16. November 2012

Bild zur News "Nachrichten-Beta für OS X Lion endet am 14.12.2012"Im Februar 2012 kündigte Apple neben OS X Mountain Lion auch eine Beta der Nachrichten-App für OS X an. Diese ersetzt iChat und unterstützt neben AIM- und Bonjour-Chat auch den iMessage-Dienst, so dass auch am Mac iMessages geschrieben und empfangen werden können.

Apple informiert soeben alle Kunden, die die Nachrichten-App als Beta für OS X Lion heruntergeladen haben, dass die Beta-Phase am 14.12.2012 endet. Der Kunde hat entweder die Option iChat in OS X Lion wiederherzustellen oder auf OS X Mountain Lion zu aktualisieren. Eine finale Version von Nachrichten für OS X Lion wird nicht erscheinen.

Apples E-Mail an die Beta-Tester:
Das Beta-Programm von Nachrichten für Lion endet am Freitag, dem 14. Dezember 2012. Wir hoffen Sie hatten Gefallen daran, Nachrichten vorab zu verwenden.

Wenn Sie Nachrichten auch weiterhin verwenden möchten, upgraden Sie auf OS X Mountain Lion; zu finden im Mac App Store. Nachrichten ist eine der vielen großartigen neuen Apps und Funktionen, die unter OS X Mountain Lion verfügbar sind.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme am Beta-Programm von Nachrichten.
0
0
75
Bild zur News "Samsung kündigt eMMC-Speicher in 10nm Strukturbreite für Mobilgeräte an"Samsung hat neuen eMMC-Speicher (Embedded Multimedia Card) in einer Strukturbreite von 10 Nanometern angekündigt. Die Speicherkapazität pro Modul liegt bei maximal 64 GB, wobei dank der geringeren Strukturbreite nicht nur die Leistungsaufnahme gesunken, sondern auch die Geschwindigkeit gestiegen ist. Aufgrund der MLC-Organisation (Multi Level Cell) können nur 2.000 Schreiboperationen durchgeführt werden, während andererseits bis zu 5.000 Leseoperationen möglich sind. Die Datentransferrate liegt bei maximal 50 MB pro Sekunde im Schreibvorgang und 260 MB pro Sekunde im Lesevorgang. Laut Samsung ist dies im Vergleich zu anderem eMMC-Speicher bis zu 10-mal schneller. Darüber hinaus ist das Modul auch 20 Prozent kleiner geworden, sodass sich noch kompaktere Mobilgeräte entwickeln lassen. Bereits seit vergangenem Monat befindet sich der neue eMMC-Speicher in der Serienfertigung.
0
0
33
Bild zur News "Diebe stehlen iPad minis im Wert von mehr als 1,5 Millionen Euro"Auf dem John F. Kennedy International Airport in New York ist es Kriminellen gelungen, ungefähr 3.600 importierte iPad mini im Wert von mehr als 1,5 Millionen Euro zu stehlen. Der Diebstahl erfolgte dem Bericht nach um 23 Uhr Ortszeit von einer kaum geschützten Straßenseite, wo die Diebe aus dem anliegenden Flughafengebäude mithilfe eines Kleinlasters schließlich zwei der fünf Paletten mit iPad mini entwendeten, bevor sie von einem Flughafen-Mitarbeiter entdeckt wurden. Es wird spekuliert, dass die Diebe Hilfe erhielten, um in das Gebäude hineinzugelangen. Die iPad mini kamen direkt aus China und waren für den Vertrieb in den USA bestimmt. Der Diebstahl ist allerdings nicht der Größte in der Geschichte des Flughafens. Dieser fand am 11. Dezember 1978 statt, bei dem 5 Millionen US-Dollar (umgerechnet heute ungefähr 16 Millionen Euro) sowie Juwelen im Wert von 900.000 US-Dollar erbeutet wurden.
0
0
22
Bild zur News "Google investiert eine Milliarde US-Dollar in erneuerbare Energien"Mit der Investition von 50 Millionen US-Dollar in einen Windpark in Iowa hat Google bislang rund eine Milliarde US-Dollar in erneuerbare Energien investiert. Während Google das Geld in die Betreibergesellschaften der Anlagen für Privathaushalte investiert, geht Apple einen anderen Weg und baut Anlagen zur Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien selbst auf, um sie dann für die verschiedenen Rechenzentren zu betreiben. Google hingegen bezieht den Strom für die Rechenzentren teilweise von Anbietern erneuerbarer Energien, welche mittlerweile mehr als 30 Prozent des gesamten Strombedarfs von Google decken. In diesem Zusammenhang konzentriert sich Google daher auf die Reduzierung des Strombedarfs, was sich auch positiv auf die Betriebskosten auswirkt. Im Fokus steht insbesondere die aufwändige Kühlung der Rechenzentren, wofür Google bereits innovative Ansätze einer ökologischen Kühlung vorgestellt hat.
0
0
13
Bild zur News "Facebooks iOS-App erlaubt in Version 5.2 die Markierung von Freunden"Facebook hat nur zwei Wochen nach Veröffentlichung der problematischen Version 5.1 die iOS-App für das weltweit größte Social Network auf Version 5.2 aktualisiert. Neu ist nun unter anderem die Möglichkeit, Freunde in Beiträgen, Kommentaren und Fotos zu markieren, was bisher nur auf der Webseite von Facebook möglich war. Darüber hinaus stehen nun Smileys und andere Emoticons in Meldungen zur Verfügung. Zudem können mit der neuen Versionen Neuigkeiten über die graue Leiste umsortiert werden. Zu den Verbesserungen der vor zwei Wochen erschienenen Version zählen der schnelle Aufruf des Chats durch eine Wischgeste und die Markierung von Kontakten, die gerade in Facebook online sind. Die Facebook-App benötigt mindestens iOS 4.3 und ist als Universal-App sowohl für iPhone und iPod touch als auch iPad und iPad mini geeignet. Der Download ist rund 15 MB groß.
0
0
13
Bild zur News "Weitere Details zu Aaron Sorkins Film über Steve Jobs"Neben dem Independent-Film über Steve Jobs' erste Apple-Jahre, plant auch Sony einen Film, der sich allerdings an der Biografie von Walter Isaacson orientieren wird. Der von Sony beauftragte namhafte Drehbuchautor Aaron Sorkin gab in einem früheren Interview bereits an, unter anderem den Apple-Mitgründer Steve Wozniak als Berater gewonnen zu haben. Inzwischen sind auch weitere Details zum Inhalt des Filmes bekannt geworden. Nachdem Sorkin ohnehin geplant hatte, nicht das komplette Leben als lineare Erzählung zu verfilmen, verkündete er, sich auf drei wichtige Abschnitte zu konzentrieren. So gibt es drei ausführliche Abschnitte, nämlich jeweils die 30 Minuten vor der Präsentation vom ersten Macintosh, von NeXT sowie dem iPod. Gezeigt wird, was sich vor den jeweiligen Auftritten hinter der Bühne abspielte; oder genauer gesagt, was sich hätte abspielen können, da die genauen Abläufe natürlich nicht exakt dokumentiert sind. Sorkin hatte bereits das Drehbuch für "The Social Network" , einen Film über Mark Zuckerberg und die Entstehungsgeschichte von Facebook geschrieben, wofür er hochkarätige Auszeichnungen erhielt. Seit Mai ist bekannt, dass der Jobs-Film eines seiner nächsten großen Projekte ist.
0
0
19
Bild zur News "Twitter für iOS mit verbesserter Suche und Account-Verwaltung"Die offizielle iOS-App für den Kurznachrichtendienst Twitter bringt in Version 5.1 einige willkommene Verbesserungen mit. So wurde beispielsweise die Suche verbessert, welche nun vor den regulären Suchergebnissen zunächst relevante Fotos zeigt. Zudem steht mit der neuen Version in den Suchergebnissen eine Medienvorschau zur Verfügung. Ebenfalls wurde in Twitter 5.1 eine neue Account-Verwaltung integriert, in der Nutzer das Kennwort zurücksetzen und Follower-Anfragen bearbeiten können. Darüber hinaus erscheinen nun personalisierte Tweets direkt im Stream und können neben Fotos auch Videos oder eine Artikelvorschau enthalten. Die Twitter-App benötigt mindestens iOS 5.0 und ist als kostenloser Download rund 10 MB groß. Neben der aktualisierten App hat Twitter auch eine Neuerung auf der Webseite angekündigt. Dort wird im Laufe der kommenden Tage eine neue Sharing-Funktion für alle Accounts freigeschaltet werden, die den Versand von Tweets als E-Mail erlaubt. Damit können auch Kontakte außerhalb des Twitter-Netzwerkes sehr einfach auf interessante Tweets aufmerksam gemacht werden.
0
0
2
Bild zur News "Apple sichert sich mehr als Tausend Nortel-Patente"Im Sommer 2011 konnte das Rockstar-Konsortium überraschend mehr als 6.000 Patente des kanadischen Mobilfunkausrüsters Nortel für einen Preis von 4,5 Milliarden US-Dollar übernehmen und sich damit im Bieterwettstreit mit Google und Intel, welche sich zum Ranger-Konsortium zusammengeschlossen hatten, durchsetzen. Die Patente umfassten nicht nur Patente zur Mobilfunktechnik, sondern decken auch die Bereiche Netzwerk, Optik, Sprache, Internet und Halbleiter ab. Zum Rockstar-Konsortium gehören neben Apple noch EMC, Ericsson, Microsoft, RIM und Sony an. Wie nun aus der Datenbank des US Patent- und Markenamtes hervorgeht, sind allerdings nicht mehr alle Patente im Besitz des Konsortiums. Tatsächlich gingen in den vergangenen Monaten mehr als Tausend ehemalige Nortel-Patente in den Besitz von Apple über, wie aus mehreren Berichten hervorgeht. Zwar konnte Apple auch zuvor als Teil des Konsortiums die Patente nutzen, sie jedoch nicht vor Gericht einsetzen, da sie im Verantwortungsbereich des Konsortiums lagen. Sehr wahrscheinlich dürften die Patente von Apple nun in verschiedenen Rechtsstreitigkeiten, beispielsweise mit Googles Motorola-Sparte und Samsung, eingesetzt werden.
0
0
21
Bild zur News "Google nähert sich der Fertigstellung der Karten-App für iOS"Aus involvierten Kreisen heißt es zufolge eines Berichts, dass Google damit begonnen hat, die Karten-App für iOS auch außerhalb des Unternehmens zu testen. Offenbar nähert sich Google damit der Fertigstellung der Google-Maps-App und der Veröffentlichung im App Store von Apple. Welchen Funktionsumfang Google Maps für iOS von Google im Vergleich zu Apples Lösung aufweisen wird, ist bislang nicht bekannt, ebenso wenig das geplante Erscheinungsdatum. Es wird erwartet, dass Google Maps eine Auto-Navigation integrieren wird, die bisher nur in Android-Smartphones zur Verfügung stand. Sofern Apple keine Einwände gegen Google Maps für iOS hat und die App in den Store aufnimmt, wird ein hoher Konkurrenzdruck zwischen den verschiedenen Kartenlösungen erwartet, dem sich auch Apples eigener Kartendienst nicht entziehen kann. Vor allem kurz nach der Veröffentlichung der neuen Karten-App von iOS 6, die nicht mehr auf Google-Daten basierte, wuchs die Kritik an der teilweise schlechten Qualität des Kartenmaterials. Als Konsequenz daraus entschuldigte sich Apples CEO Tim Cook für die Defizite, gelobte Verbesserung und bewarb für die Übergangszeit alternative Karten-Lösungen im App Store. Einige Wochen später wurden zudem die Zuständigkeiten bei Apple neu verteilt, wobei der bisherige iOS-Chef Scott Forstall von seinen Aufgaben entbunden wurde und Apple im kommenden Jahr verlassen wird. Eddy Cue, der nun auch für die Karten-App zuständig ist, soll sich nun dem Bericht nach regelmäßig mit dem Karten-Team treffen, um aktuelle Fehlerbehebungen zu besprechen.
0
0
19
Bild zur News "Geekbench 2.4 mit erweiterter Unterstützung aktueller Systeme"Der plattformübergreifende Prozessor-Benchmark Geekbench ist in Version 2.4 erschienen und enthält eine erweiterte Unterstützung aktueller Systeme. Neu ist die Erkennung des aktualisierten Mac mini, des neuen iPad mit Retina-Display, des iPad mini und des neuen iPod touch mit 4-Zoll-Display. Ebenfalls werden nun Googles Tablets Nexus 4 und Nexus 10 erkannt. Darüber hinaus wurde mit der neuen Version die Lokalisierung auf mobilen Plattformen eingeführt und die Funktionalität unter Linux und Windows verbessert. Zu den korrigierten Fehlern zählt die Erkennung der internationalen Variante des iPhone 5 und die zuverlässige Deaktivierung des Ruhemodus in iOS während eines Benchmarks. Zu guter Letzt gab es auch einige Design-Änderungen in der Ergebnis-Ansicht. Geekbench 2.4 kostet je nach Plattform zwischen 0,89 Euro und 11,99 Euro. Für den Mac ist zudem eine Demo-Version mit eingeschränktem Funktionsumfang erhältlich. Mindestvoraussetzung für Geekbench 2.4 ist Mac OS X 10.6 beziehungsweise iOS 4.3. Der Download ist maximal 15 MB groß.
0
0
7
Bild zur News "Apple und Samsung weiten Patentstreit aus"Im Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung haben beide Konzerne vor dem kalifornischen Gericht eine Ausweitung der betroffenen Produkte erreichen können. Damit wird nicht nur über Patentverletzung der vergangenen Jahre verhandelt, sondern auch über Verletzungen in diesem Jahr. Der Patentstreit, zu dem am 6. Dezember eine weitere Anhörung stattfinden wird, umfasst damit nun auch Google Android 4.1, das Galaxy Note, das Galaxy S3 und das iPhone 5. Es ist denkbar, dass Samsung bald auch noch die Aufnahme des iPad mini und des neuen iPad mit Retina Display erwirken wird, da diese ähnliche Technologien wie das iPhone 5 verwenden. Zuletzt hatte im Patentstreit zwischen beiden Unternehmen eine Jury entschieden, dass Samsung aufgrund verschiedener Patentverletzungen mehr als 1 Milliarde US-Dollar an Apple zahlen muss. Samsung ist gegen diese Entscheidung in Berufung gegangen und wirft einem Jury-Mitglied Befangenheit vor, da es vor Jahrzehnten von Seagate wegen eines Patentstreits in den Ruin getrieben wurde.
0
0
24

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update29,2%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden40,2%
  • Tendenziell zufrieden13,7%
  • Bin mir noch unschlüssig8,0%
  • Tendenziell unzufrieden4,4%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,5%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks3,0%
758 Stimmen20.10.14 - 23.10.14
8677