iPad Pro 9,7" soll auf das iPad Air 2 folgen

Mitte März wird Apple wahrscheinlich ein neues Modell des iPad mit 9,7"-Display vorstellen. In der Gerüchteküche kursiert derzeit der 15. März als Datum des nächsten Apple-Events. Einem neuen Bericht zufolge erscheint dann aber nicht wie von vielen Seiten erwartet das iPad Air 3 als Nachfolger des iPad Air 2, stattdessen vergibt Apple eine neue Bezeichnung. Das kommende iPad 9,7" soll demnach ebenfalls die Bezeichnung "iPad Pro" tragen. Apple habe die Entscheidung getroffen, die neuen iPads unter einer gemeinsamen Typenbezeichnung zu führen, sodass es ab März das iPad Pro mit zwei verschiedenen Displaygrößen gibt.


Leistung des iPad Pro 12,9"
Bei der Ausstattung und den technischen Spezifikationen des iPad Pro 9,7" orientiere sich Apple weitgehend an den Leistungsdaten des großen Bruders mit 12,9"-Display. Dem Bericht zufolge kommt ein A9X-Prozessor zum Einsatz, an Arbeitsspeicher sollen 4 GB verbaut sein. Beim Display setze Apple auf die mit dem iPad Pro 12,9" eingesetzte Technologie, die auch zur Verwendung des Apple Stylus erforderlich ist. Bislang ließ sich der Eingabestift nur mit dem iPad Pro 12,9" verwenden, das iPad Pro 9,7" wird das zweite unterstützte Gerät.

Neues Smart Keyboard, vier Lautsprecher
Apple bereitet außerdem eine kleinere Version des Smart Keyboards vor, das an die Größe des Tablets angepasst ist. Dies ist auch erforderlich, da das Smart Keyboard des iPad Pro 12,9" an allen Seiten überstehen würde. Als weiteres Hardware-Feature setzt Apple auf vier statt zwei Lautsprecher, um in jeder Display-Orientierung bestmöglichen Sound zu bieten. Bei den Displayfarben setze Apple auf die Optionen Silber, Gold, Space Gray, an Speicherkapazität sollen angeblich die Stufen des iPad Pro 12,9" geboten werden. Sofern diese Aussage korrekt ist, würde dies mit dem Wegfall der 16-GB-Option einhergehen.

Auslieferung, Preis
Apple plant, mit der Auslieferung des neuen iPad Pro 9,7" am 18. März zu beginnen, so der Bericht. Keine konkreten Aussagen gibt es zur Preisgestaltung. Der Bericht erwähnt lediglich, dass Apple das iPad Pro 9,7" näher am iPad Air als am aktuellen iPad Pro 12,9" orientiert. iPad mini 2 und das iPad Air der ersten Generationen sollen eingestellt werden und sind ab Mitte März nicht mehr verfügbar.

Kommentare

valcoholic
valcoholic26.02.16 08:51
Das Wäre ein mehr als nur seltsamer Zug. Kann mir nicht vorstellen, dass Apple sowas ernsthaft in Erwägung zieht. Bzw kann ichs mir schon vorstellen, weil die mittlerweile zunehmend anders ticken. Aber die Richtung fände ich mehr als bedenklich.
Siganomas
Siganomas26.02.16 09:09
Ich bin auf die Namensgebung gespannt...

Irre ich mich oder war das bei Apple früher einfacher?
Bei den MacBook (Air)/(Pro) blicke ich so langsam auch nicht mehr durch das jetzt das aktuellste was das schnellste usw. ist. Wenn die jetzt noch bei den iPads mit Mini, Air und Pro / Pro Mini kommen wird das ja genau so wirr. (Wobei Pro Mini nicht Mini ist sondern so groß wie ein Air)
Ich wahß net, ich hab heit schon de ganze Daag so en vasteckte Dorscht
iBär
iBär26.02.16 09:19
Schade, ich hatte ja auf 3D Touch gehofft

Aber wenn die nun aus dem iPad ein Pro machen, dann machen die auch den Preis auf Pro. 599€ ist dann mimimum denk ich.
sandma26.02.16 09:20
Naja... find ich jetzt nicht soooo verwirrend... Allerdings gab es ja schon immer mal so Ausreißer wie "Das neue Ipad"

Macbook 12"
Macbook Air 11
Macbook Air 13
Macbook Pro 13
Macbook Pro 15

Ipad mini
Ipad Air
Ipad Pro 9,7
Ipad Pro 12,9
sonorman
sonorman26.02.16 09:21
valcoholic

Wieso seltsamer Zug?
Es ist doch nur logisch, dass der Nachfolger des Air technisch aufgerüstet und damit näher am iPad Pro sein würde. Also warum nicht gleich die Nomenklatur ändern? Ob es nun Air 3 oder Pro heißt, ist ja letztendlich egal.
coffee
coffee26.02.16 09:24
Pad Pro 9,7"

... eine dämliche Bezeichnung ...
An Apple a day keeps Windows away
Esprit26.02.16 09:46
Damit werden die "Air" Produkte wohl generell Geschichte sein. Also in Zukunft wohl nur mehr iPad (mini?) und iPad Pro, aber in verschiedenen Größen - offenbar wie beim MacBook und MacBook Pro. Da das MacBook Air ja auch immer noch kein Retina Display hat, wird das nun wohl auch einfach auslaufen.

Ev. wird beim iPad mini auch das "mini" wegfallen und es dieses auch in verschiedenen Größen geben? Für die Pro Serie dann ev. den AX Prozessor, Stift und 4 Lautsprecher, als Abgrenzung.
timp26.02.16 09:50
Esprit
Damit werden die "Air" Produkte wohl generell Geschichte sein. Also in Zukunft wohl nur mehr iPad (mini?) und iPad Pro, aber in verschiedenen Größen - offenbar wie beim MacBook und MacBook Pro. Da das MacBook Air ja auch immer noch kein Retina Display hat, wird das nun wohl auch einfach auslaufen.

Ev. wird beim iPad mini das "mini" auch wegfallen, und es das auch in verschiedenen Größen geben...?
Mini und Pro, find ich konsequent. Und für mich persönlich wäre ein 9,7" mit Pencil-Unterstützung perfekt.
Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.
valcoholic
valcoholic26.02.16 10:13
sonorman
valcoholic

Wieso seltsamer Zug?
Es ist doch nur logisch, dass der Nachfolger des Air technisch aufgerüstet und damit näher am iPad Pro sein würde. Also warum nicht gleich die Nomenklatur ändern? Ob es nun Air 3 oder Pro heißt, ist ja letztendlich egal.

Ah. Hatte meinen Kaffee noch nicht getrunken. Dachte, das Pro 9,7" soll kommen, wenn das nächste Air rauskommt (oder so)
Sorry, bin schon ruhig

Bzw dass die Geräte dann ernsthaft Pro 9,7" und Pro 12,9" heissen werden glaubt doch eh keiner im Ernst. Vielleicht einfach Pro + Pro Plus oder so.
coffee
coffee26.02.16 10:46
valcoholic

Nein, das glaube ich auch nicht. Wie wäre es mit "iPad Pro -" = "iPad Pro minus" für das neue iPad Pro 9,7"?
An Apple a day keeps Windows away
caMpi
caMpi26.02.16 10:46
Die sollten einfach die Nummerierung der Rechner annehmen, und nicht mit Zahlen um sich werfen:

iPad 12,9" Late 2015
iPad 9,7" Early 2016
iPad 7,9" Early 2016

fertig.

Vielleicht haben sie gemerkt, dass "Air" ein ziemlich doofes Suffix für das iPad war.

Vielleicht wird es aber auch eine Serie iPad und eine Serie iPad Pro geben. Die Pros bieten die Unterstützung des Apple Pencil.
Dante Anita26.02.16 10:55
caMpi
Die sollten einfach die Nummerierung der Rechner annehmen, und nicht mit Zahlen um sich werfen:

iPad 12,9" Late 2015
iPad 9,7" Early 2016
iPad 7,9" Early 2016

fertig.

Vielleicht haben sie gemerkt, dass "Air" ein ziemlich doofes Suffix für das iPad war.

Naja, dann kennt sich erst recht niemand mehr aus. Und auch marketingtechnisch wäre eine solche Bezeichnung schlecht. Wer kauft schon gerne ein "Late 2015" Modell.
sonorman
sonorman26.02.16 11:00
Wir sollten froh sein, dass iPads nicht wie Fernseher heißen!
Hier die 2016er Modellgeneration von Sony:

KD65XD9305BAEP
KD55XD9305BAEP
KD75XD8505BAEP
KD65XD8505BAEP
KD55XD8505BAEP
KDL48WD655BAEP
KDL40WD655BAEP
KDL32WD605BAEP
KDL40RD455BAEP
KDL32RD435BAEP

Alles klar?
Eventus
Eventus26.02.16 12:05
Bei mir steht der Kauf eines iPad mini 4 an. Aber ich warte den Event ab. Spekulation: Falls es nebst eines 9,7" iPad Pro weiterhin das aktuelle iPad Air gibt, wird dieses wohl günstiger werden – und dann könnte auch das iPad mini etwas günstiger werden (um die Preisabstände sinnvoll zu halten).
Live long and prosper! 🖖
iGod
iGod26.02.16 12:18
Heißt für mich vor allem dass das iPad 9,7" entweder im Oktober direkt wieder mit dem großen iPad Pro aktualisiert wird oder Apple die iPads wieder im Frühjahr aktualisiert.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
Eventus
Eventus26.02.16 12:41
iGod
Oder Apple geht bei iPads zu unregelmässigen Updates über (wie bei Macs).
Live long and prosper! 🖖
StefanE
StefanE26.02.16 12:44
Eventus

dann würde ja auch die Namensgebung mit "Late 20..." usw. passen.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
iGod
iGod26.02.16 12:56
Eventus
iGod
Oder Apple geht bei iPads zu unregelmässigen Updates über (wie bei Macs).

Ich denke nicht, dass sie sich das erlauben können.
Natürlich könnte es auch sein, dass Apple das 12,9" iPad Pro jetzt bis nächstes Jahr März nicht aktualisiert und die iPads dann allesamt wieder im Frühjahr aktualisiert werden, da es im Herbst ziemlich voll ist mit Apple Produkten und die Kunden nicht alles auf einmal kaufen können/wollen.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
Eventus
Eventus26.02.16 13:16
iGod
Wieso nicht? Anders als Handys, die oft wegen der Abos im festen Rhythmus gewechselt werden, scheinen sich Kunden bei iPads nicht durch eine neue Generationsnummer zum Kauf zu bewegen. Nicht regelmässige, dafür wesentliche Updates, scheinen mir sinnvoller zu sein.
Live long and prosper! 🖖
Dante Anita26.02.16 15:57
sonorman
Wir sollten froh sein, dass iPads nicht wie Fernseher heißen!
Hier die 2016er Modellgeneration von Sony:

KD65XD9305BAEP
KD55XD9305BAEP
KD75XD8505BAEP
KD65XD8505BAEP
KD55XD8505BAEP
KDL48WD655BAEP
KDL40WD655BAEP
KDL32WD605BAEP
KDL40RD455BAEP
KDL32RD435BAEP

Alles klar?

Da hast du allerdings Recht.
Wollte mal Fernseher vergleichen, habs dann aber aufgegeben. Und bei Onlinehändlern gibt dann noch Modelle im Angebot, die nochmal andere Bezeichnungen haben...
Stefab
Stefab26.02.16 18:29
Klingt interessant, das kleinste 9,7" (dann also 32GB) mit Pencil könnte dann erstmals interessant werden.
Das aktuelle Pro ist mir zu teuer & groß. Ohne Pencil aber uninteressant.
barabas26.02.16 19:28
Tja, so einige waren ja beim Erscheinen des iPad Pro der Auffassung, das die Bezeichnung "Pro" wohl aus der Grösse des Displays resultiert, - da hat Apple, insofern sich die Bezeichnung beim "Standartmodell" nun wirklich so bestätigen sollte, wohl eine andere Meinung
ocrho28.02.16 00:14
Also beim iPad ist Wechsel der Modellbezeichnung auf Jahreszahlen schon längst fällig, weil die Top-Features es iPhone immer um 1 bis 2 Jahre später auf das iPad portiert werden. Mit Jahreszahlen als Modelbezeichnung fällt das weniger auf. Ebenso gab es auch Jahre, wo zwei iPad-Versionen herauskamen und man dann vom "Das neue iPad" sprach...

Ich persönlich hoffe auf ein 256 GB-Modell.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen