30. Juni 2013

Gerade Anbieter von Zeitungen und Zeitschriften hatten sich von Apple gewünscht, nicht nur Einmalzahlungen im App Store sondern auch Monats- oder Jahresabos anbieten zu können. Diesem Wunsch kam Apple vor etwas mehr als zwei Jahren nach, allerdings nur für iOS-Apps und nicht für Software im Mac App Store. Mit OS X Mavericks wird Apple aber auch Abos für Mac-Software ermöglichen.
In der kürzlich erschienenen zweiten Entwicklerversion weist die Account-Verwaltung den Punkt "Abos" auf, zuvor war der Eintrag nicht vorhanden. Da es InApp-Käufe auch für Mac-Software gibt und sich diese - den Charts im Mac App Store zufolge - großer Beliebtheit erfreuen, ist die Einführung von Abos ein konsequenter und naheliegender Schritt.
0
0
19

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,1%
1227 Stimmen17.08.15 - 02.09.15
0