Freitag, 13. September 2013

Wie Apple in einer Rundmail zum iPhone 5c erklärt hat, wird die Bestellung des Highend-Modells iPhone 5s ab dem 20. September um 1:01 Uhr möglich sein. Allerdings in diesem Fall nur online. Ein direkter Kauf im Ladengeschäft ist dagegen erst ab 8 Uhr möglich. Ähnlich wird es auch bei den Mobilfunkanbietern verlaufen (Telekom: , Vodafone: , O2: ). Für Apple ist es nach fünf Jahren das zweite Mal, dass ein iPhone nicht vorbestellt werden kann. Diese besondere Situation hat mittlerweile zu Spekulationen über eine geringe Verfügbarkeit geführt. Gerüchten zufolge soll die Produktion des Touch-ID-Sensors immer noch problematisch sein. Marktforscher rechnen daher für diesen Monat damit, dass Apple beim iPhone 5c höhere Absatzzahlen als beim iPhone 5s erreichen wird. Allerdings wird Apple voraussichtlich im kommenden Quartal, dem Weihnachtsgeschäft, die Absatzzahlen beim iPhone 5s deutlich steigern können, sodass die zu erwartende hohe Nachfrage zumindest größtenteils von Apple bedient werden kann.
0
0
86

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,6%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
820 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
11441