (16 GB), 799 Euro (32 GB) und 899 Euro (64 GB). Als Zubehör hat Apple neue Lederschutzhüllen für das iPhone 5S in fünf verschiedene Farben im Angebot, zusätzlich gibt es auch eine Product-RED-Hülle. Der Preis liegt je Farbe bei 39 Euro.
0
0
0
216

iPhone 5C wird das iPhone 5 ersetzen

Bild zur News "iPhone 5C wird das iPhone 5 ersetzen"
Bisher war die Einführung einer neuen iPhone-Generation mit einem Preisnachlass der Vorgängergeneration verbunden. Diesmal wird Apple die Vorgängerversion, das iPhone 5, gar nicht mehr anbieten. Ersetzt wird es durch das iPhone 5C (Store: , Telekom: ), das über ähnliche Spezifikationen wie das iPhone 5 verfügt: einen A6-Prozessor, ein 4''-Retina-Display, allerdings leicht verbesserter Batterielaufzeit und FaceTime-Kamera. Laut Phil Schiller unterstützt es mehr LTE-Bänder als jedes andere Smartphone auf der Welt.

Größter Unterschied zum iPhone 5 wird wie erwartet Aussehen und Material der Hülle sein. Die Rückseite des 5C wird aus Kunststoff bestehen und in fünf verschiedenen Farben zur Verfügung stehen: Weiß, Gelb, Grün, Blau und Rot. Diese Farben korrespondieren mit der neuen Farbigkeit von iOS 7, welches standardmäßig auf dem iPhone 5C installiert sein wird. Ab dem 13. September kann das iPhone 5C vorbestellt werden. Ab 20. September wird es ausgeliefert, auch in Deutschland. Das billigere iPhone wird mit 16GB Speicher ohne Vertrag 599 Euro kosten, mit 32GB Speicher 699 Euro - das sind jeweils hundert Euro weniger als die entsprechenden Modelle des iPhone 5S ohne Vertrag. iPhone 5C-Hüllen in 6 verschiedenen Farben - den 5C-Farben zuzüglich Schwarz - werden je 29 Euro kosten.

Das iPhone 4S wird weiterhin in seiner 8GB-Variante im Angebot bleiben.

 Bild von http://data.mactechnews.de/458626.jpg Bild von http://data.mactechnews.de/458628.jpg
 Bild von http://data.mactechnews.de/458630.jpg
0
0
0
76

Keynote, Pages, Numbers, iPhoto und iMovie auf neuen iOS-Geräten kostenfrei enthalten

Bild zur News "Keynote, Pages, Numbers, iPhoto und iMovie auf neuen iOS-Geräten kostenfrei enthalten"
Die iWork-Apps sind laut Apple die bestverkauften mobilen Produktivitätsanwendungen. Doch iMovie und iPhoto sind erfolgreiche Apps. Apple hat sich nun dazu entschlossen, diese erfolgreichen Apps bei neuen iOS-Geräten kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Über eine spezielle Seite im App Store können die Apps bei der Einrichtung eines neuen Gerätes kostenfrei installiert werden. Hierzu zählen Keynote, Pages, Numbers, iPhoto und iMovie. Da Apple nur bei neuen Geräten die Apps kostenfrei zur Verfügung stellt, werden bestehende Besitzer eines iOS-Gerätes die Apps voraussichtlich weiterhin nur kostenpflichtig installieren können.
0
0
0
19

iOS 7 ab 18. September kostenlos für iPhone, iPod touch und iPad zu beziehen

Bild zur News "iOS 7 ab 18. September kostenlos für iPhone, iPod touch und iPad zu beziehen"
Craig Federighi stellte auf dem heutigen Apple-Event nochmal im Schnelldurchlauf die wichtigsten neuen Funktionen der neuesten iOS-Version vor. Besonders betonte er dabei die Grafiken, die sich bruchlos über den gesamte Bildschirm ziehen und den Parallaxen-Effekt im Home-Bildschirm. Neben den bekannten Neuerungen rund um Kontrollzentrum, AirDrop, der Mitteilungszentrale und dem App Switcher stellte er auch eine Reihe neuer Soundeffekte vor, die die alten komplett ersetzen. Außerdem kündigte er an, das neue Design von iOS 7 sei auch auf Apps von Drittherstellern übergegangen, etwa Evernote und NBC.

Die Freigabe von iOS 7 erfolgt am 18. September, also am kommenden Mittwoch, gleichzeitig für iPhone und iPad und ist wie üblich kostenlos. Lauffähig ist es auf allen iPhone 4 und neuer, iPad 2 und neuer, iPad mini und iPod touch der fünften Generation.
0
0
0
1

Unternehmenszahlen von Apple

Bild zur News "Unternehmenszahlen von Apple"
Wie bei jedem Event hat Apples CEO Tim Cook auch einige Angaben zu Unternehmenszahlen gemacht:

Das iTunes Festival wird in diesem Monat zum siebenten Mal veranstaltet. Weltweit haben sich 20 Millionen Nutzer für die kostenlosen Tickets beworben, mit denen jeweils zwei Personen an einem der 30 Abende im Round House dem Auftritt bekannter Künstler beiwohnen können. Apple wird die Auftritte von bekannten Künstlern wie Elton John, Jack Johnson, Lady Gaga, Justin Timberlake, Katy Perry, John Legend und Robin Thicke auch live in 100 Länder übertragen. Den Video-Stream kann man über die gleichnamige iOS-App "iTunes Festival", über das Apple TV und den Mac abrufen.

Bei den Apple Retail Stores expandiert man hauptsächlich außerhalb der USA. Aber auch in den USA hat man besonders lukrative Ladengeschäfte ausgebaut. Als Beispiel nennt Apple hier einen Store im Stanford Shopping Center, der im Durchschnitt täglich 2.000 Kunden auf rund 100 Quadratmeter bedient hat. In neuem Design wurde der Store am Wochenende neu eröffnet und bietet für die Kunden nun deutlich mehr Platz.

Im Fall der iOS-Geräte wird Apple im kommenden Monat das 700 millionste Gerät ausliefern. Nach Einschätzung von Apple wird iOS 7 bei seiner Einführung voraussichtlich in wenigen Tagen auf mehr als 100 Millionen iOS-Geräten installiert werden.
0
0
0
1
Apple-Treff Hamburg (0)
03.05.14 18:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
14.05.14 19:00 Uhr
Xojo-Treff Hamburg (0)
21.05.14 19:00 Uhr
Der IPv6-Kongress, Frankfurt (0)
22.05.14 - 23.05.14, ganztägig
KALYPSO DevDays in Frankfurt/Main (0)
26.05.14 - 27.05.14, ganztägig
AppleTalk Nürnberg (0)
04.06.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
11.06.14 19:00 Uhr

Welches Office-Paket nutzen Sie regelmäßig?

  • Apple iWork47,8%
  • Microsoft Office (Abonnement)3,4%
  • Microsoft Office (Lizenz)30,5%
  • LibreOffice8,0%
  • Google Docs0,6%
  • etwas anderes4,6%
  • keines5,1%
825 Stimmen17.04.14 - 24.04.14
3939