1. Februar 2008

Bild zur News "Public Beta von CleanApp 3 veröffentlicht"Ab sofort steht CleanApp 3 von Synium Software als Public Beta zur Verfügung. Mit CleanApp lassen sich Programme restlos von Rechner entfernen. Dabei nutzt CleanApp einen Protokollierungsdienst, der alle Anwendungen überwacht und die geschriebenen Dateien mitprotokolliert, um diese bei Bedarf wieder vom Rechner zu entfernen zu können. Außerdem kann CleanApp um Festplattenplatz zu sparen unbenötigte Sprachpakete vom Rechner entfernen oder dem Benutzer bei der Suche nach länger nicht mehr benötigten Dateien assistieren.
CleanApp 3 wurde komplett neu entwickelt. Die Programmoberfläche ist noch übersichtlicher als die alte Version aufgebaut. Auch das im Hintergrund laufende Hilfsprogramm, das ständig alle Applikationen überwacht, wurde neu geschrieben. Dieses protokolliert, wo Programme ihre Dateien ablegen und kann selbst komplexere Fälle lösen, so zum Beispiel bei Applikationen mit eigenem Installationsprogramm. Der Preis für die Software liegt während der Betaphase bei 10,- Euro inkl. MwSt, nach dem Erscheinen der finalen Versionen bei 13,- Euro. Wer bereits über eine Lizenz verfügt, kann das Update kostenlos in Anspruch nehmen.
0
0
30
Bild zur News "Apple lässt Berichten zufolge Mac-Produktion deutlich steigern"Wie Untersuchungen der Banc of America ergeben haben wollen, lässt Apple die Mac-Produktion deutlich steigern. Angeblich gibt Apple um 20 Prozent höhere Stückzahlen in Auftrag, um der erstarkenden Nachfrage genüge zu tun. Sowohl Notebooks als auch Desktopsysteme sind für diesen Anstieg verantwortlich. Das laufende Quartal werde für die Computersparte also ebenfalls sehr erfolgreich, wohingegen beim iPod keine Steigerungsraten mehr zu verzeichnen sind. Man erwartet, dass im Jahr 2008 keine großen Zuwächse mehr beim iPod möglich sind und die Stückzahl sogar abnehmen kann. Dies werde aber durch den Erfolg der teureren Modelle kompensiert. Ebenso wie andere Marktforscher sieht die Bank of America deutliche Wertsteigerungen bei Apples Aktie voraus. Momentan werde die Aktie unter Wert verkauft.
0
0
3
Bild zur News "Jonathan Ive erhält den Morgan Stanley Great Briton Award"Jonathan Ive wurde mit einer weiteren wichtigen Auszeichnung geehrt, nachdem ihm Ankerkennung wie diese schon häufig zuteil wurde. Der Morgan Stanley Great Briton Award in Großbritannien im Bereich "Creative Industries" ist eine prestigeträchtige Auszeichnung, die dem "Rockstar der Technikwelt" zuerkannt wurde, wie ihn die Jury bezeichnete. Jonathan Ive sei maßgeblich an Apples Wende beteiligt gewesen, die Kreativität und Innovation bis in die heutigen Tage eingeleitet habe. Im Jahr 2007 nahm Ive bereits den National Design Award entgegen, den er sich mit dem iPhone erarbeitet hatte.
0
0
18
Bild zur News "Apple verteilt weiteren Entwicklerbuild von 10.5.2"Mit der Entwicklung von Mac OS X 10.5.2 hat sich Apple bis jetzt sehr viel Zeit gelassen. Das liegt wohl auch daran, dass es sich um ein sehr großes Update mit einer Vielzahl an Verbesserungen handelt. Ausgesuchte Entwickler können jetzt einen weiteren Entwicklerbuild mit der Nummer 9C27 laden, der keine bekannten Fehler mehr aufführt. Insgesamt weist 10.5.2 bislang mehr als 130 Fehlerbehebungen und Funktionsverbesserungen auf. Im aktuellen Build arbeitete Apple an der Seitenleiste in Finderfenstern, Bildschirmhintergrund, Bluetooth, Time Machine sowie der Festplattenverwaltung. Zu den bekannten Neuerungen von Mac OS X 10.5.2 zählen Unterstützung für Remote Disc, Listenansicht in den Stacks sowie Unterstützung für Apples Time Capsule, der AirPort-Basisstation mit integrierter Festplatte. Seit Wochen wird immer wieder spekuliert, nun müsse doch der Zeitpunkt gekommen sein, zu dem Apple das lang erwartete Update freigibt. Angesichts des immer kürzer werdenden Zeitraums zwischen neuen Entwicklerbuilds deutet sich aber nun wirklich ein baldiges Erscheinen an.
0
0
43
Bild zur News "Ein zerlegtes MacBook Air"Wenn Apple neue Geräte vorgestellt hat, ist es inzwischen zum Brauch geworden, diese in alle Einzelteile zu zerlegen und eine Bildergalerie davon zu veröffentlichen. iFixit hat jetzt das MacBook Air aufgeschraubt und zeigt, was sich im Innenleben des kompakten Geräts abspielt. Zu sehen ist unter anderem, wie Apple den Akku angebracht hat. Dieses Bauteil darf nicht mehr vom Benutzer ausgewechselt werden, allerdings kann ein geübter Techniker den Umbau tatsächlich in wenigen Minuten vornehmen. Auf weiteren Aufnahmen sind Grafikchip und CPU abgebildet, die sich unter einer sehr dünnen Wärmeableitvorrichtung befinden. Wer sich ein wenig mehr für die eingesetzten Bauteile interessiert, sieht hier auch, dass Apple auch den gleichen Screen-Controllerchip wie beim iPod touch oder iPhone einsetzt.
Die Auslieferung des MacBook Air ist inzwischen angelaufen, es sollte also nicht mehr lange dauern, bis zahlreiche weitere Erfahrungsberichte zur Verfügung stehen.
0
0
14
Bild zur News "Die besten MTN-Journals des Monats Januar"Nach eingehender Diskussion haben wir uns nun für die Sieger des für Januar ausgerufenen Wettbewerbes entschieden. Angesichts der vielen guten Einträge war es natürlich sehr schwer, die drei Gewinner zu ermitteln. Diese wurden nach eigenem Ermessen der Redaktion ausgewählt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gleichzeitig bedanken wir uns auch bei allen anderen, die unsere Rubrik "Journals" qualitativ bereicherten. Wir freuen uns schon auf viele weitere lesenswerte Artikel! Die drei besten Journals sind unterhalb der Meldung angefügt, die Reihenfolge ist zufällig gewählt. Wir werden uns in Kürze bei den Siegern melden!

Für Februar ist der Wettbewerb nun wieder aktiv! Wie schon im Dezember und Januar werden wir redaktionsintern auch im Februar die besten Journals des Monats küren und diese prämieren. Teilnahmeberechtigt sind alle registrierten Benutzer von MacTechNews.de, die nicht für die Synium Software GmbH tätig sind.
0
0
14
Bild zur News "Microsoft will Yahoo übernehmen"Wie soeben bekannt wurde, bahnt sich eine große Übernahme an: Microsoft bestätigte, an Yahoo interessiert zu sein und bereits ein Angebot abgegeben zu haben. Das Angebot beläuft sich wohl auf 31 Dollar je Aktie, was einem Wert von 44,6 Milliarden Dollar entspricht. Verglichen mit dem letzten Schlusskurs sind das 62 Prozent mehr. Microsoft bezahlt den gesamten Wert nicht mit Barvermögen, sondern bringt die Hälfte mit eigenen Aktien auf. Den Planungen zufolge soll das Geschäft noch in diesem Jahr abgewickelt sein. Erst kürzlich gab Steve Ballmer an, man wolle in den kommenden Jahren mindestens 20 weitere Unternehmen aufkaufen, einen Riesen hat hat Redmond nun wohl geschluckt. Zwar ist die Übernahme noch nicht perfekt, allerdings kann man wohl davon ausgehen, dass es dazu kommt. Offiziell wird der Zusammenschluss als "merger agreement" bezeichnet, die Gespräche diesbezüglich laufen bereits seit dem Jahr 2006.
0
0
35
Bild zur News "Bank X 3.1.1 unterstützt SEPA-Systemumstellung bei HBCI"Application Systems Heidelberg hat seine Banking-Software Bank X in Version 3.1.1 veröffentlicht. Bank X 3 erlaubt die Verwaltung der Kontodaten, Überweisungen und Lastschriften und unterstützt HBCI mit PIN/TAN, DDV-Chipkarte und Schlüsseldatei. Mit der neuen Version wurde das HBCI-Modul auf Version 4.1.4 aktualisiert, welches nun das SEPA-System (Single Euro Payments Area) unterstützt, auf das viele Banken in dieser Woche umgestellt haben. Besitzer älterer Versionen können ebenso ein neues HBCI-Modul (Version 3.0.37) auf der Download-Seite von Bank X anfordern, das SEPA unterstützt.
0
0
8
Bild zur News "Intel und Micron versprechen schnelleren NAND-Flash-Speicher"Intel und Micron haben in Form ihres Joint-Venture-Unternehmens IM Flash Technologies NAND-Flash-Chips entwickelt, die im vergleich zu bisherigen NAND-Flash-Chips fünfmal schneller sein sollen. So sollen die neuen Chips Daten mit bis zu 200 MB/s lesen und mit bis zu 100 MB/s schreiben können. Laut Golem beherrschen die Chips als Schnittstelle die ONFI-Spezifikation 2.0 und lassen sich bis auf vier Ebenen stapeln. Mit höheren Taktfrequenzen will man die Geschwindigkeit zukünftig noch weiter erhöhen und auch Schnittstellen wie PCIe und USB 3.0 ausreizen. Zur Verfügbarkeit der neuen Chips wurden allerdings noch keine Angaben gemacht.
0
0
5
Bild zur News "Equinux liefert iSale 5 aus"Equinux hat nun mit der Auslieferung seiner Ebay-Versteigerungssoftware iSale in Version 5 begonnen. iSale 5 vereinfacht dabei mit 222 Vorlagen das Einstellen von Auktion bei Ebay. Mit der neuen Version lassen sich nun zudem Produktbeschreibungen aus einer FileMaker-Datenbank, Delicious Library, Google, Amazon oder der ISBN-Datenbank importieren. Weiterhin können laufende Auktionen auch in ein Facebook-Profil integriert sowie abgeschlossene Auktionen in verschiedene Bibliotheken archiviert werden. Darüber hinaus wurde die Unterstützung von Mac OS X 10.5 Leopard mit Integration in iCal und Quick Look ausgebaut. iSale 5 benötigt daher auch mindestens Mac OS X 10.5 und kostet 39,95 Euro. Eine Lizenz für fünf Macs in einem Haushalt ist bereits für 49,95 Euro zu haben.
0
0
15
Bild zur News "Auspack-Video des MacBook Air"Nachdem gestern bereits Fotos von MacBook-Air-Besitzern im Internet erschienen, ist nun auch ein erstes Video von einer MacBooka-Air-"Auspackzeremonie" erschienen. Zwar ist das Video ohne Ton, vermittelt aber gut den ersten Eindruck, den man als Käufer nach dem ersten Auspacken vom MacBook Air erhält. So fällt die Verpackung trotz der geringen Größe des MacBook Air relativ groß aus, was ein Beweis dafür ist, dass das mitgelieferte Zubehör mittlerweile mehr Volumen einnimmt, als das Gerät an sich.
0
0
47

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update28,4%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden40,2%
  • Tendenziell zufrieden13,8%
  • Bin mir noch unschlüssig8,2%
  • Tendenziell unzufrieden4,7%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,4%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks3,3%
885 Stimmen20.10.14 - 26.10.14
0