iTunes Radio ist Geschichte

Wie bereits am Monatsanfang angekündigt, hat Apple heute die werbefinanzierten Radiosender abgeschaltet und den Dienst in das kostenpflichtigen Musikstreaming-Angebot Apple Music verlagert. Damit ist „iTunes Radio“ offiziell beendet, bevor überhaupt der Weg über den Atlantik bis zu uns genommen werden konnte. iTunes Radio war bis zuletzt nur in den USA und Australien verfügbar.

Wer ab heute auf die kostenfreien, automatisch generierten Radiosender zugreifen möchte, landet sofort bei Apple Music. Hat der Nutzer kein Abonnement des Musikstreamingdienstes, sieht er nur ein Popup-Fenster mit der Aufforderung „Komm auf unsere Wellenlänge“. Dieses soll zum Abschluss eines Apple-Music-Abonnements verlocken, das für 9,99 Euro im Monat oder im Familien-Abo für 14,99 Euro monatlich zu haben ist.


Über iTunes Match hatten Nutzer seit 2013 Zugriff auf Radiosender mit Werbeunterbrechungen, die bei Bedarf manuell bearbeitet werden konnten. Wegen des Starts von Apple Music im vergangenen Sommer war es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Dienst iTunes Radio abgestellt werden würde. Der Schritt kommt nun im Rahmen eines generellen Zurückfahrens von Apples iAd-Netzwerk.

Kommentare

Legoman
Legoman29.01.16 15:08
Es gibt ja zum Glück immer noch zigtausende kostenlose Radiostreamingangebote.
Kirschholz
Kirschholz29.01.16 15:46
Und die sind bei mir - unter OSX 10.6.8 - auch alle noch da!
tranquillity30.01.16 00:39
Unter 10.11.3 natürlich auch ...

Beats 1, iTunes Radio, Radio Streams
dreimal Radio, jetzt nur noch zweimal, ist schon verwirrend.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen