20. Juni 2009

Bild zur News "WSJ: Steve Jobs unterzog sich einer Lebertransplantation"Das Wall Street Journal berichtet, dass sich Steve Jobs vor etwas mehr als zwei Monaten einer Lebertransplantation unterzogen hat, nachdem es zu weiteren Komplikationen in Folge des Bauchspeicheldrüsenkrebses gekommen war. Der Bauchspeicheldrüsenkrebs habe demnach auch auf die Leber übergegriffen, sodass die Operation notwendig wurde. Im Wall Street Journal werden die Angaben nicht als Gerücht oder Vermutung geschildert, sondern unter Berufung auf "vertrauenswürdige Quellen" als Tatsachenbericht. Man kann also davon ausgehen, dass der Bericht der Wahrheit entspricht, nachdem das WSJ zu den renommierteren Quellen zählt. Die Behandlung hat in Memphis, Tennessee stattgefunden. Steve Jobs überstand den Eingriff ohne weitere Probleme und erholt sich seitdem gut. Seiner Rückkehr zu Apple Ende des Monats stehe daher nichts mehr im Wege, wie das WSJ angibt. Noch nicht sicher sei, ob Jobs wieder Vollzeit tätig sein wird oder erst einmal nur mit geringerem Zeitumfang. Nachdem Jobs schon mehrfach wieder auf dem Apple Campus gesehen wurde, zweifelt man momentan nicht daran, dass er seine Geschäfte zumindest in Teilen wieder aufnimmt. Der verlinkte Artikel lässt sich nur für Abonnenten der Online-Ausgabe des Wall Street Journals komplett lesen.
0
0
121
Bild zur News "Navigon Mobile Navigator Europe im App Store verfügbar: Das iPhone als Navigationssystem"Auf diese Software haben vermutlich viele Anwender gewartet. Ab sofort lässt sich Navigon Mobile Navigator Europe im App Store laden und macht aus iPhone 3G und iPhone 3G S ein vollwertiges Navigationssystem. War es bis jetzt schon zumindest in Ansätzen möglich, das iPhone als Navigationssystem einzusetzen, so erweitert Navigon die Funktionalität ganz erheblich. Enthalten ist das aktuelle Kartenmaterial von NAVTEQ, somit ist kein Internetzugang notwendig. Vor allem im Ausland ist das sehr praktisch, wenn sonst Zusatzkosten anfallen würden. Zu den weiteren Funktionen zählen der Geschwindigkeitsassistent, der so genannte "Fahrspurassistent Pro", reale Beschilderungsanzeige, Tag- und Nachtmodus, schneller Zugriff auf frei definierbare Sonderziele und die Nach-Hause-Funktion, im direkt zur eingetragenen Heimatadresse geführt zu werden.
Vorausgesetzt wird das iPhone OS 3.0, der Download ist 1,65 GB groß. Momentan bietet Navigon die Software zum Einführungspreis von 74,99 Euro an. Zum 1. Juli wird das Programm dann teurer.
0
0
112
Bild zur News "Mac Rewind - Ausgabe 176 erschienen: Kopfhörer Spezial"Ab sofort steht Ausgabe 176 unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind zur Verfügung. Wie immer haben Sie die Möglichkeit, die aktuelle Ausgabe entweder bequem über iTunes zu abonnieren, das Dokument direkt zu laden oder auch im umfangreichen Archiv zu stöbern.

Während momentan überall vom iPhone die Rede ist, nimmt die aktuelle Ausgabe ein ganz anderes Thema unter die Lupe und testet mehrere Kopfhörer. Sechs Modelle treten zum Vergleichstest an, doch welches Produkt kann zum "Mac Rewind Highlight" gekürt werden? Die App-Ecke 3.0 stellt diesmal fünf statt drei Programme vor, die Bilder der Woche stammen von "eingelocht" und "uplift".
0
0
6

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update28,9%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden43,3%
  • Tendenziell zufrieden12,4%
  • Bin mir noch unschlüssig7,3%
  • Tendenziell unzufrieden4,1%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,7%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks2,3%
533 Stimmen20.10.14 - 21.10.14
8592