iPhone SE angeblich mit 16 und 64 GB verfügbar

Bei jeder neuen iPhone-Generation wiederholt sich die Diskussion, ob Apple nicht endlich von 16 auf 32 GB Standardkapazität umsteigen sollte. Angesichts immer weiter fallender Speicherpreise sei es für Apple wahrlich zu verschmerzen, sich beim günstigsten Gerät etwas spendabler zu zeigen - so ein häufig in Foren zu hörendes Argument. Auf dem chinesischen Dienst Weibo kursiert momentan ein Foto, wie es so oft vor dem Verkaufsstart eines neuen iPhone-Modells der Fall ist: Die Spezifikationen auf der Rückseite der Verpackung.


Auf dem Foto ist sowohl die Bezeichnung "iPhone SE" als auch die Kapazitätsangabe "16 GB" zu sehen. Sofern die Aufnahme echt ist, bliebe Apple also den seit Jahren gewählten 16 GB für die Basisversion treu und würde nicht mindestens 32 GB anbieten. 9to5Mac hatte kürzlich berichtet, dass es auch eine Version mit 64 GB Speicherkapazität geben soll - allerdings keine 32-GB-Option mehr.

Noch ein weiteres Detail geht aus der Auflistung hervor: Wie erwartet ist das iPhone SE demnach mit einem NFC-Chip ausgestattet. Da Apple für die Nutzung des mobilen Bezahlsystems Apple Pay auf NFC setzt, galt ein solcher Chip ohnehin als sicher. Die sonstigen technischen Angaben bleiben unspektakulär - die Packung beinhaltet Kopfhörer, ein Lightning-auf-USB-Kabel, außerdem beherrscht das Gerät die üblichen Mobilfunkstandards.

Kommentare

iGod
iGod17.03.16 16:16
Warum keine 256GB? Ich wollte doch auf dem 4" Display massenhaft Bilder bearbeiten und rumzeigen.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
teorema67
teorema6717.03.16 16:34
Mit microSD? Anderenfalls komplett anachronistisch
Über Planet Express gesendet.
mr_jo17.03.16 18:05
Wie sieht es mit dem Kopfhörer-Anschluss aus? Liegt ein normaler Kopfhörer bei?
Frost17.03.16 18:08
mr_jo
Wie sieht es mit dem Kopfhörer-Anschluss aus? Liegt ein normaler Kopfhörer bei?
Davon wuerde ich mal ausgehen.
Auf dem Foto oben steht EarPods auf der Verpackung.
Haette Apple da ein neues System mit einem anderen Anschluss,
haetten sie bestimmt auch den dazu passenden neuen Kopfhoerern
einen anderen Namen gegeben.
PythagorasTraining
PythagorasTraining17.03.16 19:07
Habe noch ein 5s.
Bin mir aber noch nicht schlüssig, ob das SE wirklich für mich in Frage kommt.
Hätte schon gerne 128GB und 3D-Touch ...

Aber größer als 4" auf keinen Fall
vadderabraham17.03.16 22:41
Brauchen sie mir gar nicht mit kommen. Wenn die Scheiße wieder bei 16GB beginnt, dann bin ich adhoc raus aus der Nummer und mein 5S wird weiterhin genutzt. Apple, so nicht! 16GB in 2016 ist der größte Witz den ich seit Jahren ertragen muss,
Eventus
Eventus18.03.16 00:17
vadderabraham
16GB in 2016 ist der größte Witz den ich seit Jahren ertragen muss,
Ist ja nicht so, als gäbe es keine Ausführungen mit mehr Speicher.
Live long and prosper! 🖖
Engwar18.03.16 00:25
vadderabraham
Brauchen sie mir gar nicht mit kommen. Wenn die Scheiße wieder bei 16GB beginnt, dann bin ich adhoc raus aus der Nummer und mein 5S wird weiterhin genutzt. Apple, so nicht! 16GB in 2016 ist der größte Witz den ich seit Jahren ertragen muss,

Warum holst` Dir keins mit 64 GB und sagst "Apple, so geht`s!" ?
mr.-antimagnetic18.03.16 02:06
Eventus
vadderabraham
16GB in 2016 ist der größte Witz den ich seit Jahren ertragen muss,
Ist ja nicht so, als gäbe es keine Ausführungen mit mehr Speicher.
Darum geht es nicht , Fakt ist doch das Apple damit noch mehr aus dem Käufer rausquetscht . Anstatt die 16 GB Modelle zu einem vernünftigen Preis anzubieten machen sie das Ding schön teuer und die anderen Varianten einfach noch teurer . Das ist dreist , zumal die 32 GB ja wohl weiter ersatzlos wegfallen . Also exakt die Speichergrösse die wohl für viele User passend ist und zeitgemäß wäre .
Design-r
Design-r18.03.16 07:36
Die Diskussion ist jedes Jahr müssig.

Kleine Analogie, ein Ingenieur verkauft auch keine Würstchen. Das soll nicht despektierlich klingen, aber das wäre Ressourcenverschwendung.

Etwa so könnte es sich bei den Phones auch verhalten, es gibt viele Leute die das Smartphone Gewerblich nutzen und somit auch mit 16GB super klar kommen. Also wiso mehr Speicher wenn dieser dann nicht genutzt wird. Eben Ressourcenverschwendung.

So nun weiter im Text...😋
akzeptiere oder ändere
thedreadroberts
thedreadroberts18.03.16 09:07
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Käufer eines iPhones auf Dauer mit 16 GB klar kommt, liegt bei 0%.
Eventus
Eventus18.03.16 09:36
thedreadroberts
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Käufer eines iPhones auf Dauer mit 16 GB klar kommt, liegt bei 0%.
Wieso? Die Cloud ist die Lösung. Ich hab nebst iCloud für fast alles auch noch gut 650 GB an Videos jederzeit auf allen Geräten verfügbar über IDrive. Und für Filme und Serien gibts Streaming.

Ein grosser Gerätespeicher ist nur wichtig, wenn man sehr viele HD-Videos aufnimmt und nicht regelmässig uploaden kann.

Wichtig ist, dass Netzanbieter leistungsfähiges und preiswertes Internet anbieten; nicht so wichtig ist, wie viel einzelne unserer Geräte speichern können.
Live long and prosper! 🖖
Eventus
Eventus18.03.16 09:42
mr.-antimagnetic
Eventus
Ist ja nicht so, als gäbe es keine Ausführungen mit mehr Speicher.
Darum geht es nicht , Fakt ist doch das Apple damit noch mehr aus dem Käufer rausquetscht.
Fakt ist, dass man die Wahl hat, nicht zu zahlen für unbenötigten Speicher oder mehr Speicher zu kaufen, wenn man ihn braucht. Und wenn man ihn braucht, ist er einem die zwei Euro monatlich wohl wert. (Wenn man ein iPhone zwei Jahre nutzt und den üblichen Aufpreis für mehr Speicher aufteilt, sieht man, dass man sich nicht aufzuregen braucht.)
Live long and prosper! 🖖
iMäck
iMäck18.03.16 10:03
Eventus

Aber du willst doch nicht wirklich Apples betriebswirtschaftliche Entscheidung anzweifeln keine 32 GB zum Preis von 16GB anzubieten,
Da hierdurch 64 GB Verkäufe in den Keller gehen würden.

Das ist die einfache Wahrheit 😎

Apple ist den Aktionären verpflichtet
Und nicht den Bedürfnissen der User 🙈
Eventus
Eventus18.03.16 10:20
iMäck
Wenn die Staffelung 32/64/128 wäre, müssten fast auch die Preistufen ungleich werden, denn warum sollte jemand für 64 statt 32 gleich viel Aufpreis zahlen wie für 128 statt 64, wo er 64 statt 32 GB mehr Speicher bekommt.

Mit 16/64/128 bleibt die Abgrenzung klarer und die Preisstaffelung sinnvoller. Zudem ist man eher motiviert, 64 GB zu nehmen. Somit stimmt natürlich auch dein Argument, aber es ist doch normal, dass ein Hersteller seine Produkte so positioniert, wie es ihm am besten nutzt.
Live long and prosper! 🖖
DeepVolt
DeepVolt18.03.16 10:39
Fair (dem Kunden gegenüber) und zeitgemäß wären wohl 32/128.

Ca. 75% kommen mit der ersten Option klar und der Rest bekommt für einen Hunni richtig viel Speicher. Ob das wirtschaftlicher Selbstmord wäre weiß nur Apple.

Egal, das SE löst mit Sicherheit mein 16GB 4S ab, es wird auch die größere Version, 32GB hätten mir aber gereicht.
Eventus
Eventus18.03.16 11:04
DeepVolt
Fair (dem Kunden gegenüber) und zeitgemäß wären wohl 32/128.
Einverstanden. Also wie beim iPad Pro, jedoch bitte auch bei 32 GB eine Cellular-Option.
Live long and prosper! 🖖
tranquillity18.03.16 11:38
Dass mit 16GB keiner klar kommt stimmt einfach nicht. Es gibt schon einige, die haben nur sehr wenige Apps drauf, vielleicht Whatsapp und noch 2-3 Kleinigkeiten, hören keine oder nur wenig Musik. Kenne jedenfalls so Leute. Da reichen 16 GB. Allerdings: Das iPhone sollte dann auch entsprechend günstig sein!
john
john18.03.16 13:03
tranquillity
Dass mit 16GB keiner klar kommt stimmt einfach nicht. Es gibt schon einige, die haben nur sehr wenige Apps drauf, vielleicht Whatsapp und noch 2-3 Kleinigkeiten, hören keine oder nur wenig Musik. Kenne jedenfalls so Leute. Da reichen 16 GB. Allerdings: Das iPhone sollte dann auch entsprechend günstig sein!
also leute, die ihr smartphone nicht so wirklich nutzen? wozu kaufen die sich dann ein smartphone? vor allem auch noch das mit abstand teuerste am markt?
ein 0815 smartphone oder vielleicht sogar ein normales handy für den bruchteil des preises tuts dann doch auch.
Die Diskussion ist jedes Jahr müssig.

Kleine Analogie, ein Ingenieur verkauft auch keine Würstchen. Das soll nicht despektierlich klingen, aber das wäre Ressourcenverschwendung.

Etwa so könnte es sich bei den Phones auch verhalten, es gibt viele Leute die das Smartphone Gewerblich nutzen und somit auch mit 16GB super klar kommen. Also wiso mehr Speicher wenn dieser dann nicht genutzt wird. Eben Ressourcenverschwendung.

So nun weiter im Text...😋
"ressourcenverschwendung" .. soso... mit dem wort kann man sich das verhältnis aus einkaufspreisen im cent-bereich für speicher und gewinnmargen im hohen dreistelligen euro-bereich pro gerät auch schönreden. als wenn es apple kratzen würde für ein paar cents da mehr speicher reinzudrücken. aber warum, wenn man die kunden dafür mit einem extra hunni nochmal zur kasse bitten kann. klappt ja offenbar seit jahren immenoch.

aktionär? wie man als reiner konsumierender kunde dazu kommt das auch noch zu verteidigen, ist mir ansonsten recht schleierhaft.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
Eventus
Eventus18.03.16 13:41
john
tranquillity
Dass mit 16GB keiner klar kommt stimmt einfach nicht. Es gibt schon einige, die haben nur sehr wenige Apps drauf, vielleicht Whatsapp und noch 2-3 Kleinigkeiten, hören keine oder nur wenig Musik. Kenne jedenfalls so Leute. Da reichen 16 GB. Allerdings: Das iPhone sollte dann auch entsprechend günstig sein!
also leute, die ihr smartphone nicht so wirklich nutzen? wozu kaufen die sich dann ein smartphone? vor allem auch noch das mit abstand teuerste am markt?
Soll doch jeder selber entscheiden, welche Nutzung ihm wichtig ist und ob er dafür ein iPhone braucht/will! Man muss doch nicht ständig japantouristenmässig Videos aufnehmen und abertausende von Liedern offline haben, um ein iPhone haben zu wollen!

Es fallen mir spontan dutzende von Gründen ein, die für ein iPhone sprächen, selbst wenns nur 8 GB hätte. 16 GB sind für viele genug. Aber wie DeepVolt richtig sagte, 32 und 128 GB wäre die fairste und sinnvollste Aufteilung.
Live long and prosper! 🖖
thedreadroberts
thedreadroberts18.03.16 14:54
@Eventus
Es gibt Apps mit großem Speicherbedarf, es gibt Musikfiles, die man ggf. direkt auf das iPhone ziehen möchte (nicht jeder arbeitet mit Musikdiensten) und es sind jede Menge Daten denkbar, die man immer verfügbar haben will, ohne über eine volumenbegrenzte Pseudo-Flatrate ggf. auch noch eingebremst auf eine je nach Größe auch noch kostenpflichtige Cloudlösung zurückgreifen zu müssen. Kommt dann noch ein iOS-Update dazu geraten die iPhones mit 16 GB Speicher an ihre Grenzen. 16 GB sind nicht mehr zeitgemäß, der Preisaufschlag zwischen den Speichermengen über jedes verständliche Maß hinaus einfach Wucher.

Es gibt einfach keinen sinnvollen, eigeninitiativen Grund sich mit Hilfskrücken um Speichergrenzen herum zu manövrieren. Dass man das kann und mit Disziplin und Innovationsfreudigkeit auch auf Dauer hinkriegt, bedeutet doch nicht, dass es tatsächlich praktikabel ist.
Eventus
Eventus18.03.16 15:22
thedreadroberts
Klar gibts auch unzählige Gründe, weshalb 16 GB knapp sein können. Ich denke auch, dass man erst mit 32 GB als Normalanwender entspannt sein kann und für Speicher-Intensivnutzer (Videoaufnahmen, Game-Apps usw.) 128 GB sinnvoll sind. Nur würde ich nicht 16 GB als sooo unbrauchbar bezeichnen. Und vor allem: Wenns auch eine 64 GB Version gibt, ergeben 16 GB mehr Sinn als 32 GB (bei hunderter Aufpreisschritten).
Live long and prosper! 🖖

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen