6. September 2013 | News | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

6. September 2013

US-Gericht verbietet Apple iBook-Preisbindung für 5 Jahre

Bild zur News "US-Gericht verbietet Apple iBook-Preisbindung für 5 Jahre"
Ein US-Gericht in New York hat im Kartellverfahren gegen Apple entschieden, dass der iPad-Hersteller für fünf Jahre mit keinem Verlag eine Vereinbarung zur Preisbindung der angebotenen E-Books treffen darf. Apple hatte bislang den Verlagen vorgeschrieben, dass der Endkundenpreis bei konkurrierenden Plattformen wie Amazon Kindle nicht unter dem Preis des iBookstore liegen darf. Das US-Gericht sah darin aber nun eine Behinderung des Wettbewerbs und untersagte nicht nur derartige Preisbindungen, sondern kündigte auch eine regelmäßige unabhängige Prüfung für die kommenden zwei Jahren an. Apple widerspricht der Darstellung des US-Gerichts und der US-Wettbewerbsbehörde und will in Berufung gehen. Dem Vorschlag der Wettbewerbsbehörde, Apple das Verbot konkurrierender Stores in iOS zu untersagen, wollte sich das Gericht übrigens nicht anschließen, da es ein zu starker Eingriff in Apples Geschäftspraktiken darstellen würde.
0
0
0
18

iPod classic wird möglicherweise eingestellt

Bild zur News "iPod classic wird möglicherweise eingestellt"
In den letzten Jahren wurde schon mehrmals das Ende des iPod classic vorhergesagt. Apple behielt aber bislang den letzten iPod mit Festplatte im Programm, was nicht zuletzt an der großzügigen Kapazität von 160 GB liegen könnte, die kein vergleichbares iPod-Modell bietet. Nun gibt es aber Gerüchte, dass Apple in diesem Jahr ein iPhone oder iPod touch mit 128 GB Kapazität einführen könnte. Dies würde laut Marktforschern 12 Jahre nach Einführung des ersten iPod mit Festplatte das Ende für den iPod classic bedeuten. Ein weiterer Grund wäre die Umstellung auf den Lightning-Anschluss. Hier ist der iPod classic neben dem iPad 2 momentan eines der letzten Geräte mit dem alten Dock Connector. Eine Umstellung auf den Lightning-Anschluss erscheint beim iPod classic angesichts des Alters der bisherigen Generation eher unwahrscheinlich. Vielleicht gibt Apple bereits kommenden Dienstag auf der Presseveranstaltung einen Hinweis, ob und welche Zukunft der iPod classic hat.
0
0
0
29

OS X Mavericks erscheint angeblich Ende Oktober

Bild zur News "OS X Mavericks erscheint angeblich Ende Oktober"
Aus involvierten Kreisen bei Apple heißt es, dass die Veröffentlichung des kommenden OS X 10.9 Mavericks für Ende Oktober geplant ist. Apple könnte sich so zunächst auf die Entwicklung von iOS 7 konzentrieren, das wahrscheinlich schon kommende Woche vorgestellt wird. Spekulationen, wonach OS X zusammen mit iOS aktualisiert wird, werden sich damit voraussichtlich nicht erfüllen. Da Apple sowohl OS X 10.7 Lion als auch OS X 10.8 Mountain Lion einen Tag nach der jeweiligen Quartalskonferenz veröffentlicht hat, ist es recht wahrscheinlich, dass Apple diese Tradition fortsetzen wird. Zu den erwarteten Neuerungen von Mavericks zählen eine verbesserte Unterstützung mehrerer angeschlossener Displays, Tabs im Finder, die Karten-App, ein schnelleres Safari, ein überarbeiteter Kalender, eine iBooks-App sowie eine effektivere Nutzung der Computer-Ressourcen durch RAM-Komprimierung und Synchronisierung der Prozessor-Belastung.
0
0
0
30

iOS 7 - Das kommende Design

Bild zur News "iOS 7 - Das kommende Design"
Nachdem Apple bereits auf der WWDC einen Ausblick auf iOS 7 gegeben hat, wird in wenigen Tagen neben der neuen iPhone-Generation auch die finale Version von iOS 7 vorgestellt werden. Zum ersten Mal seit der Einführung des ersten iPhone im Jahr 2007 ist das Design einer Generalüberholung unterzogen worden. Nach der Übernahme des Software-Designs durch Jonathan Ive und dem Weggang Scott Forstalls von Apple war klar, dass die Zeit des betonten Skeuomorphismus in Apples mobilem Betriebssystem vorbei sein würden. Schlichtere Oberflächen, flachere Icons und ein Wegfall vieler, an reale Gegenstände angelehnter Grafiken werden die neue iOS-Version mit der Nummer 7 kennzeichnen. Heute gibt MacTechNews.de einen Überblick über das kommende neue Design und einen Vergleich zum bisherigen Nutzerinterface.
0
0
0
72

PayPal-App mit mobilem Portemonnaie für teilnehmende Geschäfte

Bild zur News "PayPal-App mit mobilem Portemonnaie für teilnehmende Geschäfte"
Finanzdienstleister PayPal hat seine gleichnamige App in Version 5 veröffentlicht (Store: ) und damit die Programmoberfläche überarbeitet. Neben der Verwaltung der PayPal-Konten für Transaktionen mit anderen PayPal-Nutzern bietet die neue Version auch ein digitales Portemonnaie namens E-Börse. Hier können Nutzer mit ihren PayPal-Konten in teilnehmenden Geschäften bargeldlos mit ihrem Smartphone bezahlen. Je nach Geschäft oder Restaurant ist auch eine Vorbestellung möglich. Die PayPal-App setzt in der neuen Version iOS 6.0 voraus und ist für iPhone und iPod touch optimiert. Der kostenlose Download ist 24 MB groß.

0
0
0
6

Google Drive für iOS mit neuem Design und Vorschau-Bildern

Bild zur News "Google Drive für iOS mit neuem Design und Vorschau-Bildern"
Google hat die iOS-App für den Cloud-Speicherdienst Google Drive auf Version 2.0 angehoben (Store: ). Mit der App können Nutzer ihren Cloud-Speicher bei Google Drive verwalten, Dokumente hoch- und runterladen sowie direkt in der App bearbeiten. Zu den Neuerungen der jetzt veröffentlichten Version zählt eine überarbeitete Programmoberfläche und der einfache Zugriff auf Sharing-Links über "Link holen". Ebenfalls verfügt die App nun in der Ansicht für die Verwaltung von Dokumenten und Ordnern über eine Miniaturvorschau für Dateien und Fotos. In diesem Zusammenhang können Nutzer für eine erleichterte Dateisuche nun zwischen der neuen Raster- und der bisherigen Listenansicht wechseln. Google Drive setzt in der neuen Version iOS 6.0 voraus und ist als kostenloser Download rund 34 MB groß. Für die Nutzung der App ist ein Google-Konto notwendig, das in der kostenlosen Grundausstattung 15 GB Speicherkapazität bietet. Im kostenpflichtigen Abonnement kann die Kapazität auf bis zu 16 TB für dann monatlich 799,99 US-Dollar erweitert werden.
0
0
0
2

"Call of Duty: Strike Team" für iPad, iPhone und iPod touch

Bild zur News ""Call of Duty: Strike Team" für iPad, iPhone und iPod touch"
Activision hat mit "Call of Duty: Strike Team" einen Strategie-Shooter speziell für Mobilgeräte vorgestellt (Store: ). In dem Spiel übernimmt man nicht nur die Steuerung eines Soldaten, sondern bestimmt in der Übersicht auch Positionen und Vorgehen der Kameraden. Vor jeder Mission gilt es aber zunächst, geeignete Personen und Ausrüstung zusammenzustellen, um möglichst effektiv das Missionsziel zu erreichen. Die dargestellten Szenarien sind im Jahr 2020 angesiedelt. Die USA stehen im Krieg mit einem unbekannten Gegner, den es mit einer Spezialeinheit zu enttarnen gilt. "Call of Duty: Strike Team" setzt iOS 6 voraus und kostet 5,99 Euro. Entgegen den von Apple aufgeführten Systemanforderungen ist das Spiel nur mit neueren iOS-Geräten kompatibel, hierzu zählen das iPhone 4S und 5, iPad mini, iPad 2, 3 und 4 sowie iPod touch der 5. Generation. Der Download ist 1,3 GB groß. Anschauen: Video zu "Call of Duty: Strike Team"
0
0
0
0

Aiptek stellt Projektor mit integriertem Akku-Pack für iPhone 5 vor

Bild zur News "Aiptek stellt Projektor mit integriertem Akku-Pack für iPhone 5 vor"
Aiptek hat mit dem MobileCinema i55 einen Projektor für das iPhone 5 vorgestellt. Ausgestattet mit einem Lightning-Anschluss kann der Mini-Projektor Bilder des iPhone 5 bis zu einer Größe von 60 Zoll an die Wand projizieren. Die Auflösung beträgt hierbei 640 x 480 Pixel. Im Vergleich zu bisherigen Lösungen soll der Mini-Projektor eine besonders hohe Ausleuchtung von 50 ANSI Lumen erzielen. Zusätzlich dient der Projektor auch als Akku-Pack für das iPhone 5 und verdoppelt mit einer Kapazität von 3000 mAh die Laufzeit des iPhone 5. Über den USB-Anschluss ist auch das Aufladen anderer Geräte möglich, während der Projektor selbst über einen Micro-USB-Anschluss geladen wird. Für maximal Flexibilität lässt sich der Mini-Projektor nicht nur über Lightning mit Bildern versorgen. Ebenfalls integriert ist ein HDMI-Anschluss, womit er sich beispielsweise mit MacBooks oder älteren iOS-Geräten verwenden lässt. Voraussichtlich Anfang Oktober wird der Projektor zum Preis von 250 Euro erhältlich sein.

 Bild von http://data.mactechnews.de/458346.jpg
0
0
0
5

Verkaufsende des iPhone 4S bei Vodafone steht bevor

Bild zur News "Verkaufsende des iPhone 4S bei Vodafone steht bevor"
Die Hinweise verdichten sich, dass der Vorstellung der neuen iPhone-Generation am kommenden Dienstag das Ende des Verkaufs von iPhone 4S und iPhone 5 in seiner 32GB und 64GB-Version folgen wird. Nachdem Anfang der Woche gemeldet wurde, dass der kanadische Mobilfunkanbieter Telus diese iPhone-Versionen aus dem Angebot nehmen werde, tauchte nun eine interne Mail des deutschen Anbieters Vodafone mit gleichartigem Hinweis auf.
Abkündigung Hardware
Die folgenden Artikel sind nicht mehr lieferbar und wurden für die Auftragserfassung gesperrt:
  • iPhone 5 32 GB schwarz (00300118)
  • iPhone 5 32 GB weiss (00300124)
  • iPhone 5 64 GB schwarz (00300127)
  • iPhone 5 64 GB weiss (00300153)
  • iPhone 4s 16 GB schwarz (00300513)
  • iPhone 4s 16 GB weiss (00300514)
Ware vor Ort am PoS kann natürlich weiterhin verkauft werden.

Ab dem 28. September - kurz nach dem erwarteten Verkaufsstart der neuen iPhones am 20. September - sollen von den genannten Modellen also nur noch Restposten verkauft werden. Die Meldungen von Telus und Vodafone können als Anzeichen gelten, dass Apple generell das Ende von iPhone 4S, iPhone 5 32GB und iPhone 5 64GB beschlossen hat und damit die letzten Überbleibsel des iPhone mit 3,5-Zoll-Bildschirmen und 30-Pol-Steckern. Verbleiben würde somit nur das iPhone 5 16GB als Zwischenlösung zwischen den erwarteten iPhone 5C und iPhone 5S.
0
0
0
16
SIGGRAPH 2014 (0)
10.08.14 - 14.08.14, ganztägig
Mac-Treff München (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig

Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

  • Aus dem iTunes Store oder einem anderen kostenpflichtigen Download-Dienst53,6%
  • Über kostenpflichtige Streaming-Dienste10,9%
  • Über kostenloses Online-Streaming bzw. (Online-)Radio5,2%
  • Ich kaufe Musik auf physikalischen Medien wie CDs oder Vinyl19,9%
  • Auf anderem Wege10,3%
768 Stimmen21.07.14 - 01.08.14
0