14. Juni 2013 | News | MacTechNews.de

Themenseite:
Alle Meldungen zum Update auf iOS 7.1

14. Juni 2013

Dropbox führt schnelles Sharing für OS X ein

Bild zur News "Dropbox führt schnelles Sharing für OS X ein"
Dropbox hat in einer kleinen Aktualisierung der gleichnamigen Mac-Software eine praktische Neuerung eingeführt, wie man jetzt im Blog erklärt. Im Dropbox-Ordner können nun für Dateien auf einfache Weise Sharing-Links generiert werden. Mittels Kontext-Menü (Rechtsklick) findet sich eine Dropbox-Funktion zum schnellen Teilen von Dateien an ausgesuchte Kontakte. Hierbei wird bei Auswahl automatisch ein Sharing-Link generiert und in die Zwischenablage gelegt, sodass Nutzer anschließend beispielsweise in Mail den Link einfügen und samt zugehöriger Beschreibung an Kontakte versenden können. Vor einigen Wochen hatte Dropbox in einer Beta-Version bereits eine Vorschau auf weitere Funktionen gegeben. So lassen sich demnächst Dateien von beliebiger Stelle aus mithilfe des Kontext-Menüs in den Dropbox-Ordner verschieben. Außerdem wird der Foto-Import von iPhoto 7 und neuer möglich sein.
0
0
0
28

Die 103. Themenwoche auf MTN: Low-Tech

Bild zur News "Die 103. Themenwoche auf MTN: Low-Tech"
Heute hat die 103. Themenwoche in der Galerie von MacTechNews.de begonnen. Im Vorfeld standen dieses Mal in der Umfrage verschiedene Vorschläge von Lesern zur Auswahl. Dabei hat sich die Mehrheit für das Thema "Low-Tech" entschieden. Die Themenwoche ist eine seit rund acht Jahren jeden Monat stattfindende Aktion in unserer Galerie, bei der interessante Bilder zum ausgewählten Thema veröffentlicht und diskutiert werden. Wer sich auf MacTechNews.de registriert hat, kann sich mit seinen Bildern an der aktuellen Themenwoche beteiligen. Werfen Sie doch einmal einen Blick in ihre Garage oder auf den Dachboden. Die Themenwoche läuft noch bis zum kommenden Freitag. Wie immer sind wir sehr gespannt, welche Bilder diesmal zum Thema beigesteuert werden und wie die Teilnehmer das Thema interpretieren. Viel Spaß bei der Themenwoche Nummer 103!
0
0
0
1

TweetDeck für OS X mit neuem Design

Bild zur News "TweetDeck für OS X mit neuem Design"
Twitter hat die Mac-Software TweetDeck in Version 3.0.2 veröffentlicht (Mac App Store: ) und damit ein Redesign an der Benutzerführung durchgeführt. TweetDeck ist eine Reader-App für die Verfolgung von Twitter-Kontakten. In der neuen Version gibt es nun eine neue Seitenleiste für eine einfachere Navigation zwischen den verschiedenen Tweet-Spalten. Über die Seitenleiste können die Tweet-Spalten mittels Drag & Drop neu angeordnet werden. Außerdem gibt es Filterfunktionen für Erwähnungen, Retweets, Favoriten und Listen. Darüber hinaus wurde TweetDeck auch um eine Übersetzungsfunktion erweitert, mit der sich Tweets in anderen Sprachen übersetzen lassen. TweetDeck ist als kostenloser Download 1,4 MB groß und setzt einen Intel-Mac mit 64-Bit-Prozessor sowie mindestens OS X 10.6 voraus.
0
0
0
2

Lightning-Komponente des kommenden iPhone auf Fotos gesichtet

Bild zur News "Lightning-Komponente des kommenden iPhone auf Fotos gesichtet"
In asiatischen Händlerkreisen ist nun offenbar die Lightning-Komponente der kommenden iPhone-Generation erhältlich. Die Fotos des abgelichteten Lightning-Bauteils zeigen im Vergleich zur Variante des aktuellen iPhone 5 kleinere Modifizierungen, die zu einem kompakteren Gesamteindruck führen. So wurden beispielsweise einige Kontakte verlegt oder im Anschluss modifiziert, sodass Änderungen im Gesamtaufbau zu erwarten sind, sollte das Bauteil von der kommenden iPhone-Generation stammen.

Bild von http://data.mactechnews.de/454794.jpg

Zumindest die Seriennummer entspricht dem bisherigen Schema von Apple-Komponenten. Eher unwahrscheinlich erscheint eine Änderung am äußeren Design. Traditionell führt Apple die Designänderungen nur bei jeder zweiten iPhone-Generation durch, was erst für die kommendes Jahr erscheinende Smartphone-Generation zutreffen würde. Das im Herbst erwartete iPhone 5S wird voraussichtlich nur verbesserte Komponenten enthalten, wie beispielsweise eine bessere Kamera, einen schnelleren Prozessor und vielleicht NFC-Unterstützung (Near Field Comunication).
0
0
0
10

Microsoft veröffentlicht Office Mobile für Office 365 im App Store

Bild zur News "Microsoft veröffentlicht Office Mobile für Office 365 im App Store"
Für Abonnenten von Office 365 hat Microsoft eine neue App veröffentlicht. Office Mobile für Office 365 ermöglicht es, Dokumente aus Word, Excel oder PowerPoint zu lesen, zu bearbeiten und via SkyDrive oder SharePoint abzugleichen. Die neue App steht aber momentan nur in den USA und noch nicht hierzulande zur Verfügung; wann Microsoft das Programm in weiteren Ländern anbietet, ist momentan noch nicht bekannt. Unterstützt werden alle iPhones ab dem iPhone 4, eine Version für iPad gibt es ebenfalls (noch) nicht.

Aktualisierung: Ab dem 18. Juni 2013 ist Office Mobile auch in Deutschland und weiteren 135 Ländern, in 29 Sprachen erhältlich.

Bild von http://data.mactechnews.de/454784.png
0
0
0
11

Anleitung: Wie man den OS X Mavericks Installer auf einen startfähigen USB-Stick kopiert

Bild zur News "Anleitung: Wie man den OS X Mavericks Installer auf einen startfähigen USB-Stick kopiert"
Mit OS X Mavericks hat Apple die Erstellung eines startbaren OS-X-Sticks mit größeren Hürden versehen. So reicht es nun nicht mehr aus in der "Install OS X 10.9"-App das InstallESD.dmg auf dem USB-Stick wiederherzustellen. Stattdessen befindet sich das eigentlich startfähige System innerhalb von InstallESD.dmg in einem separaten BaseSystem.dmg. Daher müssen Entwickler zunächst das InstallESD.dmg über den Finder ganz normal einbinden und anschließend das BaseSystem.dmg auf den USB-Stick wiederherstellen. Danach ist es nur noch erforderlich, die im USB-Stick befindlichen Paket-Verknüpfungen durch die richtigen Pakete aus dem InstallESD.dmg zu ersetzen. Grundsätzlich kann also auch mit OS X Mavericks noch ein USB-Stick erstellt werden. Eine detaillierte Beschreibung dazu findet sich in unserem Journal.
0
0
0
15

iOS 7 kann iTunes-Geschenkkarten scannen

Bild zur News "iOS 7 kann iTunes-Geschenkkarten scannen"
Erstmals hatte Apple im vergangenen November mit der Veröffentlichung von OS X 10.8.2 eine Möglichkeit vorgestellt, iTunes-Geschenkkarten (Apple Store: ) über die in Macs integrierte iSight-Kamera zu scannen und damit ohne Eingabe einer Nummer einzulösen. Im März stellte Apple die Funktion auch im Mac App Store bereit. So war es nur eine Frage der Zeit bis das Scannen von iTunes-Geschenkkarten auch in iOS eingeführt wird. Mit der Beta-Version von iOS 7 ist es nun so weit. Auch hier können Nutzer nun im App Store und im iTunes Store die Geschenkkarten über die integrierte Kamera von iPad, iPhone und iPod touch scannen und einlösen. Insbesondere für Nutzer mit wenig Erfahrung dürfte die neue Funktion das Einlösen der iTunes-Geschenkkarte erheblich vereinfachen. Sollte der Scan mit der Kamera mal nicht funktionieren, kann der Code alternativ wie bisher über das Multitouch-Display eingegeben werden.
0
0
0
9

Was für das kommende MacBook Pro zu erwarten ist

Bild zur News "Was für das kommende MacBook Pro zu erwarten ist"
Die Vorstellung des überarbeiteten MacBook Air () liefert auch einen Vorgeschmack, welche Neuerungen für das kommende MacBook Pro mit Retina-Display zu erwarten sind. Als sicher gilt der Umstieg auf Intels Haswell-Plattform, was zu deutlich längeren Akkulaufzeiten führen wird. Momentan gibt Apple für MacBook Pro 13" und 15" eine Laufzeit von 7 Stunden an, Haswell wird diese wohl auf 10 oder mehr Stunden verlängern. Angesichts der leistungsfähigeren Grafikchips sowie der größeren Displays sind aber keine derart hohen Steigerungsraten wie beim MacBook Air zu erzielen.

Ebenfalls sehr wahrscheinlich ist der Umstieg auf PCIe-Flash, beim MacBook Air brachte dies eine Geschwindigkeitssteigerung von 45 Prozent auf Lese- und Schreibraten von fast 800 MB pro Sekunde mit. Auch die Implementierung des schnelleren 802.11ac-Standards für WLAN gilt als sicher. Dass Apple keine Produktaktualisierung zur WWDC verkündete, weist darauf hin, noch ein paar Wochen auf die neuen Modelle warten zu müssen. Das MacBook Pro Retina erschien vor fast genau einem Jahr, im Januar erfolgte eine Preissenkung der SSD-Optionen.
0
0
0
32

iOS 7 mit erweiterter Unterstützung von Bluetooth-Zubehör

Bild zur News "iOS 7 mit erweiterter Unterstützung von Bluetooth-Zubehör"
Apple wird mit iOS 7 die Bluetooth-Unterstützung erweitern, um stärker auf die neuen Anforderungen von erweiterten Bluetooth-Geräten wie der Pebble Smartwatch einzugehen. So können Apps zukünftig auch Daten an ein Bluetooth-Gerät senden, wenn die App selbst nicht gerade aktiv ist. Nutzer müssen dadurch nicht mehr selbstständig sicherstellen, dass der Datenaustausch zwischen beiden Geräten gewährleistet ist. Dies dürfte beispielsweise bei Fitness-Geräten oder bei medizinischem Zubehör von Vorteil sein, wenn Nutzer sich nicht um die verwendeten Geräte kümmern können.

Um diese Funktionalität zu ermöglichen, wird Apple den "State Preservation & Restoration"-Dienst erweitern, sodass dieser beim Beenden der App prüft, ob ein Bestandteil weiterhin ausgeführt werden muss. Die Bluetooth-Vereinigung rechnet in einer Stellungnahme mit positiven Auswirkungen auf die Zubehör-Industrie, die letztendlich auch den Nutzern zugutekommen werden. Zudem geht man davon aus, dass in diesem Zusammenhang auch neue innovative Produkte entstehen werden. Marktforschern zufolge werden in diesem Jahr voraussichtlich weltweit 250 Millionen Bluetooth-Smartdevices verkauft.
0
0
0
3

Pro Tag 500.000 neue iTunes-Accounts

Bild zur News "Pro Tag 500.000 neue iTunes-Accounts"
Auf der WWDC-Keynote gab Tim Cook bekannt, dass die iTunes-Dienste inzwischen über rund 575 Millionen Nutzeraccounts verfügen. Im September 2009 waren es noch 100 Millionen, im September 2011 über 200 Millionen, im September 2012 über 400 Millionen. Dem Marktforscher Asymco zufolge registrieren sich momentan jeden Tag rund 500.000 neue Nutzer. Bis Ende des Jahres werde die Anzahl der Accounts daher schon bei fast 700 Millionen liegen.
Nur ein einziges Unternehmen verfügt über mehr Kundendaten: Facebook. Vergleicht man allerdings den durchschnittlichen Umsatz pro Account, eine kürzlich erschienene Studie hatte dies untersucht, so muss sich Facebook sehr weit hinter Apple einreihen. In dieser Disziplin liegt Apple mit 329 Dollar pro Account vor Amazon mit 305 Dollar, eBay mit 125 Dollar und Netflix mit 123 Dollar. Facebook erzielt pro Nutzeraccount gerade einmal fünf Dollar.
0
0
0
15

Samsung wird voraussichtlich Retina-Display für iPad mini fertigen

Bild zur News "Samsung wird voraussichtlich Retina-Display für iPad mini fertigen"
Nachdem auch im neuen MacBook Air noch SSDs von Samsung zu finden sind, soll Apple einem neuen Bericht nach auch anderer Stelle doch wieder auf Samsung setzen. Aus koreanischen Quellen heißt es, dass bei der Produktion des hochauflösenden Retina-Displays für das iPad mini auch Samsung zum Zuge kommen wird. Zudem wird Samsung auch beim klassischen iPad an der Produktion der Retina-Displays beteiligt sein. Im vergangenen Herbst hatte Apple die Display-Produktion von Samsung abgezogen und stattdessen auf die OEM-Hersteller AU Optronics, Japan Display, LG Display und Sharp gesetzt. Allerdings traten immer wieder Produktionsprobleme auf, sodass die Produktionsziele teilweise nicht erreicht wurden.

Bisherigen Berichten zufolge soll die Produktion des Retina-Displays für das iPad mini sehr schwierig sein, da auf kleinerer Fläche die gleiche Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln erreicht werden muss, wie beim großen iPad. Neben Samsung werden laut dem Bericht auch LG Display und Sharp für die Produktion der hochauflösenden Displays zum Einsatz kommen, wobei LG Display den Großteil der Produktion erhält. Marktforscher rechnen in diesem Jahr mit der Produktion von immerhin 15 Millionen iPad mini 2.
0
0
0
14
Apple-Treff Hamburg (0)
03.05.14 18:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
14.05.14 19:00 Uhr
Xojo-Treff Hamburg (0)
21.05.14 19:00 Uhr
Der IPv6-Kongress, Frankfurt (0)
22.05.14 - 23.05.14, ganztägig
KALYPSO DevDays in Frankfurt/Main (0)
26.05.14 - 27.05.14, ganztägig
AppleTalk Nürnberg (0)
04.06.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
11.06.14 19:00 Uhr

Welches Office-Paket nutzen Sie regelmäßig?

  • Apple iWork47,6%
  • Microsoft Office (Abonnement)3,4%
  • Microsoft Office (Lizenz)30,6%
  • LibreOffice7,9%
  • Google Docs0,7%
  • etwas anderes4,6%
  • keines5,1%
846 Stimmen17.04.14 - 25.04.14
0