30. Juni 2013

Gerade Anbieter von Zeitungen und Zeitschriften hatten sich von Apple gewünscht, nicht nur Einmalzahlungen im App Store sondern auch Monats- oder Jahresabos anbieten zu können. Diesem Wunsch kam Apple vor etwas mehr als zwei Jahren nach, allerdings nur für iOS-Apps und nicht für Software im Mac App Store. Mit OS X Mavericks wird Apple aber auch Abos für Mac-Software ermöglichen.
In der kürzlich erschienenen zweiten Entwicklerversion weist die Account-Verwaltung den Punkt "Abos" auf, zuvor war der Eintrag nicht vorhanden. Da es InApp-Käufe auch für Mac-Software gibt und sich diese - den Charts im Mac App Store zufolge - großer Beliebtheit erfreuen, ist die Einführung von Abos ein konsequenter und naheliegender Schritt.
0
0
19

Welche Displaygröße wünschen Sie sich für Ihr kommendes iPhone?

  • 5,5" oder größer15,1%
  • 4,7" oder etwas größer31,4%
  • Mehr als 4", weniger als 4,7"19,3%
  • 4" wie bei iPhone 5/5s29,0%
  • 3,5" wie bei den ersten iPhones4,3%
  • Weniger als 3,5", also ein Mini-iPhone0,9%
787 Stimmen25.01.16 - 09.02.16
0
OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen